64

Drei Jahre lang verarscht

Ex-Mitglied


Zitat von Freddie:
@Tracy

Darf ich fragen mit welchem Grund du ihn anzeigen würdest? Einfache Kontaktaufnahme ist in Deutschland nicht strafbar, solange keine Drohungen ausgesprochen werden oder der begründete Verdacht besteht, dass es zu einer Straftat kommen kann (z.B. weil das in der Vergangenheit schon passiert ist). Selbst für eine Anzeige wegen Stalkings benötigt man ein Stalking Protokoll und Beweise, bzw, Zeugen, die den dauerhaften Übergriff auf die Privatsphäre belegen.

Der Rat ist deswegen nicht ganz unproblematisch. Erfindet man hier nämlich etwas, macht man sich selbst strafbar. Also lieber nicht! Besser ist es, alle Kanäle zu blockieren. Und kurz zu gucken, wer an der Tür klingelt. In jedem Fall souverän bleiben und klarstellen, dass der Kontakt unerwünscht ist und man von der Kontaktaufnahme anderen berichten wird - und bitte nicht der Polizei, es sei denn er steht mit einer Axt vor einem. Unsere Behörden haben anderes zu tun


Der Mann hat mich Wochenlang terrorisiert, nur weil nichts von ihm will.
Deshalb habe ich ihm schriftlich unterlassen nochmal zu mir Kontakt aufzunehmen.

28.12.2018 16:48 • #31


Freddie


Das ist stimmig. Tut mir leid, wenn ich dir zu nahe getreten bin.

28.12.2018 17:00 • #32


Perzet


1183
2214
Uijuijui, da hast du ja ein Prachtexemplar an der Hacke gehabt.

Meine persönliche spontane Einschätzung, als ich die posts las:

der Kerl hat evtl noch mehr Eisen im Feuer.
Um seine Lebensgefährtin seine ach so große Liebe zu ihr zu beweisen, nach deinem aufschlagen dort, wurde der lange fällige Heiratsantrag gemacht. Du wurdest natürlich als fanatischer Fan oder so abgehakt.

Hey, er hat ja wohl was überzeugendes an sich sonst hätte er dich nicht jahrelang hinhalten können.

Und ja, ich gehe auch davon aus, dass er sich nach einer gewissen Zeit sich wieder melden wird. Schließlich " hattet ihr zwei viel Spaß und der soll doch nicht wg ner blöden Ehe die eh wieder gelaufen ist, vorbei sein, nicht wahr?"

Wie gesagt, waren meine spontanen Gedanken aufgrund der ähnlichen Typen, die ich so kennengelernt habe.

28.12.2018 17:27 • x 2 #33


WW-Bärchen

WW-Bärchen


598
2
523
Zitat von LoveMJJ:
wir haben uns höchstens einmal in der Woche gesehen und es ging fast immer nur um das eine.

Du warst in diesen drei Jahren nicht einmal bei ihm Zuhause und wunderst dich das er dich nicht heiraten will ?
Ich wundere mich das du dich wunderst !
Du warst doch zufrieden mit der Situation, zu mindest mal drei Jahre lang.
Hätte doch noch Jahrelang so weiter gehen können..........

28.12.2018 18:20 • x 2 #34


WillyWichtig

WillyWichtig


190
3
215
Hallo und ja, DAS war sehr naiv!

Aber Du bist um eine Erfahrung reicher.
Das passiert Dir sicherlich nicht nochmal.

Seine Zukünftige weiß ja nun Bescheid, wenn ich das richtig verstanden habe.
Damit ist seine Ehe so gut wie im Eimer!
Dafür könnte ich wetten!
Sie wird ihn sicherlich trotzdem heiraten. Vielleicht verdrängt sie erstmal die Wahrheit. Aber der Schatten bleibt!
Irgendwann kommt die Geschichte zurück.

Er meldet sich garantiert bei Dir, wenn sie ihn die Hölle heiß macht.

Hoffentlich fällst Du dann nicht um.
Du hast bestimmt etwas besseres verdient.

Gruß Willy

28.12.2018 18:44 • x 1 #35


Hanne123


1041
1
2072
Zitat von LoveMJJ:

Ich kann es mir auch nicht vorstellen.
Weil eine Ehe aus Liebe ist es zu 100% nicht, weil er nur sich selber liebt bzw. lieben kann.
Meinst du er meldet sich wieder bei mir?


Hallo und erstmal: autsch!

Wovon Du fest ausgehen kannst: Er wird seiner Freundin, jetzt dann also Ehefrau das BLAUE vom Himmel herunter erzählt haben, wer Du bist und bzw. was "nicht" war mit Euch. Davon kannst Du ausgehen so sicher wie das Amen in der Kirche.

Ich kann sehr gut verstehen, dass Du nach einer Erklärung und einer Entschuldigung suchst bzw. auf diese wartest. Sie wird - meine Meinung - nie kommen. Bzw. eventuell irgendeine hanebüchene (wieder erstunkene und erlogene) Erklärung, sollte er jemals versuchen, Dich noch mal rumzubekommen.

Fakt ist: Er hat seine Freundin jahrelang belogen und betrogen.
Er Dich jahrelang belogen und betrogen.

Ich gehe jetzt mal schwer davon aus, dass die andere Frau innerlich fast aus den Latschen gekippt ist, als Du dort aufgetaucht bist und erzählt hast, was Sache ist.
Wie gesagt: Er Dich aufs Übelste belogen und betrogen. Und sie auch.
Wie Du ja auch, wird sie ebenso dringend auf eine Erklärung gewartet haben. Und war sicherlich nur allzu bereit, seinen Müll zu glauben - einfach damit es nicht mehr so wehtut. Dass sie geheiratet haben: Ich nehme an, das war das "stärkste Geschoss", das er herausholen konnte (um ihr zu beweisen, wie sehr er sie doch "liebt" und was für ein "Missverständnis" das alles war).

Wie Du selber sagst: Das ist keine Liebe und vor allem ist das KEINERLEI Grundlage für eine gute Ehe. Null. Das ist ja mal klar. Die andere Frau kann einem so gesehen leid tun. Der wird das wieder tun. Ich würde mich sogar auch nicht wundern, wenn er, wie jemand anderes hier vermutet hat, noch weitere Eisen im Feuer hat.

Das war jetzt eine sehr fiese und schmerzhafte Erfahrung für Dich, die erstmal verdaut werden muss.
Aber es ist tatsächlich so: Du bist jung (und ehrlich gesagt: selbst wenn Du älter wärst): Das LETZTE was jemand in seinem Leben braucht, ist so ein Typ. Einen Lügner und Betrüger. *yikes*

Ich bin Anfang des Jahres betrogen worden von einem ähnlichen "reizenden Exemplar".
Als ich es herausgefunden habe, waren wir gerade mal 7 Monate zusammen, ich habe mich sofort getrennt und jeglichen Kontakt abgebrochen. (Er hat noch ein paar mal versucht, Kontakt aufzunehmen zu mir, den ich aber derart BRACHIAL abgeschmettert habe, dass er es dann gelassen hat). Ach und er hat übrigens, als ich es herausfand gleich als zweiten Satz gesagt, dass er sich nicht (in die andere) verliebt habe.
Ich stand - trotzdem wir nicht lange zusammen waren - echt erstmal unter Schock. Und vor allem war ich komplett fassungslos, wie jemand so sein kann. Das hat mich im wahrsten Sinne des Wortes aus der Fassung gebracht - das im Prinzip viel stärker als die Trennung selber. Eine Trennung tut immer weh. Aber dieses "wie" und dass jemand so unfassbar unverfroren und kaltschnäuzig sein kann, das hat mir die Füße weggezogen.
Kleines Nachspiel zu dieser Sache und wie diese Gattung Mensch ticken kann: Mehr oder weniger durch einen Zufall bin ich vor zwei Monaten noch mal auf ihn getroffen und auf SIE. Ich habe ihr dann gesagt, dass er mich mit ihr betrogen hat. Ich fasse mich kurz: Sie wusste (glaubhaft) von NICHTS! Und war, als ich ihr das (mehr als deutlich) sagte sichtlich geschockt. ABER: Sie ist nach wie vor mit ihm zusammen.
Er hat nämlich echt den Knaller gebracht und zwar: behauptet, er und ich wären nie zusammen gewesen!
Das hat sie ganz offensichtlich geglaubt. Wollte es mit Sicherheit glauben.
Ganz ehrlich? Der wird das da wieder machen.
Mir tut es auch immer noch weh ab und an. Aber es wird immer weniger. Und ich bin vorrangig froh, dass dieser Kelch an mir vorübergegangen ist und mir das nach 7 Monaten, nicht 7 Jahren passiert ist.

Auch wenn es fürchterlich wehtut: Einen notorischen Lügner und Betrüger brauchst Du echt nicht in Deinem Leben!
Und von wegen das Gefühl, dass der andere einem wenigstens noch eine Erklärung oder läppische Entschuldigung schuldet: Das Bedürfnis ist bei mir seit diesem Zusammentreffen komplett weg.

Solche Typen sind schwache Kreaturen.
Von so einem brauche ich keine Entschuldigung oder Erklärung mehr.
Wäre sowieso erstunken und erlogen.

Erhol Dich, die Nachricht von der Heirat hat das jetzt erstmal wieder hochgewühlt.
Aber um eins musst Du Dir keine Sorgen machen: Dass er da jetzt zum vorbildlichen Partner und Ehemann mutiert, zuverlässig, treu, ehrlich. NICHT IM LEBEN.

Erhol Dich und überleg Dir Strategien, sollte er tatsächlich die Frechheit besitzen, es noch mal versuchen zu wollen bei Dir an die Tür zu klopfen.

30.12.2018 00:56 • x 2 #36


LoveMJJ


25
1
11
Zitat von Hanne123:

Hallo und erstmal: autsch!

Wovon Du fest ausgehen kannst: Er wird seiner Freundin, jetzt dann also Ehefrau das BLAUE vom Himmel herunter erzählt haben, wer Du bist und bzw. was "nicht" war mit Euch. Davon kannst Du ausgehen so sicher wie das Amen in der Kirche.

Ich kann sehr gut verstehen, dass Du nach einer Erklärung und einer Entschuldigung suchst bzw. auf diese wartest. Sie wird - meine Meinung - nie kommen. Bzw. eventuell irgendeine hanebüchene (wieder erstunkene und erlogene) Erklärung, sollte er jemals versuchen, Dich noch mal rumzubekommen.

Fakt ist: Er hat seine Freundin jahrelang belogen und betrogen.
Er Dich jahrelang belogen und betrogen.

Ich gehe jetzt mal schwer davon aus, dass die andere Frau innerlich fast aus den Latschen gekippt ist, als Du dort aufgetaucht bist und erzählt hast, was Sache ist.
Wie gesagt: Er Dich aufs Übelste belogen und betrogen. Und sie auch.
Wie Du ja auch, wird sie ebenso dringend auf eine Erklärung gewartet haben. Und war sicherlich nur allzu bereit, seinen Müll zu glauben - einfach damit es nicht mehr so wehtut. Dass sie geheiratet haben: Ich nehme an, das war das "stärkste Geschoss", das er herausholen konnte (um ihr zu beweisen, wie sehr er sie doch "liebt" und was für ein "Missverständnis" das alles war).

Wie Du selber sagst: Das ist keine Liebe und vor allem ist das KEINERLEI Grundlage für eine gute Ehe. Null. Das ist ja mal klar. Die andere Frau kann einem so gesehen leid tun. Der wird das wieder tun. Ich würde mich sogar auch nicht wundern, wenn er, wie jemand anderes hier vermutet hat, noch weitere Eisen im Feuer hat.

Das war jetzt eine sehr fiese und schmerzhafte Erfahrung für Dich, die erstmal verdaut werden muss.
Aber es ist tatsächlich so: Du bist jung (und ehrlich gesagt: selbst wenn Du älter wärst): Das LETZTE was jemand in seinem Leben braucht, ist so ein Typ. Einen Lügner und Betrüger. *yikes*

Ich bin Anfang des Jahres betrogen worden von einem ähnlichen "reizenden Exemplar".
Als ich es herausgefunden habe, waren wir gerade mal 7 Monate zusammen, ich habe mich sofort getrennt und jeglichen Kontakt abgebrochen. (Er hat noch ein paar mal versucht, Kontakt aufzunehmen zu mir, den ich aber derart BRACHIAL abgeschmettert habe, dass er es dann gelassen hat). Ach und er hat übrigens, als ich es herausfand gleich als zweiten Satz gesagt, dass er sich nicht (in die andere) verliebt habe.
Ich stand - trotzdem wir nicht lange zusammen waren - echt erstmal unter Schock. Und vor allem war ich komplett fassungslos, wie jemand so sein kann. Das hat mich im wahrsten Sinne des Wortes aus der Fassung gebracht - das im Prinzip viel stärker als die Trennung selber. Eine Trennung tut immer weh. Aber dieses "wie" und dass jemand so unfassbar unverfroren und kaltschnäuzig sein kann, das hat mir die Füße weggezogen.
Kleines Nachspiel zu dieser Sache und wie diese Gattung Mensch ticken kann: Mehr oder weniger durch einen Zufall bin ich vor zwei Monaten noch mal auf ihn getroffen und auf SIE. Ich habe ihr dann gesagt, dass er mich mit ihr betrogen hat. Ich fasse mich kurz: Sie wusste (glaubhaft) von NICHTS! Und war, als ich ihr das (mehr als deutlich) sagte sichtlich geschockt. ABER: Sie ist nach wie vor mit ihm zusammen.
Er hat nämlich echt den Knaller gebracht und zwar: behauptet, er und ich wären nie zusammen gewesen!
Das hat sie ganz offensichtlich geglaubt. Wollte es mit Sicherheit glauben.
Ganz ehrlich? Der wird das da wieder machen.
Mir tut es auch immer noch weh ab und an. Aber es wird immer weniger. Und ich bin vorrangig froh, dass dieser Kelch an mir vorübergegangen ist und mir das nach 7 Monaten, nicht 7 Jahren passiert ist.

Auch wenn es fürchterlich wehtut: Einen notorischen Lügner und Betrüger brauchst Du echt nicht in Deinem Leben!
Und von wegen das Gefühl, dass der andere einem wenigstens noch eine Erklärung oder läppische Entschuldigung schuldet: Das Bedürfnis ist bei mir seit diesem Zusammentreffen komplett weg.

Solche Typen sind schwache Kreaturen.
Von so einem brauche ich keine Entschuldigung oder Erklärung mehr.
Wäre sowieso erstunken und erlogen.

Erhol Dich, die Nachricht von der Heirat hat das jetzt erstmal wieder hochgewühlt.
Aber um eins musst Du Dir keine Sorgen machen: Dass er da jetzt zum vorbildlichen Partner und Ehemann mutiert, zuverlässig, treu, ehrlich. NICHT IM LEBEN.

Erhol Dich und überleg Dir Strategien, sollte er tatsächlich die Frechheit besitzen, es noch mal versuchen zu wollen bei Dir an die Tür zu klopfen.


Vielen lieben Dank.
Die Antwort bzw. Reaktion gibt mir wirklich Kraft.
Ja, Du hast Recht, wäre das mit der Hochzeit nicht noch um die Ecke gekommen dann würde es mir jetzt sehr wahrscheinlich schon besser gehen.
Die letzten Tage sind wieder wirklich schlimm und ich denke dauernd dran. Und muss aufpassen, dass ich ihm keine Mail schreibe, auch wenn ich weiß, dass ihm das wahrscheinlich egal ist usw. Am meisten schmerzt auch, dass da immer diese Bilder von der Hochzeit (auch wenn ich keine kenne) in meinem Kopf rumschwirren, wie er glücklich ist und sie anlächelt usw. Es ist schwer zu begreifen, dass er da jetzt wahrscheinlich trotzdem erstmal auf treuen und liebevollen Ehemann macht. Ich will ihm irgendwie mitteilen, dass ich davon weiß. Warum ich das Bedürfnis habe weiß ich auch nicht. Habe das Gefühl das wird nie besser

30.12.2018 10:56 • #37


LoveMJJ


25
1
11
Zitat von WillyWichtig:
Hallo und ja, DAS war sehr naiv!

Aber Du bist um eine Erfahrung reicher.
Das passiert Dir sicherlich nicht nochmal.

Seine Zukünftige weiß ja nun Bescheid, wenn ich das richtig verstanden habe.
Damit ist seine Ehe so gut wie im Eimer!
Dafür könnte ich wetten!
Sie wird ihn sicherlich trotzdem heiraten. Vielleicht verdrängt sie erstmal die Wahrheit. Aber der Schatten bleibt!
Irgendwann kommt die Geschichte zurück.

Er meldet sich garantiert bei Dir, wenn sie ihn die Hölle heiß macht.

Hoffentlich fällst Du dann nicht um.
Du hast bestimmt etwas besseres verdient.

Gruß Willy


Ja, du hast sehr wahrscheinlich recht. Aber was bringt sie dazu ihn zu heiraten? Das macht mich ratlos und sehr traurig. Weil ich mir vorstelle, dass er nun total glücklich ist, obwohl er es wahrscheinlich nicht ist. Aber das geht mir nicht aus dem Kopf

30.12.2018 10:58 • #38


nalea


@LoveMMJ

Du versuchst zu verstehen, was du nie wissen wirst. Du weißt nicht ob er glücklich ist oder war oder auch sein wird. Euer Zusammensein hast du als glücklich empfunden und drei Jahre in einer Scheinwelt gelebt. Wie er in dieser Zeit gefühlt hat oder was er gedacht hat, hast du zu keinem Zeitpunkt gewusst. Du hast geglaubt, was er dir erzählt hat.

Das könnte zeigen, dass du schnell interpretierst und glaubst ohne zu hinterfragen. Das könntest du in zukünftigen Beziehungen ändern. Nicht zweifeln, aber gesunden Realismus walten lassen. Seid ihr gemeinsam verreist oder hast du seine Familie und Freunde kennengelernt? Du warst bei ihm auch nicht Zuhause. Das sind bereits alles Warnsignale - auch, dass bei euren Begegnungen S. im Vordergrund stand.

Meine Frage an dich wäre: Warum warst du mit so wenig zufrieden? Hast du nicht den Wunsch gehabt, offiziell seine Freundin zu sein, mit gemeinsamen Unternehmungen, Reisen oder einer gemeinsamen Wohnung?
Anstatt zu spekulieren, ob er jetzt unglücklich ist, könntest du dir vor Augen halten, dass er das gemeinsame Leben mit Wohnung, Freunden, Unternehmungen und Reisen mit einer anderen Frau hatte, während er bei dir S gesucht hat. Du solltest in meinen Augen keinen Gedanken mehr an ihn verschwenden.

Frage dich lieber:

Warum war ich mit so wenig zufrieden?
Was möchte ich im Idealfall wirklich von einer Liebe und Beziehung?
Wie möchte ich, dass mein zukünftiger Partner mich behandelt?
Was hat die Attraktivität des Ex ausgemacht?
Hat mein Umfeld mich vielleicht gewarnt? - Warum habe ich das überhört?
Was muss ich tun, damit mir so ein Mann nicht mehr passiert?

Er und seine Freundin (jetzt EF) waren die gesamte Zeit ein Paar und er hat dich benutzt. Warum wirst du nie wissen, du kannst nur das Warum in deinem Handeln klären.

30.12.2018 11:33 • x 1 #39


WW-Bärchen

WW-Bärchen


598
2
523
Zitat von LoveMJJ:
Aber was bringt sie dazu ihn zu heiraten? Das macht mich ratlos und sehr traurig. Weil ich mir vorstelle, dass er nun total glücklich ist, obwohl er es wahrscheinlich nicht ist. Aber das geht mir nicht aus dem Kopf

Schatzi,
du glaubst doch wohl echt nicht das ich etwas mit dieser blö den Zicke hatte.
Die ist doch noch ein Kind die mir auf der Arbeit immer nachgelaufen ist.
Die hat sich etwas eingebildet was gar nicht sein kann.
Du glaubst doch nicht das ich mich mit so etwas unreifem abgebe.
Weißt du was, wir sind jetzt solange zusammen und ich liebe doch nur dich,
lass uns heiraten.


So in etwa !

30.12.2018 12:23 • x 2 #40


LoveMJJ


25
1
11
Zitat von WW-Bärchen:
Schatzi,
du glaubst doch wohl echt nicht das ich etwas mit dieser blö den Zicke hatte.
Die ist doch noch ein Kind die mir auf der Arbeit immer nachgelaufen ist.
Die hat sich etwas eingebildet was gar nicht sein kann.
Du glaubst doch nicht das ich mich mit so etwas unreifem abgebe.
Weißt du was, wir sind jetzt solange zusammen und ich liebe doch nur dich,
lass uns heiraten.


So in etwa !


Ja, ich verstehe.
So wird es gewesen sein.
Aber denke er wird seine Strafe noch bekommen.

30.12.2018 12:30 • x 1 #41


nalea


Die wird er bestimmt bekommen. Aber es lohnt sich nicht zu beobachten und zu warten, dass es geschieht.

Wenn deine Enttäuschung und Wut verflogen ist, beginne damit, zu analysieren was dich in deine Lage gebracht hat. Und was du ändern musst, damit du nicht auf den nächsten Schwätzer reinfällst und noch einmal drei Jahre als Beziehungsergänzung verbringst. Ich hatte dir oben im Thread dazu ein paar mögliche Fragen geschrieben.

Dir hilft nur schonungslose Offenheit mit dir selbst. Nicht fragen: Wie konnte er mir das antun? Und warum heiratet er sie, wenn er sie gar nicht liebt (was du nicht wissen kannst)? , sondern frage dich: Warum habe ich den so toll gefunden und akzeptiert, dass er mich verheimlicht und mir sein Leben nicht zeigt?

Ganz ehrlich, es braucht schon sehr viel Unbedarftheit, sich so von einem Mann ausnutzen zu lassen. Aber es ist passiert, jetzt fang an dich besser kennzulernend, damit dir so etwas nicht noch einmal passiert.

30.12.2018 12:57 • #42


Wurstmopped

Wurstmopped


2338
1
2656
Siehe es mal so liebe TE, Du bist jetzt frei und kannst Dein Leben neu ausrichten! Die Ehefrau hat sich trotz 3 Jahre Betrug für einen Menschen ohne Charakter entschieden, Du hast Glück gehabt, die Arme kann einem leid tun!

30.12.2018 13:56 • x 2 #43


LoveMJJ


25
1
11
Ich weiß es ist total dumm, aber ich habe noch eine Frage.
Er hat mich ja blockiert bei WhatsApp, ich ihn mittlerweile nicht mehr.
Meint Ihr er blockiert mich irgendwann auch nicht mehr?
Und meint Ihr er meldet sich nochmal?

03.01.2019 16:16 • #44


EchtJetzt


Kommt darauf an ,wie viel Stress er von deiner Seite erwartet.Wenn er der Meinung ist, dass er dich schnell und stresslos um den Finger gewickelt bekommt,dann meldet er sich. Wenn es Stress in der Beziehung gibt und er etwas Spaß und Ablenkung gebrauchen kann.Wenn es ihm zu anstrengend erscheint,bis er dich wieder im Bett hat,wird er sich wohl anderweitig umsehen.
Worauf hoffst du?

03.01.2019 16:25 • x 1 #45




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag