268

Fremd verliebt trotz Ehe was nun

Aaa

Ich bin seit 10 Jahren verheiratet und habe einen Sohn, er wird bald 6.
Die Ehe mit meinem Mann ist nach der Geburt unseres Sohnes sehr eingeschlafen. Er geht seinen Hobbys nach, ich k├╝mmere mich um unseren Sohn. Vor allem im ersten Jahr nach der Geburt hat er mich sehr allein gelassen ist viel ausgegangen obwohl es mir nicht gut ging. Das hat mich sehr entt├Ąuscht. Ich habe mich selbst wieder auf die Reihe bekommen und mit meinem Sohn ein gutes team gebildet.
Streit haben wir nicht. Jeder macht so seins.
Es war bisher alles ok, ich hatte mich arrangiert.
Nun habe mich in einen Kollegen verliebt. Seit drei Monaten steht meine Welt Kopf. Ich bin unglaublich verliebt, er auch in mich. Wir haben wann immer es geht Zeit gemeinsam verbracht, viel gesprochen, sch├Âne Dinge unternommen .Und nat├╝rlich sind wir uns auch auf allen Ebene nah gekommen, was wundersch├Ân mit ihm ist.
Er hat Jetzt sogar seine Frau verlassen, das erhofft er sich auch von mir.
Nun tue ich mir schwer den Schritt zu gehen. Vor allem wegen meinem Sohn. Dem ich das zu Hause nehmen und seine heile Welt kaput machen w├╝rde.
Ich hab ein paar mal versucht es zu beenden aber dann schlimmen Liebeskummer gehabt.
Meinem Mann habe ich gesagt wie es um mich steht, seit dem versucht er alles. Ist aufmerksam, bringt sich zu Haus und bei unserem Sohn ein. Lasst viele seine Hobbys bleiben. Ich sehe all das aber dass auch immer er tut, es erreicht mein Herz nicht.
Mein Kopf sagt es ist eine weitreichende Entscheidung aus zu ziehen und meinem Kind das an zu tun. mein Herz will aber was ganz anderes. Kann man wegen dem Kind bleiben? Ich habe das Gef├╝hl die Liebe meines Lebens auf zu geben wenn ich nicht meine Ehe beende. Ich bin sonst sehr rational, aber hier sehr hilflos.
Ich erhoffe mir Ratschl├Ąge wie ich zu einer guten Entscheidung kommen kann.

22.02.2020 10:12 • x 1 #1


unbel Leberwurs.


9167
1
9157
Ich verstehe wirklich nicht, warum du dir das so lange gefallen lassen hast von deinem Mann.
Warum muss immer erst eine Aff├Ąre kommen, bevor man zu Hause Klartext spricht?

22.02.2020 10:19 • x 8 #2



Fremd verliebt trotz Ehe was nun

x 3


meineMeinung


1009
1903
Mal wieder ein Kollege.
Mal wieder mit dem Partner gesprochen, als es zu sp├Ąt ist.
Mal wieder festgestellt, dass die Beziehung nicht funktioniert, nachdem man in ein anderes Bett gehoppelt ist.
Liebe des Lebens kennen gelernt. Den Ehemann und Vater des Kindes wahrscheinlich nur aus Langeweile geheiratet (Ironie aus).
Das klingt jetzt alles sehr hart und anklagend, aber die Geschichte wiederholt sich halt immer wieder.
Immerhin hat die TE mit ihrem Ehemann gesprochen.
Konsequenter Weise sollte sie sich von ihrem Mann trennen und zu dem Neuen gehen.
Wie alt ist der AM?

22.02.2020 10:22 • x 10 #3


Kelene

Kelene


524
5
1080
Ich denke du kannst momentan keine rationale Entscheidung treffen da du die rosa Verliebtheitsbrille auf hast.
Aber f├╝r eine gute Entscheidung braucht es Bauch UND Kopf.

22.02.2020 10:23 • x 3 #4


Bones


5430
9592
Zitat von Aaa:
Ich sehe all das aber dass auch immer er tut, es erreicht mein Herz nicht.


Dann beende es.Ihr m├╝sst die Elternebene noch lange Zeit stemmen.

Zitat von Aaa:
Mein Kopf sagt es ist eine weitreichende Entscheidung aus zu ziehen und meinem Kind das an zu tun.


Was hast du denn f├╝r eine Alternative?

22.02.2020 10:26 • x 2 #5


Andy17


1539
2699
Trenne dich f├╝r eine gewisse Zeit von deinem Ehemann, erst dann erkennst du, was du willst oder vielleicht verloren hast.
Umso l├Ąnger du wartest und deinen Mann leiden l├Ąsst, umso gr├Â├čeren Hass und Frust wirst du zur├╝ckbekommen.
Deine Familie hast du schon mit deinem tollen neunen Lover ruiniert, der seinerseits auch viel Leid hinterlassen hat. In dem Punkt passt ihr gut zusammen.
Falls du noch einigerma├čen klar denken kannst, ziehe alleine in eine Wohnung und nicht sofort zum Neuen.

22.02.2020 10:37 • x 6 #6


SweetCookie

SweetCookie


267
1
398
Zitat von Aaa:
Nun tue ich mir schwer den Schritt zu gehen. Vor allem wegen meinem Sohn. Dem ich das zu Hause nehmen und seine heile Welt kaput machen w├╝rde.


├ähm...eine vorgespielte heile Welt wenn ich korrigieren darf. Das ist ja nicht echt bei euch und genau das ist immer wieder das Problem bei Papa-Mama-Kind.Spielen...es wird nur so getan als ob...der Kleine wird sich schon oft genug gewundert und Dinge registriert haben...der ist nicht bl├Âd, nur weil er erst 6 Jahre als ist. Du w├╝rdest ihm kein zu Hause nehmen, du w├╝rdest ihm und dir und ggf. dem anderen Mann ein anderes, neues, auch sch├Ânes zu Hause geben und der biologische Papa ist ja nicht aus der Welt.

Zitat von Aaa:
Mein Kopf sagt es ist eine weitreichende Entscheidung aus zu ziehen und meinem Kind das an zu tun.


Also, jetzt kann man aber bitte auch mal die Kirche im Dorf lassen. M├╝ssen immer die Kinder f├╝r alles herhalten und wenn es die eigene Entscheidungsunf├Ąhigkeit ist? Bitte! Du benutzt dein Kind hier massiv um xyz nicht zu tun...sieh es doch mal anders herum. Ich benutze mein Kind um xyz eben doch zu tun...in beiden F├Ąllen stimmt was nicht, denn das Kind wird...benutzt!

Bitte nicht immer die elterliche Ebene mit der Kindsebene gleichsetzen. Das Kind wird die Trennung ├╝berleben. Das ist das Leben. Die Welt da draussen ist nicht heile, die ist sogar ganz sch├Ân hin├╝ber...aber du kannst nat├╝rlich, wenn das f├╝r dich sooo wichtig ist, heile Welt zu spielen, weiter Kasperletheater auff├╝hren.

...und zu deinem Mann. Wer sich ins Zeug legt, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, hat sicher vor allem Angst gewohntes zu verlieren. So prickelnd klingt deine Beschreibung nun wirklich nicht...da gewinnst du doch eher als das du verlierst, wenn du diese Person endlich hinter dich l├Ąsst.

22.02.2020 10:48 • x 7 #7


nimmermehr

nimmermehr


674
2
1374
Trenn dich von Beiden, zieh aus und dann schau, wen du nach entsprechender Zeit mehr vermisst. Ansonsten kannst du nur eine Entscheidung zwischen Herz ODER Verstand treffen aber dein Herz ist durch deine Aff├Ąre belegt und dein Verstand durch deinen Mann.... Ob eins von Beidem auch (noch) f├╝r den jeweils anderen schl├Ągt, erf├Ąhrst du nur durch eine strikte Trennung....

Um nicht gleich ausziehen und die Familie durcheinanderwirbeln zu m├╝ssen, k├Ânntest du auch versuchen, eine Kur zu beantragen, hier w├Ąre evtl. was "auf Psyche" schnell zu verwirklichen, und dann wirklich konsequent zu beiden den Kontakt abbrechen erst Mal f├╝r ein paar Wochen und dich fernab von allem innerlich sortieren. Wenn du das nicht kannst/m├Âchtest, besteht vielleicht die M├Âglichkeit, f├╝r ein paar Wochen zu einer Freundin, Schwester oder den Eltern zu ziehen? Zumindest musst du raus aus beidem, sonst wirst du keinen klaren Gedanken fassen und keine Entscheidung treffen k├Ânnen, die sich richtig anf├╝hlt.

22.02.2020 10:49 • x 3 #8


Andy17


1539
2699
Zitat von SweetCookie:
Du benutzt dein Kind hier massiv um xyz nicht zu tun

So etwas kann man auch Feigheit nennen.

22.02.2020 10:49 • x 3 #9


Andy17


1539
2699
Was erwartest du hier im Forum?

22.02.2020 11:14 • #10


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4153
1
7715
Und warum hast du diese Probleme nicht schon 2015 angegangen, liebe TE? Das Dein Mann Hobbies hat ist ├╝brigens gut und richtig. Was er jetzt macht ist falsch. Sich k├╝nstlich einschr├Ąnken. Damit wird er in der Anziehung bei Dir weiter sinken.
Nun mal zu Deinem lieben Kollegen. Er scheint ja - im Gegensatz zu Dir - kinderlos zu sein. Ansonsten h├Ątte er sich nicht getrennt. Es bestehen hier einfach viele Risiken. Nehmen wir an, Du trennst Dich jetzt. Stehst voller Vorfreude bei Deinem sauberen Kollegen (der keine Probleme hat, eine Ehe mit Kind zu spregen, super Charakterzug nebenbei) vor der T├╝r. 3 Wochen sp├Ąter verk├╝ndet er, dass er wieder zu seiner Ex zur├╝ck geht. Da Dein Sohn eine kleine Nervens├Ąge ist, st├Ąndig Terror macht, etc. Oder Dein Mann hat innerhalb von 4 Wochen eine Neue. Das triggert Dich so an, dass Du ihn wieder zur├╝ck willst.
Sinnvoll w├Ąre es, wenn ihr gemeinsam an der Ehe arbeiten w├╝rdet, anstatt alles f├╝r charakterlich fragw├╝rdiges Verhalten hinzuwerfen.
Meine Prognose f├╝r Dich: Dein AM l├Ąsst Dich innerhalb kurzer Zeit selbst fallen, sobald die n├Ąchste Azubine bei Euch anf├Ąngt. Und dann?

22.02.2020 11:46 • x 10 #11


FireWoman

FireWoman


179
3
252
Hallo,

ehrlich gesagt glaube ich inzwischen es ist "ganz normal" auch f├╝r andere etwas zu empfinden - ja, auch wenn man verheiratet bzw. in einer Partnerschaft ist. Aber oft ist es die Sehnsucht nach diesem Gef├╝hl (Schmetterlinge mal wieder sp├╝ren, Nervenkitzel), was nicht gleich eine Verbindung f├╝rs Leben sein muss. Ich finde gut, dass Du ehrlich zu Deinem Mann warst. Denke aber die Thematik kam erst, weil es schon l├Ąnger eingeschlafen war und weggesehen wurde wahrscheinlich.

Ich denke auch, jetzt zu dem neuen Mann zu gehen w├Ąre ein Kurzschluss - Anfangs ist immer alles rosig und sch├Ân, aber auch die Aff├Ąre wird irgendwann Alltag. Daher geht es eher um die Thematik "Alltag in der Partnerschaft/Langeweile", denn sonst stehst Du - aus meiner Sicht - irgendwann wieder am selben Punkt mit dem neuen Partner.

Ich w├╝nsche Dir alles Gute!

22.02.2020 12:08 • x 5 #12


darkenrahl

darkenrahl


2177
3841
Zitat von Aaa:
Die Ehe mit meinem Mann ist nach der Geburt unseres Sohnes sehr eingeschlafen. Er geht seinen Hobbys nach, ich k├╝mmere mich um unseren Sohn. Vor allem im ersten Jahr nach der Geburt hat er mich sehr allein gelassen ist viel ausgegangen obwohl es mir nicht gut ging. Das hat mich sehr entt├Ąuscht. Ich habe mich selbst wieder auf die Reihe bekommen und mit meinem Sohn ein gutes team gebildet.
Streit haben wir nicht. Jeder macht so seins.
Es war bisher alles ok, ich hatte mich arrangiert.


Dieses thread zeigt doch wirklich, warum nicht reden miteinander wenn man das Gef├╝hl hat der Partner respektiert einen nicht?
Einfach mal fremdgehen und sich dabei neu verlieben ist doch das Letzte was man machen sollt, da fehlt mir das Verst├Ąndnis.
Als der EM geh├Ârt hat was er falsch machte, hat er doch sofort reagiert und sich ge├Ąndert, verstehe nicht warum man gleich zum N├Ąchsten rennt.
An Familie und Kind sollte man vor dem Betr├╝gen denken. Aber eben, die TE hat den einfachen Weg gew├Ąhlt. Was auch sie jetzt macht, es hat Scherben gegeben, nur wie werden die jetzt entsorgt

22.02.2020 14:48 • x 2 #13


hahawi


10789
2
21282
Zitat von Andy17:
Deine Familie hast du schon mit deinem tollen neunen Lover ruiniert, der seinerseits auch viel Leid hinterlassen hat. In dem Punkt passt ihr gut zusammen.

Ich hab mich leider schon nach dem zweiten Satz bedankt.
Der zweite Teil w├Ąre es f├╝r mich nicht Wert gewesen.

Das mit dem Ausziehen, zumindest der Distanz halte ich f├╝r eine gute Idee.

Und der Ehemann ist ein Erwachsener Mensch, der f├╝r sein Handeln und wie hier f├╝r sein Nichthandeln schon selbst verantwortlich ist.
Dass er jetzt, wo er er einen festen Tritt in die Weichteile bekommen hat, reagiert, das ist nett aber auch verdammt sp├Ąt.
Wenn ich einem Vater erkl├Ąren muss, dass er sich an der Erziehung seines Kindes beteiligen soll, seiner Frau Unterst├╝tzung schuldet, dann hat er ein grundlegendes Problem.
Und ja, manche Probleme werden oft erst in ihrer Tragweite ersichtlich, wenn es sp├Ąt, vielleicht zu sp├Ąt ist.

22.02.2020 15:02 • x 4 #14


darkenrahl

darkenrahl


2177
3841
Zitat von hahawi:
Und der Ehemann ist ein Erwachsener Mensch, der f├╝r sein Handeln und wie hier f├╝r sein Nichthandeln schon selbst verantwortlich ist.


Da frage ich mich schon, was hat die TE daf├╝r getan. Ich denke, beide haben es fahren gelassen, aber man doch nicht einfach eine Aff├Ąre an ohne sich M├╝he zu geben etwas zu ├Ąndern

22.02.2020 15:12 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag