55

Er liebt mich nicht mehr und will die Beziehung beenden

Wintermondlicht

Wintermondlicht

21
1
14
Hallo. Eigentlich weiß ich gar nicht wie ich anfangen soll Das ist mein erstes Mal und ich hab keinerlei Erfahrung.Ich versuche mal kurz und knapp meine Geschichte zu erzählen.

Mein Freund hat sich Anfang August (8.8.18) plötzlich und überraschend von mir getrennt. Wir hatten eine 4 jährige Beziehung. An diesem Tag sprach ich ihn auf unsere Zukunftspläne an und wann wir denn zusammen ziehen.

Mit einem Mal wurde er sehr seltsam und nach einer Weile sagte er, er liebt mich nicht mehr und möchte die Beziehung beenden.

Ich konnte erst gar nicht glauben, was er da sagt. Wir waren doch so glücklich uns gefunden zu haben. Ich dachte die ganze Zeit, dass ich was besonderes für ihn bin und ich ihm so viel bedeute und dann höre ich seine Worte und das es nicht so ist und das tut so sehr weh.

Dann wollte ich Antworten auf meine Fragen und er sagte, er wünschte sich daß es anders wäre und er weiß, dass er jemanden wie mich nie mehr finden wird und ich ihm wichtig bin und und und. Aber er keine Beziehung mehr möchte und dann ist er gegangen und es war für mich kaum auszuhalten und zu ertragen.

Seitdem kämpfte ich jeden Tag mit meinen Gefühlen. mit Hoffnung, mit Wut, mit Angst und mit ganz viel Verzweiflung.

Die ersten 2 Wochen danach konnte ich nicht arbeiten gehen. Ich hatte mich in meinen Leben noch nie so verloren gefühlt und dachte anfangs, dass ich das nicht überlebe. Dann bin ich auf diese Seite gestoßen und habe ganz viel gelesen und festgestellt, dass es nicht nur mir so geht und das andere noch viel größere Hürden überwinden müssen.

Ich habe diese Woche Urlaub. Es war ein gemeinsam geplanter Urlaub und wir wollten ein paar Tage wegfahren. Mein Sohn aus der vorherigen Beziehung verbringt diese Woche bei seinem Vater. Und jetzt fällt es mir unheimlich schwer mich abzulenken und dem ewigen Gedankenkreisel zu entkommen.

Ich möchte Euch danken, dass ihr hier eure verschiedenen Schicksale, Lebenserfahrungen, Gefühle und Gedanken mitteilt. Es ist eine Hilfe für mich. Und danke auch an diejenigen, die meinen langen Text gelesen haben.

Ich würde mich über ein Hallo freuen um zu wissen, dass ihr wirklich da seid.

Glg

02.10.2018 16:11 • x 2 #1


ili

ili

166
4
193
Hallo wintermondlicht,
dein Gefühle sind in der jetztigen Situation ganz normal. Lass sie nur raus und schreibe dir deinen Schmerz vom Herzen. Das hilft am Anfang. Irgendwann wirds besser.

02.10.2018 16:15 • x 1 #2


aquarius2

aquarius2

3470
6
3013
War das zusammenziehen so geplant? Hast du irgendwas bemerkt, dass er sich trennen will?

02.10.2018 16:17 • x 1 #3


tesa

tesa

2017
7
2464
Hallo liebes Wintermondlicht!

Willkommen, auch wenn der Anlass kein schöner ist!

Es geht vorbei! Irgendwann!
Irgendwann kommt der Tag, da macht es "Klick" und plötzlich ist die Welt wieder bunt! Es eröffnen sich neue Möglichkeiten und eine neue Liebe!

02.10.2018 16:17 • x 2 #4


Luto

Luto

4443
1
2997
Zitat von Wintermondlicht:
Ich habe diese Woche Urlaub. Es war ein gemeinsam geplanter Urlaub und wir wollten ein paar Tage wegfahren. Mein Sohn aus der vorherigen Beziehung verbringt diese Woche bei seinem Vater. Und jetzt fällt es mir unheimlich schwer mich abzulenken und dem ewigen Gedankenkreisel zu entkommen.

Kannst Du nicht spontan irgendwo hinfahren, am besten auch Leute treffen oder aktiv sein... sonst kann die Woche sehr eindimensional werden... Manchmal muss man sich quasi auch zur Abwechslung zwingen...
Was Deine Geschichte angeht, so stutze ich beim Lesen, denn ich glaube nicht, dass Dein Ex durch die Frage nach dem Zusammenziehen die Liebe verlor, sondern vorher, und meistens merkt das der Partner auch, zumindest im Nachhinein. War das bei Dir nicht so?

02.10.2018 16:23 • x 2 #5


Wintermondlicht

Wintermondlicht


21
1
14
Wir haben des öfteren über das Zusammenziehen gesprochen, aber das letzte mal vor ein paar Monaten. Für mich kam es völlig überraschend, aber in ihm waren wohl schon länger Zweifel wegen der Gefühle für mich.
Ich versuch mir jeden Tag irgendetwas vorzunehmen,Freunde besuchen, Friseur, Schwimmen, meinen Vater besuchen, aber bei allem ist immer so ein komisches Gefühl in mir.

Lieben Dank dass ihr euch so schnell meldet und Gedanken macht.

02.10.2018 16:31 • x 1 #6


Luto

Luto

4443
1
2997
Zitat von Wintermondlicht:
Ich versuch mir jeden Tag irgendetwas vorzunehmen,Freunde besuchen, Friseur, Schwimmen, meinen Vater besuchen, aber bei allem ist immer so ein komisches Gefühl in mir.

Klar! Alles machst Du auf einmal wieder als Single, das will man aber in den ersten Monaten nach der Trennung gar nicht... aber irgendwann wirst Du sehen: es hat auch durchaus Vorteile!

02.10.2018 16:38 • x 2 #7


AFX

703
2
416
Zitat:
Und danke auch an diejenigen, die meinen langen Text gelesen haben.


Hallo &Willkommen!
War sehr angenehm zu lesen
Vielleicht ist Dein Kind plötzlich ein Problem.
Ich denke aber eher, es wird eine andere sein.
Hier bist Du nicht allein!
Wenn es ein Trost ist, hier gibt es genug andere Männer, wo die Frauen einfach meinten alles hinwerfen zu müssen. Und für was alles......

02.10.2018 16:40 • x 2 #8


Wintermondlicht

Wintermondlicht


21
1
14
Nach 2 langen gescheiterten Beziehungen, welche ich beendet hatte, dachte ich jetzt endlich DEN Mann gefunden zu haben und angekommen zu sein.
Er ist nie der emotional überschwängliche Typ gewesen der mir ständig gesagt hat wie sehr er mich liebt, aber so wie sich unsere Beziehung entwickelt hat und verlief, dachte ich wirklich dass wir beide glücklich sind und miteinander alt werden.
Ich versuche jetzt alles zu verarbeiten und verstehe erst jetzt so manches Verhalten von ihm und das es vielleicht kleine Anzeichen gab. Zum Beispiel kam er kurz vor der Trennung nicht mit zu einem Familienessen mit meiner Familie, weil er zu müde war von der Arbeit. Ich frage mich halt ob ich hätte was ändern können wenn ich es vorher gewusst hätte. Er sagt aber es läge nicht an mir und daß er wusste wie sehr ich ihn liebe. Und jetzt sitze ich hier mit meinen ganzen Selbstzweifeln und weiß dass er nicht zurück kommt und ich mich nur selbst wieder ins Leben zurück bringen kann. Aber das scheint mir ein wirklich langer Weg zu sein. Meine Freunde und Familie denkt immer, dass ich so stark bin, weil ich schon so viele schwierige Lebenssituationen gemeistert habe. Diesmal bin ich es aber zum ersten Mal nicht.

02.10.2018 17:04 • x 2 #9


Wintermondlicht

Wintermondlicht


21
1
14
Er meint er hat mich noch doll lieb, aber es ist halt keine Liebe mehr und vielleicht sei er durch seine Beziehungserfahrungen gar nicht mehr in der Lage jemanden zu lieben.
Deshalb glaube ich nicht, dass er sich wegen meinem Sohn oder einer anderen Frau getrennt hat.
Er hat selber eine Tochter, und wir haben alle 14 Tage das Wochenende gemeinsam mit den Kindern verbracht. Er sagt, er will meinem Glück nicht im Wege stehen mit jemandem mein Leben zu teilen mit allem was dazu gehört.
Ich möchte auch nicht mit jemandem zusammen sein, der mich nicht liebt. Und doch wünschte ich mir, er würde jeden Moment vor meiner Tür stehen. Das ist doch verrückt.

02.10.2018 17:22 • #10


aquarius2

aquarius2

3470
6
3013
Oh Mann! Dafür hat er 4 Jahre gebraucht, um zu merken, dass es für eine Beziehung nicht ausreicht...

02.10.2018 17:25 • x 1 #11


Wintermondlicht

Wintermondlicht


21
1
14
Das habe ich ihn auch gefragt und er sagte, er hätte auch 4 Jahre seines Lebens in die Beziehung investiert und sich gewünscht er wäre mit mir glücklich geworden? Jetzt ruft er ab und zu an und fragt wie es mir geht und ob wir irgendwann freundschaftlich miteinander umgehen können. Doch im Moment bin ich nicht dazu bereit und überlege ob ich überhaupt noch ans Handy gehe wenn er sich meldet.

02.10.2018 17:33 • #12


_julietta

Hallo ubd wörtlich willkommen hier im Forum!
Jeder hat hier irgendwie seine eigene Geschichte aber wir leiden alle zusammen- fühl dich gedrückt!

02.10.2018 17:36 • x 1 #13


AFX

703
2
416
Zitat:
Zum Beispiel kam er kurz vor der Trennung nicht mit zu einem Familienessen mit meiner Familie, weil er zu müde war von der Arbeit



Meine Ex hätte mir sowas vorgehalten.
Ich war an Ostern bei meinen Schwiegereltern diese Jahr nicht mitgewesen.
Auch sicherlich ein Grund,warum ich heute allein bin.
Er war müde von der Arbeit, bei mir weiss ich es nicht mehr.
Warum heisst es ''Lebensabschnittspartner''?
Den Begriff kennen die meisten alten Menschen nicht.
Vielleicht war das zusammen ziehen mit Kind ein Problem.
Nur wenn er genauso alt ist , ist dieses doch kein Problem.

02.10.2018 17:36 • x 1 #14


aquarius2

aquarius2

3470
6
3013
Ob ihr irgendwann mal Freunde werden könnt, wird sich mit der Zeit zeigen.

02.10.2018 17:39 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag