151

Doch wieder hier im Forum angekommen

Geheimnis


Das ist ein ungewöhnlicher Fall von Stalking. Dieser Mann stalkt sie nur online und das wars auch schon. Sie muss einfach den Stecker ziehen und die Sache hat sich erledigt.

Was soll die Polizei denn machen? Er steht weder vor ihrer Türe, noch beschädigt er ihr Auto, noch steckt er Dinge in ihren Briefkasten oder besucht ihre Wohnung wenn sie nicht da ist. Dieser Mensch ist einfach nur ein Internet-Rambo. Selbst physisch Verfolgten Stalking Opfern hilft die Polizei nicht sondern sagt es muss erst richtig was passieren bis sie eingreifen.

07.10.2020 10:57 • x 3 #61


Sliderman

Sliderman


6663
11882
Zitat von Geheimnis:
Das ist ein ungewöhnlicher Fall von Stalking. Dieser Mann stalkt sie nur online und das wars auch schon. Sie muss einfach den Stecker ziehen und die Sache hat sich erledigt.

Was soll die Polizei denn machen? Er steht weder vor ihrer Türe, noch beschädigt er ihr Auto, noch steckt er Dinge in ihren Briefkasten oder besucht ihre Wohnung wenn sie nicht da ist. Dieser Mensch ist einfach nur ein Internet-Rambo. Selbst physisch Verfolgten Stalking Opfern hilft die Polizei nicht sondern sagt es muss erst richtig was passieren bis sie eingreifen.


So schauts aus!

07.10.2020 10:59 • x 1 #62



Doch wieder hier im Forum angekommen

x 3


E-Claire

E-Claire


3620
8546
Zitat von Blütenzauber:
Ich bin ja nun plötzlich Hals über Kopf hier weg gewesen. War längere Zeit als Ergonomie hier unterwegs. Jedoch war ich überwiegend als stille Mitleserin aktiv, bis auf 1, 2, 3 kleine Beiträge.

Zitat von Blütenzauber:
Kurz zusammengefasst: Mein Ex und ich hatten die letzten Jahre ausschließlich nur über Internet Kontakt. Und diese Kontakte fanden vornehmlich über Dritte statt, inklusive seiner sehr intimen Bilder. Und durch die Bilder dachte ich immer ich schreibe mit ihm persönlich. Es war ein gut durchdachter Plan von ihm und seinen Helfern....

Und jedes Profil erzählte eine Geschichte. Seine eigene Vergangenheit, die des Profilinhaber und meine Vergangenheit.

Gleichzeitig erzählten wir uns unsere gemeinsamen Träume und Wünsche....aber alles nur über Dritte.

Ich wurde zunehmend ruppiger im Ton, weil ich das alles nicht mehr wollte.

Zitat von Blütenzauber:
Stattdessen lies ich mich immer wieder auf die ganzen Profile ein

Zitat von Blütenzauber:
Inzwischen ist es nun 3 Monate her, wo ich losgelassen habe.
Ich hab mich von dieser Community, wo es stattfand getrennt. Und ich habe ihn und all seine Freunde blockiert


Liebe @Blütenzauber

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, wenn man es nicht schafft, eine Geschichte auch nur ein bißchen kohärent zu erzählen, sei es, weil man keine Klarheit findet oder eben angst hat, dadurch identifizierbar zu sein, dann kann einem dieses Forum nur wenig helfen.

auch ich rate Dir dringend, Dir professionelle Hilfe zu suchen, welcher Art und Weise auch immer, nicht nur Deinetwegen sondern auch weil Du für ein Kind Verantwortung trägst.

Schließlich ein sehr ernst gemeinter Rat: Nach all dem, was Du geschildert hast, ist das Letze, was Du brauchst, noch mehr Internet, noch eine virtuelle Community oder irgendetwas, was sich nicht im REALEN Leben abspielt.

Es ist gut und schön, daß Du die andere Community verlassen hast, aber es wird Dich nicht weiter bringen, hier zu schreiben, weil Du den Teil, der nicht (mehr) weiß, was wahr ist oder auch nicht, im Moment in Dir trägst, so daß Du in jeder virtuellen Community weiter herumrätseln kannst, ob dieser oder jener nicht vielleicht doch Dein Ex ist, ein Kollege oder ein Helfer.

Was Du in meinen Augen wirklich brauchst, sind echte Begegnungen, echte Kontakte und echtes Leben.

Ich wünsche Dir wirklich gute Besserung.

07.10.2020 11:03 • x 6 #63


tina1955


5664
11757
Zitat von Gwenwhyfar:
Wir wollen jetzt aber mal nicht alle durchdrehen, oder?



Was liegt denn näher, als alles durchzuchecken, worauf der Ex Zugriff haben könnte?

Es vermittelt einem Sicherheit, die schon sehr wichtig ist.

07.10.2020 11:40 • x 2 #64


Sliderman

Sliderman


6663
11882
Zitat von tina1955:


Was liegt denn näher, als alles durchzuchecken, worauf der Ex Zugriff haben könnte?

Es vermittelt einem Sicherheit, die schon sehr wichtig ist.


Völlig richtig! Betriebssysteme neu installieren und alle Kennwörter ändern und somit hat man fast Max. Schutz.
E Mail Account löschen und einen neuen erstellen Ganz wichtig!

07.10.2020 11:43 • x 1 #65


Tin_

Tin_


3946
7234
Mir ist das hier auch zu wirr und abstrakt. Bin hier raus.

07.10.2020 11:45 • #66


tina1955


5664
11757
Zitat von Tin_:
Mir ist das hier auch zu wirr und abstrakt. Bin hier raus.



Schon mal dran gedacht, die TE findet sich derzeit ja selbst nicht richtig zurecht. Sie versucht ihre Gedanken zu sortieren und das Erlebte abzuhaken. Sie ist aus einer Abhängigkeit ausgestiegen, die sie nicht mehr wollte.

Hinzu kommt bei ihr die Angst.

Und diese Angst wird sie nicht von heute auf morgen los, dabei kann auch kein Therapeut sofort helfen.

Sie hat einen Ortswechsel vollzogen, man hat sie wieder aufgespürt, Mithilfe des Internet...

Also erst mal checken, wer wo und wann Fremdzugriff hat, dann ist Angst schon mal gemildert.

Am Ende bleibt ihr vielleicht nur noch ein erneuter Ortswechsel für den kompletten Ausstieg und Neuanfang.

07.10.2020 12:01 • x 2 #67


Tin_

Tin_


3946
7234
Klar, ich habe dafür Verständnis. Wenn aber mehrfach nachgefragt und auch um Struktur gebeten wird, jedoch beides auf taube Ohren stösst, dann KANN niemand in irgendeiner Weise helfen.

Zitat von tina1955:
man hat sie wieder aufgespürt, Mithilfe des Internet...


....um dann hier wieder auffindbar zu werden....? Die TE sollte sich von Internet und Communitys erstmal fernhalten, bis ihre Zugangsgeräte gecheckt sind. Zumal ich auch noch denke: Was von dem Ganzen ist real und was Einbildung.

07.10.2020 12:11 • x 2 #68


tina1955


5664
11757
Sie kann sich vielleicht derzeit nicht so strukturiert äußern?

Natürlich ist es wichtig, sofort überprüfen zu lassen, ob irgendwo ein Fremdzugriff besteht.

Ebenso sollte die TE auch mal ganz stark überlegen, wer dem Ex etwas in die Hände spielen könnte, es kann mitunter ihre beste Freundin sein?

07.10.2020 12:23 • x 2 #69


Nachtlicht

Nachtlicht


2465
6659
Zitat von tina1955:
Sie kann sich vielleicht derzeit nicht so strukturiert äußern?


Was sie äußert, ist jedoch höchst besorgnisserregend:

Zitat von Blütenzauber:
Und bei einer Mama dachte ich ernsthaft es ist er, und verhielt mich dementsprechend auch so. Eine Mischung aus Ablehnung, Wut, Verzweiflung und Liebe.

Neulich aber auf den Spielplatz war dieses Kind auch. Und da wurde mir bewusst, dass diese Mama plus Kind doch echt sind/echt waren.


Zitat von Blütenzauber:
Und diese Kontakte fanden vornehmlich über Dritte statt, inklusive seiner sehr intimen Bilder. Und durch die Bilder dachte ich immer ich schreibe mit ihm persönlich. Es war ein gut durchdachter Plan von ihm und seinen Helfern....


Er hat eine Unzahl von Helfern und einen gut durchdachten Plan? Es gibt also diese ominösen Dritten, als die er sich ausgibt? Dann handelt es sich wohl um eine groß angelegte Verschwörung gegen sie. Oder gibt es die Helfer nicht und es ist jedesmal er in geschickter Tarnung, also nicht etwa irgendwelche Männer, die sich eingeladen fühlen, ihr online Bilder zu schicken, sondern wirklich IMMER ihr Ex? Oder womöglich doch eine unbeteiligte dritte Person (wie die Mama), die plötzlich von der TE unerklärlich ablehnend und verzweifelt behandelt wird, wenn auch zum Glück bisher nur virtuell?

Klar kann man jetzt erstmal alle Onlinezugänge checken, weil vielleicht ein perfider Plan des Ex dahinter steckt, sie in den Wahnsinn zu treiben... Oder man kann anstatt in ein Online-Forum zu orakeln verdammt noch mal zum Arzt gehen und sich echte Hilfe holen, weil man möglicherweise ein gravierendes psychiatrisches Problem hat. Egal ob der Ex ein waschechter Psychopath ist oder sie an einer paranoiden Störung leidet - in beiden Fällen kann ihr HIER nicht geholfen werden!

Bitte wende dich an deinen Hausarzt, liebe Blütenzauber, oder an einen sozialpsychiatrischen Dienst, denn du befürchtest ja selbst, wahnsinnig zu werden und solche Anzeichen solltest du ernst nehmen. Dort kann man dir zuhören, die richtigen Fragen stellen und letztendlich deine Situation dahingehend einschätzen um dir sagen zu können, was zu tun ist, damit es dir besser geht. Solltest du tatsächlich verfolgt werden, wird man dich auch an die entsprechenden Stellen weiter verweisen können, wo du Hilfe und Schutz vor der Verfolgung bekommen kannst.

07.10.2020 12:44 • x 8 #70


DieSeherin

DieSeherin


4770
6166
mal ganz davon abgesehen, dass ich nach wie vor einen haufen fragezeichen über meinem ratlosen kopf schweben habe (gibt es vielleicht eine zusammenfassung der gesamten geschichte?), kann ich nur raten, mal hier nachzuschauen:

https://staerker-als-gewalt.de/gewalt-e...gLuhPD_BwE

denn mittlerweile gibt es durchaus wege, solchen formen von verfolgung anzugehen!

Zitat von Geheimnis:
Das ist ein ungewöhnlicher Fall von Stalking. Dieser Mann stalkt sie nur online und das wars auch schon. Sie muss einfach den Stecker ziehen und die Sache hat sich erledigt.

Was soll die Polizei denn machen?

07.10.2020 12:50 • x 1 #71


E-Claire

E-Claire


3620
8546
Zitat von Nachtlicht:
Klar kann man jetzt erstmal alle Onlinezugänge checken, weil vielleicht ein perfider Plan des Ex dahinter steckt, sie in den Wahnsinn zu treiben... Oder man kann anstatt in ein Online-Forum zu orakeln verdammt noch mal zum Arzt gehen und sich echte Hilfe holen, weil man möglicherweise ein gravierendes psychiatrisches Problem hat. Egal ob der Ex ein waschechter Psychopath ist oder sie an einer paranoiden Störung leidet - in beiden Fällen kann ihr HIER nicht geholfen werden!


Word!

07.10.2020 12:59 • x 1 #72


Blütenzauber


Zitat von E-Claire:




Liebe @Blütenzauber

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, wenn man es nicht schafft, eine Geschichte auch nur ein bißchen kohärent zu erzählen, sei es, weil man keine Klarheit findet oder eben angst hat, dadurch identifizierbar zu sein, dann kann einem dieses Forum nur wenig helfen.

auch ich rate Dir dringend, Dir professionelle Hilfe zu suchen, welcher Art und Weise auch immer, nicht nur Deinetwegen sondern auch weil Du für ein Kind Verantwortung trägst.

Schließlich ein sehr ernst gemeinter Rat: Nach all dem, was Du geschildert hast, ist das Letze, was Du brauchst, noch mehr Internet, noch eine virtuelle Community oder irgendetwas, was sich nicht im REALEN Leben abspielt.

Es ist gut und schön, daß Du die andere Community verlassen hast, aber es wird Dich nicht weiter bringen, hier zu schreiben, weil Du den Teil, der nicht (mehr) weiß, was wahr ist oder auch nicht, im Moment in Dir trägst, so daß Du in jeder virtuellen Community weiter herumrätseln kannst, ob dieser oder jener nicht vielleicht doch Dein Ex ist, ein Kollege oder ein Helfer.

Was Du in meinen Augen wirklich brauchst, sind echte Begegnungen, echte Kontakte und echtes Leben.

Ich wünsche Dir wirklich gute Besserung.



Mir hat es schon an erster Stelle soweit geholfen, dass ich mich geöffnet habe. Manchmal ist das derbste Schritt....sich zu öffnen. Und das ich verwirrt bin, finde ich auch nicht abwägig. Es war verwirrend, und es bekam mir offensichtlich nicht gut, weil es aus den Ruder lief.

So wie ich es bereits beschrieb, fand es statt. Es klingt verwirrend, weil es sich eben genau so verwirrend zugetragen hat. Und anstatt mich einfach davon zu lösen, klammerte ich regelmäßig daran und darin fest. Vor 3 Monaten jedoch legte sich plötzlich bei mir ein Schalter um plus den Willen nicht wieder dort in der Community zu verfallen. Es war eine ganz normale Community, die leider von einer kleinen Gruppe Erwachsene Männer zum Austoben, ausleben auf Kosten anderer missbraucht wurde.

Ein paar Denkanstöße waren hier mit dabei, die mich auf jeden Fall weiterbringen. Vielen Dank dafür.

Ja, ich bevorzuge das echte Leben. Ich werde diesen Weg weiter gehen. Dieser Weg tut mir geht.

07.10.2020 14:23 • x 2 #73


Blütenzauber


Zitat von tina1955:
Sie kann sich vielleicht derzeit nicht so strukturiert äußern?

Natürlich ist es wichtig, sofort überprüfen zu lassen, ob irgendwo ein Fremdzugriff besteht.

Ebenso sollte die TE auch mal ganz stark überlegen, wer dem Ex etwas in die Hände spielen könnte, es kann mitunter ihre beste Freundin sein?


Danke für den Tipp Fremdzugriff. Darüber hatte ich mir bisher keine Gedanken gemacht.

07.10.2020 14:30 • x 1 #74


Blütenzauber


Zitat von Tin_:
Klar, ich habe dafür Verständnis. Wenn aber mehrfach nachgefragt und auch um Struktur gebeten wird, jedoch beides auf taube Ohren stösst, dann KANN niemand in irgendeiner Weise helfen.



....um dann hier wieder auffindbar zu werden....? Die TE sollte sich von Internet und Communitys erstmal fernhalten, bis ihre Zugangsgeräte gecheckt sind. Zumal ich auch noch denke: Was von dem Ganzen ist real und was Einbildung.


Ich war hier lange Zeit als Ergonomie angemeldet. Da mal ging es auch schon um diesen Mann. Nur da war mir das ganze Ausmaß noch nicht klar. Ich hatte das Bedürfnis, den Wunsch diese Erfahrung, meine Erfahrung zu teilen. Mich zu öffnen.Für mich ist das schon ein wichtiger Prozess, um zu verstehen und um zu verarbeiten. Ich habe mich in dieser Zeit niemanden anvertraut, aus Angst als paranoid abgestempelt zu werden.

07.10.2020 14:35 • x 1 #75



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag