1004

Der Ehe Mann, der mit dem Scherbenhaufen tanzt

sternenglanz

sternenglanz


224
285
In so einer Trennungsphase strotzt man nicht gerade vor Selbstbewusstsein und reagiert sensibel auf Situationen und jedes Wort. Keiner kann da wirklich helfen aber zuhören hilft. Hast du einen Freund außerhalb eures gemeinsamen Freundeskreises der für dich da ist? Es ist bitter wenn man bilanziert und das Gefühl hat, mehr gegeben zu haben und man dann noch abserviert wird, gefühlt... Bedenke, du hast freiwillig und aus Liebe gegeben, das ist dein großer Schatz und da sind zwei Kinder, die viel zurückgeben und das bleibt. Konzentriere dich jetzt auf deine Selbstliebe und auch wenn die Situation schmerzhaft ist, Blick nach vorn, da wartet noch was auf dich.

21.10.2019 16:35 • x 2 #466


Isely


2208
1
2799
Zitat von EngelohneFlügel:
Aber gut, soll der eventuell "Neue" für nichts die Früchte unserer Arbeit genießen. Weil er unseren Ex-Partner halt besser befriedigen kann. Klar, er hat ja auch nicht die Arbeit daran gehabt das auf zu bauen. Er hat vielleicht nur für sich gelebt ohne Rücksicht auf andere und bekommt jetzt das Sahnehäubchen geschenkt weil er es verstanden hat unseren Ex den Kopf zu verdrehen. Er hatte ja bisher für sowas keine Arbeit investieren müssen und steckt noch voller Energie.



Ich verstehe dich auch sehr gut.
Nein fair ist das nicht,. Was ist an Affären schon fair?

Am schlimmsten finde ich noch immer , was sich die zukünftigen neuen Partner erdreisten, eine lange Beziehung zu bewerten... Die oder der war ja nicht glücklich.
Oft von denen, die selbst nie lange in Beziehungen waren und erstmal das Leben ohne Partnerschaftsbau und damit verbundene Arbeit , genossen haben.

21.10.2019 16:45 • x 2 #467


EngelohneFlügel.


337
1
503
Zitat von Benita:
Kannst du näher beschreiben was das Gefühl des Verrats in dir erzeugen kann ?
Du brauchst es nur für dich beantworten.

Hast du das Gefühl sie hat anderen etwas "verraten" was geheim bleiben sollte weil du dich dafür zB. schuldig fühlst oder dich dafür schämst ? Oder Angst davor hast, was die Anderen über dich denken könnten?

Oder können das deine Projektionen sein weil du etwas verraten hast, was sie nicht gern nach aussen bringen wollte ?

Wenn jemand unser Vertrauensverhältnis zerstört ist es wie ein Treuebruch und dieser kann uns sehr tief treffen.


Also der Reihe nach.....

Nein, da gibt es keine Geheimnisse die sie verraten hat oder kann. Da haben wir wirklich nichts.
Auch ich habe nichts verraten.
Ich habe das Gefühl das sie sich einfach ringsherum bei allen abgesichert hat, das sie nicht als Schuldige da steht. Das mag aber wie gesagt mein Eindruck sein und muß nicht der Realität entsprechen. Und mir kommt es so vor, als wenn um mich herum keiner zu mir steht. Sondern alle meine NF in Schutz nehmen das das was sie getan hat in Ordnung wäre.

21.10.2019 18:47 • x 2 #468


Kopfweide1


189
327
Lieber EngelohneFlügel, wenn dein Empfinden so ist, ist es so! Sage es dir immer vor, du weisst, wie es gewesen ist und brauchst keine Rechtfertigung abgeben. Verlasse dich da auf dich.
Wenn keiner zu dir steht, schränke den Kontakt ein und suche dir andere Freunde. Lieben Gruss und viel Kraft

21.10.2019 18:56 • x 4 #469


EngelohneFlügel.


337
1
503
Eigentlich habe ich da Freunde zu denen ich halten kann, immer schon. Darum verwirrt es mich das diese, zumindest nach meinem Empfinden, auch meine NF in Schutz nehmen. Oder wollen sie mich damit beschwichtigen damit ich keine Fehler mache? Oder verstehe ich sie momentan einfach nicht richtig?

Das ist das was ich damit meinte keiner steht zu mir momentan. Das kann aber wie gesagt nur mir so vorkommen. Und das ist halt momentan schwer. Was soll ich glauben, was nicht. Was ist Realität, was Einbildung.

21.10.2019 19:26 • x 1 #470


Benita

Benita


718
1
926
Zitat von EngelohneFlügel:
Darum verwirrt es mich das diese, zumindest nach meinem Empfinden, auch meine NF in Schutz nehmen.
Oder wollen sie mich damit beschwichtigen damit ich keine Fehler mache?

Du kannst ihnen doch sagen, was du für ein Gefühl hast und dann schauen wie sie darauf reagieren.

21.10.2019 19:33 • x 2 #471


Gorch_Fock

Gorch_Fock


3060
5165
Engel, wichtig ist in der akuten Trennungsphase, dass Du dir erst einmal selbst vertraust. Wenn DU gute Freunde hast, die zu Dir stehen ist das viel Wert. Von der Familie Deiner Frau wirst Du keine Loyalität mehr erwarten können. Das gleiche gilt für Freunde, die mehr aus ihrem Lager gewonnen wurde bzw. ihr Freundeskreis. Letztlich ist das alles vergebene Liebesmühe. Du wirst hier noch spannende Erlebnisse haben (Einladungen zu irgendwelchen Familienfeiern ein paar Monate in der Zukunft / Weihnachten, etc.). Hier kann es zu äußerst skurillen Treffen kommen, da keiner weißt, wie er richtig mit der Situation umgehen soll. Fakt ist auch, dass viele Verbindungen aus der alten Ehezeit diese Trennungsphase nicht überleben werden bzw. Du selbst irgendwann auch soweit bist, Verbindungen aktiv zu kappen. Weil es sein muss.
Durch die Kinder wird man zu Oma und Opa auch weiter Kontakt haben - hier sollte man schauen, dass für die Kinder ein gutes Verhältnis bestehen bleibt. Aber auch nicht um jeden Preis. Hier muss man vorsichtig ausloten.
Ansonsten ist es halt wirklich ein kompletter Neustart. Deine Zukunftspläne wurden von einer auf die andere Sekunde gegen eine Wand gefahren. Ja, das ist so. Aber man kann sich da raus kämpfen - so wie viele andere vor Dir.

21.10.2019 19:39 • x 2 #472


LouiZa


423
1
485
Nehmen sie deine NF denn wirklich in Schutz oder verhalten sie sich einfach neutral? Das ist schon ein Unterschied. Ganz klar sehnst du dich am Anfang danach, daß alle auf deiner Seite stehen und Unverständnis für die Ex äußern. Das ist allerdings unrealistisch.

Wie fürchterlich fand ich Einladungen, die an Beide gingen! Ja, ich fühlte mich auch im falschen Film. Und wie du schreibst, es ist jetzt nur ein Empfinden, bald wirst du in der Lage sein, das richtig einsortieren können.

Und ganz ehrlich: Freunde, die jetzt auf Stammtischniveau über deine NF herziehen würden, die könntest du doch auch nicht gebrauchen. Schließlich hast du die Person ziemlich lange geliebt.

21.10.2019 19:41 • x 4 #473


EngelohneFlügel.


337
1
503
@Benita
@LouiZa

Wenn ich es so betrachte habt ihr recht mit den Freunden. Sie verhalten sich eigentlich neutral, das stimmt.

@Gorch_Fock
Ja und die Familienfeiern....das wird noch was. Wobei mit den Schwiegereltern....hmm....das werde ich noch sehen. Klingt jetzt hart, aber die waren eigentlich sehr loyal mir gegenüber. Weil sie wissen wie schwierig meine NF ist. Sie sind allerdings seit der Trennung verreist und haben davon erst im Urlaub erfahren. Ich weiß also nicht wie die sich verhalten werden. Wenn sie es neutral sehen können im Sinne der Kinder bin ich zufrieden. Mehr würde ich nicht wollen.

21.10.2019 20:35 • x 2 #474


EngelohneFlügel.


337
1
503
So puhh Tag geschafft.
Heute war hier richtig was los zu Hause. Ich verstehe meine NF immer weniger momentan denn heute gab es nur genörgel......
Das beste war mein Sohn. Meine NF brachte ihn ins Bett. Ich hatte beide fertig gemacht. Sie hat ihn dann ins Zimmer gescheucht mit den Worten: "Jetzt komm ich muß noch was arbeiten" Darauf er was denn. Dann meinte meine NF pampig ja die Mama hat noch mehr zu tun als wie der Papa der morgens um 8 ins Büro geht und dann seine 8 Stunden runter arbeitet. Ähh ja. Diesen oder so ähnliche Sätze kamen jetzt schon drei mal. Ja Entschuldigung das ich "nur" Arbeitnehmer bin. Ich habe einen Vertrag mit meinem Chef der mich dazu nötigt für das Gehalt meine 40 Stunden Woche zu bestreiten. Ich hab nichts gesagt dazu. Aber das Beste, anschließend hatte sie erstmal ewig alles andere zu tun mit Handy und Telefon und noch Zeug zu einer Freundin zu fahren als zu Arbeiten.
Es wird Zeit das ich hier raus komme. Ich will diese ständigen Sticheleien nicht mehr. Leider hat die Vermieterin sich noch Bedenkzeit bis Mittwoch erbeten da sie gerade viel zu tun hat. Ich hoffe das wird......

21.10.2019 22:56 • x 2 #475


EngelohneFlügel.


337
1
503
Ohh Mann es hört nicht auf. Gestern, kaum war das Licht aus, höre ich unseren Sohn im Gang herumlaufen. Ich mach die Tür von meinem Schlafzimmer auf, war er auf dem Weg zu mir. Hinter ihm die Mama. Sie wollte ihn wieder ins Bett bringen, war er natürlich nicht einverstanden da er ja auf dem Weg zu mir war.
Also beide in sein Zimmer. Ich fragte ob Papa oder Mama da bleiben sollen. Er wollte mich, also blieb ich.
Meine NF stampfte raus aus dem Zimmer und meinte nur flüsternd, es wird Zeit das ich endlich eine Wohnung bekomme. Sie bekommt hier noch den Koller....

Also ehrlich, ich wollte ihr eigentlich nicht in die Quere kommen sondern ihr nur, wie früher schon oft, unseren Sohn abnehmen das sie in Ruhe schlafen kann. Er kam ja schon letzte Nacht zu ihr und sie meinte gestern Abend nur das das eine sehr unruhige Nacht war.

Also entweder ich reagiere echt fremdgesteuert falsch aber ich kam mir so vor als wenn ich da gestern mit dieser "Hilfe" total daneben lag bei ihr. Dementsprechend war die Stimmung morgen zwischen uns kühl.
Sie meckert einerseits sie hätte so wenig Zeit für ihre Arbeit, dann willst du ihr was gutes tun, das ist dann auch nicht recht.
Hätte ich mich raus halten sollen fragte ich mich? Will sie die Kinder darauf vorbereiten das Papa zukünftig nicht mehr Nachts da ist? Es ist nur noch schwierig. Und ich will diese Lage natürlich verbessern. Aber ich kann halt nicht eine Wohnung herbeizaubern.

22.10.2019 07:50 • #476


Benita

Benita


718
1
926
Sie hatte ihn ja schon ins Zimmer gebracht, eine Frage könnte : "Warum er da wieder herausgekommen ist " gewesen sein.
Durch dein Eingreifen hast du, meiner Ansicht nach, ihre Autorität als Mutter in Frage gestellt.

Lerne ihr nichts mehr abnehmen zu wollen, was ihr Job ist - in diesem Falle war es ihrer sich um das Kind zu kümmern weil sie es ins Bett brachte.
Ziehe klare Grenzen.

22.10.2019 08:44 • x 2 #477


EngelohneFlügel.


337
1
503
Jaein, das war nicht nach zu Bett gehen vom Sohn. Er wachte auf und kam aus seinem Zimmer und wollte zu mir ins Bett. Sie hat ihn dann "abgefangen".
Aber gut das stimmt schon was du sagst. Das war auch mein Gefühl.....hinterher.

22.10.2019 09:12 • x 1 #478


Benita

Benita


718
1
926
Hat dein Sohn das vorher auch so gemacht, daß er zu euch ins Bett kam oder ist das jetzt neu seit deine Frau jetzt ein neues Leben anfangen will ?

22.10.2019 09:39 • x 1 #479


EngelohneFlügel.


337
1
503
Er kam schon vorher zu UNS ins Bett. Beide Kinder. Also auch meine Tochter kam in dem alter oft zu uns ins Bett gekuschelt. Aber klar versuchen sie mit dem Umstand klar zu kommen, die sind ja nicht doof.
Sie merken etwas ist anders. Auch wenn wir nicht streiten und wir beide mit den Kindern liebevoll umgehen.
Auch meine NF tut das. Es ist halt eine Grenze zwischen mir und ihr. Und das macht sich immer mehr bemerkbar weil sie mit der Situation noch weniger klar kommt wie ich.

Aber meine NF besteht auch darauf es ihnen offiziell zu sagen wenn ich eine Wohnung fix habe.
Aber da kann ich sie auch verstehen. Dann sind Fakten geschaffen und die Kinder wie gesagt können dann die Wohnung sehen und begreifen und ihr "Reich" bei mir mitgestallten. Das sehe ich schon auch so.

Nächste Woche fahren sie ja weg in den Mama-Urlaub. Dann wird spätestens etwas Entspannung entstehen. Und vielleicht habe ich bis dahin endlich eine Zusage für eine Wohnung.

22.10.2019 09:58 • #480




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag