4

Er hat verheimlicht, dass er verheiratet ist!

Drops07

Drops07


1358
982
Zitat:
ganz nach dem motto vertrauen ist gut, kontrolle ist besser ?


Ob dies dann erwünschten Erfolg verspricht ist wohl fraglich. Vertrauen ist eines der besten Geschenke welches man in einer Partnerschaft bekommen kann. Du hast Vertraut und bist Enttäuscht worden, das heisst aber nicht das alle Menschen und alle Männer nun so handeln wie dieser welcher da verheiratet ist und 2 Kinder + Schwangerschaft im Hinterzimmer hat.

Vertrauen sollte man immer, wird es Missbraucht muss man Konsequenzen ziehen, so wie Du es ja auch getan hast. Lernst Du jemand anderen kennen irgendwann kann dieser Mensch nicht für die Dummheit des vorherigen bezahlen, das wäre Unfair und letztendlich Glücklich würdest Du damit auch nicht werden.

31.01.2012 18:41 • #16


Alena-52


76862
Zitat von Overgine:
sein bruder hat mich auch letzte woche angerufen und mir berichtet, wie schlimm es seinem bruder gehe, dass er wirklich nicht über mich hinwegkommt und alle sich um ihn sorgen.


tja - der apfel fällt nicht weit vom stamm ... !

das zeigt schon welche einstellung sie von anderen haben - keine rücksicht - es geht nur um sie selbst!

31.01.2012 18:43 • #17



Er hat verheimlicht, dass er verheiratet ist!

x 3


Overgine


76862
weihnachten nein, silvester ja.
achja, zu silvester hat er mir einen ring angesteckt.
mir ging das etwas zu schnell und ich wollte ihn nicht annehmen, aber er hat gesagt, dass das kein verlobungsring sei, bloß ein schönes symbol, damit man sieht, dass ich vergeben bin.
(ein eifersüchtiger typ ist er auch noch..)
hab ihn zwar angenommen, aber nicht getragen, sondern aufbewahrt.
der ring sieht mir ganz nach einem verlobungsring aus..
und außerdem hat er wirklich schon von hochzeit gesprochen und mich träumen lassen. also immer wieder andeutungen gemacht.
vielleicht hat er sich auch bloß an seine eigene hochzeit erinnert

31.01.2012 18:46 • #18


Overgine


76862
@drops 07

ja klar weiß ich das. aber man wird dennoch beim nächsten mal misstrauischer.. mich hat das nämlich sehr mitgenommen, dass ich wirklich SO reinfallen konnte.

@alena
ja das gleiche hab ich mir auch gedacht, sehr mutig von den herrschaften, dass diese jungs noch allen ernstes das gespräch suchen?!
ich würd mich an deren stelle zu grund und boden schämen!
abgesehen mal vom schlechten gewissen

31.01.2012 18:52 • #19


Drops07

Drops07


1358
982
Zitat:
(ein eifersüchtiger typ ist er auch noch..)


Was ich gern selber tue, trau ich auch dem anderen zu.....

Zitat:
aber man wird dennoch beim nächsten mal misstrauischer


Dies ist ja auch durchaus berechtigt, solange es nicht in unbegründetem Misstrauen und Kontrolle endet. Klar kann man das nächste mal etwas genauer schauen, bestimmte Verhaltensweisen hinterfragen usw.

Zitat:
dass ich wirklich SO reinfallen konnte


Naja was heisst reinfallen konnte. Im Grunde hat er ganz großes Theater gespielt und scheint es immer noch zu spielen (es geht ihm ja sooo schlecht nun) und das nicht nur vor Dir. Wenn selbst seine schwangere Frau nix mitbekommt....und das bei 3 Wochen Abwesenheit....komische Geschichte + komischer Typ.

Dann noch über Weihnachten und Silvester, frag mich gerade was er seine Frau und seinen Kindern da wohl erzählt hat, war wohl in der Sahara Sand anschauen ohne Internet und Telefon 3 Wochen lang.

Ihr habt täglichen Kontakt gehabt, telefoniert usw., vielleicht führen die beiden auch eine Art offener Ehe und die Frau tolleriert das, wer weiß was es alles so gibt. Pack es als Lebenserfahrung ein, Du bist Jung....irgendwann kommt auch ein noch netterer und vor allem Ehrlicher Mann

31.01.2012 19:16 • #20


Overgine


76862
ich weiß es ist vielleicht grad albern.. aber der herzschmerz lässt grad grüßen
warum tut das nur so weh? ich weiß doch schließlich, dass ich richtig gehandelt habe, warum ist der nachgeschmack denn so bitter?
ich schäme mich schon fast dafür, dass ich mich grad so beklage, denn ich sollte für meine bevorstehende prüfung am mittwoch ( also in 3 tagen) lernen, statt mich hier auszuheulen.
man ich hab grad so einen kloß im hals.
es hat sich übrigens seither auch nichts mehr getan. also kein kontakt gar nichts. urlaubsfotos wurden auch allesamt vernichtet, genauso wie alte smsn und ähnliches.
naja was solls.. ich versuch mal biss zu lernen und dann geh ich gleich schlafen.
gute nacht.

06.02.2012 01:24 • #21


Skorpion


76862
Hallo Overgine,

du machst mir Mut mit deinem konsequenten Verhalten, Hut ab, aber es ist auch richtig schwer so zu handeln. Ich erlebte so etwas Ähnliches und man bleibt auf lange Sicht tatsächlich immer nur die 2. Wahl für einen Mann, der Familie hat. Mir wurde es auch nicht gesagt, aber wir hatten auch noch keine Beziehung. Da ich sehr lange keinen Partner hatte, habe ich mich sofort verliebt. Ich hatte seit mein Mann tot ist nicht mehr das Gefühl, so gut zu jemandem zu passen. Das war nicht gut für mich. Ich litt jedesmal wenn wir uns sahen, aber ich musste ja standhaft bleiben, weil ich so denke wie du, zerstöre bloß keine Familie. Wir sind nach wie vor noch Kollegen, aber das Verhältnis ist schwierig, da er natürlich gemerkt hat, dass ich verliebt war. Nach einer Unterhaltung reagiert er seltsam und schaut mich am nächsten Tag nicht an usw. das ärgert mich noch immer und es ist mir noch immer nicht egal. Das Loslassen braucht seine Zeit.
Ich wünsch dir alles Gute.

17.12.2012 15:02 • #22


Elke S


76862
Zitat von Overgine:
hi alena,

danke, deine worte sind wirklich sehr aufbauend und vor ihm habe ich auch die harte einsichtige gespielt. hab mich genauso angehört wie du grad, aber innerlich tut es trotzdem weh, weil man die person an sich (ohne mal die hintergründe zu kennen) lieb gewonnen hat. im endeffekt hat man ja trotzdem einen verlust gemacht.
bin zwar um eine erfahrung reicher, aber, ganz ehrlich, auf so ne erfahrung hätte ich gut verzichten können.
ich hoffe einfach nur, dass die zeit endlich vergeht und ich ihn nicht mehr vermissen muss...
ich kenne mich selber kaum so getroffen. ich bin eigentlich ein sehr vernünftiger mensch mit einer starken persönlichkeit und von mir selbst überzeugt, daher erkenne ich mich kaum wieder in so einem schwachen zustand.
nichtsdestotrotz danke ich für euren zuspruch... das wird schon
(so sagt man doch immer..)
man kann heutzutage echt niemandem trauen... ich hätte nie gedacht, dass ich mich jemals SO verarschen lasse!
naja was solls..ich will mich jetzt nicht weiter ärgern.

17.12.2012 15:28 • #23


Overgine


76862
Hallo nochmal an alle die das verfolgt haben...
ist inzwischen ein Jahr her...wahnsinn wie die Zeit vergeht. Zeilt heilt natürlich die Wunden, vergessen wird man trotzdem nichts.
Inzwischen hat sich jedoch bei mir nicht viel getan, ich bin nach wie vor single, und das ist auch gut so.
Natürlich wenn ich mich umsehe, dass in dem Alter fast all meine Freundinnen verheiratet sind oder gar Kinder erwarten, oder zumindest in ihrer Beziehung fest zusammen sind..dann macht man sich schon Gedanken..
Aber ich bin keineswegs traurig deshalb, im Gegenteil, ich bin total zufrieden und habe mir letztens einen drei wöchigen Urlaub mit meiner besten Freundin gegönnt.
Ich melde mich wenn es wieder was zu berichten gibt.

21.01.2013 13:39 • #24


Overgine


76862
ooooooooh da fällt mir eine wichtige sache noch ein!
er hat meine nummer über freunde herausgefunden und mich kontaktiert.. das nach 4 Monaten Funkstille...
Grund seines Anrufs, welches ich natürlich nicht beantwortet habe, aber über sms hrausgefunden habe: Er hat endlich einen Sohn bekommen und ich würde mich ach so sehr für ihn freuen -.-
Und er wünscht sich meine Freundschaft zumindest, da er einen lieben Menschen wie mich nicht verlieren will... toll oder?
Naja ich habe daraufhin seine Nummern geblockt...er hat vor eine Monat erst meiner besten Freundin geschrieben (die natürlich auch nicht mehr mit ihm redet), sie hat mir bloß die Nachricht gezeigt, dass er mich immernoch liebt und an mich denkt...
Naja für mich ist die Sache eh erledigt...wolle es bloß mal erwähnt haben, um zu zeigen, in was für einer Welt wir leben und wie dreist Menschen doch sein können...

21.01.2013 13:54 • #25


schon länger hi.


76862
Wahnsinn Overgine was Du da erlebst hast.
Bleib so aufrichtig wie Du bist. Ich kann Dir keinen Trost geben aber Dir vielleicht mitgeben, dass meine Freundin genauso wie Du auf jemanden hereingefallen war und es erst nach 3 Jahren und 2 Trennungsversuchen gemerkt hat, das der Kerl falsch spielte. In dem Fall nicht als verheirateter, aber als Fremdgeher... der nach ihrer schmerzvollen Trennung ihren geschäftlichen Ruin einleitete und mehr will ich hier nicht darüber schreiben.

Sie aber klingt wie Du, wenn sie darüber erzählt. Das steckt noch ein bißchen drin. Kann es nicht fassen, dass sie auf so einen eingegangen ist und war so über sich selbst enttäuscht. So masslos enttäuscht. 3 Jahre Abstand, einen scheinbar sehr guten Psychologen, der sie wieder aufgebaut hat und jetzt ist sie soweit, dass sie mich mitreisst mit ihren positiven Gefühlen und ihrer Ehrlichkeit. Entwaffnende Ehrlichkeit und wir sehr glücklich miteinander sind. Wir sind nicht mehr so jung wie Du. Manchmal braucht es halt seine Zeit.

Deine Geschichte, deine Offenheit haben hier die richtigen Leute angesprochen. Ich wünsche Dir das deine Wunden heilen. Du scheinst auch die richtige Freundin zu haben. Bleib Dir selbst treu und viel Erfolg bei den Prüfungen. Und lass Dir Zeit.

Sie hatte vor kurzem zu mir gesagt: Erst wenn Du die Stille in Deiner Wohnung geniessen kannst, bist Du auch innerlich bereit für etwas neues.

21.01.2013 23:45 • #26


Overgine


76862
Wollte euch mal wieder berichten, dass ich nun ganz drüber hinweg gekommen bin. Bin von meiner Freundin wieder auf das Thema angesprochen worden, wir reden ganz offen darüber.
Nunja, aber von einer schrägen Beziehung in die nächste. Ich weiß nicht, warum ich in der Liebe so viel Pech habe? Es kann sein, dass ich von der vorigen Beziehung beeinflusst worden bin?
Ich muss schon sagen, es kostet mich echt viel Kraft noch daran zu glauben, dass nicht ich die Bekloppte bin.
Also etwas Glück gehört auch dazu, da kann man sich noch so viel ärgern..

09.06.2013 17:09 • #27


groupie

groupie


2904
10
497
Hi!

Schön, dass Du ne Rückmeldung gibst, wie es weiter ging.

Es wundert mich nicht, dass Du einen weiteren schrägen Typen an Land gezogen hast. Das, was Du erlebtest ist gar nicht so leicht zu verarbeiten. Ich denke, es hat Deine Beziehungsfähigkeit beeinträchtigt. Vielleicht hast Du ja genau das falsche aus Deiner ersten schrägen Beziehung gelernt.

Hol Dir doch hier die Kraft, Dich auch von diesem Menschen zu distanzieren.

Wärest Du bereit, Deine Eigenanteile zu reflektieren? Bei mir ist es mangelndes Selbstwertgefühl. Es ist, als wäre mir auf die Stirn geschrieben, dass ich mir alles bieten lasse.

Und was kann es bei Dir sein?

09.06.2013 17:50 • #28


Gast102938


76862
Zitat:
ich habe es wirklich nicht geahnt. vielleicht sollte man nicht so verständnisvoll sein? ganz nach dem motto vertrauen ist gut, kontrolle ist besser ?

schade dass du den nä. deppen erwischt hast
wir können nicht in die köpfe anderer sehen, das wäre toll, einmal aufräumen, positive gedanen rein und zu

das gute daran ist, du lernst draus und wächst daran, es wird immer besser werden, wenn es der nä nicht ist der übernächste, und schau genau hin, denn du hast wünsche und vorstellungen, und hab keine torschlusspanik, dafür gibts keinen grund

09.06.2013 18:30 • #29


Overgine


76862
Hallo ihr Lieben,

danke für eure Rückmeldung.
groupie, ich weiß wirklich nicht, was der Grund ist für all das. Manchmal denke ich mir, das Leben ist unfair!
Es kriegt nicht jeder das, was er verdient und da frage ich mich schon, woher ich mir die Kraft holen soll.
Ich meine ok, das eine habe ich inzwischen gut verarbeitet, aber ich merke einfach, dass ich was Beziehungen angeht lustloser geworden bin. Wie gesagt, manche haben einfach kein Glück in der Liebe und damit muss ich Leben. Dafür habe ich eine tolle Familie und super Freunde und das ist ja auch ein Trost. Also an alle, die meine Geschichte mitverfolgt haben, es wird weiter gehen...irgendwie...

12.06.2013 16:09 • x 1 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag