144

Erfahrung fürs Leben

Sonnenblumen

Sonnenblumen


11
16
Zitat von Mira:
Und Frauen tun das nicht?


Frauen tun das auch. Finde ich genauso übel wie andersrum.

Ich glaube aber, dass es Frauen viel weniger tun als andersrum. Ist zumindest meine Erfahrung. Ich glaube die meisten Frauen haben kein Interesse an vergebenen Männern. Weil viele vielleicht ähnlich denken wie ich: wenn der SO mit seiner Frau umgeht, dann taugt er eh nix.

Aber gibt natürlich auch Ausnahmen.

Vor 3 Stunden • #76


Tin_

Tin_


1650
3316
Zitat von Sonnenblumen:
Ich glaube die meisten Frauen haben kein Interesse an vergebenen Männern.

Ahahahahahahahahahahahaha... DER war gut! xD

Es ist statistisch sogar nachgewiesen, dass das Pendel der Affären eher Richtung Frau ausschlägt. Allerdings sind die cleverer im verstecken einer solchen.

Dein Grundgedanke ist auch falsch. Nur weil ein Mann an dir "rumbaggert", heisst es nicht, dass er auch mit dir ins Bett gehen würde. Viele Männer die ich kenne, würden den *beep* einziehen und den reicht das flirten bzw. "rumbaggern".

Vor 3 Stunden • #77



Erfahrung fürs Leben

x 3


Mira

Mira


3883
6762
Zitat von Sonnenblumen:
Ich glaube aber, dass es Frauen viel weniger tun als andersrum.

Naja, Frauen müssen nicht lügen um einen Mann in ihr Bett zu bekommen. Sie sprechen eine andere "Sprache" als Männer. Aber beides führt am Ende in die gleiche Situation.
Nimm uns Frauen aus Deiner Rechnung mal lieber nicht raus.
Zu einer Affäre gehören immer zwei. Und es sind nicht wenig Frauen, die in ihrer "Sprache" den Mann ins Bett bekommen.

Vor 3 Stunden • x 2 #78


Trust_him


134
242
Zitat von Tin_:
Nur weil ein Mann an dir "rumbaggert", heisst es nicht, dass er auch mit dir ins Bett gehen würde. Viele Männer die ich kenne, würden den *beep* einziehen und den reicht das flirten bzw. "rumbaggern".

Davon kenne ich auch welche... Die baggern dann sogar, wenn ihre Frau daneben steht. Die wollen dann tatsächlich "nur spielen". Hunde, die bellen, beißen nicht. Da bracht es dann aber auch eine verständnisvolle Frau

Vor 3 Stunden • x 1 #79


kuddel7591

kuddel7591


9440
2
8248
Zitat von GedankenSchrott:
Muss das großartig Thematisiert werden? Finde es ne Affäre ist doch automatisch ein Doppelleben, welches man führt. Wahrscheinlich setze ich mich jetzt wieder in die heißen Kohlen. Aber immerhin waren die Lügen nicht so belastend für ihn, mich erneut zu kontaktieren und ...


das Doppelleben zu thematisieren - nicht jeder AF/ nicht jedem AM ist das bewusst, dass Betrüger/innen ein Doppelleben führen (müssen). Oder soll ich schreiben: "Leben in Parallelwelten!"?

Ja... manchen geht das "sonstwo" vorbei, dass sie ein Doppelleben führen - anderen setzt das zu und doch lassen sie die Pfoten nicht von der Affäre. Und deinem AP gingen die Lügen an seiner EF nicht "vorbei"....auch wenn er weiter an der Affäre "arbeitete".

Mit dem Anführen des Begriffes "Doppelleben" - kann es sein, dass ich da in ein Wespennest
gestochen habe. Wie war das mit deinem Doppelleben deinem Mann gegenüber? Wie bist du damit umgegangen, bzw. klargekommen? Nein...ich möchte keine Antworten - aber du wirst dir die Frage
ganz sicher stellen, wenn die Aufarbeitung wirklich zu dem führen soll, was du dir vorstellst. Stichwort - reinen Tisch machen.

Wie schon erwähnt - die heißen Kohlen ergeben sicher meist später. Allein in deinem Thread sind
bisher schon einige für dich heiße Kohlen angefasst worden...oder? Deine Reaktionen sind es, die das vermuten lassen.

Zitat:
Wahrscheinlich setze ich mich jetzt wieder in die heißen Kohlen. Aber immerhin waren die Lügen nicht so belastend für ihn, mich erneut zu kontaktieren


Die Aufarbeitung - worum geht es dir JETZT dabei? Zu relativieren, wen die Lügerei am EP mehr, bzw. weniger belastet hat? Das ist im Grunde gar nicht relevant - denn das Lügen ist ein Faktum
einer Affäre. Das Lügen ist meist "zwingend" erforderlich, um eine Affäre zu haben - Fremdgehen ist daher nicht ohne. Und was mit dem lügen, dem betrügen, dem fremdgehen dem eigenen EP angetan wurde/wird....das gehört mit in die Diskussion - auch in die des Doppellebens, egal wie intensiv oder weniger intensiv die Affäre letztlich war.

Die verh. Frau "meiner" Affäre sprach offen mit mir darüber, wie sie sich fühlte, wenn sie morgens am Frühstückstisch mit ihrem EM das Frühstück einnahm, sich anschließend ins Auto setzte, um mich zu treffen. Meist konnten wir uns 3 oder 4 Tage "am Stück" sehen, da wir beide in gleicher Funktion in einer Organisation tätig waren...in verschiedenen Orten. Was sich hinter der Aussage der verh. Frau verbarg - IHR Doppelleben....und das war für sie ein Drahtseilakt. Aber....
Und was habe ich dazu gesagt - gar nichts. Kein einziges Wort habe ich dazu verlauten lassen. Daraus zu schließen, dass die Affäre "wichtiger" war, als das jeweilige Befinden...der Schluss trifft zu. Nach 2 Std war das alles "kein Thema mehr"....und die jeweiligen Treffen waren entsprechend.

Bei dir - der AM verheiratet....du verheiratet. Jeweils Doppelleben. Und beide habt ihr alles getan, dass es nicht auffliegt. Diese Brisanz der Themen nicht heraufzubeschwören, ist naheliegend. Dinge dem AP gegenüber zu beschwichtigen - na klar....und so "lebte" eure Affäre - mal mehr und mal weniger intensiv...oder?

Nein... kein Vorwurf meinerseits. Das steht mir eh nicht zu, da ich auch im (Affären-)Boot saß. Nur... die Fakten anzusprechen, die ich von anderen Ehe-Betrügerinnen nach der Affäre erst so richtig unter die Nase gerieben bekam und die haben sich während meiner Aufarbeitung tatsächlich bestätigt. Erst DANN habe ich mich hier im Forum angemeldet und fand auch im Forum Bestätigung.

Wichtig ist, bei der Aufarbeitung auch an die/den Betrogenen zu denken...da wiederhole ich mich. Was ihnen angetan wurde, ist NICHT mit einem Finger-Schnipp der Betrügenden abgetan.

@Sonnenblumen

Frauen sind in Sachen Fremdgehen nicht minder aktiv als Männer. Frauen lassen genauso wenig "anbrennen" wie Männer - und "Alter schützt vor Torheit nicht".
Was ich annehme - Männer äußern sich im Vergleich weniger...z. B. hier im Forum, dass sie von ihren EF betrogen wurden. Da sind Frauen viel eher bemüht, sich in Foren wie diesen mitzuteilen.
Und ja.... und hier im Forum gibt es Frauen, die Verfechterinnen ihres Fremdgehens sind, wie es auch Männer gibt, die ihr Fremdgehen verteidigen.

Vor 3 Stunden • x 1 #80


Sonnenblumen

Sonnenblumen


11
16
Zitat von Trust_him:
Davon kenne ich auch welche... Die baggern dann sogar, wenn ihre Frau daneben steht. Die wollen dann tatsächlich "nur spielen". Hunde, die bellen, beißen nicht. Da bracht es dann aber auch eine verständnisvolle Frau


Klar, diese Baggerer, die das sogar mit Partnerin neben sich tun, die hab ich auch gar nicht gemeint, das ist sowieso Alltag (find ich trotzdem auch blöd).

Nein, ich meine wirklich Baggerer, die ganz eindeutig eine Affäre suchen. Leider sehr häufig.

Und natürlich wird was von großer Liebe gelabert. Und selbst wenn der eine oder andere sich tatsächlich verliebt gehabt hätte. Ich fand das einfach nur erschreckend. Seine Frau sitzt ahnungslos zuhause und er sucht woanders nach dem vermeintlichen Glück.

Denn natürlich wird der Affärenfrau seine eigene Illusion übergestülpt. Das ist wie Träumen vom Urlaub. Woanders ist immer alles besser. Der Traum platzt spätestens dann wenn aus dem Urlaub der normale Alltag.

Ich finde das so offensichtlich. Am Ende ist einfach nur viel Kuddelmuddel und verbrannte Erde.

Ich für meinen Teil hab auf solche Spielchen keinen Bock, ich betrüge nicht, möchte nicht betrogen werden und lass mich auch nicht als Illusions-Objekt missbrauchen.

Vor 2 Stunden • #81


Wurstmopped

Wurstmopped


4070
1
5632
Zitat von Sonnenblumen:
Ich habe das so oft im Bekanntenkreis erlebt, ich hab das unzählige Male erlebt, in denen verheiratete Männer mich auch mit solchen Maschen umgarnt haben, wie tot und schrecklich ihre Ehe doch geworden sei.

Diese Spezialisten kenne ich auch zu Genüge, denen traue ich keinen Zentimeter über den Weg, die gehen mit Dir ein B. trinken und wenn die Gelegenheit günstig ist, legen die deine Frau flach.
Und diese Typen haben sich immer auf die Bedüftigkeit von Frauen spezialisiert.
Eine Ehekrise im Bekanntenkreis ist für sie ein Halalie und die Aufforderung zu Jagd. Da kann man vortrefflich andocken und langsam eine Affäre aufbauen.

Vor 2 Stunden • #82


Wurstmopped

Wurstmopped


4070
1
5632
Zitat von Mira:
Und Frauen tun das nicht?

Bestimmt, aber nicht so plump.
Wie oft sagt ein Mann zu einem eindeutigen Angebot nein?
Daher muss halt der Ruf gewahrt bleiben und das bedingt eine intelligentere Herangehensweise.
Oftmals wird im Nachgang gerne die Seelenverwandschaft bemüht, dass man einfach nur Lust auf fremde Haut hatte, never!

Vor 2 Stunden • #83


GedankenSchrott


19
1
17
@ nimmermehr:
Zitat von nimmermehr:
Sehe es allerdings auch so: Hätte die TE mal die ganze Zeit und Energie, die sie in das Stalken des AP und seiner Hauptgeliebten gesteckt hat, in ihre Ehe investiert, wäre die wahrscheinlich auch gar nicht in so eine Schieflage geraten. "Nicht mehr miteinander reden können" ist z.B. eine typische Folge von Affären, weil man auch dann gar nicht mehr miteinander reden WILL


Gebe ich dir absolut recht. Diese Zeit hätte man sinnvoller investieren müssen. Aber dieser Zeitpunkt des nicht miteinander reden können liegt weit vor dem Zeitpunkt der Affäre. Aber natürlich hat das Fremdgehen dem noch mehr geschadet und ja, irgendwann wollte man nicht mehr reden

@tin_:

Zitat von Tin_:
Verdammt... Ich bin viel in meiner Familiengruppe online... Ich pöser Pursche. Meine Mom und meine Schwägerin teilen da so viele "lustige" Videos, Gifs usw.


Klar kann man sich jetzt über mich Lustig machen. Wahrscheinlich sogar zu recht, aber am Ende hab ich damit doch am meisten mir selbst geschadet, oder?
Mal unabhängig davon, dass ich mit der ganzen Affäre meine Ehe massiv zerstört habe.

@kuddel7591:

Zitat von kuddel7591:
Ja... manchen geht das "sonstwo" vorbei, dass sie ein Doppelleben führen - anderen setzt das zu und doch lassen sie die Pfoten nicht von der Affäre


Es ging mir nie am A.... vorbei ein Doppelleben zu führen. Und dennoch hab ich die Finger nicht von meinem AM lassen können.

Zitat von kuddel7591:
Die Aufarbeitung - worum geht es dir JETZT dabei? Zu relativieren, wen die Lügerei am EP mehr, bzw. weniger belastet hat


Absolut nicht. Es geht mir jetzt darum zu versuchen, meine Ehe wieder in die richtige Bahn zu lenken. Die Scherben so gut es geht wieder zusammen zukleben. Die Risse, die ich verursacht habe, werden bleiben. Ganz klar. Aber vielleicht gibt es trotzdem eine Chance.

Vor 1 Stunde • x 1 #84


Wurstmopped

Wurstmopped


4070
1
5632
Zitat von GedankenSchrott:
Absolut nicht. Es geht mir jetzt darum zu versuchen, meine Ehe wieder in die richtige Bahn zu lenken. Die Scherben so gut es geht wieder zusammen zukleben.

Was denkst Du, was ist die Grundvoraussetzung hierfür?

Vor 1 Stunde • #85


Wurstmopped

Wurstmopped


4070
1
5632
Zitat von GedankenSchrott:
Absolut nicht. Es geht mir jetzt darum zu versuchen, meine Ehe wieder in die richtige Bahn zu lenken. Die Scherben so gut es geht wieder zusammen zukleben.

Was denkst Du, was ist die Grundvoraussetzung hierfür?
Was ist der wahre Grund für diese Abhängigkeit vom AM?

Vor 1 Stunde • #86


Suse1


20
33
Also ich fasse mal zusammen: Affären sind Mist!

Sie machen -wenn überhaupt- nur Anfangs Spaß. Wenn das Kribbeln nachlässt, tun sie einfach nur weh. Und zwar allen Beteiligten!

Aber meiner Meinung nach ist ein Seitensprung kein Weltuntergang und erst Recht kein Trennungsgrund. Zugegeben, es gibt Formen von Affären, die sind schon harter Tobak. Trotzdem, ich bin immer dafür diese Krise als Chance zu sehen und den Karren wieder aus dem Dreck zu ziehen.

Letztlich geht's doch nur um ein paar irre geleitete Hormone nebst falsch platzierten Körperflüssigkeiten. Alles nicht so dramatisch! Dramatisch wird es aber wenn deshalb Lebenbünde aufgelöst und Kinder zu Scheidungskindern werden. Hier zum Glück sind nur Erwachsene involviert. Und die sollten sich jetzt wie solche verhalten!

Vor 1 Stunde • x 1 #87


Felica

Felica


1104
3
1109
Zitat von GedankenSchrott:
Absolut nicht. Es geht mir jetzt darum zu versuchen, meine Ehe wieder in die richtige Bahn zu lenken. Die Scherben so gut es geht wieder zusammen zukleben. Die Risse, die ich verursacht habe, werden bleiben. Ganz klar. Aber vielleicht gibt es trotzdem eine Chance.


Wie ist der aktuelle Stand ?

Vor 1 Stunde • #88


Felica

Felica


1104
3
1109
Zitat von Suse1:
Letztlich geht's doch nur um ein paar irre geleitete Hormone nebst falsch platzierten Körperflüssigkeiten.


Aber wenn Du mal genau liest, sind gerade die Affären- Frauen diejenigen, die sehr viel mehr in eine Affäre herein interpretieren.

Vor 1 Stunde • #89


GedankenSchrott


19
1
17
@ Wurstmopped:

Zitat von Wurstmopped:
Was denkst Du, was ist die Grundvoraussetzung hierfür?
Was ist der wahre Grund für diese Abhängigkeit vom AM?


Was der wahre Grund für die Abhängigkeit ist, wird mir wohl die Zeit der Aufarbeitung zeigen.
Die Grundvoraussetzung liegt doch nah.
Keinen Kontakt mehr zu AM und in der Ehe jetzt Gespräche führen.

@ Felica:


Zitat von Felica:
Wie ist der aktuelle Stand ?


Das lange Osterwochende nutzen um Gespräche mit meinem Mann zu führen und mal wieder bewusst miteinander Zeit zu verbringen.

Ansonsten kompletter Kontaktabbruch zu AM seit Anfang der Woche. Nummer ist gelöscht.

Vor 1 Stunde • x 1 #90



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag