126

Ex Affäre zurückgewinnen

Blion

13
1
3
Hallo Forum,
ich würde Euch gerne (m)eine Geschichte erzählen.

Ich bin 44 Jahre alt und ich kenne meine Frau (42 Jahre) seit 19 Jahren und wir sind seit 14 Jahren verheiratet. Wir haben zwei wunderbare Kinder (13J 11J), ein gemeinsames Haus und einen Hund.

Mitte 2019 habe ich in meinem Job eine Kollegin kennengelernt, sie war damals noch knapp 29 Jahre, Praktikantin und hat noch studiert und bei uns im Unternehmen ihre Master-Thesis vorbereitet. Ich fand sie von Anfang an extrem attraktiv und es entwickelte sich eine Basis und schlussendlich tauschten wir Telefonnummern aus. Anfangs war es ein harmloser Chat - aber als sie ihre letzten Tage bei uns in der Firma hatte wurde der Kontakt regelmässiger. An ihrem letzten Arbeitstag wollte ich sie überraschen und küsste sie. Wir waren danach noch mit weiteren Kollegen etwas trinken und wir blieben die letzten zwei und knutschten heftig. Es entwickelte sich eine heiße Affäre mit aufregenden Treffen und schönen Erlebnissen. Der S. war wunderbar - wir waren perfekt zusammen. Und ich erkannte schon nach einem halben Jahr, daß Sarah meine Seelenverwandte ist, die ich immer schon gesucht habe. Ich war (bin) hinweg von ihr - es schmiss mich komplett aus der Bahn.

Die nächsten 2 Jahre lief unsere Affäre so weiter - wir waren beide in Partnerschaften und wir lernten uns besser kennen. Wir redeten auch über das was wir hätten und, daß wir eine Strategien benötigen würden. Es war aber so zu einfach die Fakten zu verdrängen und nur Spaß und schöne Zeiten miteinander zu verbringen. Wir hatten auch ernsthafte Gespräche und vor allem Sarah hatte auch ein zwei mal Zweifel, die sie mir sagte. Wir haben uns aber dann wieder vertragen und es ging weiter. Es war schön. Ich merkte nach einem Jahr, daß da für mich mehr ist und ein halbes Jahr später sagte ich ihr, daß ich sie liebe.
Ich versuchte aber trotzdem offen ehrlich ihr gegenüber zu sein - ich wollte mich nicht scheiden lassen; ich will das meinen Kindern nicht antun und ich habe (hatte) Angst es meiner Frau zu gestehen. Ich hätte ja nichts gegen meine Frau.

Anfang 2021 trennte sich Sarahs Freund von ihr - sie war verletzt aber sah positiv in die Zukunft und zog in die Nähe zur Arbeit (und mir). Ich wusste, daß es jetzt irgendwann zu einer Entscheidung kommen musste. Im letzten halben Jahre hatten wir dann auch 3 - 4 mal die Diskussion, daß sich Sarah einen Partner wünsche und keine Affäre mehr, der nur für ein paar Stunden zur Verfügung stünde. Ich war jedesmal traurig, wir waren beide traurig und ich hoffte meine Situation würde sich irgendwie von selber lösen - was für ein fataler Irrtum. ich wusste ganz genau, daß ich Sarah liebe und nicht mehr meine Frau.

Vor 3 Wochen hat Sarah mir gesagt, daß sie unsere Beziehung beenden will, sie will einen Partner, eine neue Partnerschaft beginnen - was normales. Ich kann und konnte ihren Wunsch verstehen, dennoch reißt es mir den Boden unter den Füßen weg. Ich war und bin völlig fertig - ich vermisse sie so und mir wurde klarer denn je, daß Sarah die Frau ist, die ich will. Sarah sagte, daß es für sie nicht reichen würde, daß ich für sie meine Familie aufgebe - ihr würde dann etwas fehlen - mich verletzt das so unheimlich, weil ich (wir!) nie das Gefühl hatten, daß etwas fehlen würde. Ich verstehe das nicht mehr. Es tut mir unheimlich weh.
Zirka eine Woche nach dem Aus, habe ich meiner Frau die langjährige Affäre gestanden - sie war und ist überrascht, hatte es nie geahnt, ist zutiefst verletzt und hat die Partnerschaft mit mir beendet. Wir haben uns darauf geeinigt weiterhin als WG zusammen zu wohnen und uns weiter um unsere Familie zu kümmern - das funktioniert überraschend gut. Es tut mir leid meiner Frau gegenüber, sie ist meine beste Freundin und ich mag sie wirklich gerne. Ich wollte sie nicht verletzen, habe es aber bewusst getan. Aber ich liebe Sarah.

Ich habe in den letzten Tagen und Wochen immer wieder versucht, Sarah davon zu überzeugen, daß ich sie lieben, vermissen und nicht hergeben will. Wahrscheinlich habe ich mich ziemlich angebiedert und wahrscheinlich auch ziemlich erniedrigt - was soll ich tun, ich will Sarah zurück. Wir haben uns auch nochmal getroffen - das war auch ziemlich bizarr. Ich hatte noch nicht die Möglichkeit, ihr detailliert vom Gespräch mit meiner Frau zu erzählen - dazu kam es noch nicht. Wir haben auch zwei- dreimal telefoniert und das letzte Gespräch war auch schön. Ich sagte ihr, daß ich sie nicht mehr nerven will, aber einfach viel mit ihr sprechen will und vielleicht einem Neuanfang Raum geben will. So oder so will ich wieder normal sein - ich habe keine Lust mehr zu gar nichts, ich habe bereits über 10kg abgenommen und bin buchstäblich am Ende.

Was könnt Ihr mir raten - was soll ich tun. Wie könnte ich Sarah zurückgewinnen? Ich würde alles dafür tun!
Danke.

19.06.2022 15:46 • #1


ElGatoRojo

ElGatoRojo


7036
1
13483
Einfacher wäre wohl du versuchst deine Frau zurück zu gewinnen. Denn wie soll man das verstehen?

Zitat von Blion:
Sarah sagte, daß es für sie nicht reichen würde, daß ich für sie meine Familie aufgebe - ihr würde dann etwas fehlen -

19.06.2022 15:51 • x 2 #2



Ex Affäre zurückgewinnen

x 3


Zerbrochenn


46
1
47
Zitat von ElGatoRojo:
Einfacher wäre wohl du versuchst deine Frau zurück zu gewinnen. Denn wie soll man das verstehen?

Er liebt eine andere! Warum sollte er dann seine Frau zurück gewinnen wollen?

19.06.2022 15:57 • x 4 #3


Lavidaloca

Lavidaloca


819
2967
Was genau würde Sarah fehlen, wenn du nur deine Familie aufgibst?

19.06.2022 16:00 • x 2 #4


ElGatoRojo

ElGatoRojo


7036
1
13483
Zitat von Zerbrochenn:
Er liebt eine andere! Warum sollte er dann seine Frau zurück gewinnen wollen?

Weil .....
Zitat von Blion:
Sarah sagte, daß es für sie nicht reichen würde, daß ich für sie meine Familie aufgebe - ihr würde dann etwas fehlen

..... unklar ist, was seine Sarah damit meinte und welche Bedingungen sie da stellte.

19.06.2022 16:01 • x 1 #5


XSonneX


1025
3
1708
@Blion
Zitat von Blion:
Sarah sagte, daß es für sie nicht reichen würde, daß ich für sie meine Familie aufgebe - ihr würde dann etwas fehlen

Was soll das denn Aussagen?
Affäre war aufregender ?

Zitat von Blion:
Ich hatte noch nicht die Möglichkeit, ihr detailliert vom Gespräch mit meiner Frau zu erzählen - dazu kam es noch nicht

Hast du ihr gesagt, dass ihr getrennt seid? Wie hat sie reagiert?

19.06.2022 16:03 • x 1 #6


Blion


13
1
3
Das habe ich sie leider bis jetzt nicht fragen können - es erfordert etwas Mut von mir - und auch die richtige Gelegenheit. Ich wollte da nicht zu sehr darauf eingehen, da ich nie das Gefühl hatte und wir noch eine Woche vorher einen superschönen Abend hatten...sie sagte zu mir, ihr würde es so gut gehen mit mir und sie fühle sich so wohl. Kein Wort oder keine Kritik an irgendwas - das maximale Gegenteil. Deshalb tut es mir so weh und ich kann es nicht verstehen und fassen.

19.06.2022 16:06 • #7


Blion


13
1
3
Zitat von XSonneX:
@Blion Was soll das denn Aussagen? Affäre war aufregender ? Hast du ihr gesagt, dass ihr getrennt seid? Wie hat sie reagiert?


Ich habe es ihr angedeutet, daß ich mit meiner Frau gesprochen habe. Ich habe ihr noch keine Details darüber gesagt. nein

19.06.2022 16:07 • #8


ElGatoRojo

ElGatoRojo


7036
1
13483
Zitat von Blion:
Ich habe es ihr angedeutet, daß ich mit meiner Frau gesprochen habe. Ich habe ihr noch keine Details darüber gesagt. nein

Was soll das denn? Du erzählst deiner Frau von deiner Affäre und riskierst das Ende deiner Ehe und erzählst deiner geliebten Sarah nichts von dem Lebensrisiko, das du für sie eingegangen bist? Völlig unverständlich.

19.06.2022 16:09 • x 7 #9


Blion


13
1
3
Zitat von ElGatoRojo:
Was soll das denn? Du erzählst deiner Frau von deiner Affäre und riskierst das Ende deiner Ehe und erzählst deiner geliebten Sarah nichts von dem Lebensrisiko, das du für sie eingegangen bist? Völlig unverständlich.


Es spielte/spielt für mich nicht die Rolle, da Sarah sagte, sie wolle nicht die Bürde auferlegt bekomme, daß ich mich von meiner Frau für sie trenne. Ich wollte die Themen unabhängig behandeln. Weil das eine die Beziehung zu meiner Frau ist - und das andere die Beziehung zu Sarah. Dachte ich mir. Was meint Ihr?

Ich werde es ihr jetzt sagen.

19.06.2022 16:13 • #10


Blion


13
1
3
Zitat von Lavidaloca:
Was genau würde Sarah fehlen, wenn du nur deine Familie aufgibst?

Das habe ich sie leider bis jetzt nicht fragen können - es erfordert etwas Mut von mir - und auch die richtige Gelegenheit. Ich wollte da nicht zu sehr darauf eingehen, da ich nie das Gefühl hatte und wir noch eine Woche vorher einen superschönen Abend hatten...sie sagte zu mir, ihr würde es so gut gehen mit mir und sie fühle sich so wohl. Kein Wort oder keine Kritik an irgendwas - das maximale Gegenteil. Deshalb tut es mir so weh und ich kann es nicht verstehen und fassen.

19.06.2022 16:16 • #11


Milly85

Milly85


996
2099
@ElGatoRojo Ich kann mir vorstellen, dass die junge Sarah keinen Partner für eine zukünftige Familienplanung in Betracht ziehen möchte, der bereits Kind(er) hat, Unterhaltspflichtig ist, seine Zeit teilen muss, um sie mit den Kindern zu verbringen und ne Dreiecksbeziehung mit der Ex Ehefrau zu führen.

Da hängt ja soooo viel mit dran… ich glaube da hat die Sarah echt bessere Optionen. Sorry für die harten Worte, aber TE, du hast zu lange zu hoch gepokert und auf 2 Hochzeiten gleichzeitig getanzt. Jetzt ist der Zug abgefahren….

19.06.2022 16:18 • x 6 #12


Iunderstand


2055
2
4909
Meine Fresse, heute wachsen die Seelenverwandten ja wieder an allen Ecken und Enden... Nicht auszuhalten

Du hast alles für eine Illusion an die Wand gefahren. Die Affäre hast du so lange am ausgestreckten Arm verhungern lassen, bis sie genug hat. Deine Frau und beste Freundin (sorry, aber mir wäre vor lachen fast der Kuchen in den Kaffee gefallen), vergisst hoffentlich nie, wie du sie hintergangen hast über Jahre. Auf solche Freunde wie dich kann man verzichten.

Du bist ein gewöhnlicher Affärenführer, nur mit dem Unterschied, dass die Affäre hier endlich Mal etwas Selbstschutz an den Tag legt oder dich zurück genarrt hat, und rechtzeitig erkannt hat, dass alles eh nur ein illusorisches Lügengebilde ist.

19.06.2022 16:20 • x 11 #13


Butterblume63


8580
1
21053
Mein Gott,einfach Mal den Rücken gerade machen und statt zu zwitschern miteinander reden.
Du kommst als großer Jammerer daher mit Mimmi-Verhalten.
Gut,du hast dich verliebt,suche dir eine Wohnung und kläre mit deiner Frau den Umgang mit den Kindern.
Ich vermute Sarah wartet auf einen entscheidungsfreudigen Mann der ohne wenn und aber sich zu ihr bekennt. Und dazu gehört die Trennung von deiner Frau.
Sicher, damit gehst du ein Risiko ein,dass du am Ende alleine dastehen wirst,weil die Affäre dem Alltag nicht standhält.
Dann ist um Erfahrungen reicher.
Denn was du die letzten Jahre abgezogen diente nur deinem eigenen Wohlergehen. Ich selbst bin eine Egoistin und stehe dazu,aber mein Egoismus geht nicht so weit,dass ich Menschen die ich achte und respektiere meinem Gusto unterwerfe.
Also mach Nägel mit Köpfen hast dich lange genug davor gedrückt.

19.06.2022 16:21 • x 4 #14


XSonneX


1025
3
1708
@Iunderstand
Zitat von Iunderstand:
Meine Fresse, heute wachsen die Seelenverwandten ja wieder an allen Ecken und Enden... Nicht auszuhalten


XD und schon wieder hau ich mich weg
Zitat von Iunderstand:
Deine Frau und beste Freundin (sorry, aber mir wäre vor lachen fast der Kuchen in den Kaffee gefallen), vergisst hoffentlich nie, wie du sie hintergangen hast über Jahre.

Ich hab leider schon Tränen vom lachen.

19.06.2022 16:30 • x 5 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag