956

Ehemann hat sich verliebt und trennt sich

klene


55
1
265
@Vegetari Neindas will ich natürlich nicht. Aber ich bin natürlich noch dabei, die Ehe zu betrauern. Das ist doch ganz normal, oder?
Ich bin aber auf einem guten Weg, denke ich. Zumindest lässt die Lähmung langsam nach und auch der Hunger (nach 10kg AbnahmeBabypfunde adé) kommt langsam wieder.
4 Wochen sind ja auch noch nicht wirklich lang.
Ich werde mich fangen, dass weiß ich.

Ach menschwenn doch schon 1 Jahr um wäre

23.11.2021 09:17 • x 1 #211


Sorgild


3317
3
6490
Was du jetzt brauchst ist Geduld und ein dickes Fell.
Was du jetzt durchmachst, nennt sich Krise. Aber ich kann dir versichern, dass es schon bald bergauf gehen wird. Du musst halt aus diesen eingefahrenen Routinen raus, die sich in so vielen Jahren Beziehung eingeschlichen haben. Es war normal, das er morgens bei dir war und abends zu dir zurück kam. Das ist nun nicht mehr und es dauert bis dieser neue Zustand für dich zum Normalzustand wird. Diese ganzen alten Erinnerungen müssen erst mit neuen überschrieben werden.

Du hast leider keine Wahl und musst diese Situation leider so hinnehmen, wie sie ist.
Aber du kannst etwas dafür tun, dass diese Phase nicht zu lange dauert...

Lenk dich ab. Schmeiß deinen Alltag über den Haufen. Mach Dinge, die du früher nicht getan hast. Völlig neue Kontakte sind ein gutes Mittel. Verändere dich, verändere dein Umfeld, lerne eine neue Fremdsprache oder irgendein anders Hobby.
Und auch wenn es schwer fällt: Seine Mutter ist nicht wirklich der beste Anlaufpunkt, um sich auszuheulen.
Natürlich wird sie ihm davon berichten und sie wird ihm ordentlich ins Gewissen reden wollen. Das wird allerdings nie wirklich was bringen. Er wird weiterhin Mitleid für dich empfinden. Wenn du ihn zurück willst, sollte er aber das Gegenteil davon fühlen.
Du solltest interessant auf ihn wirken und nicht bedürftig, verstehst du, was ich meine?

Und wenn er ab morgen gar keine Rückmeldungen erhält, wie es dir geht und was du tust, wird am Schluss die Neugier in ihm wachsen. So erfährt er ja alles, was er wissen muss.
Kopfkino ist da nicht wirklich. Das kann aber auch eine Strategie sein, die funktioniert, wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dass er dich in Zukunft in Ruhe lässt.

Ich kann dir nur raten: Arrangiere dich mit deinem neuen Leben. Es liegt ganz allein an dir, wie du dir dein neues Leben einrichtest. Sorge jetzt schön um dich, achte auf dein Seelenheil und tu nur das, was dir wirklich gut tut. Du darfst jetzt wirklich mal nur an dich denken. Natürlich hast du noch die Kinder, aber es sind deine Kinder und du entscheidest jetzt ganz allein, wie du am besten für sie da sein kannst.
Nutze jede Möglichkeit, auf Umgang mit ihrem Vater. Erstens haben sie ein Recht darauf und für dich bedeutet das kindfreie Zeit, in der du dich nach Strich und Faden verwöhnen darfst.

Am Schluss noch ein kleiner Tipp, wenn das innere Leid zu groß für dich wird und es droht, dich zu überrollen:
Mir hat damals die Selbstmeditation von Paul Mc Kenna geholfen. Ich heile dein gebrochenes Herz.
Kannst du bei Youtube finden. Du brauchst unbedingt Kopfhörer dafür. Probiere es aus und lass ihn einfach brabbeln. Geht so eine halbe Stunde. Danach war bei mir diese Notsituation vorbei. Ich habe ihn täglich reden lassen. Hat mir diese ganzen Psychopharmaka erspart.

Nur Mut, jeder neue Tag wird dich ein Stück weiter bringen.
Es dauert ja, aber solche Dinge wollen eben auch dauern und so dauert es, solange es eben dauern muss.
Für dich wird diese harte Zeit eine hilfreiche Lektion sein, aus der du wachsen kannst und am Schluss wie Phoenix aus der Asche steigen wirst.

23.11.2021 09:46 • x 5 #212



Ehemann hat sich verliebt und trennt sich

x 3


Samuela


253
1
171
Zitat von klene:
....aber er fragt ständig nach mir und bietet mir aich wo es geht seine Hilfe an



Wieder eine Gemeinsamkeit irgendwie sind Männer wohl gleich!?
Denke sie hoffen zu erfahren, dass es uns gut geht, damit sie ihr schlechtes Gewissen abstellen können? Helfen wollen sie auch nur zur Gewissensbereinigung, oder?

23.11.2021 10:45 • #213


klene


55
1
265
Gestern hat er versucht mir zu erklären was passiert ist.
Er bezeichnet sie als Geschenk des Lebens...er hätte keine Chance gehabt sich dem zu entziehen.
Er weiß nicht, ob das Andere auf Dauer besser ist. Aber das Gefühl sei zu stark um es nicht zu tun.
Er versteht es manchmal selber nicht was er tut.

So schlimm sich das anhört, aber für mich ist nun der Punkt erreicht, an dem ich mir eingestehe, dass es nie wieder etwas wird.
Ich werde niemals die Nummer 2 nach dem Geschenk des Lebens sein...unabhängig davon, dass er es zur Zeit sowieso nicht will. Dafür bin ich mir viel zu schade.
Das ist sehr traurig, weil ich mich nun wirklich von unserem Leben verabschieden muss.
Diese Aussage macht es mir allerdings auch leicht die Trennung nun auch im Herzen zu akzeptieren.

Ich hoffe nur für ihn, dass er nicht irgendwann aufwacht und merkt, dass alles was ihm mal wichtig war unwiderruflich verloren ist.

Liebe Grüße, kleine

27.11.2021 20:03 • x 8 #214


alptraum


738
1
527
@klene Das muss wohl die große Liebe sein wie bei meinem Ex. Es tut richtig weh, wenn man so ausgetauscht wird. Die andere bezeichnet er als das Geschenk des Lebens, was sind wir dann, die ausgetauscht worden sind? Fühl dich gedrückt!

27.11.2021 20:20 • x 1 #215


klene


55
1
265
@alptraum tja...das frag ich mich auch.
Aber ganz ehrlich? Ich weiß, was ich für ihn war. Ich weiß noch ganz genau wie es war, als wir zusammen gekommen sind.
Er scheint es nur leider vergessen zu haben.
Aber so einen Mann brauche ich nicht mehr an meiner Seite...soll er gehen wo immer er hin will...ich halte ihn nicht auf.
Ich bin mir allerdings ziemlich sicher, dass es nicht die große und einzigartige Liebe ist.
Er ist verknallt, ja, aber auch das geht irgendwann mal vorbei.
Aber dann werde ich nicht mehr da sein.

27.11.2021 20:24 • x 5 #216


thegirlnextdoor


325
595
Zitat von klene:
Er bezeichnet sie als Geschenk des Lebens..

Ich werde niemals begreifen was in einem Menschen vor sich geht, der so etwas zu seinem langjährigen Partner und Mutter/Vater seiner Kinder sagt...

Selbst wenn man verliebt ist muss es doch irgendwo im Hirn noch kognitiven Verstand geben, der sagt: okay, ich bin gerade mega glücklich und es ist alles super toll für mich, aber das muss ich meiner trauernden Partnerin ja nicht reinwürgen...?

Ich meine: wenn Hormone so kopflos machen, dass jeder Anstand und jede (!) Empathie dabei flöten gehen... dann braucht man sich über den Zustand der Welt nicht zu wundern.

Klene, du ziehst auf jeden Fall genau die richtigen Schlüsse für dich, du bist tausendmal mehr wert als das - und wenn du die Trennung überstanden hast, mit allem, was dazugehört, wird es dir sehr viel besser gehen.
Niemand hat verdient, an zweiter Stelle hinter einem solchen Geschenk zu stehen und man hofft fast darauf, dass dieses Geschenk mit deinem NM irgendwann das gleiche Spielchen treibt und ihm genauso schöne Dinge sagt, damit er sieht wie herrlich sich das anfühlt.

27.11.2021 20:29 • x 6 #217


klene


55
1
265
@thegirlnextdoor das hab ich mich auch gefragt...wie kann er mir das in diesen Worten mitteilen? Hat er keine Ahnung wie weh es tut, sowas von seinem Ehemann und Partner von über 20 Jahren zu hören?
Ich habe tatsächlich das Gefühl, dass ihm die Hormone derart das Gehirn vernebeln, dass kein klarer Gedanke mehr hervor kommt.
Daher kann ich ihn auch gerade nicht wirklich ernst nehmen...das macht ihn für mich sogar immer unattraktiver...das nutze ich tatsächlich auch gerade für mich.
Traurig ist das Ganze trotzdem

27.11.2021 20:34 • x 3 #218


Sahara_


748
777
Zitat von klene:
Er bezeichnet sie als Geschenk des Lebens...

Uffz! Das würde mich auch sehr treffen! Wo doch Ihr - Du und Deine Kinder - ebenfalls so große Geschenke seid!
Ich kann da nur meinen Kopf schütteln!
Manchmal wird Ehrlichkeit mit grober Unhöflichkeit verwechselt!

Wie gut, dass Dich die Aussage erreicht! Und großartig, dass Du Dir zu gut und zu fein für Nummer Zwei bist!
Ich ziehe meinen Hut vor Deiner Stärke!

27.11.2021 20:37 • x 2 #219


Sahara_


748
777
Zitat von klene:
Ich habe tatsächlich das Gefühl, dass ihm die Hormone derart das Gehirn vernebeln, dass kein klarer Gedanke mehr hervor kommt.


Ja, so scheint es....
Und sie wohnt 200 km weiter weg?

Dass er sich einen so komplizierten Alltag wünscht, kann man kaum glauben...

27.11.2021 20:39 • x 1 #220


klene


55
1
265
Ja...sie wohnt 200km entfernt. Er hat sie seit der Trennung vor 5 Wochen 3 mal gesehen, ist immer abends hin und frühmorgens wieder zurück gekommen.
Sie ist zur Zeit aber auch die einzige Person, die zu ihm hält.
Hier bei uns versteht ihn Niemand...seine Familie nicht und auch keiner unserer Freunde. Alle schütteln den Kopf über sein Verhalten.
Das tut ihm sichtlich weh, er war immer ein sehr sozialer Kerl der viel unternommen hat.
Zur Zeit hat er kaum jemanden zum Reden und sitzt abends alleine in seiner Wohnung.
Ich glaube das ist auch nicht gerade das Leben was er sich gewünscht hat.

27.11.2021 20:44 • x 1 #221


thegirlnextdoor


325
595
Zitat von klene:
Ich glaube das ist auch nicht gerade das Leben was er sich gewünscht hat.

Schwer, da Mitleid zu verspüren...

27.11.2021 20:46 • x 4 #222


klene


55
1
265
@thegirlnextdoor Nein, das verspüre ich auch überhaupt nicht.
Man kann alles haben was man will. Man muss nur mit den Konsequenzen leben können.
Da muss er jetzt leider durch

27.11.2021 20:51 • x 6 #223


thegirlnextdoor


325
595
Genau richtig, @klene!

27.11.2021 20:52 • x 2 #224


Sahara_


748
777
Zitat von klene:
Das tut ihm sichtlich weh, er war immer ein sehr sozialer Kerl der viel unternommen hat.
Zur Zeit hat er kaum jemanden zum Reden und sitzt abends alleine in seiner Wohnung.


Das finde ich wiederum auch traurig.
Wie schade, dass es sich gleich so radikal entschieden hat und sich in seine Verliebtheit so hineinfallen ließ.
Es wirkt sehr irrational...

Wenn er sagt, er wollte diese ganzen Jahre mit Euch nicht, hört sich das für mich nach Midlife Krise an...
Langsam, unmerklich ändern sich die eigenen Wertmaßstäbe und man stellt den eigenen Lebensweg in Frage.
Ich glaube kaum, dass er die vielen Jahre mit Dir nicht wollte - im Gegenteil!

27.11.2021 21:00 • x 3 #225



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag