52

Ein Geschenk für meinen Liebsten/ Affäre

Grace_99


Die moralische Seite ist doch einmal völlig egal; es geht hier um die Frage nach einem Geschenk. Wer dazu was zu antworten hat: Kann Tipps geben, wer keine Ideen hat, soll halt nicht antworten.

Warum immer die Keule schwingen?

@TE: Im Internet gibt's bei Google Seiten zu finden, Suchbegriffe "Ungewöhnliche Geschenke" etc. pp. Da kann man ganz gut sondieren.

09.06.2015 15:49 • #31


Pedro P


...Frage mich warum das dann unter Fremdgehen und Affären gepostet wird....?

....ungewöhliche Geschenke für Fremdgeher und Affären....

09.06.2015 15:52 • x 1 #32



Ein Geschenk für meinen Liebsten/ Affäre

x 3


Gast2015


Ich war verheiratet, lebe nun aber auch auf Grund der Affäre getrennt. Ich konnte so nicht zu Hause weiter machen, war nicht bereit da mehr auf meinen Partner zuzu gehen.

Die Affäre macht alles möglich, damit wir uns sehen können. Nur kommt sie selber viel zu kurz dabei. Sie wird von ihrem Partner zwar kontrolliert, aber wirklich sehen will der Partner nichts, zumal sich in den letzten gut 3 Monaten wirklich einiges geändert hat da. Aber so lange alle noch zusammen am Tisch sitzen ist es wohl so in Ordnung für den Partner.

Ich verbringe mit der Affäre defenetiv mehr Zeit mit einander als sie mit ihrem Partner. Mindestens alle 2 Stunden haben wir normalerweise Kontakt, und wenn es nur ein Zeichen ist.

Mittlerweile kommt die Affäre an ihre Grenzen. Das schlechte Gewissen gegenüber allen wird immer grösser. Zudem bleibt alles andere liegen, wird vernachlässigt und zu vielen Sachen fehlt die Lust und Motivation.

Im Gegensatz zu dir soll es aber keine Dauerlösung sein, das würde mich nicht zu frieden stellen. Ich bin auch nicht bereit kürzer zu treten und fordere Zeit für mich ein.

Über die Trennung zum Partner zu reden ist immer schwierig. Der Partner ist der Affäre schon wichtig, zudem zwei Kinder die daran schwer zu knabbern haben. Aber die Gefühle sind nun mal da und eindeutig verteilt. Dessen ist sich die Affäre bewusst und so wird ihr immer mehr bewusst, dass sie die Ehe nicht weiter führen kann. Aber bis zur Trennung ist es bestimmt noch ein weiter Weg, zumal ich denke dass der Partner auch nicht einfach so aufgeben wird.

09.06.2015 17:13 • #33


Küsschen


@ Gast2015:

ja, bei mir war es ähnlich. Ich empfinde es auch meinem mann gegenüber nicht als richtig an der Beziehung festzuhalten, selbst wenn ich jetzt dann quasi trotz großer Liebe alleine sein werde.


Ich wünschte bei uns wäre es so wie bei euch, damit wäre ich schon zufrieden, wenn seine Frau es einfach akzeptieren und ihm Freiheit geben würde, statt an was festzuhalten, was sie selbst ja gar nicht will. Von ihrere seite geht es ebenfalls nicht um Gefühle, sondern Status und Co und den würde er ihr ja gar nicht nehmen wollen. Eine offene Ehe seinerseits oder gar eine alleinige Wohnung für ihn, das sind für mich noch absolute Träume. Trotzdem macht er mich sehr sehr glücklich und das wiegt sehr viele auf.

Manchmal ruft er mitten in der Nacht an und sagt "Schatz, ich kann jetzt nicht reden, ich wollte nur deine Stimme hören bevor wir schlafen gehen. ich seh dich in meinen Träumen" und schon ist der Abstand weg, er ist mir nah, selbst wenn er nicht bei mir ist, ist er mir näher als mir je irgendwer anderes war.
Wenn er sich entschließt sich zu trennen, und die Erpressung ist schon recht massiv, dann kann er mit meiner vollen Unterstützung rechnen, mit ihm steh ich alles durch.

Welche Lösung strebt er denn bezüglich der Kinder an und wie alt sind diese? Die Knder sind für meinen Liebsten auch ein sehr großes Thema

09.06.2015 17:43 • #34


Küsschen


@Gast2015: konntet ihr eure Beziehung denn irgendwo offiziell machen, gibt es Personen die Bescheid wissen? Wie geht euer Umkreis damit um?
Mir fehlt absolut jemand zum Austausch, der eben auch die Probleme nachvollziehen kann. Es ist schön, dich hier getroffen zu haben

09.06.2015 17:55 • #35


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


7122
3
14934
Ich habe zwei - völlig ernstgemeinte, nicht polemische! - Fragen:

1. Woher weißt Du, wie die Ehe läuft und wie seine Frau empfindet?
Das wäre ja nur möglich, wenn Du direkt mit ihr gesprochen und Du es somit aus erster Hand hast...

2. Womit erpresst sie ihn denn?
Ich lese das so häufig, dass die Ehepartner massiven Druck ausüben. Hier in D ist doch im Falle einer Scheidung alles mögliche - vom Unterhalt bis Sorgerecht - gesetzlich geregelt, das Schuldprinzip ist abgeschafft: Ich habe wirklich keine Vorstellung, welche Druckmittel vorhanden sein könnten!

Zu Deiner Geschenkefrage: Sternentaufe finde ich extrem kitschig, aber evtl. auch passend ("Es steht in den Sternen..." fällt mir dazu ein). Die Geliebte meines Nochmannes hat ihm mal einen sehr teuren Schal geschenkt. Damit konnte ich wunderbar das Klo putzen (ja, ich bin betrogene Ehefrau und nein, ich bin nicht mehr verbittert. Damals war ich es aber wohl... )

09.06.2015 18:05 • x 1 #36


Küsschen


@Victoria Siempre:

Persönlich kenne ich seine Frau nur flüchtig, habe aber schon verschiedentlich gesehen, wie beide miteinander umgehen, auch vor den Kindern und muss sagen, dass sie ernstlich eine Giftspritze ist.
Sie will ihn gar nicht, will nur nicht, dass eine andere ihn hat. Ich hab auch Nachrichten gelesen die sie ihm hat zukommen lassen.
Mein Liebster ist ein Stück weit auch ein öffentlicher Mensch, bekleidet eine Position in der er sehr viel Kontakt zu anderen, teilwesie recht bekannten Personen hat. Konkret droht seine Frau ihn kaputt zu machen bis, und das ist O-ton, nicht mehr von ihm übrig ist. Sie kann ihm finanziell und vor allem seinem Ruf erheblich schaden, wenn sie es drauf anlegt, das würde ihn vielleicht seine Exitenz kosten, davon abgesehen, vielleicht seine Freunde und Kinder.

In Deutschland ist vieles geregelt, aber nicht, dass man gegenüber den Kindern nicht schlecht über den vater reden darf bis diese ihn nicht mehr sehen wollen. Es belibt genügend Raum für Grausamkeit wenn man das möchte

09.06.2015 18:21 • #37


Küsschen


es tut mir sehr leid, was dir passiert ist Victoria, und das meine ich ganz ehrlich.
Ich will seiner Frau nichts böses und es tut mir sehr leid, dass sie nun belogen und betrogen wird und sicher sehr verletzt sein wird, wenn sie es mal rausfindet.

09.06.2015 18:26 • #38


Gast2015


In unserem kleinen Städtchen ist das schnell rum gegangen (nach dem Auffliegen), dass viele mit bekommen haben das da was ist. Aktuell habe ich 3 Leute eingeweiht, weil es mir wichitg ist darüber zu reden und auch Meinungen von aussen zu bekommen bevor man sich zu sehr im Netz verfängt.

Die Affäre hat eine Person, wobei sie aber nicht viel darüber spricht, es ihr auch unangenehm ist.

Die Kinder sind um die 10 Jahre alt, schwieriges Alter. Und das ist das Problem! Wenn es denn mal zur Trennung kommen würde, würden wir das erstmal geheim halten und dann Stück für Stück langsam vorgehen.

Du hattest ja gerade schon auf die Frage geantwortet, wie du ihm vertraust. Wäre auch meine Frage gewesen. Manchmal hinter frage ich schon genau, ob das denn alles stimmt und frage da auch direkt nach,ob da zB wirklich toten Hose ist. Denn wenn wirklich so geliebt wird, warum ist die Affäre dann nicht bei mir. Da sollten materielle Dinge auf jeden Fall keine Rolle spielen.

09.06.2015 19:00 • #39


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


7122
3
14934
Weißt Du Küsschen - unser Bundespräsident lebt getrennt, der ehemalige hat sich scheiden lassen, viele Würden- und Ämterträger haben ihr Privatleben aufgeräumt, sogar immer mal wieder (wie oft war Gerhard Schröder verheiratet?) - wer will, findet einen Weg, wer nicht will, Ausreden.

Grade wenn Dein Freund in einer öffentlichen Position und seine Frau so eine Giftspritze ist, wäre es meiner Meinung nach wichtig, dass er integer bleibt und nicht heimlich agiert. Damit macht er sich doch - vor allem seiner Frau gegenüber - sehr erpressbar. Ihr müsst doch damit rechnen, dass es irgendwann mal auffliegt. Für mich war das schlimmste an dem Betrug, dass ich soo lange hintergangen wurde, während ich vertraut habe und ja - da war ich sehr sauer, verbittert und hatte auch Rachegedanken (die ich nur gedacht habe!).

Leid tun muss ich Dir absolut nicht. Ich habe meinen Mann ja "freigegeben" (hatte ihn allerdings sowieso nirgends eingesperrt ) und erlebe, dass es ihm damit gar nicht gut geht. Das gönne ich ihm allerdings...

Aber das sollte hier ja keine Grundsatzdiskussionen pro oder contra Affären sein. Auch wenn ich betrogene Ehefrau bin, gehöre ich nicht zu denen, die auf die Geliebten schimpfen (außer auf "meine", natürlich ). Gerade ab einem bestimmten Alter ist es einfach auch schwierig, ungebundene Partner kennenzulernen. Ich kann schon nachvollziehen, dass man sich verliebt in jemanden, der liiert ist. Aber nicht nachvollziehen kann ich, wie man über lange Zeit eine Schattenbeziehung mit soviel Lug und Trug führen kann. Ich finde das unwürdig für alle Beteiligten!

09.06.2015 19:17 • x 3 #40


Küsschen


@Gast2015

bei mir sind meine beiden besten Freundinnen eingeweiht, muss allerdings sagen, dass ich von da eher Gegenwind als Rückhalt bekomme, was es für mich recht schwieirg macht. Auch da gint aber, dass ich verstehe, dass man sich nicht so leicht in die Situation reinversetzen kann, vor allem, wenn man an einem völlig anderen Punkt im Leben steht.

Ich vertraue ihm absolut. Klar, hab ich hin und wieder schlechte Gedanken und auch mal Zweifel, die aber nicht Zweifel an ihm sind, sondern Zweifel an mit selbst. Wir verlassen uns beide aufeinander, er sich auf mich wie ich auf ihn und wenn ichbihm nicht vertrauen könnten, dann glaube ich nicht, dass wir zusammen sein könnten.
Wir sprechen auch sehr offen und ich kann ihm sagen wenn mich Dinge arg stören und er geht auf mich ein, etweder ist eine Veränderung möglich, oder nicht, aber sagen kann ich alles und er nimmt es ernst.

Sicher kann man das für naiv halten, letztlich ist er aber bei mir, weil er bei mir sein möchte, das weiß ich doch ohne Zweifel ud das ist mehr, als viele Ehefrauen vn ihren Ehemännern wissen

@ Victoria Siempre:

das ist alles richtig. Nur hätten deren Ehefrauen oder Expartner mit den richtigen Kontakten der Karriere und dem Ansehen empfindlich schaden können, wenn sie gewollt hätten. Und die Frau meines Liebsten will genau das. Sicher, wenn es mal herauskommt, ist er dadurch erpressbar, aber sie erpresst ihn ja bereits jetzt, wenn du mich verlässt dann nehme ich dir alles woran du hängst...

Ich verstehe, dass dich der Betrug veletzt hat. Glaube auch, dass das den meisten menschen so geht, wenn noch Gefühle für den Partner da sind, selbst wenn diese nur freundschaftlich sind. Sie hat solche gefühle nicht, möchte das Geld, den Status und das Ansehen behalten, dass er ihr bietet. Okay, soll sie ich lege auf sein geld und sein Ansehen keinen Wert, ich wollte seine Liebe und die ist mehr wert als alles andere.

10.06.2015 15:09 • #41


flickflack


So viel Verblendung ist ja nicht auszuhalten!
Die armen, guten Männer, die alle zufällig eine Giftspritze an ihrer Seite haben. Ja warum denn bloß? Aus Selbstlosigkeit? Aus lauter Güte haben sie Jahre und Jahrzehnte einen Drachen neben sich ertragen? Der Partner verrät immer etwas über einen selbst. Dieser Mann ist doch selbst ägnstlich nur um sein Ansehen/Status bedacht genau wie seine Frau. Es gibt auch andere Paare die sich auseinander entwickeln...sich aber dennoch gern haben und nicht so übereinander herziehen. Wenn dieser Mann ein toller Kerl wäre, hätte er auch eine entsprechende Frau an seiner Seite gehabt.Aber nein, er lebte doch Jahrelang mit ihr zusammen. warum denn wohl? Weil er selbst so tickt...und weil so ein Leben doch recht trostlos ist, braucht er hin und wieder ein paar Sweets bzw. Küsschen. Er ist ein angepasster Angsthase, der auch noch seine Feigheit seiner Frau unter jubelt.
Wenn mein neuer Freund über seine Ex herziehen würde, würde ich aber sehr hellhörig werden...

Was meinst du eigentlich, wie eure Zukunft aussehen würde, fändet ihr zusammen? Es geht genau so lange gut, wie du ihn kritiklos weiter anhimmelst...Das ist natürlich nicht möglich...und so gehen die Jahre ins Land, Alltag stellt sich ein, du wirst etwas älter...Und dann taucht da eine junge Frau auf, die ihn genauso naiv anhimmelt wie du es jetzt tust. In ihren Augen fühlt er sich wieder heldenhaft...außerdem ist sie so schöööön....und sie hat ihn nie kritisiert...und beteuert ihm ewige Liebe...Und dann erzählt er von dir als Giftspritze...Immer zeterst du herum, stellst Forderungen...Und sie? Sie erwartet gar nichts...will einfach nur Lieben...und organsiert eine Sternentaufe für ihn...Es ist einfach nur banal. Viel Spaß noch!

10.06.2015 20:10 • x 2 #42


flickflack


Zitat:
Sicher kann man das für naiv halten, letztlich ist er aber bei mir, weil er bei mir sein möchte, das weiß ich doch ohne Zweifel ud das ist mehr, als viele Ehefrauen vn ihren Ehemännern wissen


Du bist echt naiv. Das würde sich aber ändern, sobald du seine (Ehe)Frau wärst...

10.06.2015 20:16 • x 1 #43


Küsschen


@ flickflack: also wenn du dich geblendet fühlst ... ich kann nichts dafür, ich bin die naive Unschuld vom lande, aber trotzdem hübsch anzusehen.
Mit deiner Verbortheit und dem Herausposaunen von Dingen von denen du offensichtlich keine Ahnung hast, bist du für mich allerdings nicht attraktiv.
Gerne würde ich mich ja für deinen Beitrag bedanken, aber das wäre gelogen, tatsächlich hab ich mich nur darüber geärgert, sonst nichts.
Jetzt zu deinen unqulifizierten Aussagen:
Ich habe hier, im Gegensatz zu dir, überhaupt nichts allgemein über arme Männer oder giftspeiende Frauen geschrieben, sondern über meinen Liebsten und dessen Frau, die ich kenne, wohingegen du bloß irgendwelche Allgemeinfloskeln von dir gibst. Dem geneigten Leser wird hier durchaus ein kleiner Unterscheid auffallen. Den Grund warum er bei ihr ist, habe ich ausführlich benannt, von Selbstlosigkeit oder Güte habe ich kein Wort gesagt, vielleicht solltest du besser lesen oder in einem allgemeinen Thema anworten in dem man mit so Floskeln kommen kann. Er ist auch überhaupt kein ängstlicher Mann und an seinem Staus hängen auch noch Kinder dran. Davon abgesehen ist es ja auch nicht so, dass er seiner Frau in irgendeiner Form Gefühle vorheucheln würde.

Im Übrigen, wenn jeder sich selbst in seinem Partner fände, und tolle Menschen immer tolle Partner hätten ... warum sind dann nicht alle auf der welt meeeega glücklich bis dass der Tod sie scheidet? Weil auch das verallgemeineter Quark ist den du von dir gibst. Klar soweit?
Andererseits, da er tatsächlich der tollste mensch ist den ich kenne, lässtdas ja sehr schmecihelhafte Rückschlüsse auf mich selbst zu, insofern, hier dann doch ein Danke für dich.

Oh, woraus hast du geschlossen, dass ich ihn kritiklos anhimmele? Komme ich bei dir rüber als sei ich das stille Weibchen dass nur spricht wenn es gefragt wird oder wie?

Wie meine Zukunft mit ihm aussieht? Lass mich überlegen... der Himmer voller Geigen, wir streiten nie, lieben uns Tag aus Tag ein uns alles ist rosarot ... trifft das in etwas deine Erwartungen?

11.06.2015 08:53 • #44


Arnika

Arnika


3609
4
5492
Mir geht diese Schwarz-Weiß-Denke hier auch grad gehörig auf die Nerven. Das Leben ist nicht schwarz-weiß, es ist bunt. Es gibt die unterschiedlichsten Arten an Konstellationen - und man kann auch jemand lieben, ohne vom weißen Gartenzaun, Labrador und gemeinsamen Bausparvertrag zu träumen. Dieses ewige Argument, du wirst mit ihm nicht Alt werden, irgendwann wird er/sie auch dich verlassen, könnte man, in Anbetracht der Scheidungsrate genauso gut als Predigt jeder Hochzeit anwenden. Kann zu treffen, muss es aber nicht. Und wenn, ist es auch egal. Dann dürfte man sich ja auf gar nichts mehr einlassen..

Ja, es gibt Giftspritzen und A.löcher. Und nicht jeder, der "betrügt" ist der Böse. Wenn zB einer in einer Beziehung keinen S6 mehr will aber Treue einfordert, betrügt er den anderen ja genauso um ein erfülltes Leben. Manche haben auch durchaus gute Gründe, nicht jeder ist bereit, alles zu verlieren für den permanenten Umgang mit seiner Liebe. Manchmal muss man im Leben eben auch auf Pragmatismus schalten.

Die TE hat hier nicht nach einer Analyse ihres - nennen wir es - alternativen Lebenskonzeptes gefragt, und schon gar nicht um eine Steinigung. Wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein. Soviel dazu. Küsschen, du kommst mir wie eine intelligente selbstreflektierte Frau vor. Go for it! Krall dir alle Liebe, die du kriegen kannst

11.06.2015 09:39 • #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag