224

Emotionaler Betrug?

L
Guten Morgen,

ich habe vor einiger Zeit bereits einmal einen Beitrag verfasst, in welchem ich die Situation mit meinem Noch-Partner geschildert habe. Heute möchte ich noch einmal einen Aspekt dazu loswerden, der mir einfach keine Ruhe lässt, weil ich mich selbst dafür verurteile.

Nur ganz kurz: Nach 7 Jahren Beziehung hat mir mein Partner nach einem Streit im April gesagt, dass er nicht weiß, ob er das mit uns noch kann und dass er erst einmal seine Ruhe von mir braucht. Ich habe versucht, ihm diese zu geben (was zu Beginn nicht so gut funktioniert hat, in den letzten 1,5 Monaten hatten wir jedoch kaum Kontakt, ich bin sogar vorübergehend zu einer Freundin gezogen). Seit knapp 2 Wochen haben wir wieder mehr Kontakt. Wir haben uns auch 2x gesehen, weil ich Dinge aus unserer gemeinsamen Wohnung brauchte. Beide Male hat er mich in den Arm genommen, beim letzten Mal standen wir sogar gut 5 Minuten eng umschlungen in der Wohnung und er hat mich auf die Stirn geküsst. Man könnte meinen: Es wird wieder ein wenig besser.

Nun kommt aber der Haken: Parallel zum Abstand zu mir hat er den Kontakt zu einer guten Freundin stark intensiviert, d.h. die beiden schreiben sich von morgens bis Abends bei WhatsApp und Snapchat (ja, ich weiß, dass es absolut uncool ist, ihm hinterher geschnüffelt zu haben. Er weiß davon und ich arbeite daran mit einer Therapeutin). Ausserdem erweist er ihr viele "Freundschaftsdienste" (so nennt er es, ich finde es ein wenig viel), z.B. zum Flughafen fahren, Geschenke im Alltag machen (Kaffeetasse, B. als Erinnerung von ihrer Dublinreise). Da ich aufgrund meiner vergangenen Beziehung tw. mit Eifersucht zu kämpfen habe (wovon er weiß, denn er war damals bereits mein bester Freund), habe ich das Gespräch mit ihm darüber bereits im April/Mai gesucht. Er hat abgestritten, dass zwischen den beiden etwas laufen würde und beteuert, dass sie nur gute Freunde seien. Ich versuche und versuchte ihm zu vertrauen, jedoch gibt es dabei ein Problem: Ich werde von Nicht-Beteiligten Personen aus demselben Hobby (beide leiten gemeinsam eine Jugendgruppe) darauf angesprochen, ob wir denn (schon) getrennt seien aufgrund seines Verhaltens ihr gegenüber (sie sind sich wohl sehr nahe, wenngleich niemand etwas von Zärtlichkeiten erwähnt hat). Außerdem hat er mir die letzten 3 Monate immer mal wieder Dinge "verschwiegen", die mit ihr zu tun hatten (einen gemeinsamen Ausflug von den beiden, ein Geburtstagskuscheltier von ihr was er sogar vor mir versteckt hat, . ).

Mein Partner beteuert nach wie vor, dass sie nur gute Freunde seien. Ich komme damit allerdings nicht zurecht. Abstand vom eigenen Partner zu brauchen, weil alles zu viel wird – okay. Wobei ich es schon enorm finde, sich 3 Monate lang gar nicht zu melden. Sich aber gleichzeitig emotional auf eine andere Person einzulassen, funktioniert in meinem Verständnis von Beziehung nicht.

Und genau da kommt meine Frage/Verwirrung ins Spiel: Ich weiß, dass ich sehr eifersüchtig sein kann, weil ich bereits einmal auf sehr miese Art betrogen worden bin und das noch nicht verarbeitet habe und habe deshalb die ganze Zeit gedacht: "Du musst endlich deine Eifersucht ablegen!". Seit 2 Tagen denke ich jedoch ein wenig anders: Ich fühle mich emotional betrogen. Körperlich mag zwischen den beiden nichts gelaufen sein, aber diese Bindung zu ihr, während er die Distanz zu mir fordert, tut einfach weh.

Kann mich hier jemand verstehen? Übertreibe ich? Bin ich wirklich zu eifersüchtig? Oder ist mein Gefühl nach außen hin vielleicht sogar nachvollziehbar?

Entschuldigt bitte den Roman und vielen herzlichen Dank im Vorwege für eure Meinung(en)!

22.07.2022 08:12 • #1


B
Liebe Te!
Nein,dein Gefühl trügt dich nicht. Du sitzt schon seit Wochen,wenn nicht gar seit Monaten auf seiner Warmhalteplatte. Der testet ob es mit der anderen Frau was ernsthaftes dich entwickeln kann. Falls es nicht klappt.....geht der Weg zurück zur lieben Lena.
Beende diese würdelose Charade und hole dir dein Leben zurück.
Ihr macht er Geschenke,verbringt Zeit mit ihr,lügt, verheimlicht dir so vieles. Was für Beweise brauchst du noch,dass du schon lange keinen wichtigen Stellenwert bei ihm hast?
Ich gebe dir nur den Rat: Marathonschuhe an und rennen so schnell du kannst!

22.07.2022 08:21 • x 18 #2


A


Emotionaler Betrug?

x 3


FrauDrachin
Zitat von Lenalaune:
Kann mich hier jemand verstehen? Übertreibe ich? Bin ich wirklich zu eifersüchtig? Oder ist mein Gefühl nach außen hin vielleicht sogar nachvollziehbar?

Kurz und knapp: Total nachvollziehbar.

Was auch immer das ist, zwischen den beiden, klar würde ich mich auch total verarscht fühlen, wenn er von mir Abstand braucht, aber mit anderen zusammenkleben kann.
Heimlichkeiten und intime Geschenke sind jedenfalls immer starke Warnsignale, würde ich sagen.

Ganz abgesehen davon würde ich mich auf dieses Abstandsdings nur einlassen, wenn gleichzeitig ein Konzept existiert, was wann wie besser oder anders werden soll. Alles andere halte ich für Abstellgleis, bzw. zu feige sein, einen klaren Cut zu machen.

22.07.2022 08:23 • x 12 #3


Ampelmännchen
Der wildert ungestört in anderen Gefilden und wenn er das Reh nicht erlegt bekommt und er keine neue Wiese zum wildern findet, dann legt er die Flinte beiseite und klopft an deine Jagdhütte.
Du reagierst nicht über. Der hält dich hin. An deiner Stelle würde ich den abschreiben.

22.07.2022 08:35 • x 7 #4


L
@Butterblume63 Ich weiß auch nicht, was mich dazu geritten hat, zu bleiben. Vermutlich sein Talent, mir bei jedem Gespräch klarzumachen, dass ich ihm den geforderten Abstand ja nicht geben würde, dass ich ja dränge. Und vermutlich auch die Tatsache, dass ich mich an dem Streit im April schuldig fühle und immer dachte, ich müsste es aushalten

22.07.2022 08:38 • #5


L
Danke für eure Antworten! Es tut so weh. Er weiß, wie es mir damals erging und trotzdem lügt er mir eiskalt ins Gesicht.

22.07.2022 08:40 • #6


gabehcuod
Hab ich das richtig verstanden, dass Ihr eine Pause vereinbart habt oder einfach nur, dass Ihr Euch eine Zeitlang nicht seht, aber die Beziehung weiter besteht?

Im ersten Fall müsste man sagen, dass die beste Pause nichts taugt, wenn nicht ein paar Dinge einfach formal geklärt sind.

Im zweiten Fall könnte ich Deinen Standpunkt und Deine emotionale Lage zur Zeit mehr als nachvollziehen und verstehen.

BTW: Warum bleibst Du nicht in dem ursprünglichen Thread, wenn es um das gleiche Thema geht?

22.07.2022 08:47 • x 3 #7


K
Zitat von Lenalaune:
Danke für eure Antworten! Es tut so weh. Er weiß, wie es mir damals erging und trotzdem lügt er mir eiskalt ins Gesicht.

Fühl dich mal fest gedrückt hier.
Ja, den Mann würde ich ganz schnell aus deinem Leben und Kopf schmeißen. Mit klarer Ansage, dass du nicht nicht wieder verarschen lässt, wie damals. Wenn er es mit dir noch ernst meint, soll er sich jetzt bemühen. Oder abziehen.

Er tut es ja auch. Ich meine, 3 Monate nicht melden? Ar...

Auch wenn es wehtut. Reisende soll man nicht aufhalten.

22.07.2022 08:50 • x 3 #8


L
@kata_smiles Er hat irgendwann gesagt wir sollten im August, nach unseren Jugendreisen (ich bin nämlich auch derzeit unterwegs) in Ruhe reden. Aber von ihm kam nicht ein einziges Mal ein Lebenszeichen. Wie gesagt, es tut einfach höllisch weh. Ich habe mich ja schon die ganze Zeit nicht gut gefühlt bei der Situation, aber jetzt hier eure Antworten zu lesen, lässt bei mir nur die Frage aufploppen "Warum warst du so dämlich und hast das mit dir machen lassen?"

22.07.2022 08:53 • x 2 #9


B
Lena,du bist nicht dämlich nur extrem gutmütig. Eine sogenannte Beziehungspause sollte nicht dazu dienen, dass man versucht den Anderen zu betrügen sondern in sich zu gehen um zu schauen wo man steht. Und dann hat er es geschafft dir noch ein schlechtes Gewissen/ Gefühl zu implantieren. Schuldumkehr vom Feinsten. Sorry,der Typ ist schon ein besonderer Vollhonk und kein Verlust im Leben.
Ich hoffe du erkennst wie du dich hast manipulieren hast lassen.

22.07.2022 09:16 • x 5 #10


K
Zitat von Lenalaune:
@kata_smiles Er hat irgendwann gesagt wir sollten im August, nach unseren Jugendreisen (ich bin nämlich auch derzeit unterwegs) in Ruhe reden. Aber ...

Nicht dämlich. Nur liebend und hoffend.
Man hofft eben, dass der andere sich wieder umbesinnt.
Aber ehrlich, er bandelt ja schon ziemlich mit dieser Frau an.
Das Gute ist: der Schmerz vergeht immer und dann ist der Weg frei für neue Möglichkeiten auf jemand besseren! Wie froh ich inzwischen bin, meinen Ex los zusein. Und das wird bei dir auch bald so sein.
Ich lese hier ja nur mehr mit, wenn ich wie jetzt gerade viel Zeit habe. Insofern: der Schmerz vergeht!

22.07.2022 09:18 • x 3 #11


gabehcuod
Zitat von Butterblume63:
Eine sogenannte Beziehungspause

... macht nur Sinn, wenn - wie bereits angesprochen - ein paar Dinge geklärt sind, z.B.:
Wie lange die Pause (vorerst) dauern soll.
Zu welchem Termin man sich (voraussichtlich) wieder zusammensetzen möchte.
Wie das Meldeverhalten während der Pause aussehen soll.
Ob während der Pause andere Kontakte erlaubt sein sollen, da die Beziehung ruht.

Wenn diese Voraussetzungen explizit kommuniziert sind, ist m.E. die Wahrscheinlichkeit, dass sowas wie Euch passiert, wesentlich geringer.

22.07.2022 09:21 • x 3 #12


B
Ich hatte noch nie eine Beziehungspause. Für diese neumodische Zeug bin ich zu alt.

22.07.2022 09:24 • x 10 #13


I
Ich würde von dem Gedanken, dass da nur eine Pause ist, langsam wegkommen. Das klingt nach Trennung auf Raten, er ist zu feig es auszusprechen bzw hält dich noch so lange an der Angel, bis er sich sicher ist, ob es mit der Kollegin was wird. Ist die Kollegin vielleicht auch in einer Beziehung?
Auf dieses wir sind nur Freunde Geplapper kannst du so viel geben wie auf die Versprechen von Politikern vor der Wahl...
Tut mir leid das so sagen zu müssen, aber ich denke du wirst ziemlich an der Nase herumgeführt bzw sollst so lange provoziert werden, bis du das Ganze beendest

22.07.2022 09:26 • x 5 #14


I
Zitat von Butterblume63:
Ich hatte noch nie eine Beziehungspause. Für diese neumodische Zeug bin ich zu alt.


Ich frage mich wenn ich sowas lese immer, ob das irgendwo auf dieser Welt schonmal was gebracht hat... Oder ob jemand wirklich jemals glaubte, es würde helfen... Trennung auf Raten, meiner Meinung nach, nichts anderes

22.07.2022 09:27 • x 7 #15


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag