31875

Entscheidung zwischen Familie oder der Geliebten

P
Hallo zusammen!

Ich habe mich lange nicht mehr gemeldet ...
Der dreiwöchige Urlaub, ist vorbei. Wir waren zwei Wochen in meiner Heimat bei unserem gekauften Haus. Den Kontakt zu meiner Kollegin, wurde nicht eingestellt. Eigentlich, ist alles wie bisher. Mir geht es definitiv damit nicht gut. Aber wir würden uns wieder im Kreis drehen, wenn wir es zu sehr thematisieren. Ich habe Gefühle für zwei Frauen. Habe Angst eine endgültige Entschuldigung zu treffen und Angst, vor Verlusten. Ich hatte heute meinen ersten Termin beim Psychologen. Es war ein recht guter und angenehmer Termin. Ich habe mich auf jeden Fall verstanden gefühlt.

Mein Psychologe meinte nur, dass nur ICH eine Entscheidung treffen MUSS. Sie keiner für mich abnimmt. Die Situation in die ich mich gebracht habe, sehr kräftezerrend ist. Ich berücksichtigen Muss, dass meine Kollegin auch irgendwann KinderFamilie haben möchte. Und es normal ist, dass ich Schlafstörungen , Angstzustände, Gefühlschaos und sonstiges habe.

Zwei Kinder, Hauptjob, Nebenjob, Fernstudium, geplanter Umzug, Hauskauf, Affäre parallel geführt.

Er meinte nur : Wie wollen Sie zur Ruhe kommen ? Wen wollen Sie was beweisen?
Das eine Trennung und der Verlust des Vaters, viel mit Kindern machen kann.

Den nächsten Termin, habe ich in zwei Wochen.

Ich hoffe, dass ich mehrere Sitzungen erstmal habe bzw bekomme, sodass ich einen Gesprächspartner habe, wo ich mich öffnen kann.

Meine Kollegin wartet förmlich, bis ich den entscheidenden Schritt wage und mich trenne. Meine Frau hofft, dass jetzt Ruhe einkehrt und wir wieder zusammenwachsen.
Es läuft wirklich gut zu Hause. Aber Klar merke ich, dass ich gefühlsmäßig auch woanders noch Gefangen bin bzw feststecke.

Und nochmals: Mir geht es wirklich damit nicht gut. Meine Angst ist nur diese, dass ich befürchte, dass es mir noch schlechter geht, wenn ich mich für etwas entscheide.

Mein Psychologe meinte nur:

Schauen Sie, was Sie gewinnen, und schauen Sie, was Sie verlieren. Und welche Auswirkungen, die Entscheidung haben könnte. Wägen Sie ab.

20.09.2022 16:22 • x 6 #8296


B
Danke für deine Meldung. Das gleiche was dir der Psychologe sagt stand hier schon gefühlt tausende Male.

20.09.2022 16:27 • x 10 #8297


A


Entscheidung zwischen Familie oder der Geliebten

x 3


Maxy522
Dafür hättest du nich dahin gehen müssen das haben wir dir alle auf 554 Seiten gesagt aber gut wenn du dat geld dafür hast.....schon traurig das du wie von dir angekündigt keinen Kontakt zur netten Kollegin nicht eingehalten hast mach so weiter dein Körper wird sich rächen. An deiner NF stelle wäre die Bratpfanne ein gutes Hilfsmittel gewesen dich aus dem haus zu jagen du machst ihr Leben und das deiner Kinder immer weiter kaputt.
Wünsche denen alles Glück der Welt das die später nicht so werden wie du.... mehr kann man nicht mehr dazu sagen...

20.09.2022 16:29 • x 6 #8298


P
Zitat von playmobil:
Und nochmals: Mir geht es wirklich damit nicht gut.

Super, dass du dich meldest, und ja, das dachte ich mir. Ach und toll, dass du ne Therapie gestartet hast!

20.09.2022 16:54 • #8299


Wollie
Im Westen nix Neues.....alles schon gehört und jetzt ganz offiziell noch eine Diagnose von einem Dipl.-Psych.....kann man machen. Weil er dir genau das Gleiche erzählt hat, wie wir hier über x. Seiten.
And now ? du machst halt so weiter, bis entweder eine der Frauen eine Entscheidung gegen dich trifft oder du zusammenklappst. Oder beides gleichzeitig passiert.

20.09.2022 17:22 • x 10 #8300


T
Zitat von playmobil:
Schauen Sie, was Sie gewinnen, und schauen Sie, was Sie verlieren. Und welche Auswirkungen, die Entscheidung haben könnte. Wägen Sie ab.

Genau das tust du doch von Anfang an. Und es hat dich bis dato keinen Schritt weiter gebracht. Am Ende eines Abwägungsprozesses muss auch eine Entscheidung folgen. Schade, dass auch immer noch keine der beiden Frauen selber eine Entscheidung trifft.

20.09.2022 17:33 • x 7 #8301


M
@playmobil
Du bist der Zwilling meines Ex-Am

1:1 selbe Situation

Ebenfalls dann beim Psychologen. Wirklich 1:1

Willst du wissen, wie es bei uns weiterging?
Hab womöglich eine Glaskugel, in die ich schauen kann.

Echt krass ….

20.09.2022 17:47 • x 8 #8302


M
Bei uns ging’s jedenfalls so weiter:

Nach EWIGEM Herumgeeiere (exakt wie bei dir) entschied er sich für seine Frau.
(Klar was sonst).

Ich natürlich endlos Herz zerrissen, Liebe meines Lebens verloren und so weiter und so fort…
Gott sei Dank kam die Wutphase auch sogleich - nette Racheaktion - die mich wahnsinnig befriedigte.
(Ihn extrem verletzt )

Eine gefühlte Ewigkeit später - war er immer noch jederzeit für eine Affäre offen.

‍️

20.09.2022 17:51 • x 5 #8303


alleswirdbesser
Zitat von alleswirdbesser:
Aber er steht doch vor gar keiner Entscheidung mehr. Es ist alles so wie er es sich erräumt hatte. Zwei Frauen, zwei Kinder, zwei Häuser, zwei ...

Na ja, ich habe nicht mal eine Glaskugel oder ein Studium gebraucht. Jahr 2023 - das Spiel geht weiter.

Ich tippe auf den nächsten Hinweis für die EF, wenn die Nerven der AF wieder blank liegen sollten.

20.09.2022 18:02 • x 9 #8304


Wollie
Zitat von playmobil:
Meine Kollegin wartet förmlich, bis ich den entscheidenden Schritt wage und mich trenne.

und vergeudet ihre Lebenszeit mit Jemand, der keine Entscheidung treffen kann und auch nie wirklich frei sein wird.

20.09.2022 20:05 • x 3 #8305


A
Was für ein erbärmliches Rumgeeiere von dem TE .

Übrigends ,seine Kinder sind schon lange nicht mehr Gesprächstema .

Die holt er dann wieder aus der Versenkung , wenn er auf die Tränendrüse drücken will , als hilflos liebender Vater .

Der TE liebt niemanden außer sich selbst , niemand geht so mit Menschen um , die er liebt .

20.09.2022 20:15 • x 8 #8306


Puschel8
Zitat von playmobil:
dass nur ICH eine Entscheidung treffen MUSS. Sie keiner für mich abnimmt

Da sei Dir mal nicht so sicher!

20.09.2022 20:18 • x 6 #8307


Wollie
und die Krankenkasse bezahlt diesen Mist womöglich auch noch....Gesprächstherapie weil TE eine Affäre hat und jetzt leidet, weil er nicht weiss, was er machen soll.
Eigentlich unfassbar.......der sollte jede Minute selbst bezahlen.

20.09.2022 20:19 • x 3 #8308


T
@playmobil merkst du denn, dass das, was der Psychologe sagte, exakt dasselbe ist, was hier auf 500 Seiten tausendfach gesagt wurde?

Und: hast du ihm nicht gesagt, dass du seit einem Jahr nur mit Abwägen und pro- und contralisten beschäftigt bist?
(Und dass dich das keinen einzigen Schritt weiter gebracht hat!)

Will er denn in die Tiefe gehen?
Herausfinden, woher die ganze Problematik rührt?
Deine Ängste, die Freude am Doppelleben?

Oder ist es nur eine oberflächliche Verhaltenstherapie?

20.09.2022 20:22 • x 5 #8309


T
Komisch, ich bekomme zwar noch Neuigkeiten zu den Thema angezeigt, per Glocke, aber der Thread taucht nicht mehr in der 48-Stunden Auflistung auf. Ist mir letztens schon aufgefallen. Kann man da was verstellen?

20.09.2022 20:26 • x 1 #8310


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag