54

Der Schatten

Joan0815

251
6
147
Hallo ihr lieben. Ich habe auf Kur einen tollen Mann kennengelernt. Und mich verliebt. Er sich auch sagt er. Er hat es dann seiner Frau gesagt, sie war am Boden zerstört. Und hat gefordert den Kontakt zu mir einzustellen. Das hat er nach einigem hin und her auch getan. Heute ist der erste Tag an dem ich nichts von ihm gehört habe. Ich würde ihn gern näher kennenlernen und schauen ob diese Verliebtheit eine Chance hat. Glaube aber er hat mich für seine Ehe geopfert. Versteh ich, macht mich aber traurig. Was kann ich jetzt tun? Abschließen und ihn machen lassen?

17.11.2018 11:10 • #1


mcteapot


Hier sind einige, die ihren Mann in der Kur an einen Schatten verloren haben, möchtest du diese Menschen fragen? Glaubst du, diese würden dir raten, die Ehe zu beenden um mit dir Honeymoon zu spielen?

17.11.2018 11:15 • x 4 #2


Joan0815


251
6
147
Ich möchte keinen Honeymoon, das ist weltfremd.

17.11.2018 11:17 • #3


Tiefes Meer

Tiefes Meer


2325
3
2844
Zitat von Joan0815:
Was kann ich jetzt tun? Abschließen und ihn machen lassen?

Genau das .

17.11.2018 11:20 • #4


Joan0815


251
6
147
Zitat von Tiefes Meer:
Genau das .

Danke das hatte ich leider fast befürchtet.

17.11.2018 11:21 • x 1 #5


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5037
3
8477
Ich habe Deine anderen Threads gelesen und es scheint ein Muster zu sein, dass Du an vergebene Männer gerätst und/oder solche, die keine Beziehung mit Dir wollen. Ich finde auch die Frequenz, in der Du Dich verknallst, bemerkens- und beneidenswert: Mir läuft leider nicht alle 2 Monate ein Mann über den Weg, für den ich gleich Feuer und Flamme bin.

Vielleicht suchst Du einfach zu verbissen nach einem Partner, so dass Du gar nicht richtig hinguckst?

Zur aktuellen Situation: Ne Kur ist immer auch ein wenig wie eine Klassenfahrt, wo man fern der Eltern gerne mal die S.au (wird bestimmt gebeebt) rausgelassen hat. Klar sind aus Kurschatten auch schon Beziehungen geworden, meist sind die aber passé, wenn man aus dem Kur-Ausnahmezustand wieder zuhause ist.

Der Mann ist offensichtlich nicht bereit, seine Ehe für Dich aufzugeben. Was willste da noch machen?

17.11.2018 11:25 • x 3 #6


Sabine 49


4413
1
6258
Auf Kur kennengelernt, fern vom Alltag und in der selben Situation. Da stellt sich schnell ein Gefühl von Verbundenheit ein, weil man ja irgendwie im selben Boot sitzt und man sich sagt, der Kurschatten hat viel mehr Verständnis für mich, als die Frau oder der Mann zuhause. Dazu kommt dann, dass eben oft auch die bisherigen Beziehungen in einer Kur kritisch hinterfragt und ihr Anteil an der eigenen psychischen Situation beleuchtet werden. Da passieren dann oft Affären, da bist du nicht die einzige.

Nach der Kur ist dann wieder die Realität da, die bisherigen Verpflichtungen, die Frau, der Mann, die Kinder, die Familie und das Umfeld. Erst dann beweist sich, wie stark die Gefühle wirklich waren, die es da vielleicht in der Kur gegeben hat. Und erst dann wird vermutlich realisiert, was alles aufs Spiel gesetzt wurde durch eine Affäre. Manche trennen sich dann von ihren bisherigen Partnern, dazu findest du hier im Forum einige Threads von Verlassenen. In der Mehrzahl der Fälle wird - meiner Einschätzung nach - ins bisherige Leben zurückgekehrt und dort auch geblieben.

Es tut mir leid, dass es dir jetzt schlecht geht und du mit diesem Mann große Hoffnungen verknüpft hast. Genauso wie er sich in der Kur für dich entschieden hat, kann er sich jetzt dafür entscheiden, dass er bei seiner Frau bleibt. Du wusstest, er ist gebunden und bist ein Risiko eingegangen, indem du mit ihm diese Affäre begonnen hast, ohne dass er seine Ehe beendet oder geklärt hatte. Du kannst jetzt natürlich warten, was bei ihm und seiner Frau passiert.

Aber möchtest du wirklich einen Mann, der sich nicht zu dir bekennt und sich eventuell nur wieder bei dir meldet, weil ihn seine Frau dann irgendwann doch noch vor die Tür setzt?

Warum sind denn für dich immer wieder gebundene Männer interessant oder solche, die keine Beziehung wollen? Warum lässt du dich immer wieder darauf ein, obwohl du damit doch schon genügend Erfahrungen gemacht hast?

17.11.2018 11:27 • x 1 #7


Joan0815


251
6
147
So schlecht geht es mir nicht. Ich habe mir von vornherein überlegt dass er sich für seine Ehe entscheidet. Mir fehlen halt die Gespräche. In der kürze der Zeit ist halt eine tiefe Verbindung entstanden und ich habe jemanden gefunden bei dem ich so sein kann wie ich bin. Das war ein tolles Gefühl. Einfach stimmig. Ich hab gesagt er soll seine Ehe reparieren und aufhören unsere Geschichte zu romantisieren. Tat weh, weil mein innerer Hollywoodfilm natürlich gehofft hat er überwindet sein Dilema und kommt zu mir. Aber es geht so emotional. Ich vermiss ihn klar, aber wir haben es nicht geschafft die Kurgefühle mit zu retten. Vielleicht hab ichs auch wegrationalisiert. Keine Ahnung, wollte mich schützen.

17.11.2018 11:39 • #8


Sabine 49


4413
1
6258
Der Versuch, dich zu schützen ist ja wohl gründlich misslungen. Vielleicht solltest du mal drüber nachdenken, gerade auch wenn man deine Threads hier im Forum mit in Betracht zieht, warum für dich immer Männer interessant sind, die schwierig zu bekommen sind. Oder aber auch warum du nicht rechtzeitig die Bremse ziehst, deine Grenzen klar definierst für dich und dich auch daran hältst. Keinen inneren Hollywood-Film ablaufen lassen, der dich immer weiter in Situationen bringt, die dir nicht gut tun und den Kopf ein bisschen mehr mit einbeziehen und auf ein - vielleicht vorhandenes - kritisches Bauchgefühl hören?

Ich glaube, du fühlst dich ziemlich alleine und nimmst dann immer das, was dir geboten wird an Nähe? Dadurch findest du auch keinen beständigen Partner, weil du dich auf die falschen Männer konzentrierst und suchst immer wieder an der falschen Stelle bei Männern, die dir gar nicht bieten können, was du dir wünschst?

17.11.2018 12:40 • #9


Gorch_Fock

Gorch_Fock


2844
4818
Joan, wie wäre es die Finger generell von vergebenen Männern zu lassen? Auch wenn es von AFs immer wieder dementiert wird: Auch Du hast eine Verantwortung in diesem Spiel. Was Du bereits jetzt an Chaos dort zu Hause angerichtet hast, ist nicht wenig. Ja, ich weiß, Du kannst nichts für seine "kaputte Ehe / das er schon Jahre nicht ran darf / bla bla". Und die "guten Gespräche"... bei denen es natürlich nicht bleiben wird, was bereits jetzt schon klar ist.
So, ihr habt Euch jetzt also in WA. Super. Und schon geht das Spiel los: Wer schreibt zu erst. In einigen Tagen wird es einer von Euch beiden tun. Und dann kommt wieder die "Guten Morgen" und "Gute Nacht"-Nachricht und als nächstes das romantische Treffen im Autobahn-Hotel um dort den "Sechs meines Lebens" zu genießen. Und dann kommt all das was, Affairen ausmacht.
Reflektiere mal Deine Muster und steig aus diesem destruktiven Kreislauf an. Erste Lektion: Vergebener Mann - Finger weg.

17.11.2018 15:54 • x 3 #10


Joan0815


251
6
147
Ich habe natürlich Verantwortung für meine Entscheidungen. Er auch. Ich hattte nicht vor mich da zu verlieben. Ist wohl aber nichts ungewöhnliches. Eine Schattenfrau will ich nicht sein. Er hat es angeblich zuhause erzählt und will seine Ehe retten. Finde ich gut. Soll er machen. Ich habe den Kontakt darauf hin abgebrochen. Muss nur dabei bleiben, weil ich doch immer so wechselhaft bin. Es fällt mir schwer dann standhaft zu bleiben. Aber das ist wohl meine Lernaufgabe. Krisen sind Chancen in Arbeitskleidung. Klar vermiss ich die Telefonate und mich interessiert es wies ihm geht. Aber meine Neugierde muss ich jetzt mal hinten anstellen. Nummer ist seit gestern gelöscht. Er sagte am Telefon bis dann. Werde wohl nicht ran gehen. Kein Anschluss mehr unter dieser Nummer. Er muss leider allein klar kommen in seiner Ehe. Das tut mir furchtbar leid. Aber so ist es nun mal.

18.11.2018 08:18 • #11


Joan0815


251
6
147
Wahrscheinlich leid ich selbst unter einer Art Bindungsangst und suche mir deshalb solche Männer aus, die nicht wirklich zu haben sind.
Und bin schnell Feuer und Flamme weil ich einsam bin und mir trotzdem eine Bindung wünsche. Passt irgendwie nicht zusammen.

18.11.2018 08:33 • x 2 #12


Sabine 49


4413
1
6258
Genau danach wollte ich vorhin fragen, ob du dir mal Gedanken gemacht hast, zu deinem Muster. Vielleicht solltest du dich mal mit dir selbst beschäftigen, bevor du dir den nächsten Mann ausguckst.

18.11.2018 08:41 • x 1 #13


Joan0815


251
6
147
Ich habe heute Geburtstag. Er hat mir gesagt dass er mir alles gute wünscht. Und noch viel Blabla. Er will weiterhin keinen Kontakt und findet es gut, dass ich es so gemacht habe. Blabla. Habe nichts geantwortet.

19.11.2018 20:19 • #14


Sabine 49


4413
1
6258
Alles, alle Gute zum Geburtstag. Ich wünsch dir ein neues Lebensjahr mit vielen Erkenntnissen über dich, vielen Erfahrungen mit dir und ganz viel Zufriedenheit.

19.11.2018 20:36 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag