97

Ex hat sich nach über 3 Monaten gemeldet!

kleinessternche.

216
3
205
ich weiß gar nicht, ob ich mit dem Thema jetzt hier richtig bin! Bin sowas von durcheinander und aus der Fassung, zittere gerade, dass ich kaum einen klaren Gedanken fassen kann!

Vielleicht kennt der eine oder andere noch meine Erfahrung mit dem depressiven Bindungsängstler, was ein Jahr lang ging.
Ich habe vor über drei Monate alle Kanäle für ihn komplett gesperrt, sowie auch einen Brief von ihm ungelesen in seinen Briefkasten zurückgeworfen. Es musste für mich ein Ende haben und ich wollte mich nie mehr mit ihm konfrontieren. Auch wenn ich zugegebener Weise manchmal neugierig gewesen wäre, ob er seine Therapie nun angetreten hat oder nicht. Vielleicht auch wissen, wie es ihm geht.
Aber ich habe mir bisher verkniffen, seine Nummer wieder einzuspeichern und E-Mail-Adressen zu entsperren.

Nun wurde mir eben auf dem Handy von einem Internetdienst (E-Mail-Dienst) eine Nachricht von ihm angezeigt, in der er mich bittet, auf seine Mail zu antworten.
Ich habe noch einen E-Mail-Account, in dem er nicht gesperrt ist, habe aber seit meinem Kontaktabbruch nicht mehr dort nachgesehen. Dort hat er mir wohl eine Nachricht geschrieben.

Was soll ich jetzt tun? Mich mit ihm wieder konfrontieren? Habe Angst, dass es mich wieder zurückwirft. Oder ich wieder von ihm verletzt werde. Auch vielleicht mit dem, was er schreibt.

Andererseits bin ich alles andere als ein herzloser Mensch und habe dann auch ein schlechtes Gewissen, ihn so abtropfen zu lassen, so zu ignorieren, vor allem, wenn ich mir wieder vor Augen halte, wie sehr auch er unter seinen Problemen gelittten hat oder leidet.

Bin um jeden Rat dankbar.

11.12.2018 14:13 • #1


regenbogen05


2589
2819
Zitat von kleinessternchen:
Was soll ich jetzt tun? Mich mit ihm wieder konfrontieren? Habe Angst, dass es mich wieder zurückwirft. Oder ich wieder von ihm verletzt werde. Auch vielleicht mit dem, was er schreibt.

Dich selbst schützen. Es ist nicht empathielos, wenn man sich selbst schützen will.

11.12.2018 14:16 • x 6 #2


Nenya

Nenya


67
45
Ich würde ihm allenfalls noch mal schreiben, dass du eine Kontaktaufnahme seinerseits nicht wünschst. Das wäre fair.
Wenn du alleridngs denkst, dass dich zurückwirft, was er dir schreibt, dann ignoriere es und schütze dich selbst, wie Regenbogen05 auch schon sagte.

11.12.2018 14:19 • x 2 #3


kleinessternche.


216
3
205
mir ist richtig übel

das mit dem Selbstschutz sehe ich schon auch so. Wenn ich nur wüsste.... ob es mich zurückwirft, Wunden wieder aufreissen, und wie weit. Bin jetzt unter Schock ziemlich hin- und hergerissen und muss zusehen, dass ich erstmal einen klaren Gedanken fasse

ja, vielleicht auch eine gute Idee, dass ich ihm irgendwie mitteile, dass ich mich jetzt noch nicht konfrontieren kann. Das wäre fair

11.12.2018 14:24 • #4


regenbogen05


2589
2819
Zitat von kleinessternchen:
ja, vielleicht auch eine gute Idee, dass ich ihm irgendwie mitteile, dass ich mich jetzt noch nicht konfrontieren kann. Das wäre fair

Vielleicht lässt Du das Ganze mal etwas sacken. Denkst in Ruhe darüber nach, ob Du Dich in der Lage fühlst, einen erneuten Kontakt zu wagen.
Es kann ja sein, dass Du morgen/übermorgen feststellst, dass Du das gar nicht willst. Niemand kann Dich zwingen, stande pedes zu reagieren.

11.12.2018 14:26 • x 3 #5


willan


2087
2772
Mach mal bitte folgendes: Mindestens die nächsten 24 Stunden GAR NICHTS! Dir rennt nichts davon! Lass die Zeit mal ein wenig verstreichen.

Komm erstmal runter! Den "Schock" kenne ich auch. Hatte das auch schon. Und den Impuls reagieren zu müssen, weil ich ja nicht herzlos bin usw. usw.

Solange der Schock so wirkt, sind Deine Gedanken nicht klar. Mach Dir bewusst, dass Du nicht sofort reagieren musst und tue was Du bis eben auch getan hast. Lenke Dich ab, bewege Dich, setze Deinen Tagesablauf erstmal fort als wäre nichts gewesen. Dann wird´s klarer

11.12.2018 14:31 • x 7 #6


bazinga

bazinga


839
2435
hallo kleines sternchen,

jeder, ich wiederhole, JEDER kontakt wird dich zurück werfen.
herzlos bist du nur dir selbst gegenüber, wenn du deinem bauchgefühl nicht traust und "aus anstand" antwortest.

du bist schon so weit (den brief ungelesen zurück schicken ist super), bleib bei dir.
sobald du ihm antwortest, hat er dich am haken und es geht wieder los.

wenn es gar nicht anders geht, schreibe ihm. ABER SCHICKE ES NICHT AB. schreibe (zb. dir selbst) jeden tag, die nachrichten werden sich ständig ändern. werden immer kürzer, sinnloser und irgendwann sagst du dir, was soll das überhaupt ? löschst den ganzen kram und bist froh, dass du ihm nicht geantwortet hast.

sei stark und lass die zeit dir helfen.

liebe grüße

11.12.2018 14:46 • x 8 #7


kleinessternche.


216
3
205
boah mir ist immer noch richtig übel!

Danke für eure Meinungen!

Hab' nur Bedenken, dass er doch den beschwerlichen Weg zu mir in Kauf nimmt und plötzlich vor der Türe steht, wenn ich mich nicht melde. Das wäre dann noch schlimmer als das jetzt gerade!
Und irgendwie komisch, dass ausgerechnet heute, wo ich nach einiger Zeit mal wieder im SMS-Thread hier im Forum eine fiktive SMS an ihn geschickt habe, seine Nachricht kommt!
Hab auch Bedenken, dass er mir über diesen E-Mail-Provider/SMS-Dienst weitere Nachrichten zukommen lässt. Darf nicht dran denken.

Tendiere also dazu, ihm irgendwie (Zettel in den Briefkasten einwerfen und hoffen, ihn nicht übern Weg zu laufen?) mitzuteilen, dass ich mich noch nicht mit ihm konfrontieren kann und möchte. Die Sperren bleiben nach wie vor bestehen!

11.12.2018 15:08 • #8


regenbogen05


2589
2819
Zitat von kleinessternchen:
Hab' nur Bedenken, dass er doch den beschwerlichen Weg zu mir in Kauf nimmt und plötzlich vor der Türe steht, wenn ich mich nicht melde. Das wäre dann noch schlimmer als das jetzt gerade!

Dann bleibt die Tür zu und notfalls rufst Du eine Person Deines Vertrauens als Unterstützung zu Hilfe.


Zitat von kleinessternchen:
Hab auch Bedenken, dass er mir über diesen E-Mail-Provider/SMS-Dienst weitere Nachrichten zukommen lässt. Darf nicht dran denken.

Dann bitte jemanden darum, diesen Account zu löschen. So musst Du seine Nachrichten nicht sehen/lesen und er kann Dich nicht mehr auf diesem Weg erreichen.


Zitat von kleinessternchen:
Tendiere also dazu, ihm irgendwie (Zettel in den Briefkasten einwerfen und hoffen, ihn nicht übern Weg zu laufen?) mitzuteilen, dass ich mich noch nicht mit ihm konfrontieren kann und möchte.

Wenn Du das tun möchtest, dann bitte nicht allein.

11.12.2018 15:16 • x 1 #9


Grace_99


Man kann auf Smartphones Kontakte, Anrufe, SMS blockieren, ohne das die Nummer abgespeichert ist.

Mach das, dann hast du davor deine Ruhe.

Dir ist total übel, obwohl du nicht mal die Mail gelesen hast. Ich denke, dass ist mehr als ein Zeichen, dass du nicht bereit bist dich zu konfrontieren.

Lösch die Email ungelesen und blockiere ihn auch da.

Keine Antwort ist auch eine Antwort, ich würde ihm nichts zukommen lassen.

Alles Gute.

11.12.2018 17:12 • x 7 #10


Femira

Femira


2649
4
3136
Hallo kleines Sternchen!

Uff...ich kann dich ja so verstehen, dass du durch den Wind bist. Tut mir sehr leid!
Ich kann meine Vorrednerinnen nur zustimmen.
Ich würde zunächst wie @Grace_99 wahrnehmen, dass dein Körper und deine Seele dir ein klares Zeichen gibt:

Zitat von Grace_99:
Dir ist total übel, obwohl du nicht mal die Mail gelesen hast. Ich denke, dass ist mehr als ein Zeichen, dass du nicht bereit bist dich zu konfrontieren.


Dann würde ich das machen, was @willan geschrieben hat:

Zitat von willan:
Mindestens die nächsten 24 Stunden GAR NICHTS! Dir rennt nichts davon! Lass die Zeit mal ein wenig verstreichen.

Zitat von willan:
Komm erstmal runter!

Zitat von willan:
Mach Dir bewusst, dass Du nicht sofort reagieren musst und tue was Du bis eben auch getan hast. Lenke Dich ab, bewege Dich, setze Deinen Tagesablauf erstmal fort als wäre nichts gewesen. Dann wird´s klarer


So und dann hast du drei Möglichkeiten und das entscheidest du frühestens morgen!
1.)
Zitat von regenbogen05:
Dann bitte jemanden darum, diesen Account zu löschen. So musst Du seine Nachrichten nicht sehen/lesen und er kann Dich nicht mehr auf diesem Weg erreichen.

Zitat von Grace_99:
Keine Antwort ist auch eine Antwort,


2.)
Zitat von Nenya:
Ich würde ihm allenfalls noch mal schreiben, dass du eine Kontaktaufnahme seinerseits nicht wünschst.


Oder 3.)
Du liest die Mail und entscheidest dann, denn
Zitat von kleinessternchen:
Auch wenn ich zugegebener Weise manchmal neugierig gewesen wäre, ob er seine Therapie nun angetreten hat oder nicht.


Wir sind bei dir!

11.12.2018 23:15 • x 2 #11


Femira

Femira


2649
4
3136
Hab ich das richtig im SMS Thread gelesen, dass du dich für 2. entschieden hast?
Wie geht es dir jetzt? Wie ist es dir überhaupt in letzter Zeit ergangen? Magst du ein wenig erzählen?

11.12.2018 23:29 • x 1 #12


kleinessternche.


216
3
205
danke euch allen!

Ich hab erstmal diesen SMS-Dienst von diesem E-Mail-Provider blockiert. Er hat dort einen E-Mail Account und muss für diesen SMS-Dienst nur ein Guthaben aufladen. So wurde mir das erklärt. Hab lange auf die Nachricht gehalten und dann "Kontakt blockieren" eingestellt. Hoffe, dass darüber jetzt keine Nachrichten mehr kommen!
Habe die E-Mail auch nicht gelesen, nicht mal in das Postfach reingeschaut. Das habe ich jetzt drei Monate geschafft und ziehe das auch noch weiter durch. Als er vor einigen Wochen noch angerufen hatte, bin ich auch nicht hingegangen. Da bin sich sehr diszipliniert.
Allerdings war es mir ein Bedürfnis, ihm einen Zettel in den Briefkasten einzuwerfen, auf dem ich geschrieben habe, dass ich (noch?) nicht soweit bin, mich mit ihm zu konfrontieren. Fühle mich auch nicht verpflichtet, egal was er wollte. Aber ich halte es trotzdem als fair, ihm wenigstens das mitzuteilen. Auch, um evtl. zu verhindern, dass bald wieder etwas auf irgendeinen Weg von ihm kommt! Am Ende doch mal vor der Türe steht. Der Gedanke macht mir Angst! Denn ich weiß nicht, ob ich so stark sein könnte und ihn vor verschlossener Türe stehen zu lassen, da ich weiß welche Mühen er dafür aufwenden müsste. Weiß schon, dass sich das jetzt bescheuert ist. Aber manchmal dauert's, bis das Herz dem Verstand hinterhereilt.

Naja, zumindest hat er es geschafft, mich aufzuwühlen und hoffe, dass er keine Narben aufgerissen hat und ich heute irgendwie ein Auge zubekomme.

11.12.2018 23:44 • x 3 #13


kleinessternche.


216
3
205
@femira,
danke, mir ging's eigentlich immer besser und gut! Läuft alles prima mit Job, Freizeit usw. Hab mich gut aufgerappelt. Dachte zwar schon immer wieder an ihn, ob er seine Therapie nun macht und wie es ihm geht. Manchmal habe ich noch melancholische Tage, aber nichts, was mich wirklich umwirft. Bin mit der Ver- und Aufarbeitung gut vorwärts gekommen. Aber das von heute bringt mich gerade irgendwie aus der Fassung. Wobei ich es fast geahnt habe, dass er sich irgendwann wieder meldet. 7. Sinn?! Egal was er wollte, aber ich kann und will mich (noch?) nicht mit ihm konfrontieren.
Hast Du zur Ruhe gefunden?

11.12.2018 23:56 • x 3 #14


Femira

Femira


2649
4
3136
Liebes Kleines Sternchen,

Zitat von kleinessternchen:
Da bin sich sehr diszipliniert.

Das finde ich sehr bewundernswert an dir. Die Kontaktsperre hast du wirklich sehr tapfer durchgezogen. Soweit ich weiß sogar schon länger als drei Monate. Ich weiß nicht...ich wäre nicht so tapfer, wenn mein Ex sich melden würde, aber ähnlich aufgewühlt. Bei mir hat sich vor kurzem ein Ex gemeldet, mit dem ich seit ca. 4 Jahren (!) auseinander bin.
Das kann dir bei deinem Exemplar auch passieren...so hartnäckig.

Zitat von kleinessternchen:
Allerdings war es mir ein Bedürfnis, ihm einen Zettel in den Briefkasten einzuwerfen, auf dem ich geschrieben habe, dass ich (noch?) nicht soweit bin, mich mit ihm zu konfrontieren.

Hast du das schon gemacht oder ist das für heute auf deiner To Do? Warum nicht per Post? Lass das (noch) weg...das kannst du uns schreiben, aber nicht ihm. Wenn da für ihn noch ein Hoffnungsschimmer ist, wird er sich weiterhin melden und ihr könnt beide nicht s weiter machen.

Zitat von kleinessternchen:
Naja, zumindest hat er es geschafft, mich aufzuwühlen und hoffe, dass er keine Narben aufgerissen hat und ich heute irgendwie ein Auge zubekomme.

Konntest du schlafen?

Zitat von kleinessternchen:
Läuft alles prima mit Job, Freizeit usw. Hab mich gut aufgerappelt.


Zitat von kleinessternchen:
Manchmal habe ich noch melancholische Tage, aber nichts, was mich wirklich umwirft. Bin mit der Ver- und Aufarbeitung gut vorwärts gekommen.

Das kann ich mittlerweile auch von mir sagen. Es ist alles gerade recht aufwühlend...und alles...das bedeutet mehr als nur die Trennung und ich bin froh, dass nicht mehr er das allergrößte Gewicht hat.
Ich wechsle von einem Projekt ins nächste. Neues Team, neuer Arbeitsort...ich schließe das alte ab. Das macht mich traurig und erfüllt mich mit Vorfreude.

Meine Freizeit habe ich schon länger prall gefüllt. Mittlerweile lenkt sie mich ab und mein Lachen klingt nicht mehr falsch. Ich habe viele Momente, die ohne einen Gedanken an ihn funktionieren. Gestern war ich allerdings wieder traurig.

Auch Weihnachten ist für mich grundsätzlich eine schwierige Zeit. Deshalb probiere ich mal etwas Neues und fahre allein in den Urlaub. Schön Wellness- und Aktivurlaub!

12.12.2018 06:46 • x 2 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag