3077

Frau hatte Affäre Wieder vertrauen?

unbel Leberwurs.


8156
1
8020
Was bedeutet das konkret? Von wann bis wann arbeitet deine Frau?

Du bist dann in der Zeit bei den Kindern und fährst wieder nach Hause, wenn deine Frau zurückkommt?

23.03.2020 12:27 • #1306


darkenrahl

darkenrahl


1967
3286
Zitat von RATSUCHENDER1:
Hallo zusammen;

Habe eine Frage an euch...
Durch die aktuelle Krise; wie würdet ihr euch verhalten? Meiner NF gegenüber bzw den Kindern?

Mit meinen Kindern war ich am Wochenende draussen in der freien Natur und haben die Sonne genossen und Bewegung was bei ihnen zu kurz kommt.

Diese woche bin ich jeden Tag bei meinen kleinen um die kleinen zu betreuen und die Hausaufgaben zu machen. Meine NF muss spät arbeiten und so bemühe ich mich dies ihr zu ermöglichen. Denke bin soweit ganz fair unterwegs.

Samstag meinte sie zu mir... Solle wieder ins Haus zurück; wegen den Kindern.
Habe dies Abgelehnt mit der Aussage; das die Krise nichts an unserem Verhältnis ändert. Sie war sichtlich enttäuscht... Aber möchte den Kindern keine Heile Welt vorspielen. Seht ihr das anders?

Wäre nett ein paar worte von euch zu lesen... Vielleicht Denke ich aktuell falsch.


Ich würde das Angebot annehmen, es ist besser da zu sein wenn du die Kinder so oft betreuen musst. Ihr könnt ja für das zusammenleben Regeln aufstellen

23.03.2020 12:33 • #1307



x 3


meineMeinung


903
1679
Zitat von darkenrahl:
Ich würde das Angebot annehmen, es ist besser da zu sein wenn du die Kinder so oft betreuen musst. Ihr könnt ja für das zusammenleben Regeln aufstellen


Ich würde das nicht machen, da sich die Frau mit Sicherheit an keine Regeln halten wird. Sie wird die ganze Zeit spielen und es wird genauso wie vor dem Auszug werden.

23.03.2020 13:44 • x 2 #1308


RATSUCHENDER1

RATSUCHENDER1


485
1
985
Den Gedanken hatte ich Auch schon. Bin bei den kleinen entweder vormittags oder nachmittags je nach dem wie sie eingeteilt wird. Aktuell halt viel im haus weil die kleinen etwas lernen sollen.

Und ja... Sie sitzt am pc wenn sie zuhause ist und ich bei den kleinen. Papa weekend fallen bisschen ins wasser bzw nur im freien möglich.

23.03.2020 14:19 • #1309


Tiefes Meer

Tiefes Meer


3199
3
4941
Stelle es mir schwierig vor, wenn ihr Euch unmittelbar auf der Pelle hängt, wie Du dann die Abgrenzung ihr gegenüber aufrecht halten kannst.

Ich selber würde in Deiner Situation über einen zeitlich begrenzten Testlauf mit klaren Regeln nachdenken. Da rollt ja noch so einiges auf uns zu, was sich in einer WG vermutlich besser abfangen ließe. Vorausgesetzt, dass Deine Nerven es hergeben, wieder so viel von ihr mitzubekommen ohne dass Du in alte Muster gerätst.

23.03.2020 17:06 • x 3 #1310


RATSUCHENDER1

RATSUCHENDER1


485
1
985
@Tiefes_Meer werde nicht zurück gehen. Bin ja trotzdem immer für die Kinder da. Sie würde ja trotzdem ihre alte Gewohnheiten beibehalten. Brauche ja nur 5 minuten zu ihnen von mir aus gesehen.

Denke ihr zu zeigen das nie wieder was läuft ist so gut wie noch nie.

23.03.2020 18:11 • x 4 #1311


Begonie


348
1119
Bleib bei Deiner Entscheidung. Ansonsten wird das nur eine Rolle rückwärts und alles geht von vorn los. Für sie günstig, aber für Dich? Sie will Dich wieder ins Haus locken, weil dann der Hausverkauf in weite Ferne rückt, Du dann wieder enger an die Familie gebunden bist und sie davon profitiert.

Ziehe klare Grenzen ihr gegenüber. Sie hat es noch immer nicht ganz kapiert, dass sie Dich vertrieben hat.

Außerdem könnte es ja sein, dass Du iwann eine neue Partnerin findest. Wenn Du wieder zurück gehst, verbaust Du Dir ein anderes Leben.

Begonie

23.03.2020 19:43 • x 1 #1312


RATSUCHENDER1

RATSUCHENDER1


485
1
985
@Begonie du hast in allem recht... Bzw deine Aussage deckt sich mit meinen Gedanken. Werde keinen Schritt rückwärts machen... Auch wenn dies gerade zu jetziger Situation nochmals härter ist. Aber wie ich mehrmals schrieb.. Meine kleinen haben mich immer und können sich auf mich verlassen. Das wissen sie.

Zum Thema neue Frau... Da spielt mir gerade die Krise einen streich. Aber wird

23.03.2020 20:44 • x 2 #1313


Gast2000


436
1352
Zitat von Begonie:
Bleib bei Deiner Entscheidung. Ansonsten wird das nur eine Rolle rückwärts und alles geht von vorn los. Für sie günstig, aber für Dich? Sie will Dich wieder ins Haus locken, weil dann der Hausverkauf in weite Ferne rückt, Du dann wieder enger an die Familie gebunden bist und sie davon profitiert.

Ziehe klare Grenzen ihr gegenüber. Sie hat es noch immer nicht ganz kapiert, dass sie Dich vertrieben hat.

Außerdem könnte es ja sein, dass Du iwann eine neue Partnerin findest. Wenn Du wieder zurück gehst, verbaust Du Dir ein anderes Leben.

Begonie

@ RATSUCHENDER1, klar möchte sie das Du, auch wegen der Situation mit Corona, wieder ins Haus
zurück kommst, aus Eigennutz. Da sie immer noch viel am PC sitzt und spielt, hat sie bislang nichts oder
nur wenig dazu gelernt. Grundsätzlich würde ich auf dem eingeschlagenen Weg bleiben.

Dennoch ist die jetzt durch Corona eine etwas differenzierter zu sehende Situation entstanden. Du und
Deine NF seit Eltern die jetzt auf der Elternebene auch im Umgang miteinander ein Stück weit aufeinander
zugehen und auch Hilfe und Verlässlichkeit anbieten und zeigen könnten. Damit ist nicht die Paarebene
gemeint. Auch in eurer Situation kann ein gewisser Zusammenhalt nicht schaden. Wenn sie mitzieht
profitierst Du, sie und auch die Kinder davon.

23.03.2020 21:25 • x 2 #1314


T4U

T4U


6522
7892
Zitat von Gast2000:
Wenn sie mitzieht

Wenn das Weib eins tut, das sicherlich nicht. Sie wird beim Wiedereinzug an ihren PC kleben, bestimmt noch mehr als es jetzt gerade möglich ist.

Nur weil der "Hausdepp" wieder da ist - ändere ich doch nicht meine Onlinezeiten

25.03.2020 10:41 • x 2 #1315


unbel Leberwurs.


8156
1
8020
Zitat von RATSUCHENDER1:
. Papa weekend fallen bisschen ins wasser bzw nur im freien möglich.


Warum kannst du sie nicht zu dir nehmen?

25.03.2020 11:33 • #1316


RATSUCHENDER1

RATSUCHENDER1


485
1
985
@unbel Leberwurst sie wollen aktuell noch nicht bei mir bleiben. Die Mama hat sie da ein bisschen bearbeitet. Aber sie fangen an langsam nachzufragen wann wir das machen. Ich übe keinen Druck aus. Sie kommen von alleine.

Hatte sie letztes wochenende auch bis zum Abend bei mir. Dann wollten sie wieder zur Mama. Denke im laufe der Zeit ändert sich das. Sie haben halt noch ein wenig Angst und wollen es keinem Unrecht machen. Aber die neugierde und das wollen bei mir zu bleiben wird jede Woche grösser.

25.03.2020 13:54 • x 4 #1317


Gast2000


436
1352
Zitat von T4U:
Wenn das Weib eins tut, das sicherlich nicht. Sie wird beim Wiedereinzug an ihren PC kleben, bestimmt noch mehr als es jetzt gerade möglich ist.

Nur weil der "Hausdepp" wieder da ist - ändere ich doch nicht meine Onlinezeiten

Nun, ich hatte nichts von einem Wiedereinzug geschrieben. Explezit hatte ich geschrieben, dass
nicht die Paarebene gemeint ist.

Ich bin der Auffassung, in besonderen Zeiten wie diese sollte auch, oder gerade, in schwierigen
Situationen nachgedacht werden wie insgesamt das Handeln auf der Elternebene so Stress frei
wie möglich, so respektvoll und hilfsbereit wie möglich miteinander umzugehen gelingen kann.

Natürlich kann und darf das keine Einbahnstrasse sein und ist natürlich abhängig davon, dass sie
mitzieht, was ja eindeutig auch in ihrem eigenen Interesse wäre/ist.

25.03.2020 22:03 • x 1 #1318


RATSUCHENDER1

RATSUCHENDER1


485
1
985
@Gast2000 so sehe ich das auch. Wir haben aktuell wenig mitnander zu tun. Sehe sie nicht. Wir schreiben uns was gemacht werden muss mit den kleinen. Bis ich komme ist sie schon weg und bevor sie kommt bin ich wieder ausm haus. Versorge die kleinen zu diesen Umständen so gut es geht.
Denke ich bekomme das gerade sehr gut gebacken. Lerne mit ihnen. Rede mit lehrer was getan werden muss.
Dann koche ich und gehen gemeinsam jeden Tag raus an die frische Luft. Die kleinen fühlen sich wohl an meiner Seite.

Langsam kommen die fragen ihrer Seite warum Mama das alles nicht macht mit ihnen. Sie sehen den Unterschied. Werde trotzdem vor den Kindern nie über meine NF schlecht reden.

Meine Tochter meinte gestern beim spazieren: Papa.. Du hättest früher Mama verlassen müssen... Du bist zu lange hinter her gelaufen... Sie versteht warum ich gegangen bin... Hallo? Sie ist 9 jahre alt.. Warum ist sie soviel gescheiter wie ihr Papa?

Musste mir echt die Tränen verkneifen

26.03.2020 12:15 • x 5 #1319


Gast2000


436
1352
Zitat von RATSUCHENDER1:
Meine Tochter meinte gestern beim spazieren: Papa.. Du hättest früher Mama verlassen müssen... Du bist zu lange hinter her gelaufen... Sie versteht warum ich gegangen bin... Hallo? Sie ist 9 jahre alt.. Warum ist sie soviel gescheiter wie ihr Papa?

Musste mir echt die Tränen verkneifen

Klar geht Dir das sehr nahe. Kinder bekommen meist viel mehr mit als wir Erwachsene das ein-
schätzen und ja, auch Kinder machen sich Gedanken und versuchen das einzuschätzen was
um sie herum passiert. Bei Deiner Tochter erlebst Du das ja nun selber hautnah. Daraus kann
man auch schließen, welche Ängste auch bei Deinen beiden wahrscheinlich vorhanden waren/sind
und wie wichtig es ist ihnen Halt, Zuwendung und Liebe zu geben.

26.03.2020 15:07 • x 2 #1320



x 4