97

Ex hat sich nach über 3 Monaten gemeldet!

kleinessternche.


226
3
214
danke, das Schlafen ging einigermaßen und heute geht's schon etwas besser!
Es hat vielleicht eine kleine Wunde aufgerissen, aber keine große. Bin nur etwas traurig, dass es nicht sein hat sollen mit ihm und mir und es mir wieder vor Augen geführt wurde

Hab ihm mitgeteilt, dass ich mich (noch?) nicht mit ihm konfrontieren kann und ich es ihn wissen lasse, wenn ich in der Lage dazu wäre, bzw. er es dann sieht (ob das dann so ist, sei mal dahingestellt!) und ihm die Mitteilung in den Briefkasten geworfen.

Ich fühle mich zwar zu nichts verpflichtet, aber ich halte es für fair, ihm das mitzuteilen und ihn nicht so ignorant abtropfen zu lassen. Zudem hoffe ich auch, ihn damit "ruhig" gestellt zu haben, damit er nichts weiter unternimmt, um mit mir in Kontakt zu treten. Ich kann und will einfach nichts von ihm lesen und mich konfrontieren! Es geht nicht!
Habe seit dem 1.9., als ich die Kontaktsperre einrichtete, mit ihm abgeschlossen (bin durch diese Trennungshölle) und dabei soll's auch bleiben.
Was sollte sich denn in den drei Monaten schon geändert haben? Zudem ist es auch fraglich, ob die Therapie Wirkung zeigt.
Und wie sollte ich noch vertrauen?
Nein, darüber möchte ich mir keinen Kopf machen müssen.


@femira, das freut mich sehr zu lesen, dass es bei Dir so gut aufwärts geht und so viele positive Dinge auf Deiner ToDo-Liste stehen. Respekt, dass Du alleine wegfährst! Der Urlaub wird Dir bestimmt gut tun. Wie hast Du reagiert, als Dich der frühere Ex kontaktierte? Und warum hast Du bei Deinen Ex keine Kontaktsperre eingerichtet?

12.12.2018 20:36 • x 1 #16


Tara_22

Tara_22


29
8
53
Hallo kleines Sternchen,
ich finde, Du machst das toll.
Und auch die Anregungen der anderen finde ich sehr gut.
Die Aufregung spüren und dann erstmal wieder zur Ruhe kommen und dann entscheiden und handeln.
Das das erneute Herstellen der Kontaktsperre der richtige Weg ist, scheint angekommen zu sein. Das hat viel mit Selbstschutz zu tun, und wenig mit 'Aussperren' des anderen. Auch wenn es im Ergebnis dasselbe sein mag, die Motivation in dir ist eine andere.

Ich sehe solche 'Unterbrechungen' inzwischen als gute Wasserstandsanzeiger, wo frau/mann selbst wirklich steht.
Mich hat jede Kontaktaufnahme von ihm - die letzte war vor 1 1/2 Wochen - nach 8 Monaten Trennung und 4 Monaten kompletter Sperre von meiner Seite - gefordert noch einen großen Schritt weiter zu gehen in der Verarbeitung und der Begegnung mit mir selber. Auch ich hab' gezittert, als er vor der Tür stand, habe letztendlich aufgemacht, war spazieren, dann gab es in den folgenden Tagen noch ein Austausch per Mail - hatte den Account vorübergehend wieder geöffnet - und ein Telefonat. Es hat mich nochmal mächtig erschüttert - aber, aber 10 Tage später war ich wieder so klar bei mir, dass ich erneut alles gesperrt habe - und auch ich habe es ihm mitgeteilt.
Das mag nicht auf Verständnis bei allen stossen, aber ich habe gemerkt, das mir das wichtig ist für mich - ohne das ich meinen neu erlangten Standpunkt verloren habe. Im Gegenteil, es hat mir geholfen zu erkennen, das ich tatsächlich eine weitere Stufe erklommen habe auf der Leiter raus aus dem Sumpf in Richtung frische Luft und Licht.
Ich grüße dich und wünsche Dir weiter viel Kraft und Lebensfreude für deinen Weg,
Tara_22

12.12.2018 20:56 • x 4 #17


Femira

Femira


2665
4
3177
Liebes kleines Sternchen,
ich wollte mal hören, wie es dir mittlerweile geht. Ich hab die letzten Tage viel an dich gedacht

Zitat von kleinessternchen:
Respekt, dass Du alleine wegfährst! Der Urlaub wird Dir bestimmt gut tun.

Danke...ich bin mächtig aufgeregt. Aber weißt du, hier weine ich ja auch viel und ob ich das nun bei mir mache oder in einem schönen Hotel ist egal...vielleicht macht's dort aber auch einfach Spaß...wer weiß? das Hotel hat Internet, der Laptop kommt mit-also seid ihr zur Not da.

Zitat von kleinessternchen:
Wie hast Du reagiert, als Dich der frühere Ex kontaktierte? Und warum hast Du bei Deinen Ex keine Kontaktsperre eingerichtet?

Ich bin irre geworden. Kam viel hoch, aber vor allem das Gefühl, es meldet sich der falsche Mann. Die Leute im Forum haben mich beruhigt. Ich hab die Mail einfach in den Spam. Ich hatte nie eine Kontaktsperre mit dem, weil ich auch Angst hatte, dass er vor der Tür steht, wenn ich ihn blockiere. An sich haben mir seine Kontakversuche kaum noch was ausgemacht, aber da ich gerade so fürchterlich wund bin, hat es mich natürlich getroffen.

15.12.2018 21:15 • #18


lindycoll


172
3
248
Hallo kleines Sternchen,

ich kann deine Lage sehr gut verstehen. Kann dir aus Erfahrung aber sagen, dass die Geschichte die du als beendet wissen wolltest wieder aufgemacht wird und es wieder eine längere Geschichte werden wird, ohne Gewähr, dass es diesmal ganz anders laufen würde. Ich bin mit meinem BA seit 3 Monaten getrennt, davon 5 Wochen Kontaktsperre zu Beginn, dann Wiederkontakt (weil ich es nicht aushielt). Er tauchte gestern das erste Mal von sich aus bei mir auf. Auf der einen Seite kann ich sagen, habe ich diese Wiederbegegnung anders gemeistert als sonst, da ich ihn nun als Jemanden betrachte, den ich nicht bei vollem Wort nehmen kann ( entgegen meiner Vergangenheit, in der ich ihm all seine idealisierenden Bemerlungen geglaubt habe und dachte dass es seine Gefühle sind, die nicht mal eben auslöschen weil er in der Kältephase sitzt) Andererseits denke ich natürlich durch die stetige Begegnung mit ihm viel zu viel an ihn und bete mir diesen Mann zurück, der mich eroberte... Ich weiß nicht ob das der richtige Weg ist. Kein Kontakt oder dieser wie hier stattfindende gelockerte Kontakt? Ich kann nicht einmal sagen, welches der beiden Varianten mich gerade mehr leiden lassen würde. Der Vorteil bei mir ist allerdings,dass er mir gegenüber neutral auftritt, mich nicht mehr idealisiert. Das würde ich auch nicht mehr zulassen-

18.12.2018 14:11 • x 1 #19


kleinessternche.


226
3
214
nach 4 1/2 Monaten Kontaktsperre und Null-Konfrontation hat er mich nun doch erwischt (die Welt ist ein Dorf!). Er will mit mir reden! Habe ihm zugesagt, da ich zum einen vor ihm nicht als feige dastehen wollte (bin frau genug, um ihn meinen Standpunkt klarzumachen), zum anderen, ihm endlich das Gehör dafür zu schenken, was er mir die ganze Zeit mitteilen wollte. Das steht jetzt demnächst an. Bewahrte bisher die Fassung und machte mir kaum Gedanken, andererseits werde ich jetzt doch immer nervöser. Ich weiß nicht, was mich da erwartet und ich zu hören bekomme. Aber wer A sagt, muss auch B sagen. Hoffe nun, stark und bei mir zu bleiben. Wollte das jetzt mal loswerden und danke für's lesen oder Kommentare

26.01.2019 21:33 • x 1 #20


Dattel


Du bist sehr tapfer, kleines Sternchen.
Ich hoffe, Du bekommst die Nervosität in den Griff, denn die kostet Dich im Vorfeld bestimmt Nerven.
Meine große Liebe meldete sich letzten Sommer nach über vier Jahren bei mir, keine Ahnung, wie er an die neue Mail Adresse kam, aber als ich seine (erschreckend nichtssagende) Nachricht erhielt, ging es mir fünf Monate lang echt dreckig.
Ich habe mit seinem simplen Geburtstagsglückwunsch wieder bei Null begonnen, das hätte ich nicht erwartet, aber so war es.
Ich wünsche Dir, dass Du weiterhin stark, geradlinig und ganz bei Dir selbst bleibst.

27.01.2019 01:19 • x 1 #21


kleinessternche.


226
3
214
danke Dattel! Ohje, dass Dich das so zurückgeworfen hat! Was würdest Du tun, wenn er sich wieder meldet?

Ja, ich bin ziemlich bei mir. Wenn auch gerade ziemlich sauer! Es ist unfassbar! Da kontaktiert er mich Mitte Dezember, um mir was mitzuteilen, erwischt mich jetzt und will reden, schmiert mir wieder Honig um den Mund. Und als nun ein Termin gefunden wurde (heute!), kam die Nachricht, dass er erstmal aufräumen muss und sich fertig machen muss und ob ich am nächsten Tag Zeit hätte. Unglaublich und eine Lachnummer!
Da weiß er seit Tagen, dass heute das Treffen ansteht, ich ihm die Möglichkeit eingeräumt habe, das loszuwerden, was er loswerden will und prompt kommt wieder ein Rückzieher(?) wie eh und je. Anders kann ich's nicht interpretieren, oder sehe ich das falsch?!
Was soll sich in den 4 1/2 Monaten auch schon geändert haben!
Gut, dass es jetzt so ist, wie es ist. So weiß ich wenigstens, woran ich bin und wo ich stehe!

27.01.2019 12:38 • x 1 #22


Dattel


Dann weisst Du ja jetzt, dass seine Nachricht nur ein Abchecken für sein Ego war:
Du hast zugesagt (!), das reicht ihm voll und ganz, denn daraus leitet er ab, dass Du noch Interesse und Gefühle hast.
Das Verschieben auf Morgen ist das typische Ausweiten dieser neuen Machtposition:
Du hast definitiv (in seinen Augen) Interesse und Gefühle, die sind sogar so dermaßen stark, dass er Dich wie eine Schachfigur nach Belieben herum schieben kann.
Den Zahn solltest Du ihm ziehen.
Du kannst morgen nicht, Du schlägst aber auch keinen neuen Termin vor.

27.01.2019 14:02 • x 2 #23


Stef79

Stef79


420
404
Zitat von kleinessternchen:
danke Dattel! Ohje, dass Dich das so zurückgeworfen hat! Was würdest Du tun, wenn er sich wieder meldet?

Ja, ich bin ziemlich bei mir. Wenn auch gerade ziemlich sauer! Es ist unfassbar! Da kontaktiert er mich Mitte Dezember, um mir was mitzuteilen, erwischt mich jetzt und will reden, schmiert mir wieder Honig um den Mund. Und als nun ein Termin gefunden wurde (heute!), kam die Nachricht, dass er erstmal aufräumen muss und sich fertig machen muss und ob ich am nächsten Tag Zeit hätte. Unglaublich und eine Lachnummer!
Da weiß er seit Tagen, dass heute das Treffen ansteht, ich ihm die Möglichkeit eingeräumt habe, das loszuwerden, was er loswerden will und prompt kommt wieder ein Rückzieher(?) wie eh und je. Anders kann ich's nicht interpretieren, oder sehe ich das falsch?!
Was soll sich in den 4 1/2 Monaten auch schon geändert haben!
Gut, dass es jetzt so ist, wie es ist. So weiß ich wenigstens, woran ich bin und wo ich stehe!


Oh je... kleinessternchen, das tut mir leid für dich. Die letzten Tage waren bestimmt sehr nervenaufreibend für dich.
Das könnte glatt meiner sein.
Was ist das nur für eine Nummer, erst reden wollen und dann kommen solche dummen ausreden? Einfach nicht zu verstehen solche Menschen.
Aber zeigt uns wieder Kontaktsperre ist der einzige Weg, der Heilige Gral.
Sie werden sich nicht ändern, so leid wie es mir tut.

27.01.2019 14:06 • x 2 #24


bazinga

bazinga


839
2437
Zitat von kleinessternchen:
Was soll sich in den 4 1/2 Monaten auch schon geändert haben!


Hallo @kleinessternchen

Lies dir bitte einen Beitrag von mir in deinem thread durch.
Ziemlich am Anfang, vom 11.12.2018. Erster Absatz.

Alles gute !

27.01.2019 16:19 • x 1 #25


kleinessternche.


226
3
214
danke ihr Lieben, meine Wut verraucht langsam. Nein, diese Menschen sind nicht zu verstehen. Wer weiß, was in diesen Hirnen vorgeht. Zurückgeworfen (emotional, liebeskummertechnisch) hat mich das *gsd nicht mehr. War nur stinkesauer.
Hab ihm geschrieben, dass ich morgen keine Zeit habe und sehe nun ob und was kommt (ich weiß, ich bin wieder viel zu gutmütig!). Da ich aber nichts sinnvolles erwarte, geschweige denn, dass es zu einem Treffen kommt, werde ich auch diesen Kanal (anderer Messanger, wo er mich gefunden hat) kappen und ihm mitteilen, dass er mich bitte künftig nicht mehr kontaktieren soll und mich in Ruhe lassen soll.
Sowas muss man sich wirklich nicht geben!

27.01.2019 21:52 • #26


Stef79

Stef79


420
404
Zitat von kleinessternchen:
danke ihr Lieben, meine Wut verraucht langsam. Nein, diese Menschen sind nicht zu verstehen. Wer weiß, was in diesen Hirnen vorgeht. Zurückgeworfen (emotional, liebeskummertechnisch) hat mich das *gsd nicht mehr. War nur stinkesauer.
Hab ihm geschrieben, dass ich morgen keine Zeit habe und sehe nun ob und was kommt (ich weiß, ich bin wieder viel zu gutmütig!). Da ich aber nichts sinnvolles erwarte, geschweige denn, dass es zu einem Treffen kommt, werde ich auch diesen Kanal (anderer Messanger, wo er mich gefunden hat) kappen und ihm mitteilen, dass er mich bitte künftig nicht mehr kontaktieren soll und mich in Ruhe lassen soll.
Sowas muss man sich wirklich nicht geben!


Das wird das Beste sein für dich! Und wenn man es realistisch sieht, wenn ihm was dran gelegen hätte, wäre es zu diesem Treffen gekommen. Tut mir leid für dich

28.01.2019 09:37 • x 2 #27


kleinessternche.


226
3
214
@stef79, vermute einfach mal wieder seine Bindungsangst dahinter. Er wollte anfangs zwar (da bin ich mir ziemlich sicher), aber als es dann "ernst" wurde, ist diese Angst wieder in ihm hochgekrochen und er hat kalte Füsse bekommen. Denke sogar, dass auch diese Aktion jetzt wieder unbewusst war. Er selbst hat das mal so geschrieben, dass es unbewusst ist. Was aber keine Entschuldigung für ihn jetzt sein soll! Es macht mir deutlich, dass sich absolut nichts geändert hat. Er kann immer noch nicht normal auf mich zugehen, ist nach wie vor ambivalent, egozentrisch und empathielos. Er kann sicher (emotional) nicht nachvollziehen, wie sein Verhalten bei mir ankommt und auslöst. Zudem glaube ich nicht mehr daran, dass er seine Therapie angetreten hat.
Außerdem habe ich mich mit den Nachrichten relativ kurz und neutral gehalten und bin auf seine Andeutungen (Honig um den Mund schmieren) nicht eingegangen. Zuletzt hat er noch geschrieben, dass ihm das ganze jetzt ein wenig zu förmlich klingt. Wahrscheinlich hat er erwartet, dass ich darauf einsteige und hab aber nicht so reagiert, wie er es sich erhoffte und vorstellte.
Bisher hat er sich noch nicht gemeldet und ein neues Treffen vorgeschlagen.
Ich bin über das ganze irgendwie fassungslos, da ich sowas einfach nicht nachvollziehen und verstehen kann.

28.01.2019 14:11 • x 1 #28


lindycoll


172
3
248
Zitat von kleinessternchen:
Er kann immer noch nicht normal auf mich zugehen, ist nach wie vor ambivalent, egozentrisch und empathielos.


Das sind narzisstische Züge. Das wird immer so bleiben. Das Gehirn wird sich da nicht einfach mal so umprogrammieren. Wenn einem das klar ist, wird man automatisch die Hoffnung los, dass sich da mal was ändert ..das hilft sich auch keine Fragen mehr über deren Verhalten zu stellen.

Zitat von kleinessternchen:
Er kann sicher (emotional) nicht nachvollziehen, wie sein Verhalten bei mir ankommt und auslöst.


Doch meiner Meinung nach schon, da er aber egozentrisch ist, ist es ihm egal. Er macht sich dazu keine Gedanken.

Zitat von kleinessternchen:
Zudem glaube ich nicht mehr daran, dass er seine Therapie angetreten hat.


Ich auch nicht.

Zitat von kleinessternchen:
Zuletzt hat er noch geschrieben, dass ihm das ganze jetzt ein wenig zu förmlich klingt.


Klar wo ist das Kleinesternchen hin? Die immer so empathisch, lieb und hilfsbereit war? Das denkt er sich nun.
Er erkennt, dass du nicht mehr als Tankstelle dienst, so nimmt auch das Interesse bei ihm ab.

Zitat von kleinessternchen:
Ich bin über das ganze irgendwie fassungslos, da ich sowas einfach nicht nachvollziehen und verstehen kann.


Ich weiß, auch wenn man schon die Muster hinter ihrem Verhalten gut erkennen kann und vieles verstanden hat, was es bedeutet wenn ein Mensch kein Empathievermögen und kein Zugang zu seinen eigenen Gefühlen und NUll Selbstwert hat, ist es im ersten Moment immer wieder aufs Neue als erstes ein Schockmoment. Wenn man dann nachdem der Schock aufhört, anfängt nachzudenken, ist alles aber wieder leicht zu erklären, warum sie so handeln wie sie handeln.

Ich hatte mit meinem vor über 4 Wochen eine Begegnung und wir landeten im Bett. Für mich alles easy, da ich wusste , worauf ich mich einlasse, ich wollte nur ein einziges Mal sehen, dass er mich doch s e chsuell anziehend findet, und alles nur zur Abwertung damals diente, um meinen Selbstwert zu zerlegen. Ich verabschiedete mich insgeheim mit dem Wissen, dass ich ihn emotional komplett los bin und keinen Kontakt mehr haben werde.

Meiner meldete sich jetzt auch am Freitag, das aller erste Mal wieder. Allerdings nur mit einem Hey. und einer Sachfrage ( er wollte wissen, ob icheinen Fachmann empfehlen könnte)
Das aller erste Mal bekam er eine genauso abgekühlte , förmliche Antwort von mir zurück.
Auf sein darauffolgende Danke, schrieb ich nicht einmal Bitte. Für mich war die Unterhaltung mit meiner Antwort beendet.

Einen Tag später löschte er seinen kompletten WA-Account. Ich war kurz wie du geschockt, da ich dachte, "man hat der einen Lattenschuss..!". Für mich war das ein Schrei nach Aufmerksamkeit.. Aber ich reagierte nicht drauf. Ich habe auf eine objektive sachliche Frage, eine objektive sachliche Antwort gegeben. Mehr bekommt er von mir nicht mehr. Auch hier kriegt er keine Reaktion, ich werde nicht nachfragen was da bei ihm los ist...

Die alte Lindycoll hätte auf seine Frage besorgt nachgefragt, warum er denn rechtliche Hilfe benötigt und ihm ein Ohr geschenkt statt ihm nur den Fachmann zu nennen, den ich empfehlen kann für den Bereich.

Die Zeiten sind GsD aber endgültig vorbei und der soll zusehen wie er klarkommt. Einsam und Allein.

28.01.2019 16:23 • x 1 #29


Femira

Femira


2665
4
3177
Ach kleinessternchen,

das ist ja ein starkes Stück, dass er sich da geleistet hat...was für ein Armleuchter! Aber hey...gut für dich, denn dir hat es noch einmal vor Augen geführt, warum es jetzt so ist, wie es ist...

wenn er jetzt toll und reflektiert gewesen wäre, wäre nun alles schwerer. Deine Wut ist nachzuvollziehen und tut dir gut, weil sie dich in der Distanz hält!

Ich finde dich noch immer wahnsinnig tapfer und denke oft an dich!

28.01.2019 22:04 • x 1 #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag