648

Der Ehe Mann, der mit dem Scherbenhaufen tanzt

Sonne100


680
822
EngelohneFlügel, ich habe schon den Eindruck, hier ist ein anderer Mann im Spiel. Die Wohnung sollst du schnellstmöglich verlassen, was nach meiner Meinung, auf diesen Umstand hinweist. Reine Spekulation, aber ansonsten ist ihre Reaktion absolut nicht erklär- und nachvollziehbar. Wir werden sehen, ändert aber letztendlich nichts an der Situation. Wünsche dir alles Gute !

18.09.2019 11:36 • x 2 #181


sternenglanz

sternenglanz


201
253
Es gibt vielleicht auch einen konkreten Grund warum sie nicht offen reden will und kann. Könnte sie es früher denn? Es ist bestimmt gut wenn du dich innerlich auf alles vorbereitet und sei gut zu dir selbst.

18.09.2019 11:50 • x 1 #182


EngelohneFlügel.


244
1
284
Zitat von Sonne100:
EngelohneFlügel, ich habe schon den Eindruck, hier ist ein anderer Mann im Spiel. Die Wohnung sollst du schnellstmöglich verlassen, was nach meiner Meinung, auf diesen Umstand hinweist. Reine Spekulation, aber ansonsten ist ihre Reaktion absolut nicht erklär- und nachvollziehbar. Wir werden sehen, ändert aber letztendlich nichts an der Situation. Wünsche dir alles Gute !


Sie sagte gestern weiterhin nein und sie nimmt es mir krumm das ich das immer wieder dachte in den letzten Wochen.....wie auch immer sie da drauf kam weil ich das nie offen geäußert habe außer ein mal.
Aber egal, wenn es so wäre das da doch jemand ist, glauben tue ich ihr da eh gar nichts mehr, dann hätte ich wenigstens einen nachvollziehbaren Grund.
Und, ein weiteres Puzzleteil in meinem Gesamtbild das ich von ihr hab jetzt. Ob es sich bewahrheitet......?

18.09.2019 12:21 • #183


Sonne100


680
822
Zitat von EngelohneFlügel:
Sie sagte gestern weiterhin nein

Das zeigt die Erfahrung hier im Forum, daß dieses Geheimnis, solange bewahrt wird, bis es nicht mehr geheimgehalten werden kann. Kann bei ihr jedoch anders sein, dann stellt sich eben die Frage, warum sie nicht alles getan hat, die Ehe zu retten, da ja Kinder involtiert sind.

18.09.2019 12:49 • x 3 #184


Phantasia56


Lieber EngelohneFlügel,
ich kann dich nur zu gut verstehen. Meine Geschichte ist ähnlich. Nach über 30 Jahren, es ist allerdings schon über ein Jahr her, hat sich mein Mann von mir getrennt.
Ich lese seit letzter Nacht, bis jetzt, hier mit. Habe stundenlang an einem Text für dich geschrieben. Hab alles wieder gelöscht, weil es dir nicht weiterhelfen würde. Außerdem geht es hier um dich.
Es tut mir so leid für dich und deine Familie.
Es ist ein schwerer und langer Weg für alle, die ihn gehen müssen. Alles was nun passiert, gehört vielleicht dazu, es zu Verarbeiten und Anzunehmen. Auch ich bin noch weit davon entfernt, zu verstehen, was passiert, dass werde ich vermutlich nie.
Ich bin bis heute auf dem Trip, den Mann den ich liebe, zurück zu gewinnen.
Gewinnen? Dieses Wort ...
Da fällt mir auf, niemand gewinnt mehr irgendwas, egal wie es ausgeht.
Egal wie man es auch immer hinstellt oder schönredet. Es wurde alles zerstört, durch Egoismus. Der in der heutigen Zeit, sich nicht mehr nur bei einigen in der Kindheit entwickelt, wie früher, sondern heutzutage in den Medien, Beruf, Psychotherapie usw. all den unzufriedenen, in Selbstmitleid versinkenden Menschen, eingetrichtert wird.
Ich vergesse mich schon wieder...sorry
Das lösche ich jetzt nicht bin bisschen sauer.
Könnt mich jetzt dafür auseinander nehmen.

EngelohneFlügel, ich wünsche dir viel Kraft und Glück auf deinem Weg.

18.09.2019 12:57 • x 2 #185


Gast2000


669
1112
Zitat von Sonne100:
EngelohneFlügel, ich habe schon den Eindruck, hier ist ein anderer Mann im Spiel. Die Wohnung sollst du schnellstmöglich verlassen, was nach meiner Meinung, auf diesen Umstand hinweist. Reine Spekulation, aber ansonsten ist ihre Reaktion absolut nicht erklär- und nachvollziehbar. Wir werden sehen, ändert aber letztendlich nichts an der Situation. Wünsche dir alles Gute !

Ich schließe mich da an. Sie hat einen Grund dafür, dass du die Wohnung so schnell wie möglich
verlassen sollst. Wenn das nicht aus der Situation (unerträglich) in den letzten Tagen kommt, ist ihr
Verhalten nicht nachvollziehbar. Klar ist es spekulativ, aber ihre Niedergeschlagenheit der letzten Tage
könnte in der Tat ein Indiz sein, dass etwas gehangen hat und nun vermeintlich in trockenen Tüchern ist.

Ich frage mich allerdings, warum Du ihr das so einfach machen willst und genau das machst was sie
will. Ich finde, ein Fluchtreflex ist zwar natürlich, aber in der Regel alles andere als sinnvoll. Nein, gerade
weil sie das dreist von Dir verlangt und nicht bittet, würde ich ihr sagen, dass Du im Trennungsjahr uneingeschränktes Wohnrecht hast und Du auch in der nächsten Zeit keinen Auszug planst. Vorteil ist,
Du kannst Deine Kinder jeden Tag sehen und Zeit mit ihnen verbringen und alles andere bestmöglich vorbereiten.

Anhand ihrer Reaktion kannst Du dann ablesen, wie wichtig ihr das war/ist Dich schnellstens aus dem
Haus zu bekommen. Ich spekuliere mal, Du sollst Platz machen für den Next in ihrem Haus. Also ausgetauscht werden. Im Gesamtzusammenhang gesehen und ihrem Verhalten geschuldet, weist
einiges darauf hin. Mein Vertrauen in ihre Ehrlichkeit wäre nicht nur eingeschränkt.

Ich wünsche Dir viel Kraft und alles Gute.

18.09.2019 12:59 • x 2 #186


Gast2000


669
1112
@ EngelohneFlügel, noch ein Hinweis. Sie bespricht ihren Scheidungswunsch erst Tage vorher mit
einem Trauzeugen? Der Dir dann auch noch Einzelheiten sagen will.

Ganz ehrlich, da wäre ein Donnerwetter - natürlich keine häusliche Gewalt - fällig gewesen. Zumindest
hätte sie dann gewußt, dass sie nicht - wie sie glaubt - alles richtig macht und bei Dir Grenzen über-
schritten wurden.

Da das mehr als ungewöhnlich ist, drängt sich ein Verdacht auf. Der Trauzeuge weiß also nicht nur
wesentlich mehr als Du, sondern spielt vielleicht noch eine ganz andere Rolle.

18.09.2019 13:21 • x 1 #187


EngelohneFlügel.


244
1
284
Gast2000,
das ist alles schon so richtig. Aber halt nur Spekulation. Ich will momentan auch einfach damit abschließen und muß dir ehrlich sagen, so Leid es mir um die Kinder tut, so ist es zu Hause kein Zustand mehr. Diese schwelende Unzufriedenheit zu Hause spiegelt sich nun auch auf die Kinder. Wir haben gesagt wir finden eine Regelung bezüglich der Kinder das sie so viel wie möglich von mir bekommen, auch wenn ich jetzt nicht zu Hause wohne.
Ich suche mir was in der Nähe, max. 10 km Umkreis. Wenn sie dann größer sind können sie dann sogar selber mit öffentlichen Mittel kommen wenn sie Lust haben. Solange bekommen wir das auch so hin.
Viele Dinge werden weiter laufen im Leben so wie es war, was bedeutet das ich auch weiterhin als Papa der aufpasst da sein werde wenn meine NF mal einen Termin hat.
Ich will keine Rache, keine Genugtuung keinen Streit. Das bringt letztendlich wenig.
Wenn wir beide als Paar gleichermaßen versagt haben, sollten wir wenigstens als Eltern erfolgreich sein.

18.09.2019 13:33 • x 1 #188


Gast2000


669
1112
Zitat von EngelohneFlügel:
Gast2000,
das ist alles schon so richtig. Aber halt nur Spekulation. Ich will momentan auch einfach damit abschließen und muß dir ehrlich sagen, so Leid es mir um die Kinder tut, so ist es zu Hause kein Zustand mehr. Diese schwelende Unzufriedenheit zu Hause spiegelt sich nun auch auf die Kinder. Wir haben gesagt wir finden eine Regelung bezüglich der Kinder das sie so viel wie möglich von mir bekommen, auch wenn ich jetzt nicht zu Hause wohne.

Das setzt aber zumindest noch ein Vertrauen in sie voraus, dass Vereinbarungen auch tatsächlich einge-
halten werden. Wenn das zu Hause, auch für die Kinder, kein Zustand mehr ist, wäre eine räumliche
Trennung wohl die bessere Option.

18.09.2019 13:56 • x 1 #189


EngelohneFlügel.


244
1
284
Zitat von Gast2000:
Das setzt aber zumindest noch ein Vertrauen in sie voraus, dass Vereinbarungen auch tatsächlich einge-
halten werden.


Das werde ich abwarten müssen bis es soweit ist. Noch bin ich zu Hause, wenn ich was gefunden habe muß es wahrscheinlich auch noch hergerichtet werden da das hier in der Region oft noch üblich ist, aber hey, ich habe
ein Haus gebaut. Das wird werden. Und irgendwann wird alles für mich einen Sinn ergeben.....

18.09.2019 14:06 • x 1 #190


Radolf


183
5
91
Wenn ihr ein Haus gebaut habt wieso gehört es dann ihr?

18.09.2019 16:24 • x 1 #191


paulaner

paulaner


1676
2
3326
Ich habe ja in diesem ganzen thread eine Sache nicht verstanden.
Oder ich habe es überlesen.
Sie hat keine Gefühle mehr für dich, weil du dich so verändert hast. Soweit richtig?
Du hast erkannt, dass du Probleme hattest? Auch richtig?

Ich hatte dich das schon mal gefragt: Wie hat sich das denn geäußert? Und wie hat sich das auf eure Beziehung ausgewirkt?
Gab es Streit oder was ist so Gravierendes passiert?

Hast du evtl. mehr Anteile an dem Auseinanderdriften, als du dir vielleicht zugeben willst?
Das soll keine Behauptung sein, aber eine ernstgemeinte Frage.

18.09.2019 17:02 • x 2 #192


EngelohneFlügel.


244
1
284
Zitat von Radolf:
Wenn ihr ein Haus gebaut habt wieso gehört es dann ihr?

In dem ihre Seite alle Rechnungen bezahlt hat?
Das wurde einfach strikt getrennt....ich habe halt Arbeit geleistet soweit ich konnte.

18.09.2019 17:29 • #193


Gast2000


669
1112
Zitat von EngelohneFlügel:
In dem ihre Seite alle Rechnungen bezahlt hat?
Das wurde einfach strikt getrennt....ich habe halt Arbeit geleistet soweit ich konnte.

Dann steht Dir auch ein Ausgleich zu. Voraussetzung ist allerdings, dass Du das belegen/beweisen
kannst. Bitte lasse Dich bei einem Fachanwalt insgesamt beraten (Erstberatung ca. 190 Euro) was
Dir zusteht und welche Möglichkeiten Du hast. Das ist gut angelegtes Geld.

Auch wenn Du das nicht gerne hören wirst, aber Deine Frau behandelt Dich so wie Du das vermutlich
immer zugelassen hat. Ihr respektloses Verhalten Dir gegenüber ist dafür ein klarer Indiz.

Gehe lieber davon aus, dass Deine nun ExFrau, da sie bereits beim Anwalt war, genau instruiert und
Dir um Längen voraus ist. Also, besser jetzt klaren Kopf bewahren, Brust raus und für Dich das
beste aus der Situation heraus holen so lange sie möglicherweise noch ein schlechtes Gewissen hat.
Gehe eher davon aus, dass sie keine Rücksicht mehr auf Dich nimmt und richte Dich besser jetzt als möglicherweise zu spät darauf ein.

Bitte beachte, auch wenn Du das momentan noch anders siehst, ein RA ist seinem Mandanten ver-
pflichtet und im Zweifelsfall wird das auch so, dann möglicherweise zu Deinem Nachteil, sein. Du
erscheinst mir da insgesamt - auch ihr gegenüber - zu gutgläubig zu sein.

@ EngelohneFlügel, jetzt werden viele Weichen gestellt und stelle diese lieber selber, anstatt stellen
zu lassen und dann möglicherweise, nein eher wahrscheinlich, auf einem Abstellgleis in einer Sack-
gasse ohne Wende- und Rückfahrmöglichkeit zu landen.

18.09.2019 19:27 • #194


paulaner

paulaner


1676
2
3326
@EngelohneFlügel :
Du hast mir jetzt ein Danke für meinen letzten Post gegeben.
Aber geantwortet hast du nicht...

18.09.2019 19:51 • #195




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag