169

Er ist wahrsch verheiratet, und ich hab mich verguckt

Bones


2457
3869
Zitat von Emma999:
Schwierig. In meiner Kindheit war ich nie gut genug. Intrinsisch ist da also schon mal nix.
Nachdem meine letzte Beziehung zerbrochen ist (vier Jahre her), habe ich mir lange die Schuld daran gegeben. Da taucht dann halt schon das Gefühl auf, nicht gut genug zu sein. Was natürlich, wie Du schon schreibst, aus dem *Gedanken* entsteht, nicht gut genug zu sein. Mein Ex hat da aber auch noch schön nachgetreten, ohne bösen Willen, aber ich habe mich wie der schlechteste Mensch auf Erden gefühlt und die Jahre danach hart an mir gearbeitet.

Leider waren die letzten 10 Jahre nicht gerade super, habe einiges an Krankheit und Unfällen durch und dadurch bedingt Jobverlust etc., die kaputte Beziehung, zerbrochene Freundschaften... Ich bin zwar immer noch chronisch krank, habe aber mittlerweile einen super Job, der mir viel Bestätigung einbringt, sowohl von Kollegen als auch von Kunden. Deshalb wird es auch gut tun, nächste Woche mit allen Kollegen in einem Ferienhaus zu verbringen und dort zu arbeiten. Mein Herz hängt aber am Ehrenamt und den Jungs dort. Aber im Grunde bin ich total einsam, trotz all der Aktivitäten. Und glückliche Beziehung, äh, lange her... Und die paar Male, die ich jemanden kennengelernt habe, wurde ich irgendwann zurückgewiesen - einer ist immerhin sowas wie ein Freund geworden.

Das einzige, was mir "hilft" fürs Selbstwertgefühl, ist, Dinge zu tun und zu "erreichen". Dinge im Leben. Also nicht im Sinne von Personen. Und auch nicht im Sinne von beruflichen Erfolgen. Aber ich kann doch nicht jedesmal, wenn ich mich unglücklich verknalle, wieder irgendein Riesen Projekt starten. Ich kann nicht umziehen, mir ein Boot kaufen, krasse Kurse besuchen,... nur weil der Typ, in den ich mich verguckt habe, leider verheiratet ist.


Dann hast du ja schon einiges erlebt und dich selbst wieder auf die Beine gestellt.

Bist du wirklich so einsam oder ist es ein Gefühl?

01.11.2019 11:15 • #61


Frozen-Joghurt

Frozen-Joghurt


55
160
Ich glaube das Problem ist, dass man dir das nicht abkauft:

Zitat von Emma999:
Die Frage, ob ich mich in eine Ehe/Familie drängen würde, habe ich doch zu Anfang direkt verneint. Affäre ist für mich ausgeschlossen,


Das sagst du, aber das machst oder denkst du:

Zitat von Emma999:
Einer seiner Kollegen hatte vorgestern gefragt, ob ich abends was mit denen machen will, und ich konnte natürlich nicht nein sagen. Mir ist das gute Verhältnis zu denen wichtig, und die sind auch alle drei total nett. Dass die mich als "Kumpel" mitschleppen, sollte ich eigentlich als super grosses Kompliment nehmen - kann ich aber gerade nicht, weil ich, verknallt wie ich min, natürlich die ganze Zeit nur auf Augenkontakt mit IHM hoffe. Total bescheuert.


Das passt leider nicht. Du sagst, du willst auf keinen Fall eine Affäre, aber du hoffst trotzdem auf Augenkontakt mit ihm. Du bist also durchaus bereit mit ihm zu flirten. Und das ist hier glaub ich gemeint, wenn die Leute sagen, dass AF es darauf anlegen. Klar muss der Mann da nicht drauf eingehen und wenn er es macht, ister auch nicht unschuldig und untreu...Aber so wie du schreibst und was du schreibst klingt tatsächlich so, als würdest du irgendwie in die Beziehung reingrätschen. Sorry, das ist nicht böse gemeint.
Der Vergleich mit was würde man tun, wenn er gleichgeschlechtlich wäre, finde ich sehr passend.
Ähnlicher Vergleich: wenn ich in einem Laden bin und jemand hat das Kleid in der Hand, das mir auch gefällt und das ist das letzte in meiner Größe, dann reiße ich es ihr ja auch nicht aus der Hand. Nein, ich akzeptiere, dass diese Person einfach früher dran war. Zwar bin ich traurig, weil ich es auch gerne hätte, aber ich akzeptiere es und denke mir "Pech gehabt". Und genau dieses Akzeptieren fehlt oft. Ja, du bist in ihn verliebt, aber du musst dir denken, dass du einfach Pech gehabt hast, weil jemand anderes einfach früher da war. Und auch wenn der Person vom obigen Beispiel das Kleid nicht so gut steht und ich sicherlich besser in dem Kleid aussehen würde (das redet man sich gern ein und argumentiert damit, dass er in seiner Ehe so unglücklich ist und besser zu mir passt), darf ich der Person trotzdem nicht das Kleid aus der Hand reißen. Sondern ich suche nach einem anderen (verfügbaren) Kleid, in dem ich auch gut aussehe.

01.11.2019 11:21 • x 5 #62


Shakur

Shakur


175
272
Zitat:
Ich hatte gehofft, nach und nach irgendwelche Schwächen zu entdecken! Aber je mehr ich mit ihm zu tun habe, desto fantastischer wird er


Aber Süsse, das ist es ja, du darfst ihn erst gar nicht richtig kennenlernen wollen. Seine Stärken und Schwächen sollen dich nicht interessieren. Natürlich kann man auch verheiratete Freunde haben, aber bei dir sind da Gefühle im Spiel, deshalb wird das mit dem Kennenlernen oder gar Freundschaft nicht funktionieren.

Geh ihm aus dem Weg, wenn es geht. Du hast ja noch andere tolle Jungs auf der Arbeit, mit den du dich verstehst. Solange du ihn anhimmelst, vermeide unnötigen Kontakt.

Ja, vielleicht einfach gesagt, aber glaube mir, du steigerst dich da in etwas rein. In deinen Augen ist er bereits perfekt, du bist auf das Positive schon vorprogrammiert bzw. eingestellt und wirst dementsprechend auch nur das Positive sehen. Bis aus einer Schwärmerei Liebe wird.

Das meinte ich mit meinem Beitrag, dass man bei solchen Fällen doch irgendwie bewusst riskiert...

01.11.2019 11:24 • x 1 #63


Isely


2403
1
3236
Zitat von Ema:
Aber die, die hier schreiben, bei denen ist es eben meistens nicht so.
Und ich habe eine starke Vermutung, warum du das nicht wahrhaben


Dann hast du hier und den zur Zeit anderen Thread nicht aufmerksam gelesen . Denn genau da wird darauf abgezielt.
Lesen können wir alle noch.
Auch ich habe da eine Vermutung warum du das nicht lesen willst, auch wenn es wie hier zu offensichtlich ist.

01.11.2019 11:25 • #64


Emma999


25
14
Zitat von Frozen-Joghurt:
Ich glaube das Problem ist, dass man dir das nicht abkauft

Das kann ich nicht ändern, kann nur die für mich irrelevanten Beiträge aussortieren. Ich werde nichts mit ihm anfangen.

Zitat von Frozen-Joghurt:
aber du hoffst trotzdem auf Augenkontakt mit ihm. Du bist also durchaus bereit mit ihm zu flirten.

Ich verstehe, was Du meinst. Na klar hofft man auf Augenkontakt, wenn man verknallt ist, sonst wäre man ja nicht verknallt. Die Frage ist doch, wieviel seiner Gefühle man dem anderen preisgibt. Dass ich ihn mag, darf er wissen, dass er verheiratet ist, weiss ich, und er weiss, dass ich es weiss. Solange er spürt, dass ich das respektiere, ist doch alles gut. Oder, im Hinblick auf die Gesamtsituation, noch besser, falls er überhaupt nichts mitbekommt.

01.11.2019 11:27 • #65


Ema

Ema


3855
9675
Zitat von Isely:

Dann hast du hier und den zur Zeit anderen Thread nicht aufmerksam gelesen . Denn genau da wird darauf abgezielt.
Lesen können wir alle noch.
Auch ich habe da eine Vermutung warum du das nicht lesen willst, auch wenn es wie hier zu offensichtlich ist.


Hier gibt es einige, die das anders lesen als du und dich auch schon darauf hingewiesen haben.

Sie hat sich verliebt, ja.
Sie will keine Affäre, nein.

Aber egal. Ich habe eigentlich keine Lust, das auszubreiten. Der ganze Shice ist mir inzwischen echt egal.

Nichts für ungut und viel Glück.

01.11.2019 11:31 • x 2 #66


Emma999


25
14
Zitat von Shakur:
Aber Süsse, das ist es ja, du darfst ihn erst gar nicht richtig kennenlernen wollen.

Schon, aber nicht zum jetzigen Zeitpunkt... erstmal die Gefühle abkühlen, und ich weiss, da hilft nur Abstand.

Zitat von Shakur:
Seine Stärken und Schwächen sollen dich nicht interessieren.

Ich meinte, dass es mir leichter fallen würde, wenn ich Schwächen entdecken würde. Mein erster Eindruck von ihm war sogar, dass er ein bisschen launisch ist, aber die letzten Male war er einfach immer total nett.

Zitat von Shakur:
Ja, vielleicht einfach gesagt, aber glaube mir, du steigerst dich da in etwas rein.

I know... Wobei ich, nachdem er von seiner Familie erzählt hat, mir da alle weiteren Tagträumereien verboten habe...

01.11.2019 11:34 • #67


Frozen-Joghurt

Frozen-Joghurt


55
160
Zitat von Emma999:
Ich verstehe, was Du meinst. Na klar hofft man auf Augenkontakt, wenn man verknallt ist, sonst wäre man ja nicht verknallt. Die Frage ist doch, wieviel seiner Gefühle man dem anderen preisgibt.


Das ist auch völlig verständlich. Klar hofft man darauf.

Zitat von Emma999:
Dass ich ihn mag, darf er wissen, dass er verheiratet ist, weiss ich, und er weiss, dass ich es weiss. Solange er spürt, dass ich das respektiere, ist doch alles gut. Oder, im Hinblick auf die Gesamtsituation, noch besser, falls er überhaupt nichts mitbekommt.


Wenn das so funktioniert ist es auch super. Aber um dich zu schützen würde ich dir den Tipp geben, ihm nicht zu zeigen, dass du ihn magst. Wenn du in die Position kommst, dass er weiß, dass du ihn magst, aber akzeptierst, dass er verheiratet ist, hat er Macht über dich. Wir kennen ihn nicht. Entweder er ist
a) jemand, der dann denkt "Ok, sie mag mich, aber ich bin verheiratet. Ende der Geschichte."

Oder aber

b) er nutzt das und dich aus, um sein Ego zu puschen. Macht dir vielleicht Hoffnungen und am Schluss redet er sich raus mit "du wusstest doch, dass ich verheiratet bin"

Ich sage das nur, um dich zu schützen. Ich würde dir davon abraten, ihm auch nur ansatzweise zu zeigen, dass du ihn magst. Nicht jeder verdient es, dass man seine Gefühle preisgibt und Leute, die unsere Gefühle kennen, können es leider auch missbrauchen. Da ist nicht jeder fair.

01.11.2019 11:44 • x 3 #68


Shakur

Shakur


175
272
Ich sehe es genauso wie @Frozen-Joghurt

Schütze dich und dein Herz, pass auf dich auf Emma, wenn du es nicht tust, wer dann?

01.11.2019 11:46 • x 1 #69


Frozen-Joghurt

Frozen-Joghurt


55
160
Und denke an den Spruch:

"Find what you love and let it kill you"



Unsere Gefühle sind unsere Schwachstelle. Deswegen sollte man aus Selbstschutz sehr vorsichtig sein, wem man seine Gefühle preisgibt. Damit geben wir dem Gegenüber die Macht über uns. Die Macht uns zu verletzen. Zu denken, dass andere respektvoll und behutsam mit unseren Gefühlen umgehen, ist leider naiv.
Deswegen solltest du dir denken, dass ein Mann der vergeben, egal wie toll er ist, deine Gefühle gar nicht verdient. Du kannst die Gefühle haben, das kann man nicht kontrollieren, aber die Kunst ist es, die Gefühle im Stillen zu haben.

01.11.2019 11:58 • #70


Harpyie

Harpyie


1012
1206
Zitat:
Unsere Gefühle sind unsere Schwachstelle.


Stimmt...das geht aber dem gegenüber auch so! Wir gehn mal davon aus derjenige ist nicht liiert, vergeben, verheiratet!
Dem gebe ich mich vollends hin, und trotzdem lässt der mich eiskalt im Regen stehn und trampelt auf meinen Gefühlen rum, oder nutzt diese aus!

Wem soll ich dann noch irgendwie unvoreingenommen in mein Leben lassen? Es wird wohl dazu gehören auch mal ganz gehörig auf die Schnauze zufallen, "Vorsichtigkeit" ist ein gutes Stichwort, nur wie lange soll das gehen....2 Wochen, 2 Monate, 2 Jahre....ist alles gar nicht so einfach!

01.11.2019 12:09 • #71


Frozen-Joghurt

Frozen-Joghurt


55
160
Zitat von Harpyie:
Stimmt...das geht aber dem gegenüber auch so! Wir gehn mal davon aus derjenige ist nicht liiert, vergeben, verheiratet!
Dem gebe ich mich vollends hin, und trotzdem lässt der mich eiskalt im Regen stehn und trampelt auf meinen Gefühlen rum, oder nutzt diese aus!


Das nennt man Leben man lässt Liebe und Gefühle zu und wird eventuell verletzt. Hier in dem Fall aber ist der andere verheiratet und damit verdient derjenige auch meine Gefühle nicht und auch nicht die Macht über mich.

01.11.2019 12:16 • x 1 #72


Bones


2457
3869
Zitat von Frozen-Joghurt:
auch nicht die Macht über mich.


Die sollte man grundsätzlich niemandem ermöglichen. Die Macht über mich behalte ich schön in meiner eigenen Hand, selbst wenn ich mich verliebe/ liebe

01.11.2019 12:19 • x 1 #73


Emma999


25
14
@Shakur & @Frozen-Joghurt Danke, das hilft mir für morgen. Ich will die Jungs schon sehen (klar), aber werde wohl mal daran arbeiten müssen, meine Gefühle besser zu verbergen. Ich denke ja (vielleicht naiv?), solange ich mit seinen Kumpels genauso herumscherze, wird er sich keine Gedanken machen? Aber wahrscheinlich sehe ich aus den Augen Aussenstehender an wie ein verliebter, sabbernder Hund, was weiss ich...

@Harpyie Ich hab' das selbst leider vor einem Jahr durch, insofern, jup, das kann einem so auch mit Single-Männern gehen, dass - in meinem Fall 9 Monate lang - rücksichtslos auf den Gefühlen des anderen herumgetrampelt wird. Noch ein Grund, sich in diesem Fall zu schützen.

@Bones Einsamkeit ist ja immer ein Gefühl, kein Zustand. Insofern, ja. Klar habe ich oft Leute um mich herum, aber keinen, der mir wirklich nahe steht. Wenige enge Freunde.

Sch... vielleicht brauche ich doch irgendein neues "Projekt"... nen Kurs oder sowas... dabei gehe ich im Dezember fünf Wochen backpacken und weiss, dass mich andere darum beneiden würden. Aber es "reicht" nicht, um dieses sch. Gefühl zu vertreiben.

01.11.2019 12:20 • #74


Bones


2457
3869
Zitat von Emma999:
Sch... vielleicht brauche ich doch irgendein neues "Projekt"... nen Kurs oder sowas...


Vielleicht solltest du dich selbst mal zu deinem Projekt erklären?Dienen deine Projekte vielleicht zu sehr der Ablenkung von dir selbst und deinen Emotionen und du rennst komplett an dir vorbei?
Das Gefühl dieser tiefen Einsamkeit kommt ja auch nicht von ungefähr? Die Stelle,wo diese Einsamkeit sitzt,ist wahrscheinlich für Andere überhaupt nicht erreichbar?

01.11.2019 12:24 • x 1 #75




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag