172

Er hat mich so erniedrigt

Zonenkind

Zonenkind

137
1
90
Hallo

Ich wurde von einem Mann sehr erniedrigt, wo noch von keinem.
2 Monate waren wir zusammen, alles schön, sogar in den Osterferien in den Urlaub gefahren.
Dann meldete er sich von heute auf morgen nicht mehr.
3 Wochen habe ich ihm ab und zu noch geschrieben. Er hat es fleißig gelesen, keine Reaktion.
Dann erfuhr ich, er hat eine neue.
Nicht von Ihm!
Gestern meldete er sich und gibt mir die schuld an allem.
Ich kam überhaupt nicht zu Wort.
Von seiner neuen keine rede. Er will keine Beziehung mehr im allgemeinen.
Kurz Fassung.
Er hat mich so angelogen, so erniedrigt. Ich komme damit nicht klar.
Ja, mir geht es beschissen, seit Wochen.
Ja, ich suche den strick.
Ich hatte ja schon öfter blöde Männer seit der Trennung von meinem Ex Mann, 2014.
So was ist mir noch nie untergekommen.
Dann schrieb er mir heute, ich soll ihn in ruhe lassen und hat mich blockiert.

Ich stell mir nicht die Frage warum, sondern wie soll ich das alles schaffen.

So ich hoffe, dass war erst mal kurz genug

13.05.2018 19:20 • x 1 #1


KBR


11261
5
20351
Öhm.... es ist absolut Schei*e, wenn man ohne ein Wort zurück gelassen wird. Es macht vermutlich absolut hilflos und wütend und zeigt keinerlei Respekt.

Aber vielleicht erzählst Du doch mal ein bisschen mehr, denn so ist nicht ganz nachzuvollziehen, worum es eigentlich geht.

Was ist das alles, was.Du schaffen musst?

13.05.2018 19:38 • x 2 #2



Er hat mich so erniedrigt

x 3


Zonenkind

Zonenkind


137
1
90
Das ganze leben zu schaffen.
Aufzustehen, mich um den Haushalt und Kinder zu kümmern.
Ich bin soo leer.
Essen blöd, schlafen blöd.
Ich möchte einfach nur meine ruhe oder den strick finden.

Es tut so weh.
Ja, es ist richtig Respektlos. Ich komme damit nicht klar.

Er war auch der erst, von uns beiden, der Ich liebe Dich gesagt hat.
Und natürlich viele ander schöne Dinge. Er überraschte mich oft, machte mir Geschenke, wir fuhren in den Urlaub. Er kam super mit meinen Kindern zu recht. Alles war so perfekt!

Mir geht es drum, dass ich noch nie so behandelt wurde. Es echt weh tut.
Seit 4 Wochen häng ich durch.
Es ist einfach so krass, hammer, mist usw.

Wie kann ein Mann so sein, dass man einen Menschen so behandelt?
Er ist 33, wie ich.
Er hat ein Sohn. Seit letztes Jahr getrennt von seiner noch Frau.
Ich war angeblich die erste nach der Trennung von seiner noch Frau.

Ehrlich, nie hätte ich so was einem Menschen zu getraut. Das Menschen in der lage dazu sind. So mit einem zu Spielen.

13.05.2018 19:47 • #3


KBR


11261
5
20351
Aber nach 8 Wochen so ein Loch? Da ist doch noch mehr im Argen als sein blödes Verhalten.

Hast Du Freunde und Familie, die Dich unterstützen? Der Vater der Kinder?

Für Deine Kinder sollte es sich doch lohnen, aus dem Leben das Beste zu machen. Wenn man Kinder in die Welt setzt, hat man diese Verantwortung.

Wenn und so etwas passiert, sollen wir daraus etwas lernen. Ich habe eine Ahnung, was das in Deinem Fall sein könnte. Du auch?

Vielleicht ist es jetzt Deine Aufgabe, das zu lernen und Dir Gutes zu tun und Dich zu fragen, warum Dein Lebensmut nach 8 Wochen so sehr kippt.

Nicht falsch verstehen, es ist absolut okay traurig und entsetzt zu sein. Wer wäre das nicht!

Aber mit einem Mann, der so agiert, geht doch nicht Dein Lebenssinn verloren. Er war nicht der Sinn Deines Lebens. Du hast es vorher doch auch ohne ihn geschafft.

13.05.2018 20:16 • x 6 #4


Zonenkind

Zonenkind


137
1
90
Nein, ich weiss nicht was es in meinem Fall sein sollte.

Ja, habe Freunde und Familie. Ich geh bloß noch kaum aus dem Haus.
Ja, ich verkriche mich. Ist mir bewusst.
Zum Vater kein Kontakt seit 2015.

Ja, ich habe es davor auch geschafft, irgendwie.
Im Moment weiß ich nicht wie ich es schaffen soll.

13.05.2018 20:23 • #5


KirschroteLippe.


Liebe @Zonenkind wie können wir hier im Forum dir helfen?

Und hast du Familie oder Freunde, die dir jetzt zur Seite stehen und dir bei den alltäglichen Aufgaben, vor allem auch mit den Kindern, helfen können?

13.05.2018 20:25 • x 1 #6


Zonenkind

Zonenkind


137
1
90
Wie, gute frage.
Ich weiß es so akut nicht.
Ich weiß im Moment nicht viel, bzw seit 4 Wochen nichts.

Ja, die habe ich. Bloß mein Problem, ich rede nicht.

13.05.2018 20:34 • #7


EBMFan


Dann am besten hier schreiben, nimmt auch Druck aus dem Kessel.
Keine Angst, hier muß sich niemand für seine Gedanken oder Gefühle rechtfertigen.

13.05.2018 20:38 • x 2 #8


Wandler

Wandler


957
2
1317
Hey,
was heißt eigentlich
Zitat von Zonenkind:
Gestern meldete er sich und gibt mir die schuld an allem

?

Inwiefern?

Und warum nimmst Du diese Schuldzuweisung so einfach an? Das ist doch Humbug! Also: was genau ist passiert?
Erzähl es Dir mal von der Seele, dann wird die Dir leichter und es kann Dir hier besser geraten werden.
Komm schon, vertraue.

13.05.2018 20:41 • x 1 #9


Amilia


Zitat von Zonenkind:
Ja, es ist richtig Respektlos. Ich komme damit nicht klar.

Mir geht es drum, dass ich noch nie so behandelt wurde. Es echt weh tut.
Seit 4 Wochen häng ich durch.

2 Monate habt ihr eine Beziehung gehabt und seit 4 Wochen leidest du wegen dem Heini, er ist es nicht wert, dass du auch nur eine Träne wegen ihm verschwendest.

Gefühle können sich ändern, so schnell wie ein Strohfeuer abbrennt, die Art wie er sich entfernt hat ist feige, acht- und respektlos, es hat aber nichts mit dir zu tun, sondern es zeigt eine Charakterschwäche von ihm, deshalb zieh dir den Schuh nicht an und versuche Abstand zu bekommen.

Deine Kids brauchen dich, schalte deinen Verstand ein und mache dir bewusst, dass du auf Typen wie ihn total verzichten kannst.

13.05.2018 20:46 • #10


KirschroteLippe.


Liebe @Zonenkind
Ja, dann sprich dich erstmal bei uns aus. Hier bist du nicht allein.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir aber sagen, dass dies keine persönlichen Gespräche ersetzen kann. Bitte überwinde dich und sprich mit einer Freundin oder einem Familienmitglied.

13.05.2018 20:47 • x 1 #11


KBR


11261
5
20351
Okay, dann mal eine kleine Anregung.

Du bist eine erwachsene Frau
Du hast Kinder, bei denen ich davon ausgehe, dass sie das Wichtigste in Deinem Leben sind, richtig?

Dann beschäftige Dich mal mit der Frage, wie und warum es möglich ist, dass ein Mann nach zwei Monaten eine bedeutende Rolle in Deinem Leben gibst, dass Du jetzt in diesem Zustand bist.

Beschäftige Dich mit der Frage, ob Du Deinen Kindern ein stabiles Umfeld bieten kannst, wenn Du jemanden ad-hoc so absolut in Dein Leben lässt.

Frage Dich, warum Du bereit warst, in diesem Maße nach so kurzer Zeit zu vertrauen und damit, was Du beim nächsten Mal anders machen und selbständiger bleiben wirst.

Und vor allem: tu Dir Gutes, bitte eine Freundin, keine Widerreden gelten zu lassen, wenn Unternehmungen anstehen (Baden, Shoppen, Tanzen, Radfahren ...Was immer Dir mit oder ohne Kinder möglich ist). Lass Dich trösten. Schweigt oder redet, weint. Eine gute Freundin wird das verkraften. Vielleicht mag jemand für Dich kochen. Vielleicht magst Du kaum etwas essen oder es schmeckt Dir nicht, aber die Fürsorge wird Dir gut tun.

Ganz wichtig ist auch, daran zu arbeiten, dass Du Dir diesen Fehltritt verzeihen kannst. Wir irren uns leider alle Mal in anderen Menschen.

Wenn Du Dich jetzt so extrem erniedrigt fühlst, hat das oft mit früheren Erfahrungen zu tun. Auch da lohnt es sich, hin zu sehen.

13.05.2018 20:53 • x 11 #12


Zonenkind

Zonenkind


137
1
90
Danke
Wow liebe Worte.
Viele Fragen, ja. Die sollte ich mir beantworten.
Und Ihr habt so recht.

Meine Kinder klar, trotzdem ehrlich, möchte ich den strick.

Mir macht im Moment gar nichts mehr spass.
Alles ist so anstrengend.
Ich würde nur noch irgendwo rum liegen.

Wandler, ich habe ihm beim lügen erwischt, wo er wohl nicht mit klar kam, also war ich die dumme.
Es ist nichts vorgefallen. Es war sonst alles gut.
Ich weiß nicht was bei ihm passiert ist, als er sich auf einmal nicht mehr gemeldet hat, bzw was in den Wochen war, wo er sich nicht gemeldet hat. Was ich auch nicht wissen will, sonst habe ich noch mehr im Kopf.
Ich habe sie nicht angenommen die schuld. Ich kam gar nicht zu Wort.
Und als ich anfing zu reden, blockte er mich, ich solle ihn in ruhe lassen.

Vertrauen ist so eine Sache.

Klar, wie viele von euch muss ich mich zusammen reißen mich nicht bei ihm zu melden, nicht zu ihm zu fahren.

Seit langem habe ich mal wieder ein Mann an mich ran gelassen, weil er mir ein gutes Gefühl gab.
Ihr kennt das bestimmt. Und nun...

Ja, Essen, schlafen doof.
Ich habe seit Jahren eben eine diazepam genommen. Damit ich endlich mal schlafen kann.
Obwohl ich nicht schlafen möchte, wegen den träumen.
Wach sein will ich aber auch nicht, wegen den Gedanken.

Es ist ein hin und her...

13.05.2018 21:11 • #13


KBR


11261
5
20351
Boah ...Sorry für die Fehler. Übers Handy verliere ich leicht mal den Überblick beim Satzbau.

13.05.2018 21:15 • x 2 #14


honka


Gut das du uns gefunden hast und nun schreib dir alles von der Seele. Schreiben hilft wirklich weil die Gedanken aus dem Kopf kommen. Hast du die Medizin schon genommen und ab wann wirken diese? Sind für morgen die Kinder versorgt? Jetzt schlafen sie bestimmt und freuen sich auf ein Frühstück mit dir. Enttäusch sie nicht und gehe zeitig zu Bett.

13.05.2018 21:23 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag