421

Ex anrufen, Briefe, Mails oder SMS? Tut es nicht!

ImKreis


457
2
545
Ich bin jetzt fast 8 Monate getrennt, Ex. wird immer etwas Besonderes für mich bleiben. Wir mochten uns beide noch gerne, aber es ging einfach aufgrund vieler Faktoren nicht mehr, dennoch konnte sich keiner trennen, bis Ex dann einen neuen Mann kennenlernte, der das Sprungbrett für uns beide aus der Beziehung war. Wir wollten Freunde bleiben, aber ich war so eifersüchtig und neidisch und verletzt, dass ich ersetzt wurde und diesen besonderen Menschen nun verlieren werde (und für mein eigenes Wohl auch musste). Daher konnte ich das nicht. Das mit der Freundschaft. Ich war todtraurig. Obwohl ich in der Beziehung psychisch am Ende war und auf dem Zahnfleisch angekrochen kam und ich schon 1 Jahr früher aus der Beziehung raus gemusst hätte.

Nach einem langen traurigen und netten Gespräch nach 3 Monaten und einer Geburtstagsgratulation nach 4 Monaten, gab es keinen Kontakt mehr, obwohl es beidseitig freundlich und zugeneigt möglich wäre. Seit ca. 3 Monaten bin ich darüber hinweg, habe vor gut 2 Monaten eine neue Frau kennengelernt und bin mit der Situation zufrieden. Dennoch reizt es mich, zu wissen, wie es Ex geht, vielleicht auch aus Ego-Gründen, um zu hören, dass bei Next auch nicht alles Gold ist.

Doch ich habe mir vorgenommen, frühestens nach 1 Jahr wieder Kontakt aufzunehmen. Wenn überhaupt. Das besprach ich mit meiner Therapeutin und sie hat mir einen sehr klugen Satz gesagt: "Ja, Herr XYZ, das ist gut so. Überstürzen sie nichts. FÜR KONTAKT MIT EX HABEN SIE NOCH DEN REST IHRES LEBENS ZEIT!"

Das trifft es und wenn ich mal wieder neugierig bin, aber gar keinen Grund habe, Ex zu kontaktieren und es sich komisch anfühlen würde, dann denke ich an den Satz und sage mir: "Jetzt passt es einfach noch nicht, aber du hast doch alle Zeit der Welt, vielleicht passt es ja nächstes Jahr."

29.11.2020 19:16 • x 3 #886


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4862
2
9513
Viel besser: Die Wirkung einer Kontaktsperre verstehen und warten bis sie sich meldet

29.11.2020 20:48 • x 2 #887



Ex anrufen, Briefe, Mails oder SMS? Tut es nicht!

x 3


ImKreis


457
2
545
Zitat von Gorch_Fock:
Viel besser: Die Wirkung einer Kontaktsperre verstehen und warten bis sie sich meldet

Kann man machen.

Aber wenn man drüber weg ist, sich sicher ist, dass man nicht mehr will, kann man sie auch kontaktieren. Muss man aber nicht. Muss man vielleicht nie mehr. Und sie ebenfalls nicht. Dann ist das so.

Dummerweise bekomme ich noch Geld von ihr. Muss ich nicht unbedingt haben. Aber will ich vielleicht. Doch selbst da herrscht keine Eile, wir haben was Schriftliches und es verjährt erst nach 3 Jahren ab Fälligkeit (2021). Da habe ich dann nicht den Rest meines Lebens Zeit (hoffentlich) sondern bis 2024.

Also ja: momentan ist Kontakt nicht nötig, nicht sinnvoll und wäre auch irgendwie komisch.

29.11.2020 21:07 • #888


Brucy


54
2
23
Ich kann es immer noch nicht realisieren. Du sagst die Liebe ist noch da, deine Gefühle sind da. Für dich ist es momentan der beste Schritt stückweit die Trennung zu suchen. Wenn du dir selber nicht bewusst bist, wieso gehst du so einen radikalen Weg?

15.12.2020 15:16 • #889


sadMonkey


153
4
117
Zum Thema: meiner Erfahrung nach mag das oft stimmen. Aber es wird immer als so sicher und eindeutig dargestellt.

Habt ihr euch mal die Frage gestellt warum in "Ex-Zurück"-Ratgebern steht die Kontaktsperre funktioniert garantiert, psychologisch bewiesen und total klar - und gleichzeitig steht in den "Ex-Vergessen" bzw. "Ex-Überwinden"-Ratgebern DAS GLEICHE drin - nämlich Kontaktabbruch mindestens bis man drüber hinweg ist, sich abgelenkt hat oder sonstwas?

Ich habe schon mit den "Fehlern" erfolg gehabt. Weil sich eine Person trotz ihrer Gefühle versucht hat zu trennen und jede SMS hat sie berührt. Sie sagte mir das auch so, dass sie mich aber vergessen will und so kann sie das nicht, es berührt sie und sie muss es lesen und oft auch antworten. Ich habe dann gesagt sorry ich sehe das anders als du, und wenn wir uns beide lieben, lass ich dich nicht kampflos ziehen.

Wichtig zu erwähnen ist hier aber, dass das Signal der Frau zwar war "Mach es mir bitte leicht", aber sie den Kontakt nicht strikt abgelehnt hat und beängstigend empfand, das sagte sie explizit nicht.

Wenn eine Frau einem klar macht, dass sie sich das wirklich nicht möchte und sich verfolgt fühlt, dann ist das bedrohlich und u.U. eine Straftat. Also da sollte man seeeehr genau hinschauen, was man tut und was die Frau sagt.

04.03.2021 17:29 • #890


Professor

Professor


5
9
Zitat von sadMonkey:
Habt ihr euch mal die Frage gestellt warum in "Ex-Zurück"-Ratgebern steht die Kontaktsperre funktioniert garantiert, psychologisch bewiesen und total klar - und gleichzeitig steht in den "Ex-Vergessen" bzw. "Ex-Überwinden"-Ratgebern DAS GLEICHE drin - nämlich Kontaktabbruch mindestens bis man drüber hinweg ist, sich abgelenkt hat oder sonstwas?


Hallo sadMonkey,

diese ganzen Ratgeber wollen natürlich etwas Geld verdienen, deshalb werben die lieber mit Wir bringen dir deine Ex zurück statt Wir funktionieren, aber nicht so wie Ihr es euch erhofft.
Zieht man diese ganzen Strategien trotzdem durch, hat man am Ende seinen eigenen Erfolg, ob mit oder ohne Ex
Aber ich finde deine Vergleich zwischen Ex-zurück- und Ex-überwinden- Ratgeber gut. Denn im Grunde macht man hier immer das Gleiche, und zwar, sich zu aller erst emotional von seinem OdB lösen.


Zum Thema:
Wenn man den/die Ex zurück haben möchte, sollte man auf gar keinen Fall durch eigene Kontaktversuche kämpfen. Denn es gab einen Grund, weshalb die andere Person die Beziehung quittierte. Durch "Kämpfen" suggeriert man der anderen Person nur sein egoistisches Handeln und zeigt, dass man den Partner in seinem Tun und Handeln nicht ernst nimmt.

Zwar gibt es auch Erfolge durch "kämpfen", diese geschehen jedoch nur aus Mitleid, sind von kurzer Dauer und verschieben die Trennung nur weiter nach hinten, da der Verlasser im Unterbewusstsein immer noch negative Emotionen mit euch verbindet.

Einen größeren und nachhaltigeren Effekt erzielt man, in dem man die Trennung des Partners direkt zu Beginn zwar bedauert, aber man die aktuelle Gefühlslage des Partners trotzdem akzeptiert und respektiert. Ab da bedankt ihr euch für alles und geht oder bittet Sie/Ihn zu gehen, je nach Situation.
Ab hier ändert sich das Denkverhalten eures Partners, denn mit großer Wahrscheinlichkeit wird diese sehr verblüfft über euer Trennungsverhalten sein. Diese emotionale Gelassenheit eurerseits wird Sie/Ihn zum nachdenken bringen, ob die Trennung wirklich das Richtige war. Und ab hier kann durch strategisches handeln die/der Ex wieder in eure Richtung geführt werden.

Falls man trotz allem bestimmte Fehler gemacht hat, ist es immer noch möglich, die/den Ex zurück zu bekommen. Jedoch wird die Chance, mit jedem weiteren "Fehler" immer geringer. Deswegen, immer schön die Füße still halten (KS), sich weiter entwickeln, emotional runterkommen und die/den Ex auf sich zukommen lassen. Die andere Person muss aus freien Stücken zu euch wollen, ohne Zwang, nur dann ist es auch etwas längerfristiges.

An dieser Stelle vielleicht einen Satz zum nachdenken:
Wozu kämpfen, wenn das Gegenüber bereits aufgegeben hat? Daher, lasst sie auf euch zukommen

P.S.: Ist immer von Fall zu Fall unterschiedlich und kann nicht pauschal für alle angewandt werden. Da spielen zu viele Faktoren ein Rolle. Für die meisten jedoch ist die obere Vorgehensweise eine gute Chancensteigerung.

09.03.2021 20:27 • x 5 #891




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag