565

Ehefrau hat Gefühle für ihren Arbeitskollegen

Mr_J_18

Mr_J_18

58
1
48
Hallo zusammen,

Vorab ein paar Worte uns: Wir sind seit 10 Jahren verheiratet und waren vorher 10 zusammen - wir sind seit der Schulzeit ein Paar (gewesen ?). Haben zwei kleine Kinder (8 und 5 Jahre) und vor vier Jahren ein Haus gekauft.

Nun hat meine Ehefrau mir am Sonntag gebeichtet, dass sie seit ca 2 Jahren tiefe Gefühle für ihren Arbeitskollegen hat. Er ist zwölf Jahre jünger als sie und sie arbeiten seit 3 Jahren zusammen in einem Büro. Da sie "nur" drei Tage pro Woche arbeitet und zwei Tage frei hat, ist die Woche für sie fest geplant. Seit zweieinhalb Jahren hat ihr Arbeitskollege auch privat mit ihr und ihren besten Freundinnen bzw Freunden etwas privat gemacht (Diskothek, Partys, Sit-Ins usw) und ich kenn ihn dadurch auch.

Die Gefühle sind also seit zwei Jahren da und sie hatte immer die Hoffnung, dass die emotionale Verbundenheit wieder abebbt. Dies war anscheinend nicht der Fall. Gebeichtet hat sie es mir nicht, ich habe es durch Zufall in ihren Nachrichten gelesen. Natürlich habe ich sie damit konfrontiert.
In den anschließenden Gesprächen bis heute sind folgende Punkte zu Tage getreten:
Sie haben beide Gefühle zueinander und haben sich dies bereits vor mehr als 1,5 Jahren gegenseitig eingestanden.

Bisher ist es zu keinem körperlichen Kontakt gekommen, aber Phantasien sind bei ihr vorhanden. Die emotionale Verbundenheit bringt das mit sich, hat sie mir erklärt.

Sie hat sich bisher nicht von mir getrennt, da sie mich weiterhin liebt und hier (bis auf die letzten drei Monate, die nicht gut gelaufen sind) auch nichts vermisst. Trotzdem kommt sie von ihm nicht los.

Sie haben viel hinter meinem Rücken telefoniert. Da sie ihn vermisst, sobald sich beide nicht im Büro sehen und braucht die Telefonate um ihr vermissen zu unterdrücken und die Situation zu kontrollieren.

Laut ihrer Aussage sind sie seelenverwandte. Teilen die gleichen Interessen und "ticken" gleich.


Natürlich haben wir uns in den letzten beiden Tagen viel darüber unterhalten, nachdem der erste Schock bei mir gewichen ist. Und mir gehen folgende Punkte auch nicht aus dem Kopf:

Wir möchten nun versuchen unsere Beziehung wieder aufzuwerten und mehr an uns zu arbeiten. Ihr Ziel ist es, dass die Gefühle zu mir so gestärkt werden, dass sie ihn vergisst bzw. die Gefühle zu ihm nachlassen.

Sie hat sich bisher noch nicht von mir getrennt, obwohl sie den Gedanken schon gehabt hat.

Kann ihr jemals wieder vertrauen? Im Moment tue ich mich sehr schwer damit.

Wie soll die Zukunft aussehen, wenn beide in Zukunft weiterhin zusammenarbeiten und sich Minimum dreimal die Wochen sehen? Können die Gefühle so überhaupt weggehen?

Mein Herz ist zwar gebrochen, aber ich möchte unsere Beziehung nicht aufgeben. Dafür ist sie mir zu wichtig und wir haben im Endeffekt mehr als die Hälfte unseres Lebens miteinander verbracht. Von unseren Kindern, denen ich weiterhin ein geregeltes Elternhaus bieten will, ganz zu schweigen. Ob und wie lange ich die Kraft dafür aufbringen kann, weiß ich auch noch nicht, dafür ist das Wechselbad aus unendlichen Schmerzen, Hoffnung und dann wieder Verzweiflung zu gegensätzlich.

Hat einer von euch schon mal so etwas erlebt und kann mir mit Erfahrungen helfen?

Ist mein Gedankengang mit der für mich ungewissen Zukunft - sie arbeiten weiterhin zusammen und sehen sich regelmäßig- richtig? Können so die Gefühle überhaupt weggehen?

Kann ich das Vertrauen wieder aufbauen? Und wenn ja, wie?

Ich werde ihn auf jeden Fall mit der Situation noch konfrontieren. Derzeit flüchtet er noch erfolgreich vor mir. Habt ihr Tipps wie ich dieses Gespräch ohne großen Emotionalen Ausbruch überstehe?

Danke für die Rückmeldung aus der Community!

29.10.2021 08:40 • #1


LillyP


661
1322
Hallo, das ist eine schlimme Zeit für dich und das tut mir sehr leid. Die einzige Chance, die ich sehe: sie wechselt den Arbeitsplatz und bricht den Kontakt zu ihm ab. Danach werden die Gefühle innerhalb von Wochen bis Monaten weniger. In dieser Zeit wird sie Liebeskummer haben, überlege es dir gut, wie du das verkraften würdest. Ansonsten würde ich dir zum Selbstschutz raten, das Handeln zu übernehmen und ganz klare Grenzen zu setzen.

29.10.2021 08:46 • x 6 #2



Ehefrau hat Gefühle für ihren Arbeitskollegen

x 3


LillyP


661
1322
Vertrauen ist kein Gefühl, es ist eine Entscheidung, die du triffst. Und das würde ich mir in Ruhe überlegen. Hilfe von einem Paartherapeuten wäre auch noch eine Idee.

29.10.2021 08:48 • x 3 #3


Mr_J_18

Mr_J_18


58
1
48
Zitat von LillyP:
Hallo, das ist eine schlimme Zeit für dich und das tut mir sehr leid. Die einzige Chance, die ich sehe: sie wechselt den Arbeitsplatz und bricht den Kontakt zu ihm ab. Danach werden die Gefühle innerhalb von Wochen bis Monaten weniger. In dieser Zeit wird sie Liebeskummer haben, überlege es dir gut, wie du das ...


Diese Idee hatte ich auch schon. Natürlich ist ihr Gehalt auch ein Teil unserer Lebensgrundlage. Kann ich sowas von ihr fordern? Ist es ein Indiz, wenn sie ihr Team nicht verlassen möchte?
Den Liebeskummer habe ich jetzt auch und mein Ziel ist es, dass wir das Problem gemeinsam beheben wollen.

29.10.2021 09:00 • #4


ZauberSandra


770
1
717
@Mr_J_18

Es tut mir sehr leid, aber die Sache mit dem nicht Körperlichen glaub ich nicht nach deinen Schilderungen.
Das macht doch niemand Jahrelang mit

Ich würde mich an deiner Stelle zurück ziehen komplett. Was du vor hast ist ja schön und gut aber sie wird das ausnutzen und weiter machen. Und warum? Weil es für sie keinen Moment gab wo sie das Gefühl bekam dich zu verlieren. Du hast es ihr durch gehen lassen.
Für mich wäre klar, das mein Partner nach so einer Sache seinen Job wechseln müsste und ohne Ehebratung geht gar nix

29.10.2021 09:16 • x 12 #5


LillyP


661
1322
Zitat von Mr_J_18:
Kann ich sowas von ihr fordern? Ist es ein Indiz, wenn sie ihr Team nicht verlassen möchte?

Ja und ja. Anders wird sie ihn ja immer vor der Nase haben. Und SIE muss es wollen und dir eigentlich anbieten. Ich würde es allerdings als ein Minimum als Möglichkeit, die Beziehung fortzuführen, einfordern. Ich befürchte, sie möchte euch beide parallel. Da liegt es an dir, ganz deutlich zu machen, dass der Punkt deutlich überschritten ist.

29.10.2021 09:22 • x 4 #6


Butterblume63


6257
1
14513
Hallo Te!
Die erzählt dir Geschichte vom Pferd und du willst es glauben. Meinst so ein junger Kerl schmachtet seit 1,5 Jahren wie ein Minnesänger von Anno domini rum?
Was deine Frau betreibt ist die berühmte Salami-Taktik.
Statt ihr hinterher zu rennen zeige ihr klar die Konsequenzen auf. Hast du die Möglichkeit dir eine Auszeit zu nehmen. Ein paar Tage wegfahren. So lange deine Frau deiner so sicher sein kann wird sie nichts ändern.

29.10.2021 09:34 • x 10 #7


Butterblume63


6257
1
14513
Nachtrag:
Ich sah in dein Profil, lieber Te. Ihr seid als halbe Kinder zusammen gekommen. Die Erfahrung zeigt, dass die Wahrscheinlichkeit sehr groß ist,daß einer von beiden aus der Beziehung ausbricht. Denn wie sagte eine Freundin von mir: Ich bin neugierig wie sich ein anderer Mann anfühlt,mich küsst....
Statt Verlustängste ( die ich verstehe zu haben) diese Ihr zu zeigen mache Ihr klar was bei einer Trennung alles kaputt geht.

29.10.2021 09:49 • x 2 #8


unbel Leberwurs.


11738
1
13067
Will sie denn den privaten Kontakt zu ihm abbrechen?

29.10.2021 09:57 • #9


Mr_J_18

Mr_J_18


58
1
48
Zitat von ZauberSandra:
@Mr_J_18 Es tut mir sehr leid, aber die Sache mit dem nicht Körperlichen glaub ich nicht nach deinen Schilderungen. Das macht doch niemand Jahrelang mit Ich würde mich an deiner Stelle zurück ziehen komplett. Was du vor hast ist ja schön und gut aber sie wird das ausnutzen und weiter machen. Und warum? Weil es ...


Im Endeffekt kann und muss ich ihr das glauben. Ob es so ist, wissen sowieso nur er und sie. Und ihn werde ich definitiv auch drauf antworten.

Wenn sie mich hätte verlasen wollen, dann hätte sie das schon getan. Dadurch, dass ich davon nix mitbekommen habe, konnte ich natürlich auch nicht eingreifen.

Eheberatung ist für mich ebenfalls der nächste Schritt. Ohne die wird es nicht klappen.

29.10.2021 10:15 • x 1 #10


Mr_J_18

Mr_J_18


58
1
48
Zitat von unbel Leberwurst:
Will sie denn den privaten Kontakt zu ihm abbrechen?


Das soll sie tun und hat sie mir auch zugesagt. Am Wochenende wollten sie was mit ihrem Freundeskreis machen, das hat sie abgesagt. Aber es bleibt halt der berufliche Kontakt, der natürlich auch im persönlichen Gespräch endet.

29.10.2021 10:16 • #11


Mr_J_18

Mr_J_18


58
1
48
Zitat von LillyP:
Ja und ja. Anders wird sie ihn ja immer vor der Nase haben. Und SIE muss es wollen und dir eigentlich anbieten. Ich würde es allerdings als ein Minimum als Möglichkeit, die Beziehung fortzuführen, einfordern. Ich befürchte, sie möchte euch beide parallel. Da liegt es an dir, ganz deutlich zu machen, dass der ...


Genau das ist das Problem, dass für mich die Kernaussage ist. Sie hat sich zu keine der beiden Seiten klar positioniert. Das f*ckt mich halt richtig.

29.10.2021 10:18 • #12


Mr_J_18

Mr_J_18


58
1
48
Zitat von Butterblume63:
Nachtrag: Ich sah in dein Profil, lieber Te. Ihr seid als halbe Kinder zusammen gekommen. Die Erfahrung zeigt, dass die Wahrscheinlichkeit sehr groß ist,daß einer von beiden aus der Beziehung ausbricht. Denn wie sagte eine Freundin von mir: Ich bin neugierig wie sich ein anderer Mann anfühlt,mich ...


Das ist mir zu pauschal. Es zwar mehr Beispiele für dein Argument, aber halt genug Gegenbeispiele.

29.10.2021 10:19 • #13


LillyP


661
1322
Zitat von Mr_J_18:
Genau das ist das Problem, dass für mich die Kernaussage ist. Sie hat sich zu keine der beiden Seiten klar positioniert. Das f*ckt mich halt richtig.

Verständlich. Dann wirst du jetzt klare Kante zeigen. Es wird auch mit dem reduziertem Kontakt nicht funktionieren. Nach so einem Vertrauensbruch braucht es von ihr den möglichst schnellen beruflichen Wechsel.

29.10.2021 10:22 • x 1 #14


Butterblume63


6257
1
14513
Zitat von Mr_J_18:
Das ist mir zu pauschal. Es zwar mehr Beispiele für dein Argument, aber halt genug Gegenbeispiele.

Mag für dich pauschal sein,nur könntest du mein Sohn sein und meine Lebenserfahrung lehrte mich was anderes,leider.

29.10.2021 10:23 • x 4 #15



x 4