362

Er klammert

aquarius2

aquarius2


5638
6
6126
Eine Ohrfeige? Da hört für mich der Spaß auf!

18.03.2021 22:48 • #196


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4878
2
9552
Da gibt es keinen "Spaß". Und das nächste Mal, das blaue Auge.. da ist die Faust dann "ausgerutscht". Game over für solche Männer.

19.03.2021 01:25 • x 2 #197



Er klammert

x 3


Heffalump

Heffalump


13598
18674
Zitat von Mienchen:
Ohrfeige

Erinnert mich immer an, Erziehungsohrfeigen ...
gut das du es beendet hast, ich möchte keinen "Partner" der versucht mich zu erziehen, mir zu sagen was ich wann darf oder nicht.

19.03.2021 08:54 • x 1 #198


Liessa

Liessa


909
1606
Wie gibt man denn "im Spaß" eine Ohrfeige?

19.03.2021 09:00 • x 5 #199


E-Claire

E-Claire


2872
6646
Gleiche Frage wie @Liessa was ist eine Ohrfeige im Spaß. Ich kann mir darunter absolut nichts vorstellen. Magst Du das vielleicht ein bißchen näher erklären?

Es tut mir daneben auch sehr leid, daß es nicht geklappt hat. Trennungen sind einfach sehr schmerzhaft.
Wenn es weniger weh tut, dann wäre es vielleicht wirklich gescheit, mal ein bißchen auf das, was Du als Helfersyndrom bezeichnet hast, zu schauen. Denn die dahinterstehenden Prinzipien sind ja schon auch schwierig und machen eine Partnersuche bzw Partnerwahl extrem schwierig, weil sie von vornherein die so wichtige Augenhöhe aushebeln.

19.03.2021 09:16 • #200


Pinkstar

Pinkstar


638
1
887
Zitat von Mienchen:
Liebe hört bei mir durch eine Ohrfeige auf. Wir haben heute noch mal telefoniert. Und ich glaube ihm, das er es bereut und es für ihn nicht böse gemeint war.


Ohrfeige? Spass? Nicht böse gemeint?
Der gehört mal schön angezeigt, damit er seine Spass-Ohrfeigen in Zukunft bei den Frauen lässt!

19.03.2021 09:17 • x 2 #201


DieFrau

DieFrau


1607
10
1959
Ich hatte so was ähnliches. Die Verliebtheit wird zur Last und verwandelt sich irgendwann in Abneigung.

Bei ihm haben sich die Gefühle schneller entwickelt als bei dir. Er versucht sie zu verstecken, aber das ist auch nicht richtig. Er soll sie offen zeigen können. Wenn er der richtige wäre, hättest du dich darüber gefreut. Ich habe den Eindruck dass du ihn analysiert hast und er dir gefällt, aber da ist wenig Verliebtheit bei dir. Eher die Zufriedenheit mit seinen Eigenschaften (Kopfsache).

19.03.2021 09:25 • x 2 #202


Mienchen

Mienchen


1687
6
2440
Wir hatten ein Gespräch, weil er wieder sehr geklammert hat und ich ein Stück weit Abstand gebraucht habe.
Das Gespräch war gut gewesen soweit, haben dann auch ein bisschen rum gealbert und ich hab ihn immer unterm Tisch ein bisschen angerempelt. Wirklich nicht schlimm. Und dann sagte er, wenn du das noch mal machst kannst du was erleben (wirklich im Spaß gesagt und gelacht dabei, ich auch). Naja und dann hat er mir eine gelangt.

Es war nicht sehr schmerzhaft aber ich stand danach ein bisschen unter Schock, hab auch angefangen zu heulen. Einfach durch den schreck.

Er war auch ziemlich erschrocken von meiner Reaktion und ist dann auch mit einer Entschuldigung gegangen. Heute hat er geschrieben, das er schon länger spürt, das etwas nicht stimmt, auch mit seiner ganzen Klammerei und alles. Er geht am Dienstag zum Doc und holt sich eine Überweisung zum Psychologen. Er sagt, er akzeptiert meine Entscheidung und lässt mich seit dem tatsächlich in Ruhe.

19.03.2021 13:40 • x 1 #203


E-Claire

E-Claire


2872
6646
Zitat von Mienchen:
Wir hatten ein Gespräch, weil er wieder sehr geklammert hat und ich ein Stück weit Abstand gebraucht habe.
Das Gespräch war gut gewesen soweit, haben dann auch ein bisschen rum gealbert und ich hab ihn immer unterm Tisch ein bisschen angerempelt. Wirklich nicht schlimm. Und dann sagte er, wenn du das noch mal machst kannst du was erleben (wirklich im Spaß gesagt und gelacht dabei, ich auch). Naja und dann hat er mir eine gelangt.

Es war nicht sehr schmerzhaft aber ich stand danach ein bisschen unter Schock, hab auch angefangen zu heulen. Einfach durch den schreck.


Danke @Mienchen
Ich gebe zu, so ganz kann ich mir das irgendwie noch immer nicht vorstellen. Hört sich an, wie zwei Kinder, die sich balgen und dann läuft das ganze aus dem Ruder.

Und es ist natürlich schade, daß jetzt Schluß ist, obwohl ihr ja vorher ein gutes Gespräch hattet, aber ich kann gut verstehen, daß Dich das schockiert hat. Gut ist, daß ihr jetzt erst einmal Ruhe einkehren lasst, das braucht ihr sicher beide.

19.03.2021 13:50 • #204


Mienchen

Mienchen


1687
6
2440
Zitat von E-Claire:
Hört sich an, wie zwei Kinder, die sich balgen und dann läuft das ganze aus dem Ruder.


Ich hab es irgendwie nicht erwartet. Wir haben oft rumgebalgt, auch anderswo, wenn du verstehst, ich bin also nicht aus Zucker oder empfindlich, was rempeln angeht. Im Gegenteil. Ich hab es in Anbetracht dieses Gesprächs nur einfach nicht erwartet. Es hat mich schockiert. Und ihn aber genauso.

Ach es ist schon alles echt doof manchmal

19.03.2021 13:54 • x 1 #205


Nachtlicht

Nachtlicht


2078
5207
Die verunglückte Spaß-Ohrfeige ist nicht die Ursache, sondern nur der Auslöser für die Trennung. Es klingt nicht danach als sei er gewalttätig geworden, sondern einfach übers Ziel hinausgeschossen. Es scheint mir die Kehrseite des Klammerns zu sein - dass er einfach Schwierigkeiten damit hat, Zwischenmenschliches angemessen zu dosieren.

Tut mir wirklich leid, Mienchen. Es ist ja leider oft so, dass man in der Kennenlernphase nach einigen Monaten herausfindet, dass es eben doch nicht so gut passt, und du hattest ja sehr berechtigte Bedenken schon von Anfang an.

Für ihn spricht aber, dass er sich reflektiert und erkennt dass er ein Problem hat, und dass er dich jetzt auch in Ruhe lässt. Sodass du Abstand gewinnen und dich erholen kannst.

Als Partner für dich hat er aber einfach noch zu viel nachzureifen, da bist du ihm eben um einiges voraus, was den Anspruch ans Selbstwertgefühl und die emotionale Stabilität betrifft (was im übrigen für dich spricht, meiner Meinung nach).

19.03.2021 14:16 • x 2 #206


Mienchen

Mienchen


1687
6
2440
Zitat von Nachtlicht:
Die verunglückte Spaß-Ohrfeige ist nicht die Ursache, sondern nur der Auslöser für die Trennung. Es klingt nicht danach als sei er gewalttätig geworden, sondern einfach übers Ziel hinausgeschossen. Es scheint mir die Kehrseite des Klammerns zu sein - dass er einfach Schwierigkeiten damit ...


Nein Gewalt war das nicht gewesen. Wir haben in der Beziehung sehr oft darüber gesprochen (er war als Kind und bis zur 7.klasse sehr aggressiv), er wurde schlimm gemobbt und hatte auch unbemerkt öfter Epilepsie Anfälle. Das hat man dann damals alles behandelt, was mir Angst macht (und ihm auch) ist, das er seit der Behandlung damals absolut nie wieder böse wurde oder sich mal gewehrt hat, wenn ihm jemand was wollte. Es ist, als wenn er steht und sich schlagen lassen würde, ohne das er handeln könnte und sich wehrt, er kann es nicht, er sagt, er ist dann wie gelähmt.
Und deswegen war er glaube auch sehr schockiert wegen der Backpfeife.

Ich hab keine Ahnung ob damals was falsch gemacht wurde. Ich meine, nein, das er sich durch die Gegend prügeln muß das brauch kein Mensch, aber das er da absolut starr ist und sich nicht verteidigen kann (außer das was da bei uns war) das ust merkwürdig.

Und das will er abklären für sich.

19.03.2021 14:37 • #207


DieFrau

DieFrau


1607
10
1959
Zitat von Mienchen:
er war als Kind und bis zur 7.klasse sehr aggressiv


Vielleicht hat er als Erwachsene gelernt seine Aggression zu unterdrücken und zu verstecken aber nicht damit umzugehen und diesen Teil von ihm zu heilen.

Wenn er so klammert kann es auch sein, dass er wirklich eine Art emot.Abhängigkeit hat. An deiner Stelle würde ich aufpassen.

19.03.2021 17:18 • #208


Mienchen

Mienchen


1687
6
2440
Zitat von DieFrau:
Vielleicht hat er als Erwachsene gelernt seine Aggression zu unterdrücken und zu verstecken aber nicht damit umzugehen und diesen Teil von ihm zu heilen. Wenn er so klammert kann es auch sein, dass er wirklich eine Art emot.Abhängigkeit hat. An deiner Stelle würde ich aufpassen.


Er macht sich auch bei Freunden oft Gedanken, wenn sie mal nicht antworten oder er das Gefühl hat, sie sind zurückhaltend etc. Er bezieht es sofort auf sich. Als wenn er dann das Gefühl hat, er muß es wieder gut machen obwohl er gar nichts getan hat.

Einen Knacks hat er, in wie weit der geht, das kann nur der Psychologe heraus finden. Und das er diesen Schritt geht, das finde ich gut. Denn ich oder irgendwer sonst kann ihm nicht helfen. Das kann er nur mit Arzt und vor allem mit sich selber

19.03.2021 17:46 • x 4 #209


leo31


22
15
Ich glaube dass man sich in der Partnerschaft gegenseitig unterstützen sollte. Und sich in der Beziehung gemeinsam auf Basis der jeweiligen Stärken und Schwächen weiterentwickeln sollte. Die Basis dafür ist gegenseitige Liebe.

20.03.2021 19:44 • #210



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag