695

Die wahre Liebe verloren

L
Guten Tag,

Fakt ist, ich muss hier mein Herz offen legen, weil ich den schlimmsten Fehler meines Lebens gemacht habe und ich nicht mehr weiter weiß. Bitte verurteilt mich nicht

Ich hatte nie viel Erfolg mit den Männern, letztes Jahr ging es mir dann soweit ganz gut als Single. Und dann kam ER
Er ist der Verlobte einer meiner besten Freundinnen und ein guter Freund von mir. So schleichend und unscheinbar es anfing, desto intensiver wurde es.
Wir haben immer mehr Zeit miteinander verbracht und diese teilweise auch alleine- haben uns besser kennengelernt und obwohl ich mich dagegen gesträubt habe, fingen die Gefühle an.
Im Prinzip könnte man sagen, er wäre die männliche Version von mir- wir sind komplett gleich.
Ich habe meine Gefühle für mich behalten und auch nie jemandem davon erzählt.
Es kam wie es kommen musste; wir schliefen miteinander. Es war allerdings keine belanglose Affäre. Ich wusste ich hatte mich unsterblich in diesen Menschen verliebt.
Nach einigen Monaten gestand er mir seine Liebe und ich konnte mich komplett fallen lassen. Unser Kontakt war enorm, er schrieb fast über 5 Monate täglich endlose Texte, wir telefonierten ständig und er wollte für mich seine Verlobte verlassen.

So absurd das auch klingen mag und obwohl wir den komplett gleichen Freundeskreis hatten, habe ich ihm geglaubt und gehofft; und das obwohl ich wusste, dass ich alles verlieren würde.

Und es war mir egal! Ich wollte diesen Menschen. Ich wollten diesen Mann so sehr und er wollte mich.
Statt seiner Freundin, verbrachte ich die meisten Zeit (heimlich) mit ihm, er nahm mich mit zu treffen und Meetings und wir hatten die besten Monate unseres Lebens.
Die Gefühle waren enorm, der S. war grandios. Ich war glücklich.

Und nun
Vor ca. einer Woche hat meine Freundin es dann "rausgefunden" das wir uns heimlich treffen. Das Ausmaß der Liaison kennt sie nicht. Es wurde paar Tage still um ihn- was mich schon so tief verletzt hat, weil wie gesagt, wir hatten ständig Kontakt.

Dann schrieb ich ihn an, ob ich was getan hätte, weshalb er sich nun komplett von mir distanziert. Er sagte mir, seine Freundin hätte 3 Tage durch geweint und die aktuelle Situation als zweitschlimmstes, nach dem Tod ihrer Mutter, beschrieben.
Das hätte was in ihm zerstört und ihn so traurig gemacht sie so zu sehen, dass er die Sache mit mir beendet hat.

Einfach so.
Er beteuerte zwar, mich wirklich zu lieben, aber das Pflichtgefühl sei dann doch zu groß.
Meine Freundin hatte mich mittlerweile auch angerufen und mir gesagt, sie möchte nicht mehr, dass ich ihn im Moment treffe und auch sie möchte derzeit keinen Kontakt.

Was ich ihr angetan habe, ist unentschuldbar, aber es war nicht geplant. Ich habe mich unsterblich verliebt- und wirklich unsterblich! Ich habe mich komplett drauf eingelassen und jetzt habe ich das Gefühl ich ertrinke.
Ich kriege keine Luft, ich esse seit Tagen nicht mehr weil mir nur übel ist. Mein Herz tut weh. Ich kann nicht mehr. Ich habe meinen Liebhaber und besten Freund verloren. Er war der einige Mensch mit dem ich drüber reden konnte und nun ist er weg er hat mich alleine gelassen, mich verlassen.
Ich habe alles verloren! Ich kann nicht mehr

04.07.2021 17:26 • x 1 #1


Plentysweet
Zitat von Lauri3:
Ich habe alles verloren! Ich kann nicht mehr

Ja, das hast Du. Richtig schlimm finde ich was Du Deiner Freundin damit angetan hast. Hast Du eigentlich in Eurem ganzen Endorphinrausch mal an sie gedacht? Also in meiner Welt sind die Männer meiner Freundinnen tabu. Deshalb hält sich mein Mitgefühl für Dich in diesem Fall etwas in Grenzen.
Ja, Liebeskummer ist schlimm und tut weh. Aber er geht irgendwann wieder weg, bzw. wandelt sich.

04.07.2021 17:38 • x 25 #2


A


Die wahre Liebe verloren

x 3


Wollie
auch wenn das jetzt hart für dich klingt, aber so tief kann seine Liebe zu dir nicht gewesen sein, wenn er dich jetzt innerhalb von drei Tagen fallen lässt....im Grunde warst du für ihn eine Affärenfrau und er hat für dich Märchenschlösser an den Himmer gezaubert.......und jetzt kommt der harte Aufschlag für dich.
Das Schicksal von so vielen AF´s.....

04.07.2021 17:40 • x 6 #3


Snipes
Ich sehe das so wie @plentysweet und sage deshalb immer Bloß keine Dreiecke!. Dein Liebeskummer wird sich legen, aber sich in die Beziehung einer Freundin einzumischen ist wirklich nicht in Ordnung. Sorry, aber auch ich kann hier nur sehr bedingt Mitgefühl empfinden.

04.07.2021 17:41 • x 5 #4


Kummerkasten007
Zitat von Lauri3:
Er beteuerte zwar, mich wirklich zu lieben, aber das Pflichtgefühl sei dann doch zu groß.

So ein Quatsch.

Zitat von Lauri3:
Es war allerdings keine belanglose Affäre. Ich wusste ich hatte mich unsterblich in diesen Menschen verliebt.

Das war ne stinknormale Affäre mit dem Kitzel der Heimlichkeit.

Deine Freundin darf nun zusehen, wie sie mit dem Verrat von zwei ihr nahestehenden Personen zurecht kommen soll.

04.07.2021 17:44 • x 14 #5


Lavidaloca
Keine Skrupel, beide nicht. Deine beste Freundin, ihr Verlobter- wie bitte, es kam, wie es kommen musste?! Wo hast du denn deinen Anstand her?! Ich werde gar nicht fertig über deinen und seinen Charakter. Die beste Freundin. Ich fasse das nicht. Ich werde auch keine schlauen Ratschläge geben, du hast es verdient, dass du deinen Freundeskreis verlierst, mit jemandem wie dir würde ich keine Minute mehr in einem Raum verbringen wollen. Du und der Typ- keine Worte für. Riesenschande.

Und wenn ich das richtig verstanden habe, weiß sie immer noch nicht, dass ihr im Bett wart. Die arme Frau. Unfassbar, was ihr zwei nahestehende Menschen angetan haben, über Monate.

04.07.2021 17:44 • x 7 #6


C
Zitat von Lauri3:
Was ich ihr angetan habe, ist unentschuldbar, aber es war nicht geplant.


Doch war es, dein Plan war deinen Lover der besten Freundin auszuspannen und jedes Fehlverhalten wird nun mal bestraft.

Karma is a b.itch.

04.07.2021 17:48 • x 15 #7


OxfordGirl
Zitat von Lauri3:
Was ich ihr angetan habe, ist unentschuldbar, aber es war nicht geplant


Deiner Freundin ist das vermutlich völlig egal. Du warst mehrfach mit ihrem Verlobten im Bett und hast happy Beziehung mit ihm gespielt. Sowas plant man vielleicht nicht, aber eine gewisse Kaltschnäuzigkeit gehört ja schon dazu, seiner fast besten Freundin sowas über Monate anzutun.
Hast du wirklich geglaubt, dass das ohne Komplikationen ewig so weitergeht?
Hast du nachgeholfen, damit sie das rausfindet?

04.07.2021 17:51 • x 2 #8


C
Ich glaube die TE macht sich sicher schon genug Selbstvorwürfe
Sie jetzt hier runter zu putzen hilft aber niemanden außer euch.
Ist schön wenn man sich dadurch selber einreden kann dass man besser ist als die TE und sie ja so ein schlechter Mensch ist und ihr seid ja alle so viel besser und würdet niemals irgendwem wehtun.
Aber ratet mal euer Verhalten ist nicht weniger verwerflich als das was die TE gemacht hat.

04.07.2021 17:54 • x 20 #9


Kummerkasten007
Wenn man mit sehenden Augen und bewusst vors Auto läuft, dann habe ich wenig Mitleid, wenn nachher das Gejammer groß ist.

Zitat von Lauri3:
ch kriege keine Luft, ich esse seit Tagen nicht mehr weil mir nur übel ist. Mein Herz tut weh. Ich kann nicht mehr. Ich habe meinen Liebhaber und besten Freund verloren. Er war der einige Mensch mit dem ich drüber reden konnte und nun ist er weg er hat mich alleine gelassen, mich verlassen.

Wenn es Dir morgen nicht besser geht, würde ich Dir raten, einen Arzt aufzusuchen und mit ihm zu reden, vielleicht kann er Dir ein leichtes Beruhigungsmittel verschreiben.

04.07.2021 18:05 • x 2 #10


Lavidaloca
Zitat von cien:
Ich glaube die TE macht sich sicher schon genug Selbstvorwürfe Sie jetzt hier runter zu putzen hilft aber niemanden außer euch. Ist schön wenn man ...



Sorry, doch, ich bin besser. Ich kenne und liebe meine beste Freundin seit 25 Jahren und ich würde niemals, niemals mit ihrem Partner ins Bett gehen, geschweige denn überhaupt so eine Stimmung aufkommen lassen, dass es fragwürdig wird. Wer nicht mal vor engsten Freundinnen halt macht, der ist in meinen Augen skrupellos und ja, das werde ich so aussprechen. Ich mach da jetzt kein Wischiwaschi, denn ihr ist es nach wie vor egal, was sie ihrer Freundin angetan hat- es geht ihr nur um den eigenen Kummer. Und das zeugt null von Reue. Deswegen: klare Ansage von mir.

PS: der Typ ist natürlich auch das Allerletzte. Nicht, dass ich da Unterschiede mache.

04.07.2021 18:06 • x 12 #11


C
Ich finde nicht, dass man Menschen die ihre besten(!) Freunde missbrauchen und nicht mal einen Funken Reue verspüren

Zitat von Lauri3:
Vor ca. einer Woche hat meine Freundin es dann rausgefunden das wir uns heimlich treffen. Das Ausmaß der Liaison kennt sie nicht. Es wurde paar Tage still um ihn- was mich schon so tief verletzt hat, weil wie gesagt, wir hatten ständig Kontakt.

Dann schrieb ich ihn an, ob ich was getan hätte, weshalb er sich nun komplett von mir distanziert.


auch noch auf den Kopf tätscheln sollte, nur weil das verletzte Ego gerade aus einer Zone gedrängt wurde, wo es im Grunde genommen nichts zu suchen hatte.

Ist wie eine Situation zu schildern in der sie ihrer Freundin immer wieder ins Gesicht klatscht und nun völlig aufgelöst ist, dass sie das nicht mehr kann!

04.07.2021 18:11 • x 7 #12


Hansl
Zitat von cien:
Aber ratet mal euer Verhalten ist nicht weniger verwerflich als das was die TE gemacht hat.


Sehe ich auch so.
Sie hat sich verliebt und der Herr hat dies massiv befeuert.
Anscheinend kennen hier einige nicht diesen verrückten Zustand.
Kritik kann geübt werden, aber sachlich.

04.07.2021 18:23 • x 7 #13


Felica
Zitat von Clara_:
auch noch auf den Kopf tätscheln sollte, nur weil das verletzte Ego gerade aus einer Zone gedrängt wurde,

Alles richtig. Partner von Freundinnen sind tabu. Ehrenkodex.

Dennoch ist hier eine verzweifelte Frau, die gerade alles verloren hat. Ja, sie hat es verspielt, und Ja, sie wollte ihrer Freundin sogar den Mann ausspannen.

Aber wir haben kein Recht, sie zu verurteilen.
Auch der AP trägt große Schuld und erledigt sich ihrer wie ein Stück Müll.
Klar war das ganze absehbar, aber die Moralkeule hilft jetzt nicht weiter.

TE, gibt es gemeinsame Freunde?

04.07.2021 18:24 • x 9 #14


Q
der titel des threads die wahre liebe verloren.. ernsthaft? da ist nichts wahres dran. einfach nur schlimm, was du dir und deinem umfeld da angetan hast. mich würde mal interessieren, mit welcher gedanklichen legitimierung du da vorgegangen bist? weder deine freundin, der typ, noch die anstehende hochzeit scheinen dir ja völlig egal gewesen zu sein. ich konnt nicht anders, meine gefühle waren einfach zu stark..? n bisschen mehr selbstkontrolle und respekt wären mit 28 jahren sicherlich angebracht.

04.07.2021 18:25 • x 2 #15


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag