53

Freundin gesteht Gefühle für Arbeitskollegen

Peter28

63
6
30
Hallo zusammen,

ich (30) bin seit knapp 2 Jahren mit meiner Freundin (28) zusammen. Seit 10 Monaten wohnen wir zusammen. Die Beziehung war bis jetzt sehr harmonisch mit selten Streit.
Jetzt hat sich sich in den letzten Wochen eine gewisse Alltagsroutine eingestellt. Letzten Freitag wollte meine Freundin mit mir über uns reden und meinte, dass sie die Beziehung beenden will, weil sie sich nicht eventuell in einen Arbeitskollegen verliebt hat. Ich war total geschockt.
Ich habe ihr erklärt, dass das wahrscheinlich nur eine Schwärmerei ist und wieder vergeht, wenn einem die Beziehung und der andere wichtig ist.
Sie meinte, dass sie sich ihrer Gefühle nicht sicher ist und sowas in ihren vorherigen Beziehungen nie hatte. Ich bin der erste mit dem sie solange zusammen war und zusammen wohnt.
Sie ist dann erst ihren Eltern und dann zu einer Freundin.
Wir haben einen Tag später nochmal geredet und eine zweiwöchige Auszeit ohne Kontakt vereinbart, damit sie über ihre Gefühle nachdenken kann.
Am Montag stand sie dann plötzlich in der gemeinsamen Wohnung und wollte reden. Sie meinte, dass sie mich vermisst hat. Dann hat sie näher über den Arbeitskollegen erzählt, dass sie seit 3 Jahren mit ihm zusammen arbeitet und sie sich vor zwei Wochen näher in Gespräch gekommen sind und seitdem auch in Whatsapl schreiben, aber nur allgemeine Dinge. Er steht auf sie und ist Single. Sie hat ihm gesagt, dass sie einen Freund hat und er hat sich daraufhin nicht mehr bei ihr gemeldet, woraufhin sie im geschrieben hat.
Sie meint, dass sie das irgendwie nicht unterbinden kann und ständig an in denkt und auch von ihm geträumt hat.
Ihr ist unsere Beziehung wichtig, aber hat eine ziemliche Angst davor mich tiefer zu verletzen.
Wir haben ausgemacht, dass wir nochmal am Samstag sprechen und wir uns beide Gedanken machen, wie wir damit umgehen.
Nun stellt sich mir die Frage, welche Forderungen an sie stellen soll, wenn wir die Beziehung weiterführen? Kann so eine Schwärmerei wieder vergehen?
Vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen.

27.11.2018 17:43 • #1


Traveller

Traveller


407
11
415
Hallo Peter

Schwärmereien können natürlich wieder vergehen, obwohl man in diesem Fall natürlich sehen muss dass diese Schwärmerei anscheinend ja schon sehr lange besteht. Auch dass sie in Erwägung zieht eure Beziehung aufgrund dieser Schwärmerei zu beenden ist ja mal ne Message.
An deiner Stelle würde ich mir das Ganze gut überlegen. Immerhin willst du dich ja auch nicht aushalten lassen nehme ich an.
Verkauf dich einfach nicht unter Wert. Ich stelle mir das schon ziemlich verletzend vor und ich weiß nicht wie entspannt ich das sehen würde.
Könnte mir vorstellen, dass das einen ganz schönen Bruch in euerer Beziehung darstellen würde. Ob sich das dann wieder hinrücken lässt sodass du dir keinen Kopf drum machen wirst ist doch fraglich.
Forderungen zu stellen ist generell keine Basis für eine Beziehung finde ich. Man kann höchstens konsequent handeln nach den Werten die einem selbst wichtig sind. Aber von dem Partner konkrete Dinge zu verlangen führt eigentlich nie zu etwas.

27.11.2018 17:52 • #2



Freundin gesteht Gefühle für Arbeitskollegen

x 3


Peter28


63
6
30
Mir ist die Beziehung wirklich wichtig, weil sie bis jetzt sehr gut war und für sie war es bis vor kurzem ebenso.
Die Schwärmerei hat sich ja erst seit 2 Wochen entwickelt und finde es von ihr ziemlich ehrlich, dass mir so früh zu sagen. Dass sie gleich die Beziehung beenden will klingt für mich nach einer Kurzschlussreaktion. Ich überlege von ihr zu fordern, den Kontakt zu dem Arbeitskollegen per WhatsApp zu beschränken.

27.11.2018 17:57 • #3


Sahnekirsche


Hallo Peter,

tut mir leid in welcher Situatin du gerade steckst.

Hut ab vor ihrer Ehrlichkeit, aber: Ihr seid gerade mal 2 Jahre zusammen, was für die Gute bereits eine Höchstleistung darstellt und das mit 28 Jahren.

Wenn sie sich jetzt schon verguckt hat, wie sieht es in weiteren 2 Wochen, Monaten, Jahren aus?

Sieh liebt offenbar das Gefühl der Verliebtheit, hat von Liebe aber keinen Schimmer, daher jagt sie den Schmetterlingen hinterher. Traurig, aber gibt Menschen die dieses Spiel ein Leben lang spielen können.

An deiner Stelle würde ich mir ganz genau überlegen, ob ich so eine Frau an meiner Seite wirklich halten möchte. Die Gefahr eines warmen Wechsels ist bei solchen Menschen nämlich nicht nur groß, sondern wie man sieht, in deinem Fall auch noch faktisch gegeben!

27.11.2018 17:59 • x 4 #4


Animo-ody


195
7
225
Forderungen stellen?
ist die Basis Eurer Beziehung nicht freiwillig?
soll sie Dich jetzt lieben müssen? nur Dich und keine Gefühle für andere?
wo setzt Du an, bei der Gestaltung Eurer Beziehung?
wer willst und wolltest Du für sie sein? und wer sie für Dich?

27.11.2018 18:00 • #5


Traveller

Traveller


407
11
415
Ach ja entschuldige was die Dauer angeht hab ich mich verlesen.
Naja im Prinzip klingt es für mich als hätte sie dir das nur so früh gesagt, weil es sie ernsthaft hat Zweifeln lassen. Die Beendigung der Beziehung kann eine Kurzschlussreaktion gewesen sein, das würde es für mich aber nicht unbedingt besser machen. Wer weiß wann die nächste kommt?
Ich denke mir einfach, dass wenn dann sie ganz klar und eindeutig entscheiden muss, dass es ein Fehler war und sie die Beziehung noch möchte.
Den Kontakt einzurschränken wäre in so einem Fall ja dann auch etwas, was sie wohl selsbt anbieten würde.
Irgendetwas zu verlangen hilft oft nichts - im Gegenteil es hinterlässt einen fiesen Nachgeschmack von Misstrauen und Kontrolle.

27.11.2018 18:02 • x 1 #6


Freya2018


Ihr seid noch gar nicht lange zusammen und da hat sie schon Gefühle für einen anderen?
Positiv finde ich, dass sie mit dir darüber spricht, die Frage ist nur, was jetzt weiter passiert. Du kannst ja jetzt nicht ewig in der Warteschleife hängen, bis Madame sich endlich mal entschieden hat.
Ich würde sie ganz konkret fragen, ob sie jetzt an eurer Beziehung arbeiten will oder ob sie sich nicht sicher ist. Erstere sollte dann ganz konsequent umgesetzt werden.Eventuell Paartherapie? Obwohl ich von Beziehungen, die nach so kurzer Zeit schon eine Therapie brauchen nichts halte. Vielleicht besteht die Möglichkeit, dass sie den Job wechselt? Sie muss bereit sein, jetzt an eurer Beziehung zu arbeiten (du auch).
Wenn sie beim Gespräch aber nur rumeiert und nicht bereit ist, den privaten Kontakt mit dem Kollegen einzustellen und erstmal noch gucken will, dann würde ich es beenden.

27.11.2018 18:06 • x 1 #7


BalkanZar


Sei kein Idiot und mach dich nicht zum Hund
Servier die Alte ab.
Wenn sie es aufrichtig bereut vllt.eine Chance.
wo ist dein Stolz

27.11.2018 19:58 • #8


Tin


1172
1
1645
Zitat von BalkanZar:
Sei kein Idiot und mach dich nicht zum Hund
Servier die Alte ab.
Wenn sie es aufrichtig bereut vllt.eine Chance.
wo ist dein Stolz


Ganz so vulgär würde ich es nicht ausdrücken, aber wo er Recht hat....

27.11.2018 20:09 • #9


unbel Leberwurs.


9809
1
10033
Zitat von Peter28:
Dann hat sie näher über den Arbeitskollegen erzählt, dass sie seit 3 Jahren mit ihm zusammen arbeitet und sie sich vor zwei Wochen näher in Gespräch gekommen sind und seitdem auch in Whatsapl schreiben, aber nur allgemeine Dinge. Er steht auf sie und ist Single. Sie hat ihm gesagt, dass sie einen Freund hat und er hat sich daraufhin nicht mehr bei ihr gemeldet, woraufhin sie im geschrieben hat..


Das ist alles?
Deswegen legt sie gleich eure Beziehung auf Eis?

Wenn das denn so stimmt, was Deine Freundin da sagt, dann ist doch nichts weiter passiert und der Kollege respektiert ihre Beziehung. Und er spukt ein wenig in ihrem Kopf herum.

Du solltest keine Forderungen stellen, denn Gefühle kann niemand willkürlich abstellen.
Ich kann Dir sagen, was DU nicht machen solltest, nämlich klammer, jammern oder betteln.
Kümmere Dich um Dich, sei stark. Sei der Typ, in den sie sich verliebt hat.

28.11.2018 12:56 • x 4 #10


Peter28


63
6
30
Zitat von unbel Leberwurst:

Das ist alles?
Deswegen legt sie gleich eure Beziehung auf Eis?

Wenn das denn so stimmt, was Deine Freundin da sagt, dann ist doch nichts weiter passiert und der Kollege respektiert ihre Beziehung. Und er spukt ein wenig in ihrem Kopf herum.

Du solltest keine Forderungen stellen, denn Gefühle kann niemand willkürlich abstellen.
Ich kann Dir sagen, was DU nicht machen solltest, nämlich klammer, jammern oder betteln.
Kümmere Dich um Dich, sei stark. Sei der Typ, in den sie sich verliebt hat.


Ja, sie meint, dass sie so verwirrt ist. Im Moment kümmer ich mich um mich und warte ab, was von ihr kommt.
Wenn sie sich ernsthafte Gedanken macht, wie es weitergeht, kann ich mir auch eine weitere Beziehung vorstellen und das Thema verzeihen.

28.11.2018 13:01 • #11


unbel Leberwurs.


9809
1
10033
Zitat von Peter28:
Ja, sie meint, dass sie so verwirrt ist. Im Moment kümmer ich mich um mich und warte ab, was von ihr kommt.
Wenn sie sich ernsthafte Gedanken macht, wie es weitergeht, kann ich mir auch eine weitere Beziehung vorstellen und das Thema verzeihen.


Und was genau willst Du verzeihen?
Noch einmal: Niemand kann seine Gefühle willkürlich beeinflussen

28.11.2018 13:14 • x 1 #12


6rama9

6rama9


6278
4
10572
Zitat von Peter28:
Nun stellt sich mir die Frage, welche Forderungen an sie stellen soll, wenn wir die Beziehung weiterführen? Kann so eine Schwärmerei wieder vergehen?

Deine Freundin scheint bisher und aktuell nicht gerade der Prototyp Frau für eine tiefgehende Beziehung zu sein. Mit 28 noch so flatterhaft würde mich fast mehr beunruhigen, als die Fremdverliebtheit. Wenn ich an Deiner Stelle wäre (was ich nicht bin), würde ich die Beziehung nicht fortführen, denn es liegt schon sehr nahe, dass in ein par Monaten der nächsten kommt und dann wieder der nächste usw. Mit diesem Wissen würde ich nicht leben wollen. Ich will die Nr 1 meiner Partnerin sein. Immer.

Daher Schlussstrich von deiner Seite aus. Ich würde ihr eine ganz kleine Hintertür offen halten, falls sie sich wirklich umfassend ins Zeug legt. Aber nur eine kleine.

28.11.2018 13:21 • #13


Peter28


63
6
30
Zitat von unbel Leberwurst:

Und was genau willst Du verzeihen?
Noch einmal: Niemand kann seine Gefühle willkürlich beeinflussen


Dass sie die Beziehung so plötzlich beendet hat ohne das wirklich was ernstes passiert. Man kann an allem arbeiten.

28.11.2018 14:23 • #14


unbel Leberwurs.


9809
1
10033
Zitat von 6rama9:
denn es liegt schon sehr nahe, dass in ein par Monaten der nächsten kommt und dann wieder der nächste usw. Mit diesem Wissen würde ich nicht leben wollen. Ich will die Nr 1 meiner Partnerin sein. Immer.


Aha. Nur, weil sie sich einmal etwas in einen anderen verguckt hat, passiert das jetzt in ein paar Monaten wieder?
So nach dem Motto, einmal Fremdgänger, immer Fremdgänger?

28.11.2018 14:32 • #15



x 4