68

Ehefrau hat wenig Interesse an G V

PeterBlue2019

5
1
3
Meine Frau und ich sind nun bereits 5 Jahre verheiratet und kennen uns seit 8 Jahren
Unsere Beziehung ist so kompliziert wie harmonisch.
Einerseits gibt sie mir große Liebe und Gefühle - ich habe so ein gutes Herz noch nie erlebt. Sie lehnt sich hingegen gerne bei mir an und sucht meine emotionale Stabilität als Sicherheit. Soweit ist es wunderschön.
Wir leben aber auch in einer sehr komplizierten Beziehung. Aufgrund unserer Berufe führen wir nahezu dauerhaft eine Fernbeziehung und haben jetzt mal ausnahmsweise 18 Monate an einem Ort zusammen gelebt. Jetzt ist schon wieder pendeln angesagt. Zudem ist sie sehr launisch, hat häufig Hormonschwankungen (vollkommen unregelmäßigen Zyklus) und ständig gestresst.
Zu beginn unserer Beziehung hatten wir S. - niemals viel und auch eher langweilig (sie wollte immer nur Missionar und dann war es auch gut), aber das war mit meiner Arbeit das vermeintlich Beste was zu holen war. Häufigen S. mit einer Partnerin würde ich nie haben können, auch wenn ich wollte. Die Liebe hat mir gereicht.
Jetzt bin ich unter der Woche abends wieder alleine. Dann komme ich nach Zwei Wochen heim und es gibt entweder einen Haufen Ausreden oder sie wird sehr deutlich, wie in letzter Zeit: S. sei ihr nicht wichtig, war ihr nie wichtig und für sie ist das kein Problem. Wenn ich das unbedingt brauch möge ich es mir woanders holen.
Ich kann und will das aber nicht. Für mich ist S. ein Bestandteil einer Beziehung und das wird mir nun immer deutlicher. Abgesehen davon leidet mein Selbstbewusstsein darunter und ich fühle mich wie ein Mensch zweiter Klasse.
Ich habe schon mehrfach darum gebeten, dass wir mal mit einem Paartherapeuten sprechen. Das lehnt sie Grundweg ab - sie habe ja gar kein Problem.
Was kann ich tun? Ich will sie nicht verlieren. Immerhin haben wir uns auch etwas aufgebaut. Die ganzen letzten Jahre haben wir viel Schönes miteinander erlebt. Ich bin auch bereits zum 2. Mal verheiratet. Beim 1. Mal war der S. super, aber wir haben uns dank Pendelei und Umzugsunwilligkeit auseinander gelebt. Ich will nicht noch eine Ehe an die Wand fahren.

Ich wäre über Eure Erfahrungen dankbar

25.06.2019 20:46 • x 2 #1


ttttt

ttttt


704
1
536
Unlust ist weder bei Männern noch bei Frauen selten. Es hat wahrscheinlich nichts mit dir zu tun, wenn sie immer schon wenig Lust darauf hatte. Am Anfang einer Beziehung kann die Lust noch grösser sein, weil sie über intensive Verliebtheitsgefühle geweckt wird. Das flaut dann oft ab, ausser es gibt nen Kinderwunsch. Die Lust könnte man sicher über eine Sechsualtherapie bei ihr wecken, wenn sie das denn möchte. Das könntet ihr in einer Paartherapie besprechen.

25.06.2019 21:13 • x 2 #2


PeterBlue2019


5
1
3
Das habe ich auch so gesehen, aber leider lehnt sie ein gemeinsames Gespräch mit einem Therapeuten rundweg ab.

25.06.2019 21:14 • x 1 #3


meineMeinung


352
574
Wenn ihr meistens voneinander getrennt seid, kann es dann nicht sein, dass sie sich das woanders holt?

25.06.2019 21:17 • #4


ttttt

ttttt


704
1
536
Das tut mir leid zu hören, dass sie nicht an der Beziehung arbeiten möchte. Ich denke, wenn sie an der Sechsualität nicht arbeiten will, ist es natürlich ihre Entscheidung, aber zumindest könnte man in der Paartherapie schauen, wie man die Beziehung dann für die Zukunft gestaltet. Wie oft kannst du ausserhalb Sechs haben, sollst du ihr davon berichten, wie ist es mit Schutz vor Krankheiten etc.
Kinderwunsch gibts bei euch keinen nehm ich dann an?

25.06.2019 21:22 • x 2 #5


mafa

mafa


2421
6
2258
Paartherapie bei sechsueller Unlust ? Bei wieviel Personen hat sowas funktioniert ? Ich glaube nicht wirklich dass eine dritte Person mir die Lust auf meinen Partner verstärken kann. Wie soll das funktionieren ... und selbst wenn, wie lange wird das anhalten ? Sie finde dich sechsuell nicht anziehend, damit wirst du leben müssen beziehungsweise die für dich beste Konsequenz daraus ziehen,
und welche da die besten ist das musst du für dich entscheiden...

25.06.2019 21:30 • x 3 #6


PeterBlue2019


5
1
3
@meinemeinung:
Nein, das halte ich für mehr als unwahrscheinlich.

25.06.2019 21:35 • #7


Balkonia


Wie alt ist denn deine Frau? Ist sie vielleicht in den Wechseljahren? Und wenn du sagst, sie hat hormonelle Probleme, dann könnte es vielleicht daran liegen?

Ansonsten...es gibt wirklich Menschen, die generell keine große 6uelle Lust verspüren. Da hilft, meine Meinung, auch keine Therapie. Man kann Lust ja nicht herbeireden.

25.06.2019 21:37 • x 3 #8


meineMeinung


352
574
Zitat von PeterBlue2019:
Nein, das halte ich für mehr als unwahrscheinlich.

Warum? Du weist doch nicht, was sie in deiner Abwesenheit alles macht.

25.06.2019 21:38 • #9


ttttt

ttttt


704
1
536
Die Sechsualentwicklung läuft das ganze Leben lang. Je nachdem wie frei man sich entwickeln kann, desto mehr Kompetenzen hat man auf dem Gebiet. Als Therapieform kann ich Sechsocorporel empfehlen. Diese Therapieform bezieht stark den Körper mit ein.

25.06.2019 21:41 • x 1 #10


PeterBlue2019


5
1
3
Zitat von Balkonia:
Wie alt ist denn deine Frau? Ist sie vielleicht in den Wechseljahren? Und wenn du sagst, sie hat hormonelle Probleme, dann könnte es vielleicht daran liegen?

Ansonsten...es gibt wirklich Menschen, die generell keine große 6uelle Lust verspüren. Da hilft, meine Meinung, auch keine Therapie. Man kann Lust ja nicht herbeireden.


Sie ist gerade 33 geworden. Sie hat aber schon seit wir uns kennen hormonelle Probleme. Bevor wir uns kennen gelernt haben, wurde ihr eine Zyste entfernt. Ständig hat sie Zwischenblutungen, Eisenmangel und Hormonschwankungen. Ihr Gynäkologe sagt, da könne man nichts machen.
Außerdem stammt sie aus einer Scheidungsehe und bei ihr Zuhause ist Sechs eher ein Tabuthema.
Vielleicht hat sie einfach große Scham und empfindet S. als etwas unreines und schlechtes?

25.06.2019 21:50 • #11


PeterBlue2019


5
1
3
Zitat von meineMeinung:
Warum? Du weist doch nicht, was sie in deiner Abwesenheit alles macht.


Doch, weiss ich. Absolut ausgeschlossen. Wir leben unter sehr speziellen Umständen im Ausland und sie ist auch sehr schüchtern.

25.06.2019 21:51 • #12


Balkonia


Zitat von PeterBlue2019:
Außerdem stammt sie aus einer Scheidungsehe und bei ihr Zuhause ist Sechs eher ein Tabuthema.
Vielleicht hat sie einfach große Scham und empfindet S. als etwas unreines und schlechtes?


Es wäre möglich. Aber das kann nur deine Frau beantworten

25.06.2019 21:54 • x 1 #13


ttttt

ttttt


704
1
536

Anitar

Anitar


93
6
62
Ich finde es sehr schade dass sie da überhaupt zu nichts bereit ist und sagt du kannst es dir ja woanders holen. Wobei es da darauf ankommt wie sie es gesagt hat. Hat sie es eher ablehnend und desinteressiert gesagt oder ein Gespräch mit dir gehabt wo sie dir anbietet es woanders auszuleben weil sie es nicht mehr möchte und weiß dass du auch Bedürfnisse hast auf die du nicht dauerhaft verzichten möchtest?

25.06.2019 22:58 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag