154

Erst Interesse dann zieht er sich wieder zurück

Meridian

Meridian


1609
2975
Zitat von leilani:
Mit der Mutter seines Kindes war er auch nicht verheiratet.

Möglicherweise ist es deswegen für mich sogar eher Glück, das nicht mehr draus wird. Weil so eine Beziehung bestimmt anstrengend geworden wäre.

Tut aber trotzdem weh.


Das ist wohl wahr es geht noch schlimmer, verheiratet mit Kind, aber mal für ein WE etwas nette Abwechslung suchen - manche Schauspieler(innen) verstehen es, einem das Gefühl zu geben, geliebt zu werden. Für eine Zeit lang da hilft nur noch die Flucht
Weh tut es trotzdem, ja leider

22.05.2020 19:49 • x 1 #76


leilani

leilani


1585
4
2614
Zitat von Acht:
Leilani, mal als Tipp. Ein Mann, der dich wirklich kennenlernen will, nimmt selbst, das Tempo etwas raus.


Ich dachte auch erst, dass er deswegen zurückhaltend ist. Aber ich hätte nicht gedacht, dass er so kommentarlos ganz aus dem Kontakt rausgeht.
Wie auch immer, ich kann es nicht ändern. Und er kann ja nichts dafür wenn er anders fühlt als ich.
Vielleicht ist er auch tatsächlich einfach komplett überfordert mit Kind, Selbständigkeit, Corona usw.

Erzwingen kann man ohnehin nix.

22.05.2020 19:54 • #77



Erst Interesse dann zieht er sich wieder zurück

x 3


leilani

leilani


1585
4
2614
Zitat von E-Claire:
Mal angenommen, ich hätte wirklich, wirklich viel zu tun, dann wäre meine oberste Priorität vermutlich auch nicht ein beständiges Text- oder Sprachnachrichtenverhalten an den Tag zu legen und wenn jemand das dann noch in der Kennenlernphase von mir einfordert, eventuell darin auch zudem eine Aussage wie, Du bist nicht interessiert genug an mir, sieht, wäre es sehr wahrscheinlich, daß ich mich an dieser Stelle durchaus abgrenzen würde. (und vermutlich würde mein Interesse echt sinken)


Das mag durchaus sein. Dennoch kenne ich es so nicht, außer wenn der Mann kein (größeres) Interesse hat. Täglich ne kurze SMS kenne ich so als Mindestmeldeverhalten in der Vergangenheit.
Ich kenne es eher so, dass sich die Männer beschweren, dass ich zu wenig schreibe, daher hat es mich schon verwundert.

Sprich um zu wissen, dass jemand einfach so tickt, muss man sich halt besser kennen.

Aber da hast du (ihr) schon recht, dass ich da definitiv an einer entspannteren Haltung arbeiten muss. Wobei ich es genauso sehe wie du, dass man die eigenen Bedürfnisse im Blick haben muss. Aber diese einzufordern ist wohl kein gutes Timing in der Kennenlernphase.

Genau deswegen habe ich ja die jüngsten Ereignisse so stehen lassen und mich innerlich abgegrenzt.

22.05.2020 20:06 • #78


E-Claire

E-Claire


2530
5704
Zitat von leilani:
Ich kenne es eher so, dass sich die Männer beschweren, dass ich zu wenig schreibe, daher hat es mich schon verwundert.

Lächel, also wenn ich eins gelernt habe, dann daß das Leben einem früher oder später immer mal wieder geschickt den Spiegel vorhält.

Zitat von leilani:
Sprich um zu wissen, dass jemand einfach so tickt, muss man sich halt besser kennen.

Schau mal genau hin, genau da ist es wieder! Du baust Dir selbst ein Dilemma.
Denn Du weißt sehr genau, daß man sich in einer Kennenlernphase eben noch nicht gut genug kennt.

Warum nicht einfach mal drauf vertrauen, daß der andere einfach so tickt und das eben nicht Zeichen für dieses, jenes oder anderes ist?

Hey für heute hast Du gut reagiert, alles andere wird schon noch kommen.

22.05.2020 20:15 • x 2 #79


leilani

leilani


1585
4
2614
Die Gründe weshalb ich mich recht schnell auf ihn eingeschossen habe sind vielfältig:

Zum einen wünsche ich mir einfach endlich mal wieder eine Partnerschaft. Alleine gewesen und an mir gearbeitet habe ich lange genug, es ist einfach mal wieder an der Zeit. Außerdem hat er in vielen Punkten einfach super gepasst. Kein Unbekannter aus dem Netz, sondern wie ich dachte jemand seriöses aus der Vergangenheit, den ich einigermaßen einschätzen konnte. Von den Lebensumständen recht kompatibel, scheinbar jemand auf Augenhöhe. Einerseits sehr männlich, andererseits aber auch sensibel.

Zitat von E-Claire:
Hier noch eine kleine Randbeobachtung:
Warum ist es eigentlich für Dich so maßgeblich, daß er zwischen den Treffen etc den Kontakt hält? Vielleicht habe ich da jetzt an irgendeiner Stelle etwas mißverstanden, aber es schien so, als würde er sich ja ansonsten recht zuverlässig verhalten, ihr vereinbart ein Telefonat, es findet statt, ihr macht ein Treffen aus, das findet ebenfalls statt und ist so gar so nett, daß daraus auch mal ne Nacht wird. Und zwischendurch ist seine Kommunikation recht eingeschränkt, das aber konsequent.


Das hat auch mehrere Gründe. Heutzutage liest du ja auch an allen Ecken und Enden, dass ein Mann der interessiert ist sich schnell und zuverlässig meldet. Pausen von 3-6 Tagen sind doch äußerst ungewöhnlich.
Dazu kommt noch, dass er in der ersten Woche (er hatte mich über fb kontaktiert) sehr viel geschrieben hat. Da war es mir fast zu heftig. Bis zu dem Zeitpunkt als ich das Videodate vorschlug, als es folglich darum ging den Kontakt in die Realität zu holen. Ab da wurde es zäh.

Zitat von E-Claire:
Mal angenommen, ich hätte wirklich, wirklich viel zu tun, dann wäre meine oberste Priorität vermutlich auch nicht ein beständiges Text- oder Sprachnachrichtenverhalten an den Tag zu legen und wenn jemand das dann noch in der Kennenlernphase von mir einfordert, eventuell darin auch zudem eine Aussage wie, Du bist nicht interessiert genug an mir, sieht, wäre es sehr wahrscheinlich, daß ich mich an dieser Stelle durchaus abgrenzen würde. (und vermutlich würde mein Interesse echt sinken)


Das mag ja alles sein, aber wie gesagt ging es um recht lange Pausen, die außerdem in Kontrast zu seinem Engagement anfangs stand. Hätte ich so gut wie keine Interesse gehabt, dann hätte es mich nicht groß gejuckt. Besonders klug hat er sich aber auch nicht verhalten, denn das einfachste wäre gewesen mir mehr Infos zu seiner Situation zu geben oder ganz konkret zu sagen, wann er sich wieder meldet.

Dass ich nicht super locker bin und keinen Bock auf die mega Unverbindlichkeit habe wusste er ja von Anfang an. Er wusste auch, dass ich aktuell mit viel Arbeit wieder halbwegs gut aufgestellt bin in Sachen Beziehung und eine erneute schlechte Erfahrung mich ziemlich zurückwerfen würde.

Ich glaube, dass er einfach noch nicht lange Single ist und ein bisschen unverbindlich flirten wollte. Was ja auch ok ist. Aber dann wäre es einfacher und fairer gewesen nach einem unverbindlichen Flirt im Netz zu schauen. Dort gibt es genug Damen, die auch genau das suchen. Für mich bedeutet jeder Rückschlag wieder ein Haufen Arbeit.

Zitat von E-Claire:
Und laß Dich von den jüngsten Ereignissen nicht allzu sehr ärgern. Du wirst sehen mit ein bissl Zeit und keiner Reaktion jetzt Deinerseits, steht der alsbald wieder auf der Matte.


Und dann?
Sich einfach nicht zu melden obwohl er es groß angekündigt hatte finde ich schon sehr respektlos... Klar irgendwie würde ich mir das schon wünschen, aber dann müsste sich ja auch grundlegend was ändern.
Auf solche Beziehungen wo der Mann alle paar Wochen anklopft, um sich etwas Zuwendung abzuholen habe ich keine Lust.

Verstehe mich nicht falsch @E-Claire . Ich möchte ihn nicht abwerten im Nachhinein. Es mag ja alles so stimmen wie er gesagt hat.
Aber ein bisschen mehr Engagement seinerseits bzw. eine eindeutige und offene Absage erleichtert vieles.

In dem Punkt macht er es sich schon sehr einfach und erwartet viel vom Gegenüber. Welche Frau, die Interesse hat bleibt denn da cool? Nun ja - sie stellt es vielleicht geschickter an, darin bin ich wahrlich keine Meisterin.

24.05.2020 13:24 • x 1 #80


Baumo


287
161
Kann es sein dass er sich einfach nur etwas unterhalten wollte...? Ich meine manchmal hat man einen langeiligen abend und dann schreibt man alte freunde an und schreibt hin und her...und am nächsten tag hat man das vergessen und lebt sein leben weiter. ...und bei dem 2 std Telefonat hast du ihn ja 2 std lang mit Infos versorgt. Er weiss nun alles- wieso sollte er sich mit dir noch treffen? Es gibt ja keinen grund mehr mit dir kaffee zu trinken

24.05.2020 16:35 • #81


Baumo


287
161
Ich sehe erst jetzt dass es bei euch weiterging das heisst bei ihm ging es schleppend mit ernig Interesse voran während du ihn immer wieder mit Nachrichten und Gesprächen daran erinnert hast dass du Interesse hast und er mal beikommen soll . So in der art.
Wie um Gottes Willen soll sich ein mann so verlieben? Unmöglich
Der mann JAGT. Die Frau läasst SICH JAGEN . So läuft das.
Bei dir JAGST du und verlangst er soll beikommen.

24.05.2020 16:51 • #82


Acht

Acht


607
887
Zitat von leilani:
Er wusste auch, dass ich aktuell mit viel Arbeit wieder halbwegs gut aufgestellt bin in Sachen Beziehung und eine erneute schlechte Erfahrung mich ziemlich zurückwerfen würde.

Das würde ich niemals in´ner Kennenlernphase schon durchblicken lassen.

24.05.2020 19:47 • x 1 #83


E-Claire

E-Claire


2530
5704
Guten Abend liebe @leilani

Danke für Deine ausführliche Antwort. Ich bin etwas unsicher, ob und wie ich antworten mag. Schau, Deine Antwort hört sich so auch nach Erklärungen an, ich empfand Deine Situation als klar genug. Ich habe nicht geschrieben, um zu erzählen an welcher Stelle, Du vermeintlich falsch lagst, sondern einfach nur um eine andere Sichtweise zu eröffnen. Ich verstehe sehr gut, wie und warum Du Dich so fühlst.

Nichts davon stelle ich in Abrede und es bedarf keiner Begründung.

Und von mir aus, darfst, kannst und je nach bedarf solltest Du auch jeden dahergelaufenen Kurzzeitmensch ne Runde be- oder entwerten, wenn es denn hilft. Mir ist das völlig egal, Dir darf das egal sein, auch wenn, die eigenen Moralvorstellungen einem da hin und wieder nen Strich durch die "bessere" Rechnung machen und ihm ist es egal, weil es ja hier passiert. Dafür ist ja ua das Forum da.

Ich hätte zwei Randbemerkungen, die in Wahrheit eine sind:
Zitat von leilani:
Dass ich nicht super locker bin und keinen Bock auf die mega Unverbindlichkeit habe wusste er ja von Anfang an.


Reine persönliche Meinung, hat nichts mit Dir zu tun; wenn ich keinen Bock auf das Unverbindliche habe, weil mein Vertrauen dahingehend eher geschwächt ist, übertrage ich doch nicht per Wort die Verantwortlichkeit dafür, auf jemanden, der nicht in meinem inner circle ist. Verstehst Du meine Ansicht?

Ich gehe doch nicht hin und öffne mich, gegenüber jemandem, den ich nicht kenne und (!) mache diese Erwartungshaltung im Nachgang zum Maßstab. Das hat für mich überhaupt keinen Sinn.

Jemandem, den ich zwar attraktiv finde, aber nicht wirklich kenne, zu sagen, dieses oder jenes fällt mir schwer, ist schwierig aber ok. Jemanden, den ich nicht kenne, an diesen besonderen Maßstäben zu messen, absurd, der beweist ja gerade nur wieder, dass diese zu Recht in place sind. Dazu muß ich doch nicht darüber mit diesem reden.

Es ist die eine Sache, Menschen, die ich gerade kennenlerne, an meinem inneren teilhaben zu lassen, es ist etwas völlig anderes, daraus irgendwelche Hürden zu machen, die sie entweder checken, daher nehmen, oder eben nicht checken und daran scheitern. Dafür sind ja diese Hürden exakt da.

Zitat von leilani:
Für mich bedeutet jeder Rückschlag wieder ein Haufen Arbeit.

OK, das finde ich jetzt von Dir, sehr kleingeredet. Du hast unfassbare Arbeit geleistet. Und der Glaube, daß diese Arbeit einfach davon weggeht, daß mal wieder eine Pappnase des Weges vorbeikommt und Dir, wie immer beweist (gutes Stichwort), wird Dir doch einfach nicht gerecht und schon gar nicht dessen, was Du eigentlich geleistet hast.

Der Punkt ist, wir alle haben Muster.
Die werden uns vermutlich noch ewig ansprechen.
Diese Muster gehen nicht einfach weg, manchmal nie.
Aber wir können lernen, darauf zu vertrauen, daß wir damit umgehen können.

Ich verstehe weder das Wort Rückschlag. An sich selbst arbeiten, führt natürlich zu Rückschlägen. Andere Leute führen aber nicht dazu.
Ablehnung, liebe Leilani ist kein Rückschlag. Du arbeitest nicht daran, daß Du nicht mehr von anderen abgelehnt wirst.

Du arbeitest vielleicht daran, daß Du Dich und die immer passierende Ablehnung, die allen passiert, weniger schlimm empfindest. Du Dich vielleicht nicht immer sofort deshalb selbst ablehnst.

Wir können anderen nicht frei begegnen, wenn wir diesen gleichzeitig mitteilen, egal wie wohl formuliert und in welchen angeblich machbaren Grenzen, daß sie uns so und nicht anders zu behandeln haben.
Stell Dir vor, ein Mann gibt Dir solche Grenzen vor, egal wie begründet, durchdacht und artikuliert sie wären.

Ablehnung tut natürlich weh, das ist das Risiko, was jeder eingeht, wenn er sich öffnet. Aber das ist eben auch der Raum, in dem sich Menschen finden. Ohne diesen, egal wie hübsch eingerichtet, egal wie vermeintlich groß, so findet sich keiner.

@leilani ich fände schön, wenn Du Dich nicht davon angegriffen fühlst, was ich geschrieben habe, kann aber verstehen, daß Du dazu eine Meinung hast und dem begegnen willst.

So findet nämlich Annäherung statt. Sie findet nicht statt, in dem ich Dir sage oder schreibe, Du mußt das so sehen, weil das und das ist meine Geschichte und Du mußt deshalb meiner Meinung sein.

Verstehst Du ein bißchen, was ich zu sagen suche?

Schließlich:
Zitat von leilani:
Zum einen wünsche ich mir einfach endlich mal wieder eine Partnerschaft. Alleine gewesen und an mir gearbeitet habe ich lange genug, es ist einfach mal wieder an der Zeit.


Und was machst Du, wenn das nicht eintritt? Wenn es noch oder nie an der Zeit ist? Hörst Du dann auf, an Dir zu arbeiten?

Ist an sich arbeiten mit der Belohnung, dann bekomme bzw habe ich, was ich will, ver- oder geknüpft?

Mal angenommen, Partnerschaft passiert nicht mehr für Dich, also nie wieder, was machst Du dann? Wie sehen Deine Ziele dann aus? Was braucht es für Dich dann, für ein glückliches Leben?

Edit: und nein, ih sage nicht, Partnerschaft wird für Dich nicht passieren und vor allem sage ich nicht, daß Du Partnerschaft nicht verdienst.
Ich sage nur, manchmal verdienen wir Dinge, aber sie passieren nicht, egal wie sehr wir das vermeintliche Recht haben sie einzufordern, manchmal braucht es eine andere Form von Abstand.

24.05.2020 20:55 • x 3 #84


leilani

leilani


1585
4
2614
Guten Morgen!

Zitat von E-Claire:
ich fände schön, wenn Du Dich nicht davon angegriffen fühlst, was ich geschrieben habe, kann aber verstehen, daß Du dazu eine Meinung hast und dem begegnen willst.


Nein, ich fühle mich nicht angegriffen, sondern finde es gut wenn ernst gemeinte Kritik kommt. Ich möchte ja unbedingt wissen, wo bei mir der Hund begraben liegt. Von daher alles gut.

Zitat von E-Claire:
Reine persönliche Meinung, hat nichts mit Dir zu tun; wenn ich keinen Bock auf das Unverbindliche habe, weil mein Vertrauen dahingehend eher geschwächt ist, übertrage ich doch nicht per Wort die Verantwortlichkeit dafür, auf jemanden, der nicht in meinem inner circle ist. Verstehst Du meine Ansicht?

Ich gehe doch nicht hin und öffne mich, gegenüber jemandem, den ich nicht kenne und (!) mache diese Erwartungshaltung im Nachgang zum Maßstab. Das hat für mich überhaupt keinen Sinn.


Nun ja... ich habe das ja recht oberflächlich in einem Satz formuliert. Um ihn darüber zu informieren, dass ich nicht für irgendwelche Spielereien zur Verfügung stehe. In der Hoffnung, dass er es sich eben 3x vorher überlegt, bevor er irgendwie halbherzig mit mir rummacht. Bzw. mich dazu benutzt seine Ex zu vergessen. Sein Herz zu öffnen und alles offen zu legen sieht wohl anders aus. Besonders viel habe ich ihm glücklicherweise nicht von mir preisgegeben, da war er sogar etwas redseliger.

Zitat von E-Claire:
Du arbeitest vielleicht daran, daß Du Dich und die immer passierende Ablehnung, die allen passiert, weniger schlimm empfindest. Du Dich vielleicht nicht immer sofort deshalb selbst ablehnst.


Ablehnung an sich tut weh, aber damit kann ich umgehen. Das ist nicht meine Baustelle. Es ist nur die Art und Weise wie er mir das kommuniziert hat, wie er das Ganze in die Länge gezogen hat. Aber ich werde diese Menschen nicht ändern können - das weiß ich auch. Bisher hatte ich da Glück: das ist das erste Mal, dass jemand einfach so abgetaucht ist.

Und natürlich suche ich nach Gründen - ich möchte ja was verändern.
Fakt ist ja, dass er ab dem Moment, wo ich den Flirt in die Realität holen wollte, das ganze ins Stocken kam. Von daher liegt die Annahme nahe, dass er emotional noch nicht so weit ist. Es kann aber auch sein, dass ich ihm einfach optisch oder von der Ausstrahlung her nicht gut genug gefallen habe.
Der Punkt ist ohnehin bei mir schwierig. Ich erlebe es reihenweise bei einer großen Partnerbörse, das Männer mich wegklicken wenn sie meine Bilder gesehen haben. Selbst Männer wo ich denke - nun ja ganz nett, haut mich jetzt aber nicht vom Hocker.
Und ich wüsste nicht, was an meiner Optik so verkehrt ist. Bin recht groß, habe einen wirklich guten Körper und habe ein ganz gutes Gesicht. Bin auf den Fotos nicht mal groß geschminkt. Klar - ich bin inzwischen Mitte 40, aber das wissen die Herren ja vorher.
Jetzt überlege ich ob ich mal Bilder vom Fotografen machen lasse, um da mehr rauszuholen. Es kann aber natürlich auch schlichtweg die Ausstrahlung sein, die problematisch ist. Das wäre auch stimmig, denn mein Selbstbewusstsein in punkto Männer ist aktuell sehr niedrig.

Bei dem betreffenden Herren sehe ich im Nachgang auch das ein oder andere Warnzeichen. Einerseits war ich irritiert als er nach ein paar Tagen Schriftkontakt ein Video von mir sehen wollte und zwar recht nachdrücklich (nachdem er mir eins von sich geschickt hatte von sich aus). Das hatte mich ehrlich gesagt ziemlich abgetörnt. Zumal er bereits 3 aktuelle Fotos von mir hatte und das Schreiben im Vorfeld wirklich super süß war.
Das hatte krass was von Abchecken und ein guter Freund von mir meinte, dass er das einerseits ziemlich unverschämt findet, andererseits auch was davon hat, dass es ihm vor allem um was körperliches geht.
Dann war er auch ziemlich egozentrisch. Wir hatten drei Treffen bei denen in erster Linie er geredet hat und auch ziemlich angegeben hat. Die Gespräche waren ok, aber in meinem Empfinden netter, interessanter Small Talk.
Er meinte, dass er seit langem nicht so gut mit einer Frau gesprochen hätte (!)

Nun ja - ich habe einfach zugehört. Da frage ich mich einerseits wie wenig Tiefgang er haben muss, um das als gutes Gespräch zu definieren, andererseits was für Frauen er ansonsten getroffen hat...

Zitat von E-Claire:
Und was machst Du, wenn das nicht eintritt? Wenn es noch oder nie an der Zeit ist? Hörst Du dann auf, an Dir zu arbeiten?


Das kann natürlich passieren, liegt nicht wirklich in meiner Macht. Halte das aber für recht unwahrscheinlich, da ich einfach kein Mensch bin, der dauerhaft alleine bleiben möchte. Man muss halt - trotz Niederlagen - etwas dafür tun. Die letzten zwei Jahre war mein Engagement dahingehend (in Richtung Suche nicht der Arbeit an mir), auch wenn es anders rüberkommt, recht klein. Die Begegnungen entstanden eher so, dass sich die Männer bei mir gemeldet haben.

25.05.2020 05:25 • x 3 #85


fisch77


17
1
13
Ich möchte hier gar nicht näher auf die konkreten Punkte eingehen, nur ein Thema zur Sprache bringen, mit dem ich mich selbst sehr intensiv beschäftigt habe. Solche wiederaufflammenden Geschichten aus der Vergangenheit haben eine ganz eigene Dynamik. Es könnte sein, dass er einfach mit der Situation etwas überfordert ist. Ansonsten klingt vieles nach Bindungsangst von seiner Seite und Unsicherheit von Deiner Seite. Klassische Kombination...

Da Du ja ohnehin gerade in Therapie bist, würde ich das mit der Therapeutin konkret angehen.
Ganz allgemein habe ich das Gefühl, dass Du sehr konkrete Vorstellungen hast. Beziehungen funktionieren nicht auf Knopfdruck und nicht ohne gegenseitiges Verständnis. Wir alle haben ab einem gewissen Alter einen Rucksack zu tragen.

25.05.2020 09:21 • x 1 #86


Tempi

Tempi


673
1078
Moin Leilani!
Ich wünsche Dir einen schönen Tag und eine angenehme Woche. Lieben Gruß

25.05.2020 09:35 • x 2 #87


la_donna

la_donna


285
208
Es lohnt sich auch, erstmal abzuwarten, ob man überhaupt mit jemandem eine Beziehung haben möchte. Bis die Pferdefüße zutage kommen, kann es dauern. Vielleicht ist das ein Aspekt, der Männer verwundert: Du drängst auf Beziehung, ohne sie zu kennen.
Wegen des Aussehens brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Anziehung ist nicht verhandelbar. Dir gefallen auch nicht alle Männer und das ist umgekehrt natürlich ähnlich. Es wird ja oft behauptet, dass es auf die Ausstrahlung ankommt. Manchmal findet man das vermeintlich Hässliche faszinierend bzw. anziehend. Bitte, missversteh mich nicht, du bist nicht damit gemeint, ich kenne dich gar nicht.
Wenn es passt, muss niemand in diesem Forum schreiben, behaupte ich mal.

25.05.2020 09:37 • x 2 #88


Tempi

Tempi


673
1078
Zitat von Plentysweet:
Feigheit? Manche drücken sich vor der Wahrheit. Möchten daß das Gegenüber selber draufkommt und resigniert loslässt. Weil, dann war mans ja nicht .
Das kannte ich auch. Und Feigheit, richtig, Plenty.
Diesmal ist es anders..
Mein Sohn sagt immer: "Mama, Du bist auch ein Alpha." Dann muss ich lachen und erkläre ihm meine weiche Seite.

25.05.2020 09:39 • x 1 #89


Marinada


Vor einer Woche hat mich ein ehemaliger Schulkamerad angeschrieben.
Wir haben begonnen zu schreiben, Fotos auszutauschen usw.
Außerdem hat er mir gestanden, dass er mich schon immer toll fand, gerne mit mir einen Kaffee trinken gehen würde usw.
Nach ein paar Tagen hatten wir ein Telefon Date und fast 2 Stunden telefoniert, ich musste ihn fast schon abwimmeln. Leider hat er am Ende des Telefonats nicht nochmal das Thema Date angesprochen, was mich etwas verunsicherte aber gut. Bin aktuell ohnehin noch einige Tage in Quarantäne.
Habe ihm zwei Tage nach dem Telefonat noch wie verabredet ein Bild geschickt, dass er aber nur kurz kommentiert hat.

Mir wurde die Situation zu unklar, so habe ich ihn konkret gefragt ob das mit dem Treffen noch Thema ist und ich mich ohnehin gefragt habe ob er mit mir nur alte Erinnerungen auffrischen oder ein Date wollte. Natürlich bisher keine Antwort.
.....
Bin nur mal wieder unendlich gefrustet weil ich so Geschichten langsam nicht mehr ertrage.
.......
Mein Bauchgefühl? Dass er auf dem Rückzug ist und Spielerei fürs Ego war.
Er könnte aber wenigstens so fair sein und mir zeitnah ne Absage schreiben

_____________________________________________________________________


Hallo Leilani.Ich sag mal nichts dazu, aber: Lass diese Zeilen mal auf Dich einwirken.

25.05.2020 10:19 • #90



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag