15

Der Schmerz der von Tag zu Tag schlimmer wird

Kummerkasten007

Kummerkasten007


9322
4
11607
Pack alles zusammen und aus Deinen Augen, was mir ihr zu tun hat. Auch virtuell.


Zitat von Luca23:
Ich habe ihr nie gesagt das ich sie mehr als mein Leben liebe


Vielleicht hat sie das gemerkt und das kann total erdrückend sein.

An Deiner Stelle würde ich mich um einen neuen Psychologen bemühen, denn Dein Verhalten ist in meinen Augen schon ziemlich krankhaft.

Willst Du wirklich studieren, weil Du es willst oder weil sie es macht? Du bist mit einer falschen Entscheidung nämlich dabei, Dein Leben zu ruinieren.

Gestern 16:43 • x 1 #31


Luca23

Luca23


25
1
5
Glaube kaum das ein Studium mein Leben ruinieren wird. An meinem jetzigen Beruf im Sicherheitsbereich habe ich seit der Trennung die Freunde verloren.
Ausserdem möchte ich so oder so meiner Frau was bieten können. Das war schon immer meine Motivation, auch während der Ausbildung. Das sie diese Frau wird, daran glaube ich fest!


Zitat von Kummerkasten007:
An Deiner Stelle würde ich mich um einen neuen Psychologen bemühen, denn Dein Verhalten ist in meinen Augen schon ziemlich krankhaft.


Finde es recht respektlos das du den Gedanken an Exit als Krankhaft bezeichnest. Für mich gibt es einfach klare Bedingungen die zum Leben gehören wie Partnerschaft oder keine körperlich keine Beeinträchtigung.

Gestern 17:28 • #32



Der Schmerz der von Tag zu Tag schlimmer wird

x 3


Emma14

Emma14


2148
2110
Bin gerade sprachlos.

Gestern 17:32 • #33


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9322
4
11607
Zitat von Luca23:
Finde es recht respektlos das du den Gedanken an Exit als Krankhaft bezeichnest.


Das ist Dein Verhalten, wie es bei mir ankommt.

Es sind ja nicht nur Gedanken, sondern Du willst sogar ein Studium in den gleichen Fächern an der gleichen Fachhochschule anfangen.

Vor 9 Stunden • #34


_Tara_

_Tara_


6375
5
8197
Zitat von Luca23:
Mir wäre es wirklich lieber gewesen, hätte ich an jenem Tag der Trennung eine tödliche Krankheitsdiagnose gehabt, statt sie zu verlieren.


Sowas kann nur ein junger Mensch sagen, der noch mit keiner solchen Diagnose konfrontiert wurde und der noch denkt, dass für ihn das Leben unendlich ist und tödliche Krankheiten ihn nicht betreffen.

Da ich eine solche Diagnose mit Anfang 40 erhalten habe kann ich Dir versichern, dass sich in diesem Moment alles andere relativiert - auch und gerade der Verlust einer Dame, mit der man nur ein paar Monate zusammen war. Wenn Dich nach einer tatsächlichen Krebsdiagnose nochmal jemand fragen würde, was Dir lieber wäre, würde Deine Antwort sicher anders ausfallen.

Ich wünsche Dir, dass Du das nicht erleben musst. Und ich wünsche Dir, dass Du eines Tages von der Besessenheit von Deiner Ex-Freundin ablassen kannst. Das wird Dir jedoch nur gelingen, wenn Du aufhörst, Dein Leben weiterhin 24/7 so zu gestalten, als sei sie noch ein Teil davon...

Vor 8 Stunden • x 1 #35


Luca23

Luca23


25
1
5
Zitat von _Tara_:
Wenn Dich nach einer tatsächlichen Krebsdiagnose nochmal jemand fragen würde, was Dir lieber wäre, würde Deine Antwort sicher anders ausfallen.


Ich wünschte ich könnte diesen Deal eingehen. Dann blieben mir mit Glück wenigstens ein paar Jahre mit ihr. Ich habe letzten einen Zeitungsartikel von einer Frau gelesen, die ihren Verlobten im erste. Weltkrieg verloren hat und danach nie wieder einen Mann geliebt hat und bis zu ihrem Tod Single blieb. Nicht jeder kann eine Trennung verarbeiten oder kommt darüber hinweg. Manche Menschen zerbrechen daran. Das heisst nicht das ich mich nach dem Tod sehen. Natürlich wünsche ich mir, glücklich für mich zu sein, aber derzeit scheint es für mich einfach keine andere Lösung zu geben. Mein Leben ist derzeit einfach nur schmerzhaft.

Zitat von Kummerkasten007:
Es sind ja nicht nur Gedanken, sondern Du willst sogar ein Studium in den gleichen Fächern an der gleichen Fachhochschule anfangen.


Nein, es handelt sich um einen anderen Studiengang. Bei mir wäre es Betriebsökonom, sie macht was ganz anderes. Nur die Fachhochschule ist die gleiche. Für mich gehts halt darum ihr zu zeigen, dass ich all das, was sie mir bei der Trennung vor warf nicht zu können, auch kann. Ein Bachelor an einer anderen FH wäre nicht gleichwertig.

Vor 7 Stunden • #36


_Tara_

_Tara_


6375
5
8197
Zitat von Luca23:
Ich wünschte ich könnte diesen Deal eingehen. Dann blieben mir mit Glück wenigstens ein paar Jahre mit ihr.


Sorry, aber Du hast echt den Knall nicht gehört!

Du wirst Dich noch wundern, was Dir in Deinem Leben alles widerfahren wird, denn das Leben ist leider kein Wunschkonzert. Und dann wirst Du Dir einige Male wünschen, Du könnest das Leid über den "Verlust" dieses Mädels, mit dem Du nur ein paar Monate zusammen warst und das Dir 10 Jahre weiter als lächerlich erscheinen wird, gegen Dein aktuelles Leid tauschen!

Ich will Deine Traurigkeit nicht schmälern. Aber für mich, die ich eine Krebsdiagnose und echte Todesangst hatte, ist Deine Äußerung über das Bevorzugen davon echt pietätlos!

Bin hier raus! Viel Glück!

Vor 6 Stunden • x 1 #37


Nela-Mary

Nela-Mary


1922
3559
Zitat von Luca23:
Ebenfalls ernähre ich mich seit über einem Monat vegetarisch, so wie sie es macht.

Zitat von Luca23:
Ich wäre zwar 1 1/2 Jahre bzw 3 Semester nach ihr fertig, aber hätte dann dennoch den genau gleichwertigen Abschluss.

Zitat von Luca23:
. In der Zeit werde ich versuchen wie sie in der Politik und Journalismus Fuss zu fassen.


Ich glaube nicht, dass sie es jemals attraktiv finden wird, dass ein Mann alles in seinem Leben nur so macht, um ihr zu gefallen.
Du musst Dinge im Leben finden und tun, von denen du überzeugt bist. Dann bist du wesentlich interessanter.
Was machst du denn für dich? Ohne Gedanken an irgendjemanden, sondern wirklich etwas, was dir Spaß macht? Ohne irgendjemandem was beweisen zu wollen?

Zitat von Luca23:
Nicht jeder kann eine Trennung verarbeiten oder kommt darüber hinweg.


Weißt du, wenn man sich selber schon einredet, dass man nicht über die Trennung hinwegkommen wird und sich Vorbilder in Kriegsfrauen sucht, die ihre Männer im Kampf verloren haben und täglich mit Kriegsgeschehen und den damit verbunden Folgen (z.B. Hunger) zu kämpfen hatten, dann wird man es auch nicht schaffen. Man muss auch über eine Trennung hinwegkommen wollen.

Vor 6 Stunden • x 3 #38


Emma14

Emma14


2148
2110
Zitat von Luca23:
Nicht jeder kann eine Trennung verarbeiten oder kommt darüber hinweg. Manche Menschen zerbrechen daran.


Das ist aber eine kleine Minderheit. Und die Frau mit dem verlorenen Verlobten hat jedenfalls ihr Leben nicht weggeworfen.
Wenn du zu der großen Mehrheit gehören willst, die es schaffen, und das willst du doch im Grunde, denn warum hast du dich sonst hier angemeldet, dann such dir eine gute psychologische Beratung (kein Psychiater).

Vor 6 Stunden • #39


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9322
4
11607
Zitat von Luca23:
Für mich gehts halt darum ihr zu zeigen, dass ich all das, was sie mir bei der Trennung vor warf nicht zu können, auch kann


Du machst es nicht, weil Du es willst, sondern weil Du einer Person, die nicht mehr an Dir interessiert ist, irgendwas beweisen willst. Und ja, das finde ich krankhaft und deswegen solltest Du professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Vor 5 Stunden • x 2 #40


_Tara_

_Tara_


6375
5
8197
Du machst ein Mädel, mit dem Du nur ein paar Monate (!) zusammen warst, die vor mehreren Monaten (!) mit Dir Schluss gemacht und Dich aus ihrem Leben gekickt hat, 24/7 zu Deinem Lebensmittelpunkt!
Alles dreht sich bei Deinen Aktivitäten und Überlegungen nur um sie!

Zitat von Luca23:
Ebenfalls ernähre ich mich seit über einem Monat vegetarisch, so wie sie es macht.

Zitat von Luca23:
In der Nau Zeitschrift, in welcher sie nun regelmässig schreibt, habe ich auch einen Gastbeitrag über Politik veröffentlicht.

Zitat von Luca23:
[...] erhalte aber Ende Monat evt eine weitere von einer Höheren Fachschule in jener Stadt, in welcher sie studiert und die eng mit ihrer Fachhochschule zusammen arbeitet. Würde ich mein Studium an der HF bestehen, könnte ich zur gleichen Fachhochschule wie sie derzeit ist, gehen, und dort meinen Bachelor machen.

Zitat von Luca23:
Seit Februar arbeite ich an einem Roman, welcher von einem alten Mann erzählt, der ein Leben lang auf seine erste Liebe wartete und mit dieser im Alter dann endliche wieder vereint ist. Die Handlungsetappen welche in der Jugend des Mannes spielen, wären sozusagen autobiografisch und erzählen was wirklich zwischen ihr und mir war. Diesen Roman möchte ich bis Dezember fertigstellen und ein Exemplar bei einer Druckerei für sie drucken und zur Weihnachten senden. Zusammen mit einem Brief an dem ich auch seit Anfangs März schreibe.

Zitat von Luca23:
Was bleibt mir also anderes übrig als alles zu versuchen, wieder mit ihr zusammen zu kommen?

Zitat von Luca23:
In der Zeit werde ich versuchen wie sie in der Politik und Journalismus Fuss zu fassen.

Zitat von Luca23:
Mir wäre es wirklich lieber gewesen, hätte ich an jenem Tag der Trennung eine tödliche Krankheitsdiagnose gehabt, statt sie zu verlieren.


Das hat für mich ganz klar Stalking-Tendenzen! Finde das, wie @Kummerkasten , ganz und gar nicht harmlos, sondern ebenfalls krankhaft. Du solltest Dir dringend professionelle Hilfe suchen!
Und Du solltest keinen Kontakt mehr zu ihr aufnehmen, indem Du ihr selbstgeschriebene Romane über Eure Wiedervereinigung oder persönliche Briefe nach Hause schickst!

Sie hat mit Dir Schluss gemacht! Sie lebt ihr Leben, in dem Du keine Rolle mehr spielst! Sie will keinen Kontakt mehr! Es wird keine Wiedervereinigung geben! Akzeptiere das!

Vor 4 Stunden • x 2 #41


Luca23

Luca23


25
1
5
Zitat von _Tara_:
Sie hat mit Dir Schluss gemacht! Sie lebt ihr Leben, in dem Du keine Rolle mehr spielst! Sie will keinen Kontakt mehr! Es wird keine Wiedervereinigung geben! Akzeptiere das!


Dann kann ich nur hoffen, dass ich in der Fremdenlegion den Tod finde.
Btw dachte du wärst raus. Also bleib bitte draussen.
Zitat von _Tara_:
Du wirst Dich noch wundern, was Dir in Deinem Leben alles widerfahren wird, denn das Leben ist leider kein Wunschkonzert. Und dann wirst Du Dir einige Male wünschen, Du könnest das Leid über den "Verlust" dieses Mädels, mit dem Du nur ein paar Monate zusammen warst und das Dir 10 Jahre weiter als lächerlich erscheinen wird, gegen Dein aktuelles Leid tauschen!


Und deswegen ist in der Schweiz Exit Legal. Niemand muss dieses Leben leben. Ich versuche es, wenn es aber für mich nicht lebenswert ist brauche ich es nicht. Wir sterben doch sowieso alle? Das ist die Natur. Ich hatte schon sehr oft in meinem Umfeld mit dem Tod in Kontakt das er für mich nichts schlimmes, sondern einfach was natürliches ist.
Zitat von Nela-Mary:
Ich glaube nicht, dass sie es jemals attraktiv finden wird, dass ein Mann alles in seinem Leben nur so macht, um ihr zu gefallen.
Du musst Dinge im Leben finden und tun, von denen du überzeugt bist. Dann bist du wesentlich interessanter.
Was machst du denn für dich? Ohne Gedanken an irgendjemanden, sondern wirklich etwas, was dir Spaß macht? Ohne irgendjemandem was beweisen zu wollen?


Seit ich 16 bin hab ich mir immer nur eine Partnerin gewünscht. Nichts mehr. Kein Geld, kein Erfolg oder sonst was. Hatte bis zu unserer Beziehung auch nie Freude im Leben. Es gibt einfach nichts was mir alleine spass macht. Und wer weiss, wäre ich nie mit ihr zusammen gekommen, hätte ich mir vielleicht schon lange das Leben genommen. Bevor ich sie kennen lernte, spielte ich nämlich sehr oft mit dem Gedanken. Sie hat meinem Leben erst Freude und einen Sinn gegeben.


Bin hier raus. Berichte evt im Dezember wieder.

Vor 4 Stunden • #42


Emma14

Emma14


2148
2110
Wieso im Dezember?

Vor 3 Stunden • #43


Nela-Mary

Nela-Mary


1922
3559
Zitat von Luca23:
Und wer weiss, wäre ich nie mit ihr zusammen gekommen, hätte ich mir vielleicht schon lange das Leben genommen. Bevor ich sie kennen lernte, spielte ich nämlich sehr oft mit dem Gedanken. Sie hat meinem Leben erst Freude und einen Sinn gegeben.


Ich hoffe, dass du mit deiner Familie über deine Emotionen und Gedanken sprechen und dir irgendjemand helfen kann.
Das übersteigt die Möglichkeiten des Forums.

Zitat von Emma14:
Wieso im Dezember?


Vermutlich weil er ihr dann einen Brief schreiben will und auf Antwort hofft.

Vor 4 Minuten • #44



x 4