2161

Der Ehe Mann, der mit dem Scherbenhaufen tanzt

EngelohneFlügel

EngelohneFlügel.


887
2
2204
Zitat von Seagull:
Du machst das schon. Du klingst sehr relaxed. Ich würde (werde) verzweifeln..


Dazu muß ich noch was anmerken. Danke dir erstmal. Aber relaxed, ich habe meine Gefühle unter Kontrolle. So würde ich sagen. Es geht in solchen Situationen schon noch stark in mir drunter und drüber. Aber
wie @Benita auch schon mal sagte, mit ruhiger Sachlichkeit kommst du bei Personen wie meiner NF eher an dein Ziel. Sie ist jemand der den offenen Konflikt sucht, darin ist sie stark. Was sie aber zur Verzweiflung bringt ist wenn jemand ihr ganz ruhig Kontra bietet. Weil sie das einfach nicht kann. Und das nervt sie. Und nur so bekomme ich auch mal etwas an sie hin....nämlich eine andere Meinung. Wenn man ihr offen die Meinung sagt, könnte ich auch mit der Wand reden. Es bringt nichts. Sie ist schlauer als wir alle so ihr Standpunkt. Aber wenn ich ihr auf meine Art was sage, dann kommt erstaunlich viel bei ihr davon an. Weil es sie dann beschäftigt was ich sagte. Es kam auch in unsere Ehe schon vor, das ich so ihre Mauern bezwingen konnte. Meist wurde dann zwar aus meiner "Eingebung" eine Idee von ihr, aber was solls. Ergebniss ist das gleiche und auf Copyright verzichte ich.

08.03.2020 00:53 • x 4 #1036


Kepler


Ich denke deine Ex Frau versteht langsam wie schwierig is es ist, sich endlich selbst zu verwirklichen und dabei auch Mama zu bleiben. Und das macht ihr jetzt zu schaffen und macht ihr Sorge. Das ist gut so, sie macht sich wieder Gedanken wie es da weitergehen soll.

Bleib entspannt und vergiss nicht, es ist alles sehr sehr frisch. In einem Jahr habt ihr Routine, die Kinder sowieso und alles wird sich beruhigen.

Meine ex und ich frühstücken inzwischen zusammen mit den Kids, wenn ich die Kids fürs WE abhole. Ich bring was vom Bäcker mit sie macht Kaffee, wir sprechen die Hausaufgaben durch und umarmen uns zu Abschied. Die Kids sind Ultra-entspannt so.

Hilf deiner Frau jetzt dabei als Mutter in der Trennung anzukommen. Als Frau ist sie es ja schon. Und dann seid zusammen Eltern, unterstützt euch dabei. Du hast die Trennung so super durchgezogen, dass ihr jetzt zusammen echt tolle Eltern werden könnt. Nutz die Chance und hilf ihr jetzt als Mama. Sie wird es zu schätzen wissen.

08.03.2020 07:21 • x 6 #1037



Hallo EngelohneFlügel,

Der Ehe Mann, der mit dem Scherbenhaufen tanzt

x 3#3


EngelohneFlügel

EngelohneFlügel.


887
2
2204
Vielen Dank,
ja so ist auch mein Ziel. Mir liegt es fern da jetzt irgendwie was durchdrücken zu wollen. Ich gebe ihr die Zeit, den Raum. Streitereien bringen da nichts.
Bin Diplomat, kein Soldat

Danke nochmal....

08.03.2020 09:25 • x 5 #1038


Sonne100


803
1119
EngelohneFlügel, ich denke schon, daß deine Frau ein kleines Problem hat. Sicher wird sie öfter darauf angesprochen, wer in ihrer Abwesenheit die Kinder betreut. Da kommst du bestimmt gut weg und vermutlich gefällt ihr das nicht. Nun mal so ein Gedanke.

08.03.2020 17:57 • x 1 #1039


sternenglanz

sternenglanz


354
439
Wenn du bei dir bleibst und mit Ruhe die Beobachterrolle behälst wird es sich einspielen. Ich finde es bemerkenswert, dass du nicht in die Opferrolle gekippt bist.

08.03.2020 18:45 • x 1 #1040


Benita

Benita


1462
1
2366
Zitat von EngelohneFlügel:
@Benita auch schon mal sagte, mit ruhiger Sachlichkeit kommst du bei Personen wie meiner NF eher an dein Ziel.
Sie ist jemand der den offenen Konflikt sucht, darin ist sie stark.
Was sie aber zur Verzweiflung bringt ist wenn jemand ihr ganz ruhig Kontra bietet.

Ja, ich bin auch dafür die Sachen diplomatisch anzugehen und kenne das ja auch vom Ex, daß er das genau wie deine Holde nicht vertragen konnte. Er wußte dann nicht wohin mit seinem Frust weil ich ihm so keine Angrifffläche geboten hatte. Allerdings habe ich ihn auch 1-2 wieder auf den Boden der Tatsachen gebracht, sofern er übers Ziel hinausgeschossen war, mein Eindruck war, es wurde ihm dann selbst bewusst wie kindisch er sich da verhalten hat, das hat ne Weile vorgehalten und ihm geholfen nicht mehr so auszuticken, weil es ihm selbst schon peinlich vorkam.

08.03.2020 18:56 • x 2 #1041


EngelohneFlügel

EngelohneFlügel.


887
2
2204
Sah ich heute ja wieder....guten Abend zusammen.
Habe gerade die Kinder nach Hause gebracht, alles ohne Problem bei den zwei und Mama war lammfromm. Als wenn gestern nix gewesen wäre. Ich glaube das wichtigste was man daraus entnehmen kann ist über den Dingen zu stehen, bei Attacken auf Durchzug schalten und das nicht persönlich nehmen und versuchen wenn vorhanden die paar essentiellen Informationen die in dem Gesamtpaket auf einen einprasseln heraus zu filtern.

Vielen Dank und schönen Sonntag Abend noch.

08.03.2020 19:18 • x 6 #1042


Familiendaddy

Familiendaddy


198
1
481
Du machst das super! Bist eine ganz starke Persönlichkeit und ich werd versuchen, mir ne dicke Scheibe von dir abzuschneiden.
Gehst wahnsinnig bewusst und rational mit allem um - trotz der emotionalen Komponente!
Meinen Respekt hast du!

08.03.2020 20:39 • x 1 #1043


EngelohneFlügel

EngelohneFlügel.


887
2
2204
Guten Morgen,
gestern war wieder ein "Grübeltag". Es begann damit das ich wie immer mich gegen kurz nach 19 Uhr auf den Weg ins Haus machte, da NF Sporteln geht und ich noch im Homeoffice zu tun hatte. Als ich eintraf war alles ruhig. Dann hörte ich sie nach mir von oben Rufen. Bin hoch, sie lag auf dem Bett ins Handy starrend und begrüßte mich sogar recht freundlich. Sie erzählte mir das die Kinder noch wach sind, im Bad sind aber bettfertig. Mein Kleiner kränkelt die Tage schon rum und aufgrund eines Verdachtsfalls von Corona in der Schule der Großen hat diese nun frei bis ein Ergebniss da ist. Sie meinte dann zeitlich ist das zu Bett gehen somit stressfrei und die Kinder würden sich sicher freuen wenn ich das heute mache. Also ab ins Bad, Überraschung geglückt, alles gut.
Und was durften die Kinder? Na? Richtig....Abendprogramm guggen (ja bei uns gibt es einen TV im Bad, war damals Wunsch von NF).
Ok. Der Rest lief normal, Kinder schliefen, ich war fertig mit meiner Arbeit, NF kam nach Hause und verabschiedete sich sogar recht freundlich und ich bin nach Hause.
Kaum dort eingetroffen kam noch eine kurze Nachricht von ihr, sie wollte wissen wie man den automatischen Rollladen verstellt, also die Zeiten. Habe ich zwar schon ein paar mal erklärt und ihr auch eine schriftliche Bildanleitung gegeben, aber gut.

Und genau das brachte nun ganz langsam meinen Kopf zum arbeiten. Denn mir fiel was auf, was schon Jahre so geht und seit der Trennung sehr verstärkt. Ich weiß jetzt nicht ob das für diese Geschichte von belangen ist, aber es würde meines Erachtens diverse Kleinkonflikte erklären. Und so manche Erklärung geben für Handlungen die zu dem ganzen Mist eventuell mit geführt haben.
Warum das nun wichtig ist, nun ja es will irgendwie einfach aus mir raus und vielleicht hat ja hier jemand was ähnliches erlebt/gespührt.

Meine NF hat für ihr Alter immense Probleme mit Erinnerungen. Aktuell siehe oben, seit dem Auszug habe ich ihr die Bedienung schon x-mal erklärt. Dann kommt und kam es immer wieder zu Situationen, auch bei anderen die mir das über sie dann erzählten, sie ist felsenfest davon Überzeugt Dinge/Termine/Sonstiges mit Leuten oder mir besprochen zu haben was nie passierte. Und das gibt natürlich wieder eine Steilvorlage für ihr Ego in Bezug:" Das habe ich dir aber gesagt!" Gegenhalten zwecklos.
Sie kann sich auch an Erlebnisse, z.B. aus Urlauben, nicht erinnern. Also das wir da waren natürlich, aber so Dinge wie zum Beispiele ein romatisches Candlelight-Dinner in Spanien 2014 im Freien mit Live-Musik und allem PiPaPo.....nix-weiß-mehr.
Auch bei aktuellen Sachen die besprochen wurden und was ich hier auch teilweise erzählt habe scheint öfter mal dem geistigen Tintenkiller zum Opfer zu fallen. Sie verlegt ständig ihre Sachen die sie dann nicht mehr findet, vergisst Informationen für die Lohnabrechnung die ich ja mache mir zu geben und wer hat dann Schuld? Ich natürlich aber darum gehts jetzt nicht.

Da wir uns ja bei uns (Familie/Freunde) nichts desto trotz Gedanken machen warum es so kam und vor allem warum sie so verändert ist, hat jemand sowas bei seinem EX-Partner auch erlebt? Kann es sein das sie tatsächlich "Krank" ist ohne es zu wissen und die auch manches was zur Trennung führte erklären könnte?

Irgendwie sehe ich objektiv auf unser Leben zurück und stelle immer mehr solche Punkte fest, die die obrige Thematik treffen.

Wie Eingangs beschrieben kein riesen Ding aber ich mußte das mal los werden.

11.03.2020 10:19 • x 5 #1044


Nathan-2

Nathan-2


1088
864
Du solltest dich mal mit einem Neurologen über diese Problematik unterhalten.
Es könnte tatsächlich eine ernste Erkrankung dahinter stecken.

11.03.2020 12:02 • x 4 #1045


AD46

AD46


473
1
1705
Hallo Engel,
Möglichkeiten gibt es da aus medizinischer Sicht viele. Meine Kollegin hat Hashimoto-Thyreoiditis, dies ist eine Autoimmunerkrankung, die zu einer chronischen Entzündung der Schilddrüse führt. Sie hat sich gerade vor 1 Stunde mit einer anderen Kollegin darüber unterhalten. Dabei kam auch zur Sprache, dass Vergesslichkeit auch eines der Symptome sein kann und starke Schwankungen im Hormonhaushalt. Es äußert sich wohl ähnlich wie eine Schilddrüsenüberfunktion. Das nur aus aktuellem Anlass, weil soeben erst gelernt.

11.03.2020 12:40 • x 4 #1046


EngelohneFlügel

EngelohneFlügel.


887
2
2204
Danke @AD46 ,
da bringst du mich gerade auf einen Gedanken. Eine Bekannte von mir hat auch Hashimoto........da könnte man doch....Hmmm.
Mal schauen, habe ja trotzdem eigene Probleme zu lösen was die Trennung jetzt brachte aber wenn es um die Gesundheit geht gibt es da für mich kein Tabu. Man wünscht sich vielleicht mal "die Pest" für denjenigen aber als Mama brauche ich sie schon noch eine Weile.....

11.03.2020 13:07 • x 3 #1047


sternenglanz

sternenglanz


354
439
Wichtig ist, dass sie die Einsicht hat sich untersuchen zu lassen ...

11.03.2020 13:10 • x 3 #1048


Benita

Benita


1462
1
2366
Mein Ex hatte sich auch sehr verändert, zum Schluss der Beziehung, das kommt oft vor,
er erinnerte sich aber in vielem auch nicht an die Dinge, die mir noch bewusst waren, er war auch überzeugt, daß er einiges mit mir abgesprochen hat, was aber nicht stimmte.
Es kann sein, weil es für ihn nicht die Bedeutung hatte wie für mich und er unter Stress war, das hemmt auch die Konzentration.
Kann sein, daß sie Probleme hat, die Stress bedingt sind oder die neuronale Ursachen haben, einige Menschen haben Probleme mit dem Langzeit- oder Kurzzeitgedächnis ohne deshalb krank zu sein.
Wie schon geschrieben, da wäre ein Neurologe gefragt, der über mehrere Untersuchungen, z.B. EEG, feststellen kann ob da etwas aus dem Gleichgewicht geraten ist.
Besprich das mit deiner Frau, damit evtl. rechtzeitig etwas gemacht werden kann.

11.03.2020 13:24 • x 1 #1049


EngelohneFlügel

EngelohneFlügel.


887
2
2204
Danke für eure Meinungen. Wie gesagt das ist etwas, was schon wirklich länger, viel länger als die Trennung geht. Zurückblickend kommen mir da immer noch frühere Erlebnisse in den Sinn. Das kann alles gar nichts bedeuten und ändert jetzt auch nichts an heute, nur war mir das bisher gar nicht so bewußt, diese Auffälligkeit.
Ja ich denke auch es wird das Beste sein ich spreche sie da mal offen darauf an unabhängig unseres Verhältnisses momentan. Nicht als böswilliges Spiel sondern wirklich von Mensch zu Mensch weil es mir aufgefallen ist.

11.03.2020 13:48 • x 2 #1050




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag