729

Eheaus nach Frendverlieben

Rheinländer

Rheinländer


397
2
947
Hallo Emba,

du hast geschrieben:
Zitat von Emba:
Kürzlich, d.h. im Dezember, hat er mich noch gefragt, ob das mit uns emotional wirklich durch sei, er liebe mich nach wie vor

Da wird mir ganz anders, wenn ich das lese. Das hat natürlich auch Einfluss darauf, wie du dich in der jetzigen Situation fühlst.
Was für eine hohle Nuß. Wenn das die Mutter seines ungeborenen Kindes mitbekommt, gibt es bald in Summe zwei Trennungskinder. Aber das ist Gott sei Dank nicht deine Baustelle.
Traurig ist es trotzdem.

28.01.2022 14:06 • x 2 #421


Emba


297
475
@Rheinländer Ja, finde ich auch krass. Zumal er da ja auch bereits von der Schwangerschaft gewusst haben musste bzw. ja auch klar war, dass sie versuchen ein Kind zu bekommen.

Zum Glück ist das nicht meine Baustelle. Die Art und Weise, wie er manchmal über sie spricht und wie er mit ihr umgeht, erinnert mich ganz stark an unsere Partnerschaft. Das ist auch im Übrigen nicht nur meine Wahrnehmung. Ich hoffe, unser Sohn schaut sich nicht allzu viel ab. Umso mehr bin ich wirklich froh, dass ich mit ihm keine Partnerschaft mehr führe. Respekt, Liebe und Wertschätzung sehen anders aus. Das müssen die aber wissen.

28.01.2022 14:16 • x 2 #422



Eheaus nach Frendverlieben

x 3


Name


76824
Vielleicht hatte er da kalte Füße bekommen... Wollte noch checken ob er noch eine Chance hätte bei dir.

28.01.2022 14:24 • #423


Emba


297
475
@name Vielleicht hast du da recht. Anderseits ist ja klar, was bei ungeschütztem GV passieren kann. Aber ich schätze eher, dass das ein Marionettentheater ist, das da gespielt wird. Und die Marionetten spielen da letztlich auch mehr oder weniger mit. In meinen Augen haben solche Aussagen nicht wirklich was mit Liebe zu tun (zumindest nicht das, was ich unter Liebe verstehe).

28.01.2022 19:50 • x 1 #424


Heffalump

Heffalump


23923
1
36144
Zitat von Emba:
Ich hatte mich einfach seit Kurzem gefreut, dass wir eine gute Routine gefunden haben und das ganze ohne großen Energieaufwand funktioniert. Hätte mir einfach gewünscht, dass es so noch eine Weile weiterläuft.

Aber, das ist doch sein Problem, wenn er das nicht hinbekommt, wenn er wieder Wege einebnet, die er zuvor erbaute.

Wenn du dir, bezüglich ihm, nichts mehr wünschst, dir das völlig egal wird, weil es nun mal seine Baustellen sind - dann bist du darüber hinweg. Weil ein Schulterzucken reicht, wenn er wieder seine komischen 5 Minuten hat.

29.01.2022 07:42 • x 2 #425


Name


76824
Will er sich trotz neuem Baby immer noch nicht scheiden?

Kommt mir irgendwie komisch vor...

29.01.2022 11:35 • #426


Sunnysideoflife

Sunnysideoflife


205
342
Hi. Ich habe deinen Strang zum großen Teil gelesen und wollte dir einfach mal sagen: Respekt! Du machst das unglaublich. Der hatte da einfach (noch) nicht verstanden, dass er den Jackpot hatte. Ich finde
es sehr beeindruckend wie du es schaffst, dich immer wieder mit der neuen schwierigen Situation auseinandersetzt. Ich denke auch dass lenkst du das wieder in eine gute Richtung. Er wird tatsächlich hart landen. Es wiederholt sich alles … nur andere Statisten.

29.01.2022 12:25 • x 1 #427


Emba


297
475
Zitat von Name:
Will er sich trotz neuem Baby immer noch nicht scheiden? Kommt mir irgendwie komisch vor...

Keine Ahnung. Bislang hat er es nicht thematisiert. Das liegt aber im Wesentlichen dran, dass eine Scheidung nichts ist, was Spaß macht. Da hat er kein Bock drauf. Muss aber jetzt angegangen werden. Er ist eben gemütlich

29.01.2022 12:36 • #428


Heffalump

Heffalump


23923
1
36144
Zitat von Emba:
dass eine Scheidung nichts ist, was Spaß macht. Da hat er kein Bock drauf.

Zum Glück für Dich musst du darauf keine Rücksicht nehmen

29.01.2022 12:41 • x 1 #429


Emba


297
475
@Sunnysideoflife vielen lieben Dank
Das tut gut

29.01.2022 12:44 • #430


Emba


297
475
@Heffalump ja richtig. Auch ich habe mich bislang davor gedrückt.
Aber ich muss mir auch eingestehen, dass es wichtig ist, das nun endlich durchzuziehen. Sonst schließe ich nie richtig ab.

29.01.2022 12:47 • x 1 #431


Name


76824
Zitat:
Sonst schließe ich nie richtig ab.


Das denke ich mir auch. Er will vielleicht auch nicht richtig abschließen, wenn er aktuell noch emotionale mit dir führt. Klingt fast wie eine (emotionale) Affäre mit der Exfrau.

Müssen die beiden vielleicht wegen dem Baby umziehen? Nicht, dass sie jetzt auf die Idee kommen, ins Haus einziehen zu müssen.

29.01.2022 13:23 • #432


Emba


297
475
@name Umziehen steht wohl erstmal nicht auf dem Plan, da sie derzeit in Next Eigentumswohnung leben. Die wird als 3-Zimmerwohnung mit dann bis zu 2 Kindern sicherlich bald doch zu klein.

Mein Sohn und ich leben in Ex und meiner Eigentumswohnung. Das wird dann auch im Rahmen der Scheidung sicherlich interessant, wie wir diese Eigentumsverhältnisse auseinanderdividieren werden. Ich kann mir das definitiv nicht leisten.
So wie du das mit der emotionalen Affäre beschreibst, klingt das echt gruselig. Ich denke, es ist eine altbekannte Konstante, die an sich ja durchaus angenehm ist. Quasi Wahl-Muddi in der Nähe.

@Sunnysideoflife Den Eindruck habe ich auch, dass hier die Statisten ausgetauscht wurden. Ich bin froh, nicht mehr die Hauptrolle in dem Theater zu spielen. Dennoch muss ich ehrlich zugeben, dass ich da noch immer noch ein bisschen emotional involviert bin. Ich bin aber zuversichtlich, dass eine Scheidung dann am Ende gut ist, um wirklich möglichst viel getrennt zu haben, sodass nach der Abwicklung nicht immer mal wieder neue Themen aufpoppen.

Habe mir gestern Abend nochmal Gedanken gemacht, inwiefern mich die ganze Organisation mit dem Kind tangiert. Dadurch bin ich auf einen Menschen gekommen, den ich im Hospiz ganz kurz kennenlernen durfte (ich bin Sterbebegleiterin). Die Person war nur wenige Jahre älter als ich und wir haben nur wenige Worte miteinander gewechselt. Dennoch geht mir diese Person immer mal wieder durch den Kopf (womöglich wegen des ähnlichen Alters), da sie bei meinem nächsten Besuch bereits verstorben war. Und da ist mir wieder bewusst geworden, dass es reine Zeitverschwendung ist, mir Gedanken zu machen, wie sich das alles regelt zwischen den Geschwistern. Das ist nicht mein Problem, sondern das des Ex und der Next. Meine einzige Aufgabe ist es, meinen Sohn die Bindung zu ermöglichen, wenn er es möchte. Das wie aber nicht. Mit dem Gedanken daran, geht es mir nochmal besser und ich bin dankbar, dass dieser Mensch mir das vor Augen geführt hat.

30.01.2022 00:16 • x 4 #433


Heffalump

Heffalump


23923
1
36144
Zitat von Emba:
dass es reine Zeitverschwendung ist, mir Gedanken zu machen, wie sich das alles regelt zwischen den Geschwistern

Schau genau

Die Kinder trennt doch auch ein Jahresunterschied von x Jahren. Das dividieren die Kinder auch ohne Euch auseinander. Und wenn Papa komisch wird oder ist, muss der ältere da nicht zwingend hin.
Auch ohne, das du oder dein Dings da Druck aus üben.

Es ist nie Zeitverschwendung an sein Kind (seine Kinder) zu denken, aber was Ex damit macht - seine Brause.

30.01.2022 02:40 • x 2 #434


Sunnysideoflife

Sunnysideoflife


205
342
Zitat von Emba:
Dennoch muss ich ehrlich zugeben, dass ich da noch immer noch ein bisschen emotional involviert bin. Ich bin aber zuversichtlich, dass eine Scheidung dann am Ende gut ist,

Ja wir neigen,glaube ich, alle immer wieder dazu eine Rolle in einer Beziehung zu finden. Es gilt den richtigen Partner zu finden.
Dir wünsche ich, dass mr. Right mal um die Ecke kommt, denn das hättest du verdient. Du machst ja schon alles richtig. Man kann dir wenig raten. Pass auf dich auf, dass deine Emotionen vor Lauter Vernunft nicht auf der Strecke bleiben. Ich verstehe doch da recht gut.

30.01.2022 11:59 • x 1 #435



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag