4

Erstes Treffen mit dem Ex nach der Trennung

Spiritu


74144
Ich will mich an eure Ratschläge halten. Ganz ich selbst - unabhängig, und selbstbewusst - sein. Und irgendwann darüber reden, was ich falsch gemacht habe...was ich geändert habe (an mir und meinem Verhalten)...dass ich noch Gefühle für ihn habe...dass ich wieder die Frau bin, in die er sich verliebt hat. Und, ob er diese Frau noch mal neu kennenlernen möchte.

Ich weiß gar nicht, wie es bei ihm gefühls- und frauentchnisch aussieht. Meint ihr, ich kann fragen, ob er bereits eine Neue hat? Eifersucht war während unserer Beziehung leider auch eins meiner Probleme. Und ich will da nicht falsch rüber kommen.

15.10.2014 18:02 • #16


Cesar


65
4
3
Nee. frag das nicht. Du willst es nicht wirklich wissen. Dazu wenn es ein Problem war, muss du daran arbeiten. Oder?

15.10.2014 18:58 • #17



Erstes Treffen mit dem Ex nach der Trennung

x 3


Spiritu


74144
Ja, da hast du recht. Und wenn er eine Neue hätte, würde er sich entweder nicht mit mir treffen...oder er wird es mir von sich aus erzählen.

Ich hab bereits erkannt, wie dumm meine Eifersucht war. Ich war von Selbstzweifeln zerfressen und habe von ihm 200% Bestätigung gefordert Nach der Trennung hab ich wieder zu mir gefunden, habe an meinem Selbstbewusstsein gearbeitet und kann mittlerweile darüber nur noch lachen. Leider zu spät

15.10.2014 22:19 • #18


Spiritu


74144
Ich muss euch noch ganz kurz berichten, wie es gelaufen ist.
Wir haben erst Billard gespielt und waren dann noch eine Kleinigkeit gegessen. Eure Tipps waren wirklich Gold wert. Vielen, vielen Dank!
Ich hab mich hübsch gemacht, fühlte mich unwiderstehlich und selbstbewusst. Die Begrüßung wär erst noch etwas komisch für mich...ich hatte ziemlich weiche Knie. Aber das legte sich recht schnell. Wir hatten viel Spaß...es war ungezwungen...und nicht eine Minute langweilig. Wir haben viel darüber geredet, was in den letzten Wochen so alles bei uns passiert ist. Ich habe zwischendurch versucht ein bisschen zu flirten...aber er blieb cool. Irgendwie fühlte es sich so an wie früher - nur ohne Zärtlichkeiten.

Beim Essen haben wir noch über die Trennung gesprochen, was ich falsch gemacht und geändert habe. Und ich habe ihm recht deutlich gesagt, dass ich ihn immer noch für einen tollen Menschen halte, Kontakt weiterhin mit ihm möchte...mir aber keine Freundschaft für diemzukunft wünsche - sondern irgendwann auf ein zweites Kennenlernen hoffe. Dazu hat er dann nichts gesagt. Aber das habe ich auch nicht erwartet...wie soll man das nach einem Treffen nach der Trennung beurteilen?! Bei unserem letzten Aufeinandertreffen habe ich nur geheult und habe um eine zweite Chance gebettelt. Da war das jetzige Wiedersehen ein echter Jackpot.

Mal sehen, wie es jetzt weitergeht.

Ich danke euch ganz herzlich!

17.10.2014 00:01 • #19


Liebeskummer7


74144
Hallo Spiritu,

Das freut mich total, dass dein Treffen so super lief. Habe deine Geschichte schon laenger verfolgt. Ich wünsche und hoffe fuer dich,
dass ihr wieder zusammenkommt.
So etwas haette ich mir auch gewuenscht, ein neues Kennenlernen, allerdings hat er eine Neue und kann sich mit mir keine Zukunft mehr vorstellen. Und ich Dummkopf habe noch immer Hoffnung, evtl. ja in 6 Monaten.... :/

17.10.2014 00:08 • #20


Cesar


65
4
3
Super Maus, ich drucke dir d Daumen. Jetzt cool bleiben und warten. Sei bereit für alles aber. Ich denke dass es klappen könnte.

Ich kann mir nicht vorstellen dass ich so ein Spaß mit meiner ex haben könnte, deswegen.

17.10.2014 00:39 • #21


Spiritu


74144
Ich freu mich von euch zu hören!
Er hat KEINE neue Freundin und momentan auch überhaupt nicht den Kopf dafür, weil er sich in nächster Zeit beruflich verändern will und sich darauf konzentriert.
Als er dann erzählte, dass er sich mit anderen Frauen verabredet (zum Motorradfahren oder einfach zum Reden), hatte ich erst die Befürchtung, dass wieder die Eifersucht in mir hoch brodelt. Aber da war nur leicht was zu spüren...und dann kam der Gedanke: Er kann tun und lassen, was er will. Ihr seid nicht mehr zusammen. Da war ich schon stolz auf mich. Noch vor drei Monaten hätte ich ihm dafür vermutlich die Hölle heiß gemacht. Eigentlich war es mehr so ein Gefühl: Ach schade, warum wolltest du das mit mir nie unternehmen?

Das Gespräch über unsere Trennung verlief wirklich neutral. Er konnte mir vorher nicht recht vermitteln, warum er sich von mir getrennt hatte. Vielleicht wollte ich es aber auch nicht begreifen. Auf jeden Fall lag ich damit richtig, dass es an meinem Verhalten lag...aber, dass ich nicht alleine an der Trennung schuld sei.

Jetzt kommt so bisschen Wehmut hoch. Denn ich weiß nicht, wie es weiter geht. Meldet er sich bei mir? Wie geht der Kontakt überhaupt weiter? Fiese Ungeduld!

Cesar, mein Bester, vielen Dank! Ich habe deinen Beitrag gelesen und wünsche dir von ganzem Herzen, dass ihr nochmal in Ruhe ein Gespräch führen könnt, wenn du dich dafür bereit und stark fühlst

Liebeskummer, vielen Dank für deine Wünsche. Das tut mir für dich wirklich leid. Ich schicke dir ganz viel Kraft! Ich weiß, dass sich die Hoffnung völlig irrational zur Vernunft verhält. Lass den Kopf nicht hängen. Sind die beiden schon länger und glücklich zusammen? Oder ist vielleicht nur ein Trostpflaster für ihn?

17.10.2014 13:22 • #22


Liebeskummer7


74144
Ich weiß nicht, was für ein Mensch dein Freund ist. Eigentlich würde ich sagen, dass du ihm die Ruhe und den Abstand gibst, die er sich wünscht. Allerdings dass er sich mit anderen Frauen verabredet, ist bisschen gefährlich.
Bevor er sich in eine andere verliebt, wäre halt deine Chance ihm wieder zu zeigen, dass du sein Herz erobern kannst. Ich weiß halt nicht genau, welche Intention du mittlerweile verfolgst... aber Geduld ist wirklich das Beste. Ich selber bin ein sehr ungeduldiger Mensch und ruiniere ab und zu mal damit einige Dinge.


Nein, die kennen sich seit ca. 1,5-2 Monaten und sind nun quasi ein Paar. Er hat sich neu verliebt. Ich habe auch gehofft, dass es eine Übergangsbeziehung ist, aber eigentlich ist er nicht der Mensch dafür. Er trifft seine Entscheidungen überlegt und würde sich, zumindest so wie ich ihn kenne, in keine Beziehung stürzen. Dennoch verstehe ich nicht, wie er absolut keine Gefühle mehr für mich haben kann... Unser Abschlussgespräch war vor drei Wochen und da waren noch Restgefühle vorhanden. Entweder lügt er mich an, damit ich abschließe, oder einige Menschen sind tatsächlich komisch. (Ich könnte das nie)

Lg

18.10.2014 04:04 • #23


Spiritu


74144
Das tut mir leid zu hören. Aber eigenartig ist schon, dass er noch Restgefühle für dich hat, während er schon eine Neue hat. Dass er dir mit so einer Aussage doch nur weh tut (wenn es gelogen ist), müsste ihm doch klar sein. Oder ist er sich doch nicht sooo sicher und will dich warm halten? Ich wünsche dir auf jeden Fall weiterhin ganz viel Kraft!

Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass es mir egal ist, dass sich mein Ex mit anderen Frauen trifft. Aber ich muss es akzeptieren und damit umgehen...was anderes bleibt mir ja leider nicht übrig. Klar setzt auch das Kopfkino ein...aber ich kann es ja nicht ändern. Die Auslöschung der weiblichen Rasse erscheint mir unrealistischer als den Umgang mit meinen Ängsten und Befürchtungen zu lernen
Geduld ist natürlich ganz wichtig...und meine Stärke ist sie auch nicht. Mich jetzt aufzwängen und ihm immer hinterherlaufen will ich nicht. Ich will abwarten, wie sich sein Leben so entwickelt und, ob er darin einen Platz für mich findet.

18.10.2014 16:09 • #24


Liebeskummer7


74144
Nein, warm halten möchte er mich nicht. Er hat mir deutlich gemacht, dass wir keine Zukunft haben. Und mittlerweile seien seine Gefühle weg, was ich äußerst komisch finde. Vielleicht will er einfach nicht, dass ich mir noc Hoffnung mache... weil er weiß, dass ich ihn noch als einen sehr guten Menschen halte und ein sehr gutes Bild von ihm habe. Vielleicht will er dieses Bild einfach zerstören, damit ich loslasse... ach, weiß ich auch nicht....

Deine Vorgehensweise finde ich gut. Ab und zu denk ich mir auch, dass ich einfach nichts mehr tun soll und dem Ganzen einfach Zeit geben und gucken soll, wie sich das entwickelt. Dann denk ich: aber was ist, wenn er seine Gefühle verdrängt und ich noch was ändern kann? Sollte ich nicht selber was jn die Hand nehmen und ändern, bevor ich es später berei, dass es zu spät sei?

Immer dieser Zwiespalt zwischen Handeln oder einfach Abwarten!

18.10.2014 16:21 • #25


Spiritu


74144
Ich möchte euch von meinem heutigen Morgen berichten. Ich war mit einem befreundeten Freunden zum Frühstück verabredet. Natürlich kam auch meine Trennung zur Sprache. Sie ist Psychologin...er Analytiker.

Nach seinem Ermessen kann eine Beziehung kein zweites Mal neu erweckt werden. Schwarz oder weiß! Wenn der eine Partner die schlechten Phasen des Anderen nicht ertragen kann und deshalb die Beziehung beendet, war es halt einfach der falsche Partner, weil er nicht genug Leidenswillen gezeigt und damit auch nicht genug geliebt hat! - sehe ich rein rational genauso

Sie war wiederum ganz anderer Meinung. Trennungen haben zig verschiedene Gründe und sind immer individuell. Wenn der Verlassene plötzlich und unerwartet mit dem Beziehungsende konfrontiert wird, sind oft noch jede Menge für den Expartner vorhanden. In diesem Fall hilft die Kontaktsperre. Man reflektiert sich selbst und die Beziehung. Die Fehler, die auf beiden Seiten begangen worden sind, sollten analysiert und verarbeitet werden. Die Verherrlichung des Partners nimmt dabei ab und Gefühle werden weniger intensiv (dabei spielt die Zeit kaum eine Rolle...ob nun 3 Monate oder 1 Jahr). Um diesen Schritt ist der Expartner uns allerdings voraus. Er hat unter Umständen schon abgeschlossen und schaut nach vorne. Er denkt zwischendurch an uns und verbindet nicht mehr nur Schlechtes mit uns. Die Wut und der Ärger gehen zurück. Nach einer gewissen Zeit ist bei beiden der Punkt gekommen, wo sie sich wieder neutral begegnen können, weil kein Gefühlsungleichgewicht mehr zwischen Ihnen herrscht. Beim dem Verlassenen sind die Gefühle des Vermissens und der Liebe nicht mehr da. Und der Verlasser verbindet kein einengen, unter Druck gesetzt oder sonstige schlechten Gefühle mit dem Expartner. Und hier ist die wahre Annäherung wieder möglich. Man begegnet sich - wie beim ersten Date - auf Augenhöhe. Eine neue Geschichte kann geschrieben werden, indem das alte Buch zugeschlagen und ein Neues aufgeschlagen wird. Es müssen beiden dazu bereit sein, auf ganz weißem Papier neu zu beginnen. Dazu muss man einen Vertrauensvorschuss leisten wollen, um nicht wieder in die alten Ängste des Verlassenwerdens bzw. des vorschnellen Verlassens zu verfallen. Und, man muss die Vergangenheit ruhen lassen. Was gewesen ist, steht in einem anderen Buch...und das interessiert nicht mehr.
Wenn beide Parteien bereit sind an sich zu arbeiten, sich wieder auf den Anderen einlassen können und das Vergangene zurück lassen, könnten viel mehr Beziehungen wieder zum Leben erweckt werden. - der Ansatz gefällt mir erstmal besser Ich muss zugeben, dass mir das absolut plausibel erscheint.

In meinem Fall wäre das so, dass ich erstmal meine Gefühle für meinen Ex noch ein ganzes Stück nach unten bringen müsste. Und wenn wir beide dann keinen neuen Partner haben und uns irgendwie treffen, müssen wir uns wieder unserer Gefühle und dem Interesse am jeweils Anderen bewusst werden. Um eine neue Beziehung beginnen zu können, müsste ich meine Eifersucht und meine Launen in Stresssituationen in den Begriff bekommen. Dafür müsste er mir Grenzen setzen: Wenn du nicht bald was deinem Verhalten änderst, ziehe ich meine Konsequenzen!
Jetzt würde ich gerne von dem Analytiker wissen, wie hoch eine theoretische Chance ist, dass dieser Fall genauso eintreten kann.

18.10.2014 16:51 • x 1 #26


Anders400


74144
Hi Spiritu

Echt interessant was du zu erzählen hast. Mir geht es mit meiner Ex komplett gleich. Gestern traf ich sie zufällig in einer Bar. (2 Monate sind nun vergangen.) leider merkte ich da das ich sie immer noch liebe. Konnte mit ihr aber ganz normal reden. Ging ihr die ganze Zeit aus dem Weg um ihr zu zeigen das ich nicht mehr von ihr abhängig bin und als sie ging kam ich ihr entgegen und redete mit ihr ein bisschen.
Mal sehen was danach kommt. Vor etwa 2 Wochen hatte ich sie um ein Treffen gefragt und sie meinte sie meldet sich gerne. Hat jedoch gesagt das sie abgeschlossen hat.
Weiß nicht ob sie das nur unterdrücken probiert. Sie hat mich immerhin über 1 Monat nicht mehr gesehen.
Sie hat auch des öfteren zu mir rüber geschaut. Vielleicht ist da ja noch was.
Ich lasse da einfach die Zeit für mich arbeiten
Hast du schon wieder was neues von deinem Ex gehört?

19.10.2014 14:33 • #27


Spiritu


74144
Hey Anders,

es freut mich, dass du meine kleine Geschichte verfolgt hast. Leider gehts mir seit dem Treffen nicht mehr ganz so gut. Wir haben Freitag nur noch mal kurz geschrieben, was wir am Wochenende so machen (also nicht gemeinsam - sondern jeder für sich)...aber das war's leider auch Natürlich hätte ich gerne mittlerweile eine Antwort auf meine Frage, ob wir uns nochmal neu kennenlernen wollen. Aber da werde ich mich in Geduld über müssen.

Und ich hab noch ein ganz anderes Problem. In zwei Wochen gehe ich für sechs Monate in die USA. Und jetzt die Preisfrage: Fluch oder Segen? Fluch, weil man sich dann völlig aus den Augen verliert? Und er in der Zeit eine Neue findet? Oder Segen, weil ich Zerstreuung finde, mich mit mir selbst beschäftigen kann und ihm dann ganz frisch und neu gegenüber treten kann? Und er bis dahin sein Leben auch geordnet hat?
Ich habe ihn eingeladen, mich besuchen zu kommen. Meine Meinung über ihn hat sich - trotz der Trennung - nicht geändert. Ich halte immer noch sehr viel von ihm und möchte ihm damit was Gutes tun. Ob er sich nun für oder gegen einen Neuanfang entscheidet, ist dabei erstmal zweitrangig. Nur, wenn er zu dem Zeitpunkt schon eine neue Liebe hat, wird es schwierig.

Anders, ich wünsche dir ganz viel Glück und Erfolg bei deiner Exfreundin. Geduld ist immer wichtig. Vielleicht erkennt sie nach einer gewissen Zeit, dass sie doch nicht abgeschlossen hat und mit dir zusammen sein will.

19.10.2014 18:18 • #28


Anders400


74144
Hi Spiritu. Hmmm das ist jetzt schwierig. Wärst du auch nach Amerika wenn ihr noch zusammen wärt? Habe einen Freund der immer 3 oder 4 Monate auswärts arbeitet und danach nur 2 Wochen zu hause ist. Dadurch hatte seine Ex plötzlich keine Gefühle mehr. Sie sah ihn einfach zu wenig. Du kannst nur hoffen das dein Ex keine Andere findet oder in der Zeit einfach versteht was er an dir gehabt hat. Für gewöhnlich sind wir Männer eigentlich die Jenigen die sich danach mehr nach dem Ex-Partner sehnen. Auch wenns davor nicht mehr so gut lief. Er wird sich sicher ab und an fragen was du gerade machst, wie du aussiehst und ob es Veränderungen gegeben hat. Da sind wir Männer viel neugieriger glaube ich zumindest.
Vor etwa einem Jahr wollte ich mit meiner Ex schluss machen weil ich plötzlich das Gefühl hatte wieder single sein zu wollen. Doch spätestens nach einem Tag kam ich drauf wie dumm meine Entscheidung eigentlich war. Gott sei dank nahm sie mich wieder zurück und hatte Verständnis dafür.

19.10.2014 20:08 • #29


Spiritu


74144
Anders, vielen Dank für deine Einschätzung! Als Ihr Männer behaltet nur das Gute einer Beziehung im Kopf nach einer gewissen Zeit? Vielleicht ist es dann ja doch ganz gut, dass ich von der Bildfläche verschwinde
Im Ernst, es war immer mein großer Traum mal in die USA zu gehen. An dem Tag, als mein Ex endgültig mit mir Schluss gemacht hat, klingelte ein paar Stunden später mein Handy: Hi, am 01.11. startet dein Flieger! Eigentlich wollte ich alle Amerika-Pläne abblasen, wenn er mir nochmal eine Chance gegeben hätte.

Irgendwie habe ich mir von dem Treffen wohl mehr versprochen. Das war natürlich naiv...denn wie sollte ein Treffen alles auf einmal ändern? Vielleicht wäre keine Lawine los getreten worden...aber ein paar Steinchen. Ich werde mich jetzt erstmal ruhig verhalten und mich nicht mehr bei ihm melden.

19.10.2014 22:30 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag