382

Ex anrufen, Briefe, Mails oder SMS? Tut es nicht!

Schnudelinchen


42
5
Hallo Anna!

Ich denke auch, dass du absolut recht hast. Woher diese Weisheit ? Sprichst du aus eigener Erfahrung*neugierig*
Als mein Ex mit mir schluss machte, konnte ich mein unglück gar nicht fassen und dachte mir nur, das war nicht sein ernst. ich hab ihn wie eine bloede angerufen, erst war er noch recht nett, dann wurde es ihm zu bunt und er ging gar nicht mehr ans Handy und auch nciht ans Festnetztelefon. Das tut auch ganz schön weh, wenn der gliebte mensch auf einmal nix mehr von einem hören will. Ich dachte anfangs, wir könnten gute Freunde bleiben. nicht so als floskel, sondern so richtig gut halt. Aber jetzt ahbe ich mittlerweile erkannt, dass man nur dann die Chance zum Loslassen hat, wenn man einen schlusstrich zieht und sich gar nicht mehr meldet. es ist zwar anfangs schwer, aber es lohnt sich wirklich.
Alles Liebe
Schnudelinchen

13.08.2002 16:57 • #31


malieel


93
3
1
Kann immer nur wieder sagen:  A N N A   H A T   R E C H T.
Liebe Anna, ich finde nicht, daß Du altklug bist. Du könntest zwar meine Tochter sein (ich bin 47), aber was Du schreibst stimmt einfach.
Schreib weiter, es tut mir unendlich gut, meine eigene Ansicht bestätigt zu hören.
Gute Nacht, bis morgen
Malieel

13.08.2002 22:40 • #32


Ehemaliger User


Danke Dom, Schnudelinchen, Malieel und an die Anderen, denen meine Worte ein bisschen Trost und Mut geben konnten.

Ach Mensch, aber wütig bin ich auch... auf mich und auf alle EXen und überhaupt... Ich fühle mich so hilflos, wenn ich die Beiträge von z.B. C-C-L, Sad-Rob oder Uschi lese. AAAAARRRRGGGGHHHHH !!!!!!

Es tut mir so sehr leid, dass sie z.Zt. immer wieder Rückschläge einstecken müssen. Allgemein macht es mich rasend, dass wir ALLE (Ja, auch diese Drei) eigentlich WISSEN, was *man* besser nicht tun sollte, aber dass da dieser momentan nicht zu bewältigende Zwang ist, nach dem Sehnsuchts-Gefühl zu gehen, sich von der Hoffnung immer wieder (ver-) leiten zu lassen....

Tröstend kann ich aber sagen: Irgendwann kommt die Zeit, da begreift *man* einfach, dass einem die Handlungsgewalt fehlt, dass *man* sich fügen und die Entscheidung von EX akzeptieren muss, dass die Suche nach der Antwort auf diese WARUM?-Frage zwecklos ist und nur noch mehr wehtut, weil *man* im Moment eh blind ist und gar nichts verstehen kann vor lauter vorherrschendem Schmerz.

Ihr Lieben, irgendwann *wiedermal versprochen* habt Ihr die Nase voll vom Hinterherlaufen und ´Verstehen wollen´, da sind Eure Kraftreserven erschöpft, da entwickelt Ihr aus Schutz diesen Stolz, der Euch eben dann daran hindert, dieser Sehnsucht nach Kontakt immer wieder nachzugeben. Und ab da geht es Euch auch wieder besser!!!! Bei dem Einen dauert es nur leider länger, als bei dem Anderen... Was ich Euch wünsche? Dass ab JETZT dieser Zeitpunkt ist und dass diese schreckliche Phase vorerst ein Ende findet.

Hilflose, aber dafür um so liebere Grüsse an Euch alle...

Anna :-/

PS. Gebt bitte nicht auf !!!! Versucht bitte weiterhin und immer wieder die persönliche Kontaktaufnahme zu/m EX zu unterlassen. BITTE !!!! ES BRINGT SO NICHTS - GAR NICHTS, ausser einem erneuten so sehr schmerzvollen RÜCKSCHLAG!!!!!!!

14.08.2002 13:57 • #33


Mirjam


286
9
7
Hallo liebe Anna !

habe eben dem aktuellen Posting von guido geantwortet !
grrr.....ja es macht einen wütend weil man so hilflos ist !
oh mann.....ich bin echt niedergeschlagen nun wegen guido, das tut mir echt total leid !
hmm...deine Beiträge sind echt gut ! ich lese sie gerne !
Lieben gruß
Mirjam

14.08.2002 14:13 • #34


Ehemaliger User


trost mut hoffnung? hallo????????????????????? deine taktik/einstellung funktioniert nur solang wie das hirn die kontrolle hat. nun ist es aber leider oft so das nicht das hirn das kommando in solch einer extremen nervenzerreibenden situation hat sondern eben das herz. (in meinem beispiel hat sich meine ex nach 1,5 wochen nen neuen , wobei ich den verdacht nun habe das das schon laenger geht, geschnappt und nach 2 wochen mit ihm gepoppt hat) naja nich das ich verletzt gedemuetigt bin nein wieso is ja eh nur mein maennlicher stolz der verletzt ist MUAHAHA ich koennte schreien reintrezten alles kaputtmachen. (in den phasen wo das herz das kommando hat in den anderen phasen geht es )

14.08.2002 22:28 • #35


Ehemaliger User


Hallo whocares,

Auszug aus meinem ersten Beitrag:

[quote author=Anna1976 link=board=allgemeines&num=1029143632&start=0#0 date=08/12/02 um 11:13:24]
...........
Diese Zeilen sind natürlich nur an Diejenigen unter Euch gerichtet, die nicht ein/e A.loch-EX erwischt haben, sprich: kein/e "Lügner-Betrüger-Fertigmacher-EX"; eben wo sich das Trauern und Leiden "lohnt", weil man wirklich einen ansich wundervollen Menschen verloren hat, von dem man GLAUBTE: DER ISSES. NOCH NIE HAT MICH JEMAND SO GLÜCKLICH GEMACHT!!!
...........
[/quote]

Du sagst, Du hast den Verdacht, dass sie den Neuen schon während Eurer gemeinsamen Zeit hatte? Ich habe u.a. die Betrüger-EXen bewusst ausgeklammert, weil ich mich hier überhaupt nicht reinfühlen kann.

Whocares, dieses -eine Affäre- ist etwas, wo ich persönlich nicht, aber auch gar nicht begreifen kann, wie man da noch hinterhertrauern kann. Ich war vor einigen Jahren mal total verliebt und wurde betrogen. Aber dieser Betrug hat es einfacher gemacht, zu verarbeiten. Es war demütigend, aber es ging schneller wieder aufwärts. Ich habe mich so verarscht gefühlt und ich habe jeglichen Hoffnungsschimmer immer sofort im Ansatz erstickt, weil ich diesem Menschen sowieso NIE wieder hätte vertrauen können. Bei einer Affäre stirbt die Hoffnung auf einen Neubeginn bei mir zuerst. Wer mir so etwas antut, den verlasse ich sofort und bin "froh", dass "das" ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende hat. Damals wandelte sich meine Liebe sofort um in Wut, Enttäuschung und Abscheu dieser Person gegenüber - das eben machte das Abstand nehmen einfacher. Denn was will ich mit "so Einem"? Bah...

Nein, ich kann mich da wirklich nicht hineinfühlen.

Lieber Whocares, sicher, meine Taktik/Einstellung oder wie immer Du es noch nennst, wirkt nur, wenn das Hirn eingeschaltet ist, was aber durch den Schmerz eben fast nie möglich ist. Aber ich kann es doch versuchen... Ich kann Euch doch mit meinem emotionalen Abstand versuchen klarzumachen, wofür Euch im Moment der Blick fehlt, oder?

Ich meine es nicht böse, auch nicht überheblich - nochmal. Ich hatte auch schon mal Liebeskummer und das Gefühl, daran sterben zu müssen. Aber ich bin da wieder rausgekommen. Mir gehts momentan gut. Von daher...  Mut machen, das will ich. Euch demonstrieren, dass man es schafft, wieder aufzustehen... Wachrütteln... Mehr nicht !!!!

Tja..... Na ja.....

Allseits Gute Nacht

Anna

15.08.2002 00:15 • #36


Dom


0
39
1
Guten Morgen Anna, Whocares!

Ach Anna, Du gehst immer so direkt zum Punkt! Es ist mir schwierig zu verstehen, warum ich nicht schon viel früher so gedacht habe.
Meine Fast-Ex-Frau hatte sich ein Jahr vor die Trennung auch „vielseitig“ auswärts nicht nur umgeschaut... Und ich war bereit zu „verzeihen“, ja zu akzeptieren, dass es Fehlern gibt im Leben, auch solchen! Ich konnte dadurch zwar kein Vertrauen mehr empfinden, war aber davon überzeugt, dass, wenn man es nur richtig „will“ (beiderseits), es noch die Möglichkeit gibt, alles zu verdrängen und weiter zu marschieren.
Ich habe mich selbst angelogen. Beim „Einmal-Ausrutscher“ kann man vielleicht noch darüber philosophieren. Aber bei dauernde Rezidive? Neee! Ich glaube, das geht nicht mehr. Beim besten Wille. Das habe ich jetzt „kapiert“! Jetzt, nach 8-monatiger Hölle! Etwas späht, nicht? Aber so isses... Das Herz schreit lauter als das Hirn, als der Verstand.

Whocares, schreie doch, laß´ die Wut raus, gib die Energie Ausgang! Es erleichtert ungemein und lässt – zumindest für eine Weile – das Hirn das Kommando übernehmen.

Schön von Euch zu lesen!

Ein wunderschöner Tag wünscht

Dom

15.08.2002 06:35 • #37


malieel


93
3
1
Hallo Ihr,
ja, es ist total richtig was Anna da immer so von sich gibt. Es kostet nur unheimlich Kraft, daß durchzuziehen. Aber wenn man es sich dann wirklich verkniffen hat und nicht angerufen hat oder sonst irgenwie Kontakt aufgenommen hat, dann ist man richtig stolz auf sich, das kann ich Euch sagen.
Ich bin zwar heute wieder mal sehr deprimiert und traurig, hoffe aber, daß das noch vergeht. Vielleicht lese ich ja auch noch ein paar tröstende Worte hier, die mich wieder auf Vordermann bringen.
Allseits einen schönen Tag

Eure Malieel

15.08.2002 07:00 • #38


Ehemaliger User


hallo anna,

hier meldet sich kurz eine gehorsame elevin zu wort: ich habe jetzt seit über 1 woche kontaktsperre mit f., musste sie zwar fernmündlich am sonntag nochmals verbalisieren (f. hielt sich nicht so eng daran und bombardierte mich mit sms und anrufen); jetzt ist der groschen aber gefallen ....

vom einem gemeinsamen bekannten weiß ich, dass ER durchhängt, niemals mit diesem strikten schritt gerechnet hätte, grübelt ....

also: ich bin mit dem ergebnis mehr als zufrieden, habe mich endlich aus der talsohle emporgehoben und fühle mich wieder als mensch mit hirn und verstand, der grenzen aufweist und agiert.

des weiteren lese ich keine liebesgedichte mehr oder höre schnulzmucke, stattdessen ziehe ich mir EMINEM rein und freue mich über meine innere frechheit, die ich spüre ... herrlich!

ich weiß nicht, wielange diese kleine euphorie hält ... aber ich weiß, dass es ein fallnetz unter mir gibt; abstürze ... ich habe keine angst vor euch!

liebe anna, jetzt hätte ich gerne ein fleißkärtchen für meine disziplin!

vergnügte grüße,
c-c-l

21.08.2002 21:55 • #39


Ehemaliger User


*schmunzel*

Hallo Lady,

kann es sein, dass Deine vergnügten Grüsse etwas mit H. aus O. zu tun haben? ;D Jahaaaaa, ich gebe alles zu - ich habe vorher ein bisschen in fremden Beiträgen gestöbert...

Nu aber mal ernsthaft... Wie geht es Dir im Moment? Tut es Dir ein bisschen gut, dass ER jetzt leidet und grübelt? Bist Du manchmal unruhig; hast Angst, dass er Dich nun aufgrund der Kontaktsperre vergessen könnte? Und... Hältst Du die Kontaktsperre durch, weil Du hoffst, ihn damit zu Dir zurückzuholen oder weil Du endlich wieder für Dich leben willst?

...............

Du hättest gerne ein Fleißkärtchen für Deine Disziplin? *lach* Sollst Du haben...
Hier isses:



* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
* * * F L E I S S K Ä R T C H E N  * * * *
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
* Für eiserne Disziplin überreicht an..* *
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
* (Trommelwirbel) * * * * * * * * * * *
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
* * * * * Cherry-Cherry-Lady * * * * *
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * ;D



An all die Anderen: Ich wünsch Euch nur das Beste!

Liebe Grüsse von

Anna

22.08.2002 16:41 • #40


Ehemaliger User


liebe anna (du verrücktes suppenhuhn!!),

herzlich gelacht habe ich über deinen nassforschen eintrag und das tolle fleißkärtchen, vielen dank:

h. aus o. soll mir das vergnügen auf die lippen gezaubert haben? nun ja, ich gebe dir teils/teils recht: ich hatte wirklich ein nettes telefonat und habe während dessen gemerkt: das leben geht auch ohne f. weiter! whatever it means. insofern hast du ein bisschen recht!

zu deinen berechtigten fragen, wie es mir geht!

- ja, es tut mir (stellenweise) gut, dass er jetzt leidet und grübelt!

- ja, ich bin manchmal unruhig und habe Angst, dass er mich nun aufgrund der Kontaktsperre vergessen könnte! gerade heute ist so ein tag: gestern noch übermütig, heute habe ich wieder das bleigefühl im bauch, diese unangenehme unruhe .... ich bin nicht gefährdet, einen anruf zu tun, wirklich nicht, habe aber keine lust auf diese fiesen gefühle .... wäre froh, das würde aufhören ....

warum ich die kontaktsperre durchhalte? deine zweigeteilte frage ist die antwort darauf: ich will (mal) richtig loslassen, mal möchte ich ihn zurück, wissend, dass dies zum jetzigen zeitpunkt nicht funktionieren würde ....

eben deswegen muss ich nach mir schauen ... fällt mir heute sehr schwer ...

zum glück habe ich ja einen kleinen luxusfaktor, gleichzeitig ist es auch eine behinderung beim loslassen-prozess. aus 1. quelle erfahre ich mitunter neues aus dem seelenleben des f. aus t.! denn sein vertrauter berichtet mir mitunter, wie es f. geht! er hat sich zum ziel gesetzt, uns wieder zusammen zu bringen ... wäscht f. den kopf, muntert mich auf ... das ist eine zweischneidige situation .... einerseits geht es mir gut, wenn ich höre, dass f. durch die kontaktsperre ins grübeln geraten ist und er durchhängt, andererseits verpufft dieses gefühl auch wieder recht schnell und ich benötige nachschub .... es ist wie eine sucht! meine innere unruhe ist eine art "entzugserscheinung"; ich habe die letzten beiden tage keine info erhalten! doof, was?

wie bist du mit der inneren unruhe umgegangen? hattest du in kontaktsperrenphase auch noch hoffnung oder warst du ganz rabiat?

berichte mal ..... bin heute wieder leicht reumütig zum bodenpersonal zurückgekehrt, wat'n sch****!

ertappte grüße,
c-c-l

22.08.2002 17:22 • #41


Ehemaliger User


Hallo Ihr Alle,
Leider habe ich diesen sehr guten Thread erst endeckt, als ich mich 6 Wochen nach der Trennung zu einem Treffen mit meinem Ex habe hinreissen lassen. (Ich wollte es so!)
Jetzt muß ich zurück auf LOS und darf nicht mal 4000 DM mitnehmen. Es ist zum verzweifeln. Warum machen hier eigentlich soviele immer dieselben Fehler? Bei mir scheint es so, daß Herz und Verstand jeglichen Kontakt abgebrochen haben.
Jetzt habe ich mir einen Kontaktabbruch zu meinem Ex verordnet und es tut so weh, wie nichts vorher.

Traurige Grüße

missie

13.11.2002 16:49 • #42


Lotta


41
4
hallo zusammen,

mal ganz blöd gefragt (konnte leider noch nicht alle beiträge hierzu lesen): empfehlt ihr das auch, wenn der ex ein treffen möchte und zu verstehen gibt, dass er sich seiner entscheidung nicht sicher ist, man 13jahre zusammen und verheiratet ist????

ich weiss, gleich hagelt es predigten, aber vielleicht kapiere ich das nur so..... ;_)
lotta

13.11.2002 17:01 • #43


Ehemaliger User


Hallo Anna1976,
dein Beitrag kam genau zum richtigen Zeitpunkt und macht mir irgendwie Mut, weil  wenn schon allein ein Foto so weh tut oder eine Erinnerung bei einem Gegenstand, manchmal reicht schon das reden aus, daß man wieder lange traurig ist. Und ein Kontakt schmeißt alles wieder um.
:'(

13.11.2002 17:13 • #44


Ehemaliger User


Hallo Lotta,

da gibt es nichts zu predigen, weil jeder für sich eine Entscheidung treffen muß und in meinem Fall habe ich einen riesengroßen Fehler begangen. Mein Ex hat mir allerdings auch keine Hoffnungen gemacht. Würde er das tun, würde ich mich wahrscheinlich auch gegen meine Überzeugung wieder mit ihm treffen. Wie schon gesagt, das Ding mit dem Herzen und dem Verstand.
Hätte ich diese Beiträge hier vorher gelesen, wäre es meinem Verstand vielleicht noch möglich gewesen die Oberhand zu gewinnen. Aber, in meinem Fall leider, ist es jetzt zu spät.
missie

13.11.2002 17:16 • #45




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag