48

Ertrage es nicht, ausgetauscht worden zu sein

Sue1980

Sue1980


15
1
10
Hallo Eidechse,
Danke für deine Umarmung!
Ja, ich habe schon viele gefragt ob sie mit mir mal ins Kino gehen wollen, was essen oder mal shoppen gehen, doch kommt immer ein Nein, keine Zeit oder ich melde mich, was sie aber dann nie machen. Eine Kollegin sagte erst am Freitag das ich am Sonntag, also heute mal zum Kaffee vorbeikommen soll, sie sich aber nochmal melden würde. Und rate mal.... Sie meldete sich nicht. Ich kann auch solchen Worten kein glauben mehr schenken, weil es schon oft von ihr vorgekommen ist, obwohl sie weiß das ich unter meiner Einsamkeit sehr leide.

Das sie ihm wohl jetzt wichtiger ist als ich, ist ja verständlich, sonst hätte er mich ja nicht verlassen, denn was will man noch mit einer Ex die für ihn nur noch zur Vergangenheit gehört?!
Er hatte mir 5 Monate später sogar noch ein Freundschaftsangbot gemacht, nachdem er seine Polin nicht mehr Geheim halten konnte und ich ihm wohl immer wichtig bleiben würde und ein Teil seines Lebens sein werde! Doch behandelt dann man so einen Menschen und tritt ihn und seine Gefühle dann noch so mit Füßen? Nein....
Also lehnte ich dies mit diesen Argumenten ab und bekam nur ein Danke das du so ehrlich bist zurück!

Wir hatten sogar kurz vorher schon Namen für unser Kind ausgesucht, wo und wie wir mal heiraten würden und dann kam diese Messe mit dieser Person und alles wurde zerstört!
Ich hatte keine Chance... Nicht eine hatte ich von ihm bekommen! Er hatte alles mit sich allein und dieser Person ausgemacht und schön dabei zugesehen wie ich immer und immer mehr und weiter daran verzweifelte und kaputt ging. Ihm waren unsere gemeinsamen Pläne und unsere neun Jahre auf einmal nichts mehr wert und tauschte dies alles gegen sie mit ihren schon zwei Kindern von ihrem Exmann aus!

Ich weiß nicht wie ich dies alles jemals verkraften soll... und es ist schon alles ein Jahr und einen Monat her!
Ich wünschte ich hätte auch diese Stärke und dieses selbstbewusstsein wie @onlysad, doch dies ist seit der Trennung weg und komm einfach nicht mehr dahin.

Ich wohne zwar mit meiner Mama zusammen in einem Haus, doch ein Mutter Tochter gibt es nicht, weil wir zwei völlig unterschiedliche Menschen sind. Ich kümmere mich mehr um sie, als sie sich um mich und irgendwann kann ich nicht mehr.....

07.02.2016 20:27 • #46


Hope26


73898
Liebe Sue,
veruche doch mal eine psychsomatische Reha zu beantragen.
Dann kommst du erst einmal raus und findest vielleicht etwas Erholung. Du benötigst Zeit für dich um abzuschließen- das klappt nicht, wenn du dich noch um deine Mutter kümmerst.

07.02.2016 20:32 • #47



Ertrage es nicht, ausgetauscht worden zu sein

x 3


Eidechse


199
1
203
Liebe Sue.
Das mit der reha finde ich auch ne gute Idee.
Und das tut mir leid, dass die trotz aktiver Nachfrage nicht mit dir weggehen. Hast du eine Idee, warum die das machen?

07.02.2016 21:00 • #48


Sue1980

Sue1980


15
1
10
Liebe Hope und Eidechse,
eine Reha kommt für mich nicht in frage, weil man dort nur mit Tabletten vollgepummt wird. So erging es einem Kollegen mal von mir und das möchte ich nicht.
Warum niemand mit mir was unternehmen möchte weiß ich ja auch nicht und es sagt mir ja auch niemand! Ich bin da selbst ratlos.
Vielleicht sollte ich von meiner Heimat weggehen, denn was hält mich hier noch, mein Ex der mir mit seiner neuen Polin ständig über den Weg fährt (er hat ihr auch einen Job bei sich auf der Arbeit besorgt), eine Mama und Schwester denen ich beide egal bin und eh keine Liebe, verständnis und Hilfe bekomme, keine Freunde!

Daher hoffte ich auf dieses Forum....

07.02.2016 21:20 • #49


zauber2901


304
189
Hallo sue,

Hatte dir schon eine PN geschrieben weil mich deiene Geschichte sehr mitnimmt!
Bezüglich neue Bekanntschaften gibt es tolle Internetseite wo man tolle Menschen kennenlernen und Freundschaften schließen kann! Auch hier kannst du dich anschließen und an Treffen teilnehmen,
Ich kann dir gerne die Seiten schicken und dir nähere Informationen schicken

Ich fühle mit dir

07.02.2016 21:26 • #50


Hope26


73898
Hallo Sue,
Kollegen von mir haben schon mehrfach eine psychosomatische Reha mitgemacht und sie erhielten keinerlei Medikamente !
Ein kollege schwärmt immer noch davon, wie gut er sich erholt hat. Wenn du keine Medikamente haben willst, bekommst du auch keine !
Wenn dein Kollege mit Medikamenten vollgestopft wurde, dann hat er dem zugestimmt. Gegen den Willen eines Rehabilitanten wird nichts gemacht. Selbst in der Psychiatrie wird niemand gegen seinen Willen behandelt. Es sei denn er ist zwangseingewiesen.
Dein kollege hat dir Mist erzählt.
Lass dich doch einfach mal beraten.
Gute Nacht

07.02.2016 23:35 • #51


chrissi44


83
1
21
hallo ich wurde ausgetauscht,wieder gesucht und gefunden,warm gehalten und nun ohne ein wort abserviert.
und alles von einer person

07.02.2016 23:38 • #52


Sue1980

Sue1980


15
1
10
Hallo Chrissi,
das ist natürlich auch sehr hart was du erlebt hast und es tut mir auch sehr leid! Grad wenn man diese Person sehr liebt, auf einen Neuanfang hofft und dann das gleiche wieder erleben muss, diese Enttäuschung und wieder anzufangen sich von diesem Menschen zu lösen!
Mein Ex wird bestimmt nicht mehr zurückkommen, dafür hat er uns einfach aufgegeben und sie schon samt Kinder bei sich einziehen lassen! Mit fällt es auch immer noch sehr schwer eine Zukunft ohne ihn zu sehen!
Ich hoffe das du hier auch neue Kraft finden kannst, wie ich es hoffe!

Hab einen schönen Tag
Sue

08.02.2016 08:14 • #53


sonne42


254
1
256
Gumo ihr Lieben....ich hatte ja am Samstag schon hier mitgeschrieben un meine Geschichte hier nieder geschrieben.....
Gestr.hab i nur mit gelesen.
Es ist soo traurig , was uns da pssiert ist.
Tja der Eine lässt gleich die Neue mit Kindern bei sich einziehn, obwohl er mit dir Kinder plant.
Bei mir war es soo, dass er jaa schon grosse eigne Kinder hatte. Un meine warn jaa auch schon relativ gross. Damals war meine Tochter 13....

Diesbezüglich gab es keinen Stress.
Un er sagte echt zu mir, wenn meine Kinder noch klein gewesen wären ( mein Sohn war damals schon 22 ) hätte die Beziehung nicht funktioniert.
Er wollte auch immer nur seine Ruhe, Couch Fernsehn.
Er hat sehr sehr viel gearbeitet, auch immer Samstag un danach brauchte er immer Ruhe. Un i hatte immer Verständnis un verzichtete auf alles. Auch musste er jaa viele Anwaltsrechnungen bezahlen, zwecks seinem Rosenkrieg mit der Exfrau.....weswegen er ja auch noch verurteilt worden ist.
Das hab i alles mit durch gemacht.
Un als die Scheidung vorbei war un die Verurteilung un es keine Anwaltsrechnungen mehr gab. Musste ich gehen.......
Un er ist zu einer Frau mit 2 Jungs ( 4 10) ins Haus gezogen.
Jetzt gehn auf einmal Kleinkinder. Hatten wir mal welche zu Besuch, war er in dem Moment zwar nett freundlich, aber i merkte auch es bringt ihn an seine Grenzen....un er war froh , als sie wieder weg waren.

Un jetzt wohnt er mit 2 Kindern zusammen.
Genauso der Urlaub....wir warn in 3 Jahren 3 ma zusammen im Urlaub.
Sie warn vorigen Sommer gleich 2 mal zusammen. Kurz nachdem er mich weggeschmissen hat. Diesen Freitag fährt er bis Sonntag mit ihr nach Zell am See un feiern ihr einjähriges in einem Hotel mit Suite un Bergblick......
Das war der 12.2. Als es bei den Beiden los ging. Das war dann immer Donnerstag sooo.....
Un das feiern sie nun groß in Österreich.....
Das tut sooo weh.....sie feiern das Betrügen an mir!
Na un Sommerurlaub wurde auch schon gebucht. Teneriffa zu viert mit MB AI Suite.....
Bei mir undenkbar.......
Auch vergisst er, dass er ohne mich nicht mehr da wäre. Da i ihn in seiner schweren Lebenskrise, 2 ma vom Suizid abgehalten habe. Er war da ganz unten.....

Ich musste mir auch immer anhören im Moment oder Z.Z.geht es nicht.....
Tja un jetzt geht alles. Kinder , Urlaube vom Feinsten.....
Un das versteh i alles nicht......
Alles was rot war ist jetzt grün.
Un das macht mir es soo schwer.
Ich war anscheinend nur ein Aschenputtel für ihn........

Ich könnte nicht mehr in den Spiegel schauen....
Aber sie können alles........
Ich weiß Gerechtigkeit gibt es nicht im Leben......

Aber das bei ihr allles allles geht, was bei mir nicht geht. Das macht mich immer wieder soo fertig.
Er hat mich ernsthaft bestimmt nur benutzt un nie geliebt.
Un das ist soo grausam.

Akzeptiert habe i alles. Habe auch keinen Kontakt mehr .
Ich lebe auch mein Leben. Aber in mir ist tiefste Trauer un Traurigkeit
Wie als wenn i einen Ball verschluckt hätte. Der nicht mehr raus geht.....

Soo euch alln einen schönen Rosenmontag......
VlG Ilka

08.02.2016 11:14 • #54


Pistenbraut


73898
Eine Liebe ist wie ein neues Leben?
Passt zu Rosenmontag....

Pappnasenzeit

08.02.2016 11:23 • #55


Sue1980

Sue1980


15
1
10
Hallo Sonne,
es ist schade wie einer selbst und auch andere einfach so durch eine andere ersetzt werden können ohne ein schlechtes Gewissen dabei zu haben oder zu fühlen. Ich kenne das auch nur zu gut, alles gemacht und dann macht er alles alleine oder jetzt auch für Sie! Dann ist man in schwierigen Zeiten für seinen Partner da und es reicht ihm immernoch nicht. Ich weiß bis heute noch nicht, was ihn geritten hat und aus welchem Grund er mich und unsere Zeit aufgegeben hat und das werde ich auch nie mehr erfahren, weil ich keinen Kontakt mehr zu ihm habe.
Ich denke auch zu oft an das was war und an das was er jetzt mit ihr hat und weiter noch haben wird, doch weiß ich auch das diese Gedanken falsch sind, aber ich kann sie genauso wenig wie du einfach so abstellen. Es gibt viele außenstehende, die noch nie in einer solchen Situation waren und sagen das es doch leichter sein muss, so einen betrüger vergessen zu können, doch vergessen sie alle die Tiefe liebe die man für diesen Menschen empfunden hat, dabei.

Es ist auch schwer zu verstehen, wie man diesem Menschen von jetzt auf gleich nichts mehr bedeuten kann und ihm es völlig gleichgültig ist, wie sehr man darunter leidet und wie es einem dabei/danach geht.

Wie du schon sagst, liebe Sonne, man hat das Gefühl an diesem Schmerz innerlich daran zu ersticken und man weiß auch leider das er nie zurück kommen wird um dir diese Schmerzen wieder zu nehmen.

Wir dürfen uns beide und auch alle anderen nicht noch weiter aufgeben, sondern, wie auch viele andere hier sagen, mal wieder an sich selber denken.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und fühle dich umarmt...

Sue

08.02.2016 18:58 • x 2 #56


Thomas69

Thomas69


12151
4
25003
Manche sehen zum Schluss leider den Partner als etwas ähnliches wie ein nicht mehr Spaß machendes Auto oder Spielzeug, und tauschen einfach aus..
Was mit dem Partner ist der verlassen worden ist scheint egal... Aber ich denke sie bekommen auch das was sie verdienen, spätestens im Alter, wenn diese Dinge Dank fehlender Attraktivität usw nicht mehr möglich sind...dann werden wohl in den wenigsten Fällen welche davon einen Menschen an der Seite haben der aufrichtig liebt...

08.02.2016 19:13 • x 1 #57


Sue1980

Sue1980


15
1
10
Diese Worte habe ich auch schon sehr oft von anderen gehört, auch von meiner damaligen Therapeutin, dass er später seine gerechte Strafe dafür noch bekommen würde und bereut
En wird was er getan hat.
Doch wer weiß das schon?
Mein Ex hat jetzt seine Polin mit zwei Kindern (6+4) von ihrem Exmann zu sich geholt und hat sich, lt. unserer Nachbarin, auch sehr verändert, so dass sie ihn nicht mehr wieder erkennt, im negativen. Er will Kinder haben, doch will sie noch eins? Oder nochmal heiraten? Klar warum auch nicht, wenn er doch so sehr gutes Geld hier verdient, ein Haus besitzt, neben seinem Firmenwagen sich noch zwei andere Autos leisten kann! Den lässt man doch nicht gehen, oder?
Ich kann zu meinem stolz wenigsten sagen, dass ich nie von seinem Geld abhängig war oder je etwas davon haben wollte! Für mich zählt die Liebe zu einem Menschen, egal ob er Geld hat oder nicht und das wusste er von mir. Er wusste auch das ich hin nie im Stich gelassen hätte und wenn er hätte mal einen Unfall uns säss im Rollstuhl oder hätte (durch seine viele Arbeit) einen Brun Out, weil mein Papa selbst 10 Jahre pflegebedürftig war. Aber weiß er das alles von ihr? Aber es war ihm dennoch egal, wie ich zu ihm gestanden hatte!

Dennoch ist dieser Schmerz da, genauso wie diese ständigen Gedanken!

Auch wenn er es vielleicht mal bereuen würde, wird er nie mehr zurück kommen, denn er hat mein Vertrauen zerstört und ich ihm dazu noch viele Nachrichten an den Kopf geworfen habe. Von daher würde er sich dann lieber die nächste nehmen wollen. Er weiß das ich ihm hätte verzeihen können, doch würde er nie den Mut dazu haben auf mich zuzukommen und seinen Fehler einzugestehen.
Man sagt ja auch, wer einmal fremd geht, wird es wieder tun!

Ich glaube das seine lieben Kollegen und Kunden ihn so verändert haben, denn sein damaliger Chef hat es ihm ja quasi auch schon vorgemacht, denn er hat 4 Kinder von 3 Frauen und seine Firma ist auch bekannt dafür das Ehen und Beziehungen in die Brüche gehen, mit dem Hauptgrund Fremdgehen! Und seine neue arbeitete für seine Firma im Standort Polen und ist jetzt hier!

Zum Schluss leiden immer die, die es am wenigsten verdient haben, während die Ex jetzt glücklich sind und sich wie Helden fühlen, die nächste abbekommen zu haben!

08.02.2016 20:06 • x 1 #58


Thomas69

Thomas69


12151
4
25003
Ja da gebe ich dir recht... Aber - es bringt dich nicht weiter!
Natürlich bist du sauer, natürlich ist Schmerz und Enttäuschung da... Und das muß auch erstmal alles verdaut werden!
Aber du mußt irgendwann den Punkt finden wo du dich wieder um dich selbst kümmerst, es akzeptierst (schwer, ich weiß!) und nach vorne schaust!
Du kannst es ja nicht ändern, also mußt du es vielleicht nach dem Motto jetzt erst recht versuchen... Denn was würde ihn mehr verblüffen als wenn du dich da raus kämpfst!
Und irgendwann (ich glaube da bin ich schon lange wieder) kommst du an einen Punkt wo du gar keinen Wert darauf legst ob er da überhaupt noch etwas von mitbekommt oder nicht... Wo du erkennst; du lebst für dich, du sorgst für dich, du bist wieder ausgerichtet auf das was vor dir liegt!
Ich weiß, momentan ist es noch so voller Gefühle, Hass unter Umständen, Trauer und Enttäuschung... Aber auf Dauer hilft dir nur für dich neu zu starten!
Wünsche dir das du das bald hinbekommst, aber wenn du es versuchst, schaffst du es auch!

08.02.2016 20:38 • x 1 #59


Sue1980

Sue1980


15
1
10
Ich danke dir Thomas und ich denke das dir die anderen auch unter Umständen auch recht geben mit dem was du schreibst.

Unsere Gedanken sind aber noch nicht frei genug um solche Taten auch in die Tat umzusetzen, aber ich weiß heute das die Gedanken anders geworden sind, sich verändert haben, als sie noch vor einem Jahr bei mir waren, denn da konnte ich nichts von ihm sagen oder schreiben oder grad anfangen zu weinen. Was heute noch ist, ist diese Tiefe Trauer, der Tiefe Schmerz darum was wir alles verloren haben und was wir auch leider aufgeben mussten, sowie das fehlende vertrauen zu anderen.

Ich finde man kann einen verstorbenen Menschen eher loslassen als einen Menschen der noch lebt, weil der Verstorbene in unseren Herzen weiter lebt mit seinen schönen Erinnerungen, als einen Menschen der lebt, der uns noch Tag täglich präsent sein könnte, uns dazu noch das Herz gebrochen hat und uns die letzten Nerven und Nächte raubt.

Solange das Herz noch lieb (auch wen ich mehr so stark), die Gefühle verrückt spielen wenn man ihn sieht, solange sind die Gedanken nicht frei....

08.02.2016 21:03 • #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag