140

Fremdverliebt - Liebeskummer - er will "Abstand"

Cassey

20
1
8
Hallo Ihr!

mal meine Geschichte. Vielleicht ging es ja einer (einem) ähnlich? Was habt Ihr getan? Was ist später passiert?

Ich bin von meinem Ex getrennt (ein Kind, dass ich mit Anfang 20 bekommen habe und das abwechselnd bei mir und bei meinem Ex lebt). Seit 2 Jahren bin ich in einer neuen Beziehung, die aber relativ offen gestaltet ist. Also auch mal eine Nacht woanders übernachten ist okay, wenn es kein Dauerzustand ist. Ob ich mit meinem jetztigen Partner alt werden will? Ich weiß es wirklich nicht. Wir haben uns bei in einer schwieirgen Phase unseres Lebens gefunden und Leben in einer Art WG (+) . Ich denke er will mich aber wirklich. Ich mag ihn sehr.

Neujahr auf einer großen Party habe ich einen supernicen Mann kennengelernt. Den fand ich erstmal nur ero. anziehend (sehr). Er war aber eher "kühl" diesbezüglich. Er ist verheiratet, hat Kinder und ist 10 Jahre älter circa, absolut verbindlich, offen, humorvoll, hilfsbereit, klug. Ich habe dann über ihn ein paar Erkundigungen eingezogen , wirklich alle mit denen ich gesprochen habe, meinten: supernetter Typ (und alles was ich oben über ihn geschrieben hab). Seine Frau auch nice und die beiden schon ewig zusammen. Er hat einen wirklichen guten Freund der ihn schon lang kennt und der hat mir gesagt, dass er noch nie mit einer anderen Frau irgendwas gemacht hat (Offerten gab es wohl einige).

Wir haben uns dann einmal gedatet, wobei es ihm aber nur ums Feiern und Quatschen ging. Das ich gerne mit ihm S. hätte, habe ich an diesem Tag schon sehr klar gemacht. Er ist darauf garnicht eingegangen. Das ist mir noch nie passiert. Na gut, dacht ich, werden wir dann Freunde.

Mit dieser Freundesschiene war für ihn alles okay. Wir haben ein gemeinsames Hobby und haben damit auch relativ viel Zeit verbracht, allein oder mit anderen. Er hat echt großartige Sachen gemacht. Auch mein Partner und mein Kind mögen ihn total. Er ist richtig in meinen Freundeskreis angekommen. Wobei ich mein Herz, so gut es geht, "vereist" hab. Das ging auch ein paar Monate gut, aber dann ist er plötzlich immer stiller geworden.

Er hat mir dann sehr schnell gesagt, dass er sich irgendwann in den letzter Zeit in mich verknallt hat und auf "Abstand" gehen will, dass würde aber nur klappen, wenn ich mitziehe. Ich habe ihm gesagt, dass das klar geht, ohne zu zögern. Er hat dann sehr konsequent am nächsten Tag den kompletten Kontakt abgebrochen (seit Wochen!) und will sich melden, wenn es "wieder geht".

ABER, ich VERMISSE IHN SO KRASS! Gerade in der reinen Freundschaftszeit habe ich mich nämlich auch in ihn verschossen. Am Anfang wollte ich nur S., jetzt will ich ihn, den ganzen Menschen. Ich weiß überhaupt nicht mehr weiter.

Ging es einer hier auch schon mal so? Hat er sich dann wieder gemeldet? Würde ihn auch "nur" als guten Freund haben wollen, wenn er nur wieder in meinem Leben wäre. Er hat mir so gut getan und ich hab ihm noch nichtmal richtig gesagt, wieviel er mir wirklich bedeutet

13.05.2020 06:47 • #1


ttttt

ttttt


1077
2
958
Wenn schon starke Gefühle da sind, ist es schwierig diese innerhalb einer Freundschaft zu unterdrücken, da ist ein Kontaktabbruch hilfreicher. Was würdest du dir denn am meisten wünschen? Willst du eine Beziehung mit diesem Mann? Was ist dann mit deinem Freund, ihr habt zwar eine offene Beziehung aber poly seid ihr ja nicht, wenn ich das richtig verstehe.

13.05.2020 06:59 • x 1 #2



Fremdverliebt - Liebeskummer - er will "Abstand"

x 3


Cassey


20
1
8
Zitat von ttttt:
Wenn schon starke Gefühle da sind, ist es schwierig diese innerhalb einer Freundschaft zu unterdrücken, da ist ein Kontaktabbruch hilfreicher. Was würdest du dir denn am meisten wünschen? Willst du eine Beziehung mit diesem Mann? Was ist dann mit deinem Freund, ihr habt zwar eine offene Beziehung aber poly seid ihr ja nicht, wenn ich das richtig verstehe.


Ich bin da immer noch sehr durcheinander. Aber ich denke, ich will ihn GANZ, wenn ich ehrlich bin. So wie ich bisher nur einmal einen Mann wollte und noch mehr. Ist zwar mies, aber mein Freund hat in meinem Kopf gerade keinen Platz und seine Frau auch nicht. Meinen Teil würde ich hinbekommen und sie kenn ich nicht. Aber da gehrören eben zwei dazu. Ich habe keine Idee, was er jetzt in seinem "Abstand" tut. Kenn so eine Situation nicht. So wie ich ihn einschätze, wird er aber keine halben Sachen geben. Es macht mich wahnsinnig, dass ich ihm gegenüber bei unserem letzten Gespräch nicht alles auf den Tisch gelegt hab (meine Gefühle). Vielleicht denkt er immer noch, ich will maximal S. und trifft eine Entscheidung auf der Grundlage. Ich kann jetzt überhaupt nichts tun!

Gerade bin ich kurz davor, den Kontakt von mir aus wieder zu starten und unser letztes Gespräch zu Ende zu führen. Wenn ihm das nicht passt, kann er ja wieder auf "Abstand" gehen, aber er weiß dann wenigstens was ich will und kann sich entscheiden.

13.05.2020 07:49 • #3


ttttt

ttttt


1077
2
958
Ich würde dann aber auch deinem Freund die Wahrheit sagen. Für ihn scheinst du keine sehr starken ygefühle mehr zu haben. Bring das mal zu Ende. Versuchen kannst du es ja dann beim anderen

13.05.2020 07:57 • x 2 #4


Heffalump

Heffalump


11960
16058
Vielleicht will dein "Freund" die Situation so beruhigen, das er sich nicht weiter verliebt, sondern seiner Frau treu bleibt. Du bist ja auch nicht gerade, diejenige, die ein einsehen hat, das man verheiratete Männer nicht ans Hosentürl springt

13.05.2020 08:07 • x 4 #5


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9516
4
11915
Bekommt Dein Freund Dein abwesendes und anderes Verhalten nicht mit? Oder verstellst Du Dich, damit er nichts mitbekommt?

Was auch immer mit Deinem OdB los sein mag, es gab eine klare Ansage und vor allem gibt es bis heute konsequentes Handeln seinerseits.

Und nein, die Kirschen in Nachbars Garten sind nicht immer besser, Du willst anscheinend das was Du nicht bekommst. Aufgestachelter Jagdtrieb halt.

Eine Freundschaft kann in Deiner Konstellation nicht möglich sein, ich würde mich an seiner Stelle unwohl fühlen, wenn ich wüsste, da will jemand was von mir was ich nicht will.

13.05.2020 08:12 • x 2 #6


Shakur

Shakur


919
1919
Lass den Mann doch einfach in Ruhe. Du lebst in einer offenen Beziehung, das ist zwar schön und gut, bedeutet aber nicht, dass jeder so leben soll/will.

Du hast von ihm ein nein gekriegt, akzeptiere es doch einfach! Wenn du dich um eine Stelle bewirbst, und eine Absage bekommst, erscheinst du dann trotzdem am Montag? Nein!

Bevor du dich in eine fremde Ehe einmischt, kläre doch am besten deine Verhältnisse zu Hause.

13.05.2020 08:21 • x 6 #7


Heffalump

Heffalump


11960
16058
Zitat von Cassey:
Er ist darauf garnicht eingegangen. Das ist mir noch nie passiert


Zitat von Shakur:
Bevor du dich in eine fremde Ehe einmischt

Du kannst doch einem passionierten Jäger, das jagen nicht ...

13.05.2020 08:23 • x 2 #8


Shakur

Shakur


919
1919
@T4U

Ich weiss ich kann es ihr nicht verbieten, ich will aber

13.05.2020 08:34 • x 3 #9


CaveCanem

CaveCanem


4072
1
5972
Vielleicht war das auch "nur" einer "zum lernen".

Schau Dir Dein Leben genauer an und überleg Dir, ob es so bleiben soll.

Und guck mal ganz ehrlich rein, ob nicht vielleicht die Ablehnung diesen Mann in Deinen Augen "so besonders" macht.

Manchmal ist das ja so, dass man besonders stark dahin will, wo jemand einen nicht möchte. Bzw dass man einseitig sehnt. Und der andere ...eben das nicht leben mag.

@Cassey Bedauerlicherweise hat er Dir extrem klar gezeigt, dass für ihn das was DU willst, komplett irrelevant ist.

Für jeden von uns ist unsere eigene Motivation die einzige Triebfeder. Jeder tut genau das, WAS ER WILL.

Das, was Dich gerade umtreibt, ist, dass er Dir genau das spiegelt gerade.

Und Du stehst da, wirst 5 Jahre alt, trampelst innerlich kreischend und sagst:" OH WOHL bin ich wichtig!"

Nö. Für ihn wohl eher weniger. Sonst würde er Dir zuhören wollen. Aufwachen.

13.05.2020 09:02 • x 1 #10


Butterblume63


2451
1
5598
Liebe TE!
Erst einmal Respekt vor diesen Mann der nicht auf deine Avancen eingegangen ist. Auch,wenn du ihn rum bekommen hättest wärst du nicht glücklich geworden. Glaubst du ernsthaft,dass dieser Mann seine Familie wegen dir " einfach so" verlassen hätte?
Ist es nicht dein verletztes Ego,dass du diesen Mann unbedingt haben willst?
Lies dich mal in die Affären Threads ein. Dort kannst du lesen,dass es den meisten Affären Frauen richtig dreckig geht.

13.05.2020 09:06 • x 1 #11


DieSeherin

DieSeherin


3641
4379
auch von mir: ein hoch auf diesen mann! schön, dass der das ihm angebotene nicht angenommen hat.

und wenn du ihn wirklich so gern hast - auch als freund - dann wäre es für dich doch bestimmt eion anliegen, ihn nicht dieser zerrissenheit auszusetzen, in der er gerade steckt! dass du ihn unterstützt, seine gefühle für seine frau wieder zurechtzurücken! dann solltest du deinen egoismus ihm zu liebe in den griff bekommen.

13.05.2020 09:16 • x 5 #12


Cassey


20
1
8
Zitat von Shakur:
Du hast von ihm ein nein gekriegt, akzeptiere es doch einfach! Wenn du dich um eine Stelle bewirbst, und eine Absage bekommst, erscheinst du dann trotzdem am Montag? Nein!



Es ist natürlich sehr traurig für dich, wenn du das immer wie eine Jobbewerbung durchziehst.

Aber um in deinem Bild zubleiben, wenn er noch nicht alles weiß, was er wissen muss um sich zu entscheiden, dann kläre ich ihn auf.

Zitat von Shakur:
Lass den Mann doch einfach in Ruhe.


Bevor du dich in eine fremde Ehe einmischt, kläre doch am besten deine Verhältnisse zu Hause.


Mein Verhältnisse zu Haus sind klar: Ich mag meinen jetzigen Partner, bin aber sehr, sehr, sehr verknallt in einen anderen (verheirateten) Mann.

Und glaub mir, auf irgendwelche moralinsaure Ansprachen, habe ich in meiner gegenwärtigen Situation einfach keinen Nerv. Sorry. Echt. Wir sind erwachsen. Ich kenn deine Geschichte nicht, weiß nicht warum du so verbittert bist, aber es ist gerade echt nicht mein Thema.

Die "fremde Ehe", von der du sprichst, ist eben das, was sie ist, eine fremde Ehe. Die Sache wird von den Ehepartnern ausgemacht. Deren Entscheidung ist es auch, ob sie standhält. Ich werde sicherlich nichts aktiv tun, was die Ehe auseinanderbringt. Aber ich werde sicher auch nicht auf ihn verzichten, nur weil eine andere ihn zufällig ein paar Jahre eher getroffen hat. Es ist seine Entscheidung. Nur müsste ja dafür wissen wie weit ich bereit bin mit ihm zu gehen (Spoiler: sehr weit )

13.05.2020 09:29 • #13


Cassey


20
1
8
Zitat von Kummerkasten007:
Eine Freundschaft kann in Deiner Konstellation nicht möglich sein, ich würde mich an seiner Stelle unwohl fühlen, wenn ich wüsste, da will jemand was von mir was ich nicht will.


Aktuell auch schwierig mit Freundschaft, mal sehen. Aber woher nimmst Du die Gewissheit, dass er nicht auch mehr will? Ich habe seinen Abstand nehmen jetzt eher so verstanden, dass er sich klar sein will, wie es mit uns weitergeht.

13.05.2020 09:34 • #14


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9516
4
11915
Zitat von Cassey:
Aber woher nimmst Du die Gewissheit, dass er nicht auch mehr will?


Verliebte Menschen benehmen sich anders, sie halten Kontakt und wenn es auch nur sporadisch wäre. Und das hier natürlich:

Zitat von Cassey:
Das ich gerne mit ihm S. hätte, habe ich an diesem Tag schon sehr klar gemacht. Er ist darauf garnicht eingegangen

13.05.2020 09:42 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag