27

Erfahrungen - zurück zur Ehefrau aus Vernunftsgründen?!

gastX

77432
Pechmarie, ich melde mich!
was wolltest Du fragen?

04.11.2012 13:50 • #61


Pechmarie2012

77432
:D Hallo gastX,

schön, dass Du meinen Aufruf gelesen hast und hierher zurückgefunden hast. :) :) :)

Auch wenn gastY mir empfohlen hat :) , aufzuhören mit der Grübelei und immer wieder mir bzw. anderen Fragen zu stellen, die eh nicht beantwortet werden können. Mich lieber darauf zu besinnen, was mir gut tut. (Womit sie ja recht hat!)
Trotzdem bin ich neugierig, wie es Anderen ergangen ist.
Ich kann es nicht beschreiben, aber es würde mir auf jeden Fall gut tun ein paar Antworten auf meine Fragen zu bekommen. Sicherlich für kaum einen nachvollziehbar, aber mir würde es helfen.

Los geht´s: :wink:

1. Wie lange dauerte Eure Affäre?
2. Konntet Ihr Euch oft sehen, oder war es eine Fernbeziehung?
3. Bestand ein größerer Altersunterschied?
4. War es bei Euch Liebe auf den ersten Blick?
5. Wie war die Vertrauensbasis?
6. Konntet Ihr Euch alles erzählen?
7. Hast Du von Anfang an gesagt, dass Du verheiratet bist?
8. Besteht noch Kontakt zwischen Euch (Handy, Email)?
9. Du hast geschrieben, Du liebst sie noch immer. Wie gehst Du mit der Situation um? :traurig:
10. Hast Du jemanden mit dem Du darüber reden kannst? :trost:
11. Wer von Euch hat den Schlussstrich gezogen?
12. Ist die Affäre aufgeflogen?
13. Oder konntest Du das Deiner Frau ersparen?
14. Hat Deine Frau etwas mitbekommen? (Veränderung an Deinem Verhalten)
15...es fallen mir bestimmt demnächst noch weitere Fragen ein. :)

Ich hoffe die Fragen sind nicht zu intim, dass Du sie mir nicht beantworten könntest?

Ich wünsche Dir jedenfalls ganz viel Kraft das durchzustehen. :trost: :knuddeln:

Freue mich auf Deine Antwort :D

Ganz liebe Grüße Pechmarie

04.11.2012 15:04 • #62



Erfahrungen - zurück zur Ehefrau aus Vernunftsgründen?!

x 3


cosima

77432
Liebe Pechmarie, bin zufällig heute auf diese Seite geraten und hängengeblieben. Bin in genau derselben Situation wie Du. Das Schreckliche
daran ist, dass ich nach zwei Jahren noch immer leide. Vermutlich bediene ich mein Leidensprogramm sehr gerne. Weiß leider nicht wie ich es abstellen könnte. Auch die Zeit heilt hier nichts. Es wird eher schlimmer.
Ich denke, dass wir in den seltensten Fällen unsere Liebe wählen können,
jede Liebe hat einen Sinn, wir müssen etwas daraus lernen. Und solange
wir nicht unsere Lehre aus dem Erlebten ziehen können leiden wir...
Lass uns also die Lebensschule weiter fleißig besuchen. Verlust macht bewusst. Bewusst das Leben zu leben ist für mich erstrebenswerter als den Kopf in den Sand zu stecken, auch wenns oft einfacher wäre. Es hilft mir auch immer, dass ich mir bewusst mache, wie gut es mir geht. Mein Kummer ist hausgemacht. Es gibt Schicksale, die einem wirklich die Kehle zuschnüren, da ist mein Leiden ein kleiner Pups. Ich hoffe, dass Du irgendwann verstehen kannst, warum passiert ist, was passiert ist.

Ganz liebe Grüße. Cosima

04.11.2012 18:19 • x 1 #63


gastX

77432
ich versuche mein bestes zu geben!
nur bin ich nicht er, ob er so empfindet?
ich habe irgendwann in einem forum gelesen, dass es männer gibts, die um eine affäre stilvoll zu beenden die krankheit der frau ausdenken!


1. Wie lange dauerte Eure Affäre?
2 Jahre

2. Konntet Ihr Euch oft sehen, oder war es eine Fernbeziehung?
ja es war fernbeziehung. wir sahen uns sehr unregelmässig, kontakt hatten jeden tag per mail.

3. Bestand ein größerer Altersunterschied?
so gut wie keines, sie ist 1 jahr älter

4. War es bei Euch Liebe auf den ersten Blick?
ja in der tat, so war es!

5. Wie war die Vertrauensbasis?
damit hatte ich anfangs probleme, danach habe ihr vertraut ohne wenn und aber.

6. Konntet Ihr Euch alles erzählen?
schon, nur mit manchen sachen wollte ich sie nicht belasten

7. Hast Du von Anfang an gesagt, dass Du verheiratet bist?
unbequeme frage und meine antwort wird dir nicht gefallen - nein, dummer weise nicht.

8. Besteht noch Kontakt zwischen Euch (Handy, Email)?
so gut wie keins, hin und wieder komme ich nicht klar und schicke dann mal eine email.

9. Du hast geschrieben, Du liebst sie noch immer. Wie gehst Du mit der Situation um?
ich arbeite viel, ich muss meine frau pflegen, ich habe kinder, das geht irgendwie.
und ich habe gelernt zu weinen

10. Hast Du jemanden mit dem Du darüber reden kannst?
nein, habe ich nicht

11. Wer von Euch hat den Schlussstrich gezogen?
fast könnte man sagen - beide.

12. Ist die Affäre aufgeflogen?
ich habe das meiner frau selbst gesagt

13. Oder konntest Du das Deiner Frau ersparen?
wollte ich nicht

14. Hat Deine Frau etwas mitbekommen? (Veränderung an Deinem Verhalten)
ganz sicher! und mein gewissen war ihr gegenüber rein, unsere ehe war schon vor der krankheit keine ehe mehr. ich habe und mache auch heute noch alles für sie, mehr hat sie von mir selbst nicht gebraucht!
schlechtes gewissen hatte ich gegenüber meiner geliebten, die ich sehr geliebt habe und nichts bieten konnte.

15...es fallen mir bestimmt demnächst noch weitere Fragen ein.
na dann

wie war es denn bei dir Pechmarie?
darf ich auch eine frage stellen?
hoffst du, dass er eines tages vor dir steht?
würdest du es wollen?

und noch eine frage - gastY, wir kennen uns aber nicht?

04.11.2012 18:23 • #64


Schneehase

77432
Hallo Gast x,

ich habe mit Schrecken gelesen, dass du die Krankheit deiner Frau als Rechtfertigung für deinen Betrug nimmst, zumindest in seiner Entstehung. Noch widerlicher finde ich, dass du deiner Geliebten nicht gleich zu Beginn gesagt hast, dass du Verheiratet bist.

Glaubst du, dass deine Frau genauso gehandelt hätte wie du ?

04.11.2012 19:33 • #65


gastX

77432
ob meine frau so gehandelt hätte?
ja, sie hat sogar! sie hat mich 2mal betrogen, vor vielen jahren, noch vor der krankheit!

du verstehst nicht, wie ich so konnte?
ganz einfach, ich habe jahrelang keine wärme und liebe gesehen!
das leben drehte nur um sie und um ihre krankheit!
und alles was sie von mir brauchte war : mach das und mach dies!
und dann habe ich zufällig sie getroffen und alles änderte sich!
ja ich hatte angst und ich habe sehr egoistisch gehandelt in dem ich meiner freundin nicht gleich alles erzählte. das tut mir auch sehr leid.
wie ich sie nachher kennenlernen dürfte, hätte ich gleich verloren, noch bevor alles angefangen hat.
gast y erinnert mich sehr an sie! tapfere und selbstbewußte frau!

04.11.2012 19:56 • #66


Pechmarie2012

77432
Hallo gastX,

vielen Dank für Deine Offenheit. Irgendwie haben mich Deine Aussagen sehr an ihn erinnert. Jedes Wort hätte von ihm stammen können.
Natürlich beantworte ich Dir die Fragen gern.

1. Wie lange dauerte Eure Affäre?
- kein halbes Jahr
2. Konntet Ihr Euch oft sehen, oder war es eine Fernbeziehung?
- unregelmäßige Treffen, war eine Fernbeziehung
3. Bestand ein größerer Altersunterschied?
- er ist 10 Jahre älter als ich
4. War es bei Euch Liebe auf den ersten Blick?
- für mich wars die Liebe auf den zweiten Blick
5. Wie war die Vertrauensbasis?
- von Anfang an mit offenen Karten gespielt, jeder kannte die kleinen Geheimnisse des Anderen
6. Konntet Ihr Euch alles erzählen?
- ja
7. Hast Du von Anfang an gesagt, dass Du verheiratet bist?
- ja, ich wusste von Anfang an das er verheiratet ist
8. Besteht noch Kontakt zwischen Euch (Handy, Email)?
- seit Anfang Oktober nicht mehr, vorher fast täglich telefoniert und emails geschrieben
9. Du hast geschrieben, Du liebst sie (ihn) noch immer. Wie gehst Du mit der Situation um?
- komme nicht damit klar :wand:
10. Hast Du jemanden mit dem Du darüber reden kannst?
- einen wundervollen Freundeskreis, aber helfen können sie mir nicht wirklich, aber sie hören zu, auch wenn es ihnen mitlerweile aus den Ohren raushängt
11. Wer von Euch hat den Schlussstrich gezogen?
- war situationsbedingt, durch uns beide, konnte und kann mich nicht mit der Situation abfinden :traurig:
12. Ist die Affäre aufgeflogen?
- nein
13. Oder konntest Du das Deiner(seiner) Frau ersparen?
- ja
14. Hat Deine Frau etwas mitbekommen? (Veränderung an Deinem Verhalten)
- ich denke nicht

ich habe irgendwann in einem forum gelesen, dass es männer gibts, die um eine affäre stilvoll zu beenden die krankheit der frau ausdenken!
Es gibt sicherlich Männer, die sich solche Sachen ausdenken um entweder eine Frau ins Bett zu bekommen oder die Affäre so zu beenden.
Nicht das ich jetzt böse Anfeindungen von der Männerwelt bekomme. Diese Männer zählen zu den Ausnahmen, soll keine Aussage sein, dass jeder Mann so ist!
Bin nicht ganz aufs Köpfchen gefallen, über dieses Thema hatten wir lange Diskussionen, er war kein Schwätzer oder Aufschneider.

hoffst du, dass er eines tages vor dir steht?
würdest du es wollen?

Der Glaube versetzt bekanntlich Berge, natürlich hofft man, aber ob der Preis es wert ist? :anbeten:

@cosima
Liebe Cosima :) schön von Dir zu lesen, aber Hoffnung machst Du mir nicht wirklich, dass es irgendwann besser wird. :shock: :trost:
Liebe Pechmarie, bin zufällig heute auf diese Seite geraten und hängengeblieben. Bin in genau derselben Situation wie Du. Das Schreckliche daran ist, dass ich nach zwei Jahren noch immer leide. Vermutlich bediene ich mein Leidensprogramm sehr gerne. Weiß leider nicht wie ich es abstellen könnte. Auch die Zeit heilt hier nichts. Es wird eher schlimmer.
Bei mir wird´s auch von Tag zu Tag schlimmer. :boese: Ich frage mich permanent, wo meine Lebensfreude und mein Selbstbewusstsein hin sind.
Das tägliche Kopfkino und die Sehnsucht :traurig: zerfressen mich langsam aber sicher. :wand: :wand: :wand:

Ganz liebe Grüße an Euch alle und vielen Dank für Eure Offenheit!

:gruppenkuscheln:

04.11.2012 21:48 • #67


ohneWorte

2
Hallo Pechmarie,

ich bin 56 Jahre alt, ein verheirateter Ehemann und meine Ehe besteht im Prinzip nur noch auf dem Papier. Zwar unternehmen wir noch fast alles gemeinsam, haben einen gemeinsamen Freundeskreis und nach außen trugt der Schein. Wir lassen uns nichts anmerken.

S. haben wir schon seit langer Zeit nicht mehr und selbst einfache Berührungen sind selten.

Trotzdem bin ich meiner Frau noch nie fremdgegangen, oder habe mir anderswo Erfüllung gesucht. Natürlich sehne auch ich mich nach Zärtlichkeit, Leidenschaft und Nähe. Aber trotzdem bin ich noch nicht schwach geworden.

Natürlich habe ich mir Gedanken gemacht und bin mit dieser Situation nicht glücklich, aber an kurzen Affairen, ONS oder gar Professionellen bin ich nicht interessiert. Ich weiß, dass es meiner Frau nicht anders geht, aber wir finden einfach keinen Weg mehr zueinander. bin ich nicht interessiert.

Wir haben durchaus noch Respekt voreinander und gehen nett miteinander um ohne Stress und Streit. Vergessen weder den Hochzeitstag noch den Geburtstag. Nur körperliche Nähe haben wir nicht. Frauen können damit wohl besser umgehen als Männer, oder?

Liebe Grüße und viel Glück.

oheWorte

05.11.2012 08:59 • #68


Pechmarie2012

77432
Hallo ohneWorte

wenn Du Deiner Frau noch nie fremdgegangen bist und das auch nicht vor hast, dann könnte eventuell ein Fünkchen Liebe und Hoffnung bei Euch beiden vorhanden sein?
Ihr respektiert Euch und geht nett miteinander um ohne Stress und Streit.
Der Alltag hat Euch eingeholt. Versuche Deine Frau für ein Wochenende in ein schönes, romantisches Hotel zu entführen, wie bei einem blind date. Du buchst ein Hotel (ohne sie darüber zu informieren), schreibst Ihr einen lieben Brief, in dem Du ihr mitteilst, dass sie bitte an einem bestimmten Tag, an einen bestimmten Ort kommen möchte. Ihr verbringt wenn es gut läuft ein romantisches Wochenende, schlendert durch die Stadt, geht romantisch Essen ec....Verlieren kannst Du nichts, entweder Deine Frau lässt sich darauf ein und es knistert wieder oder ihr merkt halt, dass Euch nichts mehr verbindet.

Es gibt einen schönen Song von Ina Müller...fremdgehen...höre Ihn Dir an.



Ich kann mir gut vorstellen, dass es einem Paar, welches sehr lange verheiratet ist, sehr schwer fällt sich zu trennen. Man hat viele schöne Erinnerungen, vielleicht ein Haus gebaut, Kinder die nicht mehr zu Hause wohnen usw.
Aber wenn Ihr wirklich merken solltet, dass Euch nichts mehr verbindet und beide unglücklich seit, dann trennt Euch lieber, denn so viele schöne Sommer habt Ihr nicht mehr.

Ich würde mich für Euch natürlich freuen, wenn Ihr das Feuer wieder entfachen könntet!

Ganz liebe Grüße Pechmarie

05.11.2012 14:18 • x 1 #69


Cosima

77432
Liebe Pechmarie, nein Hoffnung kann und will ich Dir auch nicht machen.
Wie sollte ich auch. Wie jeder einzelne mit seinem Leben klar kommt entscheidet jeder für sich.
Nur hier einige Denkanstöße:
Wir Frauen müssen endlich aufhören zu glauben, dass wir Männer
verändern könnten oder müssten. Ein Mann ändert sich nicht. Gekauft wie gesehen. Du denkst, dass er so leidet wie Du und in Deiner fürsorglichen weiblichen Art möchtest Du ihm helfen. Vielleicht leidet er gerne, vielleicht leidet er gar nicht? Seine innersten Beweggründe kennt nur er.
Du schilderst ihn hier als absoluten Traummann. Warum hat er Dich aber mit all den Fragen in Deinem Kopf alleine gelassen. Es scheint mir ja eigentlich nichts wirklich geklärt für Dich, sonst würdest Du nicht hier um Rat bitten oder sogar auf eine Rückkehr hoffen.. Kann es sein, dass er in keinster Weise Verantwortung für Dich übernommen hat ( für die Frau aber schon). Das tut so weh und tut mir wirklich sehr leid für Dich.
Aber Verantwortung für einen Menschen übernehmen hat mit Liebe zu tun
und Liebe brauchen wir alle. Verantwortung, Fürsorge und Pflichtbewusstsein.....Gib Dich mit weniger nicht zufrieden, sonst bist Du immer nur die Affäre....
Liebe Grüße. Cosima

05.11.2012 15:00 • x 1 #70


Pechmarie2012

77432
Liebe Cosima,

ich meinte damit, dass Du mir keine Hoffnung machen tust, dass der Schmerz irgendwann aufhört. Nicht die Hoffnung das er zurückkommt.
Ich wollte diesen Mann nie verändern, er war so wie er war einfach MEIN Traummann. Ja, Träume sind Schäume.
Die Gründe weshalb wir die ganze Sache beendet haben, sind mir vollkommen einleuchtend, nur der Schmerz lässt nicht nach und ich kann ihn nicht loslassen.Manchmal denke ich mir, dass ich komplett bescheuert bin.
Natürlich hast Du recht, dass ich hier um Rat bitte und für mich einige Fragen offen sind.
Ich versuche mich selbst zu reflektieren um zu ergründen, was mein Problem ist, weshalb ich nicht loslassen kann, weshalb es mir immer schlechter geht.
Naja bis jetzt ist mir das nicht wirklich gelungen...Die Hoffnung stirbt zuletzt...

Vielen Dank für Deine Lieben Worte

Ganz liebe Grüße Pechmarie

05.11.2012 15:17 • #71


a.m.

77432
ja pechmarie, er war halt NUR dein traummann!
nicht mehr und nicht weniger!
ich finde cosima hat hier was ganz wichtiges angesprochen, dir fehlt wohl die aussprache am ende eurer so kurzen beziehung!
wie hat es denn geendet?
und wie angefangen, im internet?

und ich bitte dich, stelle ihn nicht auf so hohem podest!
nach so einer kurzen beziehung und auch noch fernbeziehung, da hast du ihn doch gar nicht richtig kennengelernt! eure beziehung war ein urlaub für ihn, du bekamst nur sein sonntagsgesicht zu sehen!
vergesse aber nicht, dass er zu seiner kranken frau gar nicht so war wie du ihn gekannt hast, und ja - er hat sie belogen und betrogen!
DAS ist auch sein gesicht, was du aber erfolgreich ausblenden tust, weil so etwas gehört ja nicht zu einem traummann!

wenn du ihm wirklich was bedeutet hast, käme er nicht so schnell von dir los, ganz sicher nicht! auch gibt es genüge fälle, wo der kranke partner verlassen wird, was ich überhaupt nicht verurteile, denn jeder fall ist nun mal anders und nicht jeder kranke mensch ist dermaßen mit selbstwertgefühl auf dem boden, dass er einen aus mitleid bei sich haben will!
deswegen nach so einer kurz und fern affaire zu behaupten, dass er aus vernunftsgründen da geblieben ist, hmmm, das würde ich nochmals und nochmals überlegen!
vielleicht machst du dir damit leichter, wenn du dir das so einreden tust?
dafür dauert dein loslassen länger, garantiert!
viel leichter kommst du los, wenn du dich mit den tatsachen konfrontierst! und diese sprechen gegen ihn und gegen den traummann!

und besonders gut schmeckt alles, was man nicht haben kann! wie in kindheit wo der klassenkamerad nebst dem brot in seiner dose noch eine milchschnitte hatte......... und du nicht!

ich sehe hier viel selbstfabriziertes, sorry, liebe pechmarie,
anders wie bei dem gastX, der mir irgendwie dann doch leid tut.
vielleicht ist es noch nicht zu ende gastX, vielleicht kommt der tag, wo eure liebe euch wieder zusammenführt!

und pechmarie, du musst noch eine junge frau sein, oder?
wegen den 10 jahren die er älter ist als du
ich wette da draußen wartet noch der eine oder andere, der wirklich zu einem traummann werden kann!

liebe grüße - a.m.

05.11.2012 15:47 • #72


pm

77432
Wer nach so kurzer Zeit und dann noch nach überwiegendem Teil von seinem Taummann spricht oder sagen wir besser Traumpartner kennt wohl die Gefahren des Internets nicht. Nirgendwo wird so viel gelogen wie dort.
Eine Bekannte von mir hat mal einen Witwer kennengelernt und dann festgestellt, dass seine Frau quicklebendig ist.

Allerdings wusste Pechmarie von Anfang an dass er verheiatet ist. Das macht es aber im Grunde ja nicht besser. Sie ist mE sogar sehenden Auges in ihr Verderben gerannt. Wahrscheinlich kamen dann die üblichen meine Frau versteht mich nicht oder wir haben schon lange keinen s..mehr Sprüche.

Fest steht, Pechmarie, deinen Traumann kennst du gar nicht richtig. Du kennst gar nicht die Probleme des Alltags in einer Beziehung. Du weisst gar nicht ob er dir die Wahrheit geschrieben hat weil er nichts davon in der Realität bestätigen musste.

Vielleicht solltest du aufhören zu träumen.

05.11.2012 16:56 • #73


Pechmarie2012

77432
Hallo a.m. und pm,

ihr habt mir eben ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. :D :grinsen:

Eine Bekannte von mir hat mal einen Witwer kennengelernt und dann festgestellt, dass seine Frau quicklebendig ist. :lol:
...schon sehr makaber, aber ich konnte mal herzhaft lachen. :D
Für die betreffende Person war das sicherlich nicht gerade witzig! Deswegen sorry....

und besonders gut schmeckt alles, was man nicht haben kann! wie in kindheit wo der klassenkamerad nebst dem brot in seiner dose noch eine milchschnitte hatte......... und du nicht! :lol: :lol: :lol:
....woher kennst Du mich so gut? :lol:

und ich bitte dich, stelle ihn nicht auf so hohem podest!
nach so einer kurzen beziehung und auch noch fernbeziehung, da hast du ihn doch gar nicht richtig kennengelernt! eure beziehung war ein urlaub für ihn, du bekamst nur sein sonntagsgesicht zu sehen!
vergesse aber nicht, dass er zu seiner kranken frau gar nicht so war wie du ihn gekannt hast, und ja - er hat sie belogen und betrogen!
DAS ist auch sein gesicht, was du aber erfolgreich ausblenden tust, weil so etwas gehört ja nicht zu einem traummann!


...womit ich Dir recht geben muss, dass blendet man (ich) aus!
Selbst wenn es zu einer Beziehung gekommen wäre, hätte ich mir nie sicher sein können, dass er nicht irgendwann wieder ausbricht...
Aber darüber will man (ich) nicht nachdenken...Die rosarote Brille blendet vieles aus! :oops:

ich sehe hier viel selbstfabriziertes, sorry, liebe pechmarie
weshalb sorry, ich finde es gut, wenn mir eine(r)? den Kopf wäscht!

Zu der Frage wo wir uns kennengelernt haben: Nicht im Internet! Wir sind uns persönlich begegnet.

mmhhh... was mich bisschen stutzig macht, weshalb denkst Du a.m. das gastX´s Liebe noch eine Chance hat?
anders wie bei dem gastX, der mir irgendwie dann doch leid tut.
vielleicht ist es noch nicht zu ende gastX, vielleicht kommt der tag, wo eure liebe euch wieder zusammenführt!

...wenn ich mich richtig erinnere hatte er nicht mit offenen Karten gespielt. Gönnen würde ich es ihm, dass es trotzdem klappt! :trost:

Wahrscheinlich kamen dann die üblichen meine Frau versteht mich nicht oder wir haben schon lange keinen s..mehr Sprüche.
Diese Sprüche kamen nie über seine Lippen!

Es freut mich andere Sichtweisen zu lesen und lenkt von der Grübelei ab. (auch wenn´s um das Thema geht)

Liebe Grüße (Pech)marie :freunde:

05.11.2012 18:14 • #74


a.m.

77432
liebe (pech)marie,

als erstes - hut ab, dass du mit dem thema auch dann dich außeinander zu setzten bereit bist, wo es für dich unbequem und kritisch wird!
man sieht, du willst da raus und so langsam fängst du an zu reflektieren!
sehr lobenswert, das schafft hier auch nicht jeder!
dafür bekommste eine milchschnitte von mir!

ich gestehe dir allerdings noch ein wenig geheule
da dies bei dir noch sehr sehr frisch ist!
ein monat etwa?
du hast uns immernoch nicht ganz erzählt wie und ob die aussprache stattgefunden hat!
vielleicht finden wir noch da was meeeeeega gaga, was den podest zum einstürzen bringt!

warum ich bei dem gastX das etwas anders sehe?
ochja, man will doch mal auch live mal was romantisches hören und nicht immer nur kino und kino!
aber im ernst, da spricht und leidet der betrüger selbst, das ist doch schon mal was anderes, das zu einem!
und zumindest ich habe ihm das gleich abgekauft - er liebt die frau!
und die story allgemein lässt es glauben - die ehe war schon lange keine ehe mehr, die frau hat ihn als erstes betrogen und das 2mal.
krise als chance haben die wohl damals nicht wahrgenommen und lebten weiter außeinander. und dann ist sie erkrankt. wäre er mit herzen bei ihr, würde er sie unterstützen und mit ihr leiden, stattdessen spricht er hier sehr kalt von ihr und stattdessen hatte schlechtes gewissen gegenüber der geliebten! und wenn ich richtig verstanden hab, er wollte da ausbrechen, selbst bei einer todkranken frau!
das es ihm nicht gelungen ist, kann ich gut vorstellen, sowie auch, dass er danach auch nicht wirklich glücklich geworden wäre!
so schleppt er seinen schicksal geduldig weiter und weint um seine freundin und um das was er diese 2 jahre erleben dürfte!
puuuh, jetzt komme ich mir wie erika berger vor!

warum es noch was werden kann? jetzt kommt der makabere teil, eigentlich unheimlich so etwas zu analysieren, aber ist nun mal tatsache - die frau ist unheilbar krank, hat krebs und wir müssen nicht alles bunt malen, eines tages wird sie gehen. es tut mir immer leid, wenn man so etwas hört oder liest, aber nun ist es so.... leider!
müssen wir dreimal raten, dass er wieder bei seiner damaligen freundin melden wird, denn er tut doch dies auch jetzt, hin und wieder in seinen schwarzen minuten!
und wer weiß, angenommen das da die wahre liebe war und sie empfindet genauso...... was kommt als folge?
auch unter diesen düsteren umständen gönne ich den sieg der liebe!
...... mir kommen ja fast die tränen, wie schön ich doch alles ausgemalt habe!
naja, du hast gefragt, ich hab nach meinem gefühl geantwortet!
ich hoffe, der gastX ist mir jetzt nicht böse!

versöhnliche grüße - a.m.

05.11.2012 19:51 • #75



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag