125

Frau nach 12 Jahren Ehe/2 Kinder für 6 Monate betrogen

Gorch_Fock

Gorch_Fock


5083
2
10099
Karl, ich lese immer nur " sie, sie, sie". Was machst Du denn? Du lässt Dir schön von ihr das Fahrwasser vorgeben. Geht gar nicht. Frauen die so rumbetteln machen dies nur dann, wenn die Versorgung oder Bindung der Affaire nicht geklappt hat. Eine souveräne Frau hätte nach dem Aufdecken sofort den eigenen Auszug in Rekordzeit eingeleitet.
Welche Maßnahmen bietet sie Dir den aktuell zum Vertrauensaufbau an?
Dieses " ich sags der Frau" kannst Du auch vergessen. Im Zweifel wirst Du oder Deine Frau als Lügner hingestellt. Das ist nicht Deine Baustelle.
Dir ist klar, dass Du unterhaltspflichtig bist für die Kinder (auch erstmal für Deine Frau) wenn ihr Euch trennt?

16.05.2021 22:51 • x 2 #16


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


7122
3
14928
Oh jeh, Du Ärmster! So etwas möchte niemand erleben, und doch müssen es so viele (was Deine Geschichte nicht relativieren soll!).

Auch wenn es schwer fällt: Versuch erst einmal, runter zu kommen und ruhiger zu werden. Mit akut aufgewühlten Gefühlen ist überlegtes Agieren schwierig. Da Du selber grade nicht weißt, wo die Reise hingehen kann und zwei kleine Kinder involviert sind, sind Schnellschüsse oft kontraproduktiv.

Das gilt insbesondere auch für eine Information an die andere Ehefrau. Die Option hast Du immer noch, aktuell rate ich Dir davon ab. Nicht, um Deine Frau und diesen Kerl zu schützen, sondern um für Dich selber nicht noch eine weitere Baustelle aufzumachen. Es ist nicht vorhersagbar, wie das Ganze dann evtl. eskaliert.

Habt Ihr über eine Eheberatung nachgedacht? Ich war selber auch schon in Deiner Situation und ich kenne es, wenn Gespräche zu nichts führen, weil sie sich in Vorwürfen auf der einen Seite und Rechtfertigungen auf der anderen erschöpfen. Eine neutrale Moderation, die anleitet und darauf achtet, dass auf das eigentliche Thema geguckt wird und gezielt Fragen stellt, kann sehr hilfreich sein. Sonst bratet Ihr im eigenen Saft und es wird ne endlose Geschichte (bzw. sie dauert, bis einer von Euch hinwirft; alternativ vergiftet es meist die gemeinsame Zukunft).

Wenn Deine Angaben im Profil stimmen, dann hast Du sehr jung (mit 21?) geheiratet. Ich nehme an, Deine Frau ist ähnlich alt bzw. jung ? Ich will ihr Verhalten nun wirklich nicht entschuldigen, aber ich könnte schon nachvollziehen, dass sie irgendwie für andere Erfahrungen anfällig war. Darüber solltet Ihr reden - aber besser nicht zu zweit.

Habt Ihr im Moment denn überhaupt keine Möglichkeit, eine Auszeit voneinander zu nehmen? Dass, wer auch immer von Euch, mal ne Woche zu Familie oder Freunden geht? Am besten danach der andere? Zwei Wochen zum Durchschnaufen?

Selber kenne ich übrigens auch das Verhalten, nicht mit Dritten darüber reden zu wollen. Weil man sich - blöderweise auch als Betrogene/r - schämt, dass einem "sowas" passiert ist. Dazu kann ich nur sagen, dass man dringend einen guten Freund/eine gute Freundin braucht, wo man abkotzen und sich ausheulen kann, der/die einen (unter)stützt, aber jede Entscheidung (auch die, beim betrügenden Partner zu bleiben) ohne Groll mitträgt. Hast Du so einen Freund?

Tipps wie "schmeiß sie raus!", die hier gerne gegeben werden, sind in meinen Augen lieb gemeint, aber trotzdem für die Tonne. Du kannst sie nicht mal eben aus der Ehewohnung rauswerfen; selbst dann nicht, wenn sie Dein alleiniges Eigentum wäre. Damit kannst Du Dich eigentlich nur in eine schlechtere Position bringen. Noch schlechter wäre, wenn Du das Feld räumst.

Was ich aber für wichtig halte ist, dass Du für Dich sortierst, ob und unter welchen Voraussetzungen Du den Betrug verzeihen kannst. Dafür solltest Du Dir Zeit nehmen, aber nicht bis zum St. Nimmerleinstag. Auch das könnte in einer Eheberatung (evtl. mit Einzelgesprächen) geklärt werden. Ich habe gute Erfahrungen mit der Caritas gemacht; google mal, welche Beratungsstellen es in Deinem Umfeld gibt. Grad isses aus Gründen natürlich alles noch einen Tacken schwieriger,

16.05.2021 23:52 • x 3 #17



Frau nach 12 Jahren Ehe/2 Kinder für 6 Monate betrogen

x 3


tina1955


2713
4528
Hallo Karl, ich kann Dich verstehen, verstehe auch, dass Du Dich vor dieser Frau ekelst und sie nie wieder anfassen möchtest.
Es ging ihr wohl bei Dir zu gut, wenn sie neben ihrem Job , den Kindern, dem Haushalt noch Zeit hatte, mit einem anderen Mann eine Affäre anzufangen.
Ganz schön raffiniert und hinterhältig durchdacht , dies 6 Monate auszuführen.
Sie hat nicht 1x daran gedacht, wie sie Dir und den Kindern schadet, ihre Zukunft ist ihr egal.
Noch eine Chance? Warum ?
Nur wegen der Kinder Theater spielen?
Du ekelst Dich vor ihr und wirst ständig Kopfkino haben.
Wegen der Leute und dem Gerede zieht sie nicht aus?
Du wirst jede Abwesenheit von ihr mit Misstrauen hinterfragen, immer mit dem Gedanken, ob sie wieder einen Lover hat.

16.05.2021 23:57 • x 3 #18


Heffalump

Heffalump


15620
21663
Zitat von Karl87:
Sie will immer noch eine 2. Chance.. Heulend sagt Sie immer wieder, dass sie mich liebt und nicht ohne kann.

Das Problem mit der 2ten Chance.

Eure Ehe 1.0 ist beendet. Das Ende hat sie eingeleitet. Die Ehe 2.0 hat noch nicht begonnen. Dazu gehört absolute Ehrlichkeit von ihr.
Und auch Du hast Punkte dazu abzuarbeiten.

Denn eine gute funktionierende Beziehung ist harte Arbeit. Kein Zurücklehnen beim Status Quo. Es gibt (meiner Meinung nach) zwei Typen, die Fremdgehen. Denen etwas fehlte - suchen im Außen - und jene, denen sich einfach ne Gelegenheit bot und genutzt wurde.

Ich weiß nicht, welcher Typ deine Frau ist.
Sie muss sich öffnen, dir Einlass gewähren - warum sie lieber mit Uwe gehoppelt ist, statt mit dir über ihre Probleme zu reden. Und warum so lang.
Wenn du wieder Vertrauen aufbauen willst, hast du aber auch Dinge zu erledigen.

Normal, weil den ich liebe, betrüge ich nicht. Klar kann passieren, das man Fehler macht, auch große, aber der Zeitraum über den das Ganze ging - ist nicht unerheblich!

Wenn sie sechs Monate betrügen kann - kann Sie auch 6 Monate auf dem Prüfstand stehen. Das braucht sie nicht unbedingt zu wissen. Aber wenn Du das Gefühl hast, es reicht - dann muss man auch vergeben und vergessen können. Dann erst beginnt 2.0, weil dann kann man sich wieder annähern und sich darauf besinnen, warum man einander gewählt hat - seinerzeit.

Die Dinge, die dein Part sind, wie viel oder wie hoch ist dein Anteil, warum es dazu kam. Warum sie in eurer Ehe nicht mehr das fand, was sie letztlich in seine Arme trieb. Die Ursache sollte im besten Fall behebbar sein, dann kommt es auch nicht zu weiterer Wirkung.

Normal kann eine Trennung auf Zeit dabei helfen, @Vegetari könnte dir da bestimmt hilfreich zur Seite stehen.
Allerdings kann so eine zeitlich begrenzte räumliche Trennung auch zu einem anderen Ende führen. Das du nicht verzeihen und vergeben kannst.

Zitat von tina1955:
Du wirst jede Abwesenheit von ihr mit Misstrauen hinterfragen, immer mit dem Gedanken, ob sie wieder einen Lover hat.

Das kommt mit oben drauf - ab einem gewissen Zeitrahmen - braucht es den gewissen Vorschuss auf Vertrauen.
Denn noch liebst du sie, als Mutter der Kinder, als Frau, die du einst...
Sie ist aber nicht mehr, die von einst, sie ist die Frau von jetzt hier aktuell.

17.05.2021 04:48 • x 5 #19


UngutesGefühl


107
1
141
Oh, man. Es einmal viel Kraft in dieser schweren Zeit.
Hast Du jemanden, mit dem Du offen über alles sprechen kannst. Jemanden dem Du Vertraust und der dich auffängt, wenn das Gefühlschaos über dich hereinbricht?

Ratschläge bekommst Du hier mit Sicherheit in alle erdenklichen Richtungen. Bitte bedenke bei deinem Handeln das jeder hier eine Vorgeschichte hat. Sei es weil er/sie den Partner betrogen hat oder weil er/sie betrogen wurde. Das ist aber auch hilfreich, weil die Perspektivänderung durchaus helfen kann Dinge zu verstehen.

Kurz zu den immer wieder kommenden Hinweisen, dass auch Du Fehler gemacht hast. Das stimmt wahrscheinlich, ist aber keine Entschuldigung für den Vertrauensbruch, die Lügen und den Betrug. Jeder Mensch verändert sich im laufe seine Lebens, aber wie wir damit umgehen zeigt uns wie unser Charakter ist. Nein, nicht jeder Betrüger hat automatisch einen schlechten Charakter, aber es entstehen nun einmal Schatten.

17.05.2021 07:35 • x 5 #20


unbel Leberwurs.


10708
1
11441
Zitat von Karl87:
Mittlerweile kenne ich den Typ und seine Frau. Ich möchte seiner Frau alles erzählen damit sie weiß, mit was für ein vollpfosten sie verheiratet ist.
Meine Frau haltet mich aber davon ab.

Was meint ihr sollte ich ihr alles erzählen ?

Aktuell können wir nicht in getrennte Räumlichkeiten ausweichen. Sie möchte es nicht, weil sonst ihre Geschichte rauskommt und ich in meiner emotionalen Lage nicht ohne meine Kinder kann.


Das Forum hier ist immer in 2 Lager gespalten, wenn es darum geht, den Betrogenen Part des anderen Paares zu informieren.
Es gibt gute Argumente für beide Ansichten.
Es ist aber sicherlich im Moment nicht Dein vordringlichstes Problem.

Deine Frau versucht massive Schadensbegrenzung zu betreiben.
Es soll bloss niemand etwas erfahren.
Dazu passt, dass die andere nicht informiert werden soll und auch, dass sie keine räumliche Trennung will.

Sie ist weit davon entfernt, zu ihrem Mist zu stehen. Übernahme von Verantwortung sieht leider anders aus.

Wie bist Du emotional denn drauf?
Kannst Du das den Kindern gegenüber ausblenden und den gewohnten Papi spielen?

17.05.2021 08:26 • x 4 #21


Dutchman1

Dutchman1


135
1
156
Hallo Karl,
Willkommen im größten Club der Welt, in dem eigentlich niemand Mitglied werden möchte.
Mein Beileid mit was dir passiert ist.

Wenn man mit dem betrug von die Frau den du liebst und blind vertraute konfrontiert wirst, ändert sich Dein Leben in einer Sekunde.
Nichts scheint mehr Realität zu sein, alle Pläne für die Zukunft gehen dir durch den Kopf und sind zumindest sofort fragwürdig geworden.

Es dauert lange, der Frau, die dich so sehr verletzt hat, wieder Vertrauen zu schenken.
Und weil jeder Betrüger weiß, dass es falsch ist und viel Leid verursachen wird, last dir nicht sagen, dass es einen Fehler war.
Es war eine WAHL, eine bewusste Wahl. Jedes Mal, wenn Deine Frau ihn küsste, war es eine Wahl. Jedes Mal, wenn sie sich auszog, war es eine Wahl. Jedes Mal, wenn sie ihn geblasen hat, war es eine Wahl. Jedes Mal, wenn sie ihn f!ckte, war es eine Wahl.


Kein Fehler. Es gibt nichts, was Du dich selbst vor zu werfen brauchst.
Die Entscheidung, ihr eine zweite Chance zu geben, liegt ganz bei Dir, aber weis , dass es nie wieder daselbe sein wird.
Jedes Mal, wenn sie spät arbeiten muss oder mit Freunden oder / und Freundinnen weg ist, hat man ein schlechtes Gefühl im Magen.
Denn als Du Sie vertraute und dich um Eure beiden Kinder kümmerte, lächelte Ihre Frau und küsste einen anderen Mann und stöhnte bei jedem Or......
Karl, wenn du das alles verzeihen kannst und mit deinem Platz auf der Reservebank zufrieden bist, dann hast du eine Chance.
Die meisten Männer kriegen doch ein Gefühl sich übergeben zu müssen in die Wissenschaft und Realität das seine frau einen anderen Mann mit großer Freude und Hingabe f!ckte.

Wenn du Dich entscheidest, mit Deine Frau weiterzumachen, würde ich vorschlagen, dass du Folgendes berücksichtigen wurde.
1. Informieren Sie den anderen Ehepartner.
2. Ein kein Kontakt E-Mail, den Sie zuerst genehmigen.
3. Eine Zeit ablauf mit allen relevanten Angelegenheiten des Affäre.
4.Tests betrifft Geschlechts Krankheiten (haha, ich ließ meinen Ex so viele Tests machen, dass ein NASA- Astronaut seine Tests als Kleinigkeiten betrachteten wurde)
5. Wechseln vom Job, Sie tretet zurück oder Sie beantragt eine Versetzung. (Als mein Ex dies ablehnte, informierte ich den Arbeitgeber und ließ meinen Anwalt himmelhohen Schadenersatz verlangen. Das funktionierte sofort.)
6. Finden Sie externe Hilfe und Beratung.
7. Alle Kleidungsstücke, Spielsachen und Schmiermittel sowie Dess., lingerie die Sie in diese Affäre benutzt hat geht in der Feuerstelle / Kamin .
8.Kontakt sperre von allen, die von die Affäre wussten.
9. Geständnis an Eltern und Kinder (ab 14 Jahren).
10. Sie geht zu einen Lügendetektor.
polygraphenzentrum.de
11. Ohne aufforderung Öffnung von Kommunikations-E-Mails, WA und Handy.

Ich hoffe das du heilen kannst, und bin gespannt was jetzt kommt.

Viel gluck,
Dutchman1

17.05.2021 11:40 • x 1 #22


UngutesGefühl


107
1
141
Zitat von Dutchman1:
Hallo Karl, Willkommen im größten Club der Welt, in dem eigentlich niemand Mitglied werden möchte. Mein Beileid mit was dir passiert ist. Wenn man mit dem betrug von die Frau den du liebst und blind vertraute konfrontiert wirst, ändert sich Dein Leben in einer Sekunde. Nichts scheint mehr Realität zu sein, alle ...


Autsch, ohne Dir zu nahe treten zu wollen, aber deine Vorschläge gehen mMn viel zu weit. Wenn ich ständig die WA Nachrichten u.ä. Kontrollieren muss, oder gar freigeben soll, dann ist keine Partnerschaft mehr, sondern entmündigt den Partner. So wird es nie wieder eine Beziehung geben und erinnert mich an schlechte Mittelalterfilme. Das kann doch nicht das Ziel sein.

Wo du recht hast, ist der Punkt, dass sie die Wahl hatte und sich aktiv dafür entschieden hat.

17.05.2021 20:27 • x 2 #23


Butterblume63


4290
2
10060
Zitat von tina1955:
Hallo Karl, ich kann Dich verstehen, verstehe auch, dass Du Dich vor dieser Frau ekelst und sie nie wieder anfassen möchtest. Es ging ihr wohl bei ...

Und was ich besonders perfide finde nach dem Auffliegem dann noch mit Selbstmord zu drohen saubers Früchterl sag ich da nur..Karl,wenn du dir mit einer Trennung sicher bist ( was ich vollkommen nachvollziehen kann) sucht euch Hilfe die Trennung für die Kinder so leicht wie möglich zu gestalten. Die Paar muss von der Elternebene absolut getrennt gehalten werden. Als ihr Mann musst du sie nicht mehr haben wollen aber als Mutter eurer Kinder sie achten und respektieren. Diesen Spagat schafft man meist nur mit professioneller Hilfe.
Ich finde es " lustig",die zweite Chance zu fordern, als ob dies Gesetz ist die Chsnce gewähren zu müssen. Und Nein, ob es eine Chance geben soll entscheidet der Betrogene und nicht die Betrüger.
Deine Verletzung ist tief, Konzentriere dich auf dein Inneres und deine Wünsche. Was deine Frau will muss dir egal sein. DU musst dir wichtig werden. Wahrscheinlich warst du zu lieb zu deiner Frau. Es gibt Frauen denen werden solche Männer zu langweilig.

17.05.2021 22:05 • x 2 #24


unbel Leberwurs.


10708
1
11441
Karl, was gibt es neues?

19.05.2021 20:21 • x 1 #25


Karl87


11
1
18
Ich befinde mich in einer Zwickmühle. Sie sagt entweder du oder der tod. Sie sagt, sie möchte um mich kämpfen und alles machen was ich von ihr verlange, um wieder mein Vertrauen zu gewinnen.

Aktuell kann ich mir aber kein Zukunft mehr mit ihr vorstellen.
Räumliche trennung kommt für sie nicht in Frage, da sonst ihre Geschichte auffliegt.
Wir sind beide türkischstämmig und in unserer Kultur ist sowas ein absoluter no-Go. Wenn ihre Eltern was davon erfahren, wird sie sich möglicherweise was antun wollen.
Deshalb ist eine "normale" Trennung auch sehr schwer.

Mein wut und Enttäuschung wird jeden Tag mehr. Ich fühle mich sehr schlecht, kann kaum noch was essen und habe in einer Woche 4-5 kg abgenommen. Ich esse und trinke nur das nötigste, um für die Kinder noch da zu sein.

Ich weiß nicht was ich machen und wie es weitergehen soll.

19.05.2021 21:11 • x 3 #26


Karl87


11
1
18
Zitat von Dutchman1:
Es war eine WAHL, eine bewusste Wahl. Jedes Mal, wenn Deine Frau ihn küsste, war es eine Wahl. Jedes Mal, wenn sie sich auszog, war es eine Wahl. Jedes Mal, wenn sie ihn geblasen hat, war es eine Wahl. Jedes Mal, wenn sie ihn f!ckte, war es eine Wahl.

Ich gebe dir hier völlig recht, muss aber auch sagen, dass es mir den Rest gegeben hat.

19.05.2021 21:15 • #27


Gast2000


976
3115
Zitat von Karl87:
Ich gebe dir hier völlig recht, muss aber auch sagen, dass es mir den Rest gegeben hat.

@Karl87, hier im Forum hast du bereits einige Ratschläge erhalten. Bedenke jedoch, hier schreiben in diesem
Unterforum viele selbst Betroffene mit den erlebten Erfahrungen, die wertvoll aber nicht immer 1 zu 1 übertragbar
sind. Ich rate dir daher jetzt in der sehr emotionalen Situation keine nicht mehr oder nur sehr bedingt noch ab-
änderbare Entscheidungen zu treffen.

Was jetzt bei dir passiert ist gehört mit zu den Lebenserfahrungen, die am meisten weh tun. Der Boden wird
einem unter den Füßen weggezogen und man steht dem allem fassungslos gegenüber. Auch wenn es in einer
solchen Situation fast unmöglich erscheint, ist dennoch nun ein kühler Kopf und Unterstützung im realen Leben
wie auch hier im Forum und erst einmal etwas zur Ruhe kommen, sehr wichtig. Lasse nicht zu, dass deine
Kinder und du mehr als unvermeidbar unter der Situation leiden.

Mir fehlen ganz wichtige Informationen um mir ein einigermaßen stimmendes Gesamtbild machen zu können.
Klar ist jedoch, sie ist vor ca. 1/2 Jahr vom gemeinsamen Weg falsch abgebogen. Anders als oft benannt,
hat das oft mit dem LP nur bedingt zu tun. Es ist ein Irrglaube, Affären passieren in guten Ehen/Beziehungen
nicht. Richtig ist, es kommt nur seltener vor. Für eine Affäre trägt nur einer, und sonst niemand, die Verant-
wortung, nämlich der Betrüger. Und ja, eine Affäre eingehen beinhaltet mehrere bewusst und auch wiederholt
getroffene Entscheidungen für die Affäre und gegen den LP. Da gibt es nichts zu beschönigen. Wer betrügt,
hintergeht, lügt und nicht mehr loyal zum LP steht, ein ganzes Lügengerüst muss aufgebaut werden, weiß das.
Also, auch dafür gibt es keinerlei Rechtfertigung.

Die entscheidende Frage ist, wie geht ein Betrogener damit um. Es macht für mich einen riesigen Unterschied
aus, ob der Betrüger selber beichtet, alles ehrlich auf den Tisch legt, echte, spürbare Reue zeigt, die Affäre
sofort nachweislich beendet und alles von sich aus tut die Ehe zu retten, oder eben nicht.

Wenn stattdessen die Affäre aufgeflogen ist, der LP weiter belügt wird bzw. sogar versucht ihm die Schuld in
die Schuhe zu schieben und die Affäre nicht sofort beendet wird, macht es wenig bis keinen Sinn mehr über-
haupt noch darüber nachzudenken noch etwas retten zu wollen.

@Karl87, deine Frau scheint ja begriffen zu haben, dass ihre Ehe am seidenen Faden hängt. Ich sehe
ihre jetzt geäußerte Aussage eher als pure Verzweiflung in einer für sie nun schlimm empfundenen Lage.
Warum hat sie sich auf eine Affäre eingelassen und was ist passiert, dass sie zur Betrügerin geworden ist?
Ich denke, deine Frau spielt dir jetzt nichts vor und was sie sagt meint sie auch so. Miteinander reden, reden,
reden und höflich bleibend alles auf den Tisch bringen und dann gemeinsam überlegen wie es nun weiter
gehen kann, wäre jetzt sinnvoll. Ich empfehle eine prof. Hilfe /Moderation mit offenem Ausgang. Viel Glück.

19.05.2021 21:36 • x 3 #28


UngutesGefühl


107
1
141
Zitat von Karl87:
Ich befinde mich in einer Zwickmühle. Sie sagt entweder du oder der tod. Sie sagt, sie möchte um mich kämpfen und alles machen was ich von ihr verlange, um wieder mein Vertrauen zu gewinnen. Aktuell kann ich mir aber kein Zukunft mehr mit ihr vorstellen. Räumliche trennung kommt für sie nicht in Frage, da sonst ...


Erpressung ist keine Basis für ein zukünftiges Miteinander. Mach ihr das klar.

Wenn es dir so viel Schmerz bereitet, dann denke an dich und gehe. Du bist nicht für ihrer Probleme mit ihrer Familie verantwortlich. Das hat sie sich selber eingebrockt.

19.05.2021 21:44 • x 2 #29


unbel Leberwurs.


10708
1
11441
Zitat von Karl87:

Wenn ich editieren darf, ich konnte Sie im Bett jedesmal befriedigen.. deshalb habe ich mich auch schon gefragt, was habe ich falsch gemacht? Zu wenig gemacht?

Was hat sie denn dazu gesagt?

19.05.2021 22:15 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag