2007

Der lange Weg des Scheiterns - Lernen durch Schmerz

Heffalump

Heffalump


20253
29192
Zitat von Taleja:
Beim Abschmücken wurde es dann sorgfältig wieder verpackt und für das nächste Jahr weggelegt.

Meine Mutter hat es sogar gebügelt, damit es zum nächsten Jahr wieder schön ist

22.12.2021 06:51 • x 5 #1486


Jetti

Jetti


562
731
Zitat von Taleja:
Es wurden erst
immer 3 Fäden nebeneinander auf Sessel und Sofalehnen gelegt und dann am Baum verteilt.

Herrlich! Ja, es war als würde jeder Ast, jedes Zweiglein noch zusätzlich geadelt, wenn es Lametta tragen durfte.
Zitat von Taleja:
als es dann irgendwann das gute alte ( Blei-) Lametta nicht mehr gab und es stattdessen so schlabbrige Fädchen waren, die nie so schön hingen wie ich es gewohnt war

Das Lametta, was es bei uns damals zu kaufen gab, war irgendwie aus Alufolie denke ich. Auch solches flattriges Zeug und nicht zu lösen, wenn es verfitzt war. Ich kann Dich gut verstehen.

22.12.2021 07:13 • x 1 #1487



Der lange Weg des Scheiterns - Lernen durch Schmerz

x 3


Jetti

Jetti


562
731
Zitat von Heffalump:
Meine Mutter hat es sogar gebügelt, damit es zum nächsten Jahr wieder schön ist

Ein Schatz eben!
Obwohl es auch schön aussah, wenn es sich so ein bisschen in sich verdreht hatte, also schon im Einsatz gewesen war.

22.12.2021 07:20 • x 3 #1488


Taleja

Taleja


4134
1
9439
Zitat von Jetti:
Herrlich! Ja, es war als würde jeder Ast, jedes Zweiglein noch zusätzlich geadelt, wenn es Lametta tragen durfte. Das ...

Ich habe vor einigen Jahren in einem alten,kleinen Haushaltswarenladen noch Restbestände vom Blei-Lametta gefunden und musste es einfach kaufen.
Benutzt habe ich es nicht, aber es ist jedes Jahr beim Aussuchen der Weihnachtsdeko wieder eine schöne Erinnerung an früher.

22.12.2021 07:33 • x 2 #1489


Bumich

Bumich


1363
10
1432
Hallo Leute. Ich mal wieder. Ex hat mir ne Weihnachtskarte per Post geschickt. Lag Heute im Kasten. Hätte ich ja nun nicht mit gerechnet. Soll ich darauf antworten? Und mich bedanken? Oder einfach nur zur Kenntnis nehmen und gut sein lassen?
Ich bin da wieder so ambivalent.

29.12.2021 12:55 • #1490


RyanG

RyanG


978
4
1805
Zitat von Bumich:
Hallo Leute. Ich mal wieder. Ex hat mir ne Weihnachtskarte per Post geschickt. Lag Heute im Kasten. Hätte ich ja nun nicht mit gerechnet. Soll ich darauf antworten? Und mich bedanken? Oder einfach nur zur Kenntnis nehmen und gut sein lassen? Ich bin da wieder so ambivalent.

Was hat das mit Dir gemacht? Emotional? Hoffst Du auf einen eventuellen Neustart, den sie mit der Karte eventuell bei Dir ausloten möchte? Wäre es Dir egal oder vielleicht sogar lieber, wenn sie kein Interesse hat, sondern Dir einfach nur was Gutes tun wollte?

In letzterem Fall würde ich mich bedanken. Ein Danke ist so oder so nicht verkehrt, immerhin hat sie Dir ja ne nette Karte geschrieben. Die Frage ist halt ganz einfach, was danach passiert und ob das für Dich schädlich wäre.....

29.12.2021 15:24 • x 1 #1491


Isnogud

Isnogud


1884
2
4801
Zitat von Bumich:
Hallo Leute. Ich mal wieder. Ex hat mir ne Weihnachtskarte per Post geschickt. Lag Heute im Kasten. Hätte ich ja nun nicht mit gerechnet. Soll ich darauf antworten? Und mich bedanken? Oder einfach nur zur Kenntnis nehmen und gut sein lassen? Ich bin da wieder so ambivalent.

Oh jeh... Dieses Weihnachten...

Ganz ehrlich, ich weiss es nicht! Die Foren-Intelligenz sagt: zur Kenntnis nehmen und nix weiter tun.
Aber ich würde mich sehr sehr freuen, wenn mein Forengrund sich bei mir melden würde und mir zeigt, er denkt noch an mich. Wahrscheinlich würde ich völlig irrational handeln

Wenn du (so wie ich es tun würde) sofort wieder Hoffnung hast statt dich einfach nur so zu freuen, würde ich wohl die Füße still halten. Weisst du denn, wie ihre Beziehungs-Verhältnisse momentan sind?

29.12.2021 21:17 • x 3 #1492


Bumich

Bumich


1363
10
1432
Zitat von RyanG:
Was hat das mit Dir gemacht? Emotional? Hoffst Du auf einen eventuellen Neustart, den sie mit der Karte eventuell bei Dir ausloten möchte? Wäre es Dir egal oder vielleicht sogar lieber, wenn sie kein Interesse hat, sondern Dir einfach nur was Gutes tun wollte?

Hoffnung? Neustart? Nee. Es ist zwar schön, wenn ein Jemand Interesse zeigt, aber das wird nichts mit uns. Sehr, sehr selten tun Menschen ohne Grund etwas nettes. Keine Ahnung was ich davon halten soll und was dahinter steckt. Ich jedenfalls habe ihr nichts mehr zu sagen. Eigentlich. Wenn ich antworte, geht das Karussell wieder von vorne los. Mir ist noch flau im Magen, vom letzten mal. Aber irgendwie ist es auch schön.

Zitat von Isnogud:
Ganz ehrlich, ich weiss es nicht! Die Foren-Intelligenz sagt: zur Kenntnis nehmen und nix weiter tun.

Dahin tendiere ich auch. Es zur Kenntnis nehmen und gut sein lassen. Das sie an mich denkt, war mir auch ohne Weihnachtskarte klar. Geht mir ebenso. Aber blos nicht triggern lassen und immer schön bei sich bleiben. Nicht einfach.

Zitat von Isnogud:
Wenn du (so wie ich es tun würde) sofort wieder Hoffnung hast statt dich einfach nur so zu freuen, würde ich wohl die Füße still halten. Weisst du denn, wie ihre Beziehungs-Verhältnisse momentan sind?

Ja. Ihre Beziehungsverhältnisse sind gut bekannt. Sie hat ne ziemlich unglückliche Fernbeziehung. Das Ding ist einfach, bevor wir zusammen kommen sollten, müssten wir zuerst unsere persönlichen Baustellen abarbeiten. Da sind wir noch weit von entfernt. Sehr weit. Ersteinmal mache ich das was ich am besten kann. Nichts tun. Ich mache mein Ding erstmal weiter. Wie auch immer dieses Ding aussieht....

30.12.2021 09:34 • x 2 #1493


Jetti

Jetti


562
731
Ach, Bumich,warum das nur alles so kompliziert ist. Aber Du hast gerade selbst all das geschrieben, was wohl das Richtige für Dich ist.
Klar eine selbst geschriebene Karte ist etwas Besonderes, SIE sagt damit ja auch, dass Du das für sie bist.
Aber das wisst Ihr auch so voneinander.

Was Erhellendes kann ich ansonsten leider nicht beitragen. Tut mir leid.

30.12.2021 09:52 • x 1 #1494


Bumich

Bumich


1363
10
1432
Zitat von Jetti:
Was Erhellendes kann ich ansonsten leider nicht beitragen. Tut mir leid.

Da ist sie wieder Jetti! Ich freue mich.

30.12.2021 10:05 • x 1 #1495


Jetti

Jetti


562
731
@Bumich
Meine Nichte ist noch bis heute Abend bei mir, gerade malt sie bisschen für sich. Vorhin hat sie mich mal wieder einfach so umarmt big
hug (Die Familie meines Bruders lebte bis vor einem Jahr in England). Jedenfalls kamen mir sofort wieder die Tränen. Warum eigentlich? Bei dieser so liebevollen Zuneigung eines Kindes.

Heute ist der 30. Dezember. Genau vor einem Jahr stürzte meine Hoffungswelt der unglücklichen Verliebtheit krachend zusammen. Da schrieb ER mir von der anderen Frau, die er kennengelernt hatte.

Gut, dass ich heute nicht allein bin. Wir werden dann gleich mal bisschen an die frische Luft gehen. Auch mit meinen Geschwistern.

Bis später!

30.12.2021 10:40 • x 3 #1496


Jetti

Jetti


562
731
Der letzte Tag dieses traurigen Jahres.....
Ich bin froh, dass ich an den vergangenen Tagen eine Aufgabe und eine erfüllte Zeit mit meiner Nichte hatte. Ansonsten wäre die Zeit wohl mit Grübeln vergangenen, den Erinnerungen an den Jahreswechsel 2020/21 und all das was danach kam. Aber es muss diesmal auch ohne Rückblick gehen!

Woran ich leider immer noch scheitere ist, von mir selbst aus etwas zu tun, das meine volle Konzentration verlangt. Zu schnell gebe ich wieder auf, weil ich die Gedanken gewinnen lasse, die sich mit IHM beschäftigen, mit meiner Traurigkeit, den vertanen Chancen im Allgemeinen und der deshalb gefühlten Hoffnungslosigkeit.
Wird dagegen von außen etwas an mich herangetragen, dann schaffe ich das, nur meinem eigenen Tun kann ich keinen Sinn geben.

Wie geht es Euch so in diesen Tagen? Ein Jahr abschließen und den Blick auf das Neue richten, oder hat das gar nicht so einen großen Stellenwert? So gern man sich auch Veränderungen wünscht, sie liegen ja in jedem selbst begründet und haben nichts mit der neuen Jahreszahl zu tun.

Eins aber ist mir noch wichtig zu sagen. Mit dem Jahr 2021 werde ich auch immer die Erinnerung verbinden, Euch kennengelernt zu haben. Und das war etwas wirklich richtig Gutes. Klar, auf die Krise, die es dazu brauchte, hätte ich liebend gern verzichtet, aber auf Euch verzichten möchte ich nicht mehr. Selbst wenn dieses Schreiben hier eines Tages zu Ende geht, wird mir das immer bleiben, was ich hier an Hilfe, Aufmunterung und Ideen bekommen habe. All das was ich gelernt und neu erfahren habe. Dafür bin ich unendlich dankbar. Immer und immer wieder.

Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

31.12.2021 11:46 • x 3 #1497


Isnogud

Isnogud


1884
2
4801
Zitat von Jetti:
Der letzte Tag dieses traurigen Jahres..... Ich bin froh, dass ich an den vergangenen Tagen eine Aufgabe und eine erfüllte Zeit mit meiner Nichte hatte. Ansonsten wäre die Zeit wohl mit Grübeln vergangenen, den Erinnerungen an den Jahreswechsel 2020/21 und all das was danach kam. Aber es muss diesmal auch ohne ...


Mir ging es ähnlich... In diesem Jahr habe ich mich ab April eigentlich ständig im Herzschmerz befunden und konnte den Fokus gar nicht mehr so richtig auf das Schöne richten...
Jeder Versuch, den Schmerz mit neuen Erfahrungen zu überdecken, führte irgendwie nur wieder zu neuerlichen Enttäuschungen oder Täuschungen.
Also es gab zwar immer mal wieder Hochs, aber kurze Zeit später wieder Ernüchterung.

Mit der Arbeit und allgemein meinem Alltag war ich sehr unzufrieden. Weil auch ich mich nie wirklich darauf fokussieren konnte sondern das immer nur so erledigt habe, um das Nötigste zu tun - damit nicht auffällt, dass ich eigentlich gerade nicht rund laufe...

kurz, es war echt ein sche.iß-Jahr
Und trotzdem habe ich gerade dadurch gelernt, wieviel es in meinem Leben gibt, für das ich wirklich dankbar sein kann. Was mich auffängt oder mich vor dem kompletten Untergang bewahrt. Und auch welche Kräfte in mir selbst stecken.
Das Leben ist schön.

Danke für diesen Austausch, auch das hat mich oft gerettet und weitergebracht. Besonders an dich Jetti!

Auf ein neues Jahr! Erwartungen habe ich keine - wieder ein bisschen mehr ganz simple leben und funktionieren statt denken wäre schön. Es war gut und wichtig was passiert ist, aber jetzt brauche ich mal wieder eine längere Pause vom Drama, dass ich mir anscheinend (oder scheinbar?) selbst erschaffe.

31.12.2021 21:56 • x 5 #1498


A2020


68
1
36
Eigentlich war es ein voll gut Jahr, wenn man die letzten zwei Monate ausblendet. Aber leider gehören die ja auch dazu.
Naja mir geht's gesundheitlich gut, ich habe eine tolle Familie, gute Freunde und einen tollen Job womit ich sehr gut überleben kann.
Fehlt nur noch die passende Frau dazu. Naja kommt Zeit kommt Rat. Hauptsache ich muss nicht noch einmal so eine Erfahrung machen

01.01.2022 01:15 • x 1 #1499


Bumich

Bumich


1363
10
1432
Zitat von Jetti:
Wie geht es Euch so in diesen Tagen? Ein Jahr abschließen und den Blick auf das Neue richten, oder hat das gar nicht so einen großen Stellenwert?

Ich mache mein Befinden nicht von Weihnachten oder dem Jahreswechsel abhängig. Beides keinen großen Stellenwert.
Schlecht drauf sein kann man das ganze Jahr. Dafür brucht man keinen Jahreswechsel. Ich habe die Tage ganz bewusst allein verbracht und allen Einladungen entsagt. War das schön ruhig und friedlich. Fantastisch.

Zitat von Isnogud:
Das Leben ist schön.

....ist nur die halbe Wahrheit.

01.01.2022 09:16 • x 1 #1500



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag