81

Freundin beendet Beziehung & hat schon Ersatz

Gorch_Fock

Gorch_Fock


4878
2
9552
Waldmeister, aus eigener Erfahrung: Lass bitte die Konfrontation des AM sein. Ich hab das damals auch mit dem AM meiner Ex gemacht. Das "Gespräch" habe ich dann aus Sicherheitsgründen abgebrochen. Hier krachen zuviele Emotionen aufeinander. Lachender Dritter bei dem Spiel ist Deine Ex.
Ignorier ihr Verhalten komplett, werf sie aus dem Schlafzimmer. Frauen binden in einer Affaire durch S., deshalb vergiss auch Deine Appelle. Sie braucht ihn jetzt als Absprung. Deine Wut kanalisiert sich auf IHN anstatt auf sie. Auch das ist für mich ein Zeichen, dass sie Dich und jetzt ihn einfach für ihre Ziele "benutzt".

29.03.2021 05:16 • x 4 #16


Sorgild


2812
3
5187
Hallo Waldmeister, harter Tobak. Tut mir echt leid für dich, was dir da widerfahren ist und ich kann mich dem Tenor der Antworten hier nur anschließen. Daher auch von mir nur der dringende Rat, sofort diese Rumpelkammer zu verlassen. Du verbleibst in dem alten Leben, das sie weggeworfen hat. Also hol dir wenigstens dein Bett zurück und mach aus dem alten Leben ein neues.
Das du überhaupt in die Rumpelkammer gezogen bist, war ein Fehler. Das wäre ihr Platz gewesen, nicht deiner.

Zitat von Waltmeister:
Meine letzte Freundin (vor meiner jetzigen Beziehung) hat mich ziemlich fies hintergangen und belogen. Als ich dahinter kam, habe ich es beendet und 1,5 ziemlich arbeitsintensive (Therapie und co.) Jahre verbracht. Ich war zu dem Zeitpunkt gerade 30 und ziemlich neben der Spur. Allerdings habe ich in dieser Zeit sehr viel über mich und meine Definition von Liebe gelernt und bin in dieser Zeit eigentlich erst ich geworden und habe einen klaren Willen und eine Identität gebildet. Und ab dem Zeitpunkt war mein Leben richtig richtig gut.


Du kennst das also schon und ich denke, du wirst jetzt einen ähnlichen Prozess durchziehen müssen, um auch diesen Rückschlag richtig verarbeitet zu kriegen. Das Leben besteht nicht nur aus guten Zeiten. Es sind gerade die schlechten Momente, die uns am meisten prägen. Doch ich bin mir ziemlich sicher, dass du am Ende wieder mit einer Weisheit mehr auf dem Buckel das Spielfeld verlassen kannst und wirst. Wie heißt es so schön?

Die größten Chancen im Leben verkleiden sich anfangs oft als Katastrophen.

Ich wünsche dir alles Gute!

29.03.2021 06:16 • #17



Freundin beendet Beziehung & hat schon Ersatz

x 3


KölscheJung

KölscheJung


278
1
507
Schmeiß sie trotzdem aus der Wohnung..auch wenn sie im Vertrag steht. Na und, meinst sie klagt sich bis zum auszug wieder ein ?Ich könnte die Frau keine Sekunde länger ertragen .die Zeit bis zum Auszug kann sie auch woanders übernachten.

29.03.2021 07:20 • x 1 #18


Tee-Freundin

Tee-Freundin


1008
1757
@sadMonkey

Aaargh. Das tut weh beim Lesen.
Klingt grauenhaft!
Ich habe gute Erfahrungen gemacht. Könnte auch Glückssache sein.

29.03.2021 08:54 • #19


Waltmeister


10
1
16
Tja Puh...
ich habe gestern noch ein Schlafmittel genommen und nun tatsächlich 8 Stunden geschlafen.
Ich denke sie jetzt zu konfrontieren ist in meiner aktuellen Verfassung keine gute Idee. Dass ich ihr Herz nicht mehr erreichen kann, habe ich bereits akzeptiert und ich weiß nicht ob meine Wut reicht, um sachlich zu bleiben. Ich denke auch, dass sie mir wieder irgendwelche komischen Sachen an den Kopf werfen wird und ich glaube hierfür reicht die Kraft nicht mehr.

Die letzten Tage habe ich mich viel mit Narzissmus beschäftigt und erkenne eine Menge Parallelen. Ich war schon fast erschrocken wie viel ich von ihrem Verhalten dort wiedergefunden habe.

Natürlich bin ich neben ihr auch entsetzt über das Verhakten unseres "gemeinsamen Freundes". Aber ganz klar, ich habe ihm im Gespräch einmal die Meinung gesagt und den Kontakt beendet. Wenn ich sachlich drüber nachdenke, tut er mir auch nur unfassbar leid und ich sehe eine große Gefahr in der Beziehung der beiden. Spätestens wenn er seinen Dienst in ihren Augen getan hat (Sprungbett) und sie ihn ebenfalls fallen lässt, weiß ich nicht was dann passiert. Dieser Mann hat einige herbe Schicksalschläge einstecken müssen und ist maximal selbstgefährdet. Der Typ ist seit Jahren in Therapie und ballert sich Mengen an Dro. rein, die selbst gestandene Konsumenten ins Staunen bringt. Alles nur, damit er die Emotionen weghalten kann.
Und wenn er mit ihr an den Punkt kommt, an dem sie mich ausgesperrt hat, wird ihr das ebenso zu viel werden.
Und ich glaube, dass dann der Zeitpunkt kommt, an dem sie erstmals überhaupt wieder einen Zugang zu sich kriegen wird. Spätestens dann wird auch sie ein noch fetteres Problem haben als sie sich bisher vorstellen kann.

Ja, ich habe es viel zu lange nicht wahrhaben wollen und viel zu lange gewartet, um sie vor die Wahl zu stellen (auch wenn ich dachte, dass es für etwas gut ist zu warten). Und die Tatsache, dass ich die letzten Jahre nur draufgezahlt habe, sowohl finanziell, als auch emotional, fällt mir gerade auf die Füße und das tut verdammt weh.
Ich wünsche mir, dass sie eines Tages merkt, was sie hier gerade macht.

29.03.2021 11:14 • #20


KölscheJung

KölscheJung


278
1
507
Warum bleibst du so passiv? Du kannst diese Beziehung auch aufkündigen, auch wenn es doof klingt und sie sich schon getrennt hat würde ich ihr das noch mitgeben, daß Du Dich auch von ihr trennst. Damit stehst Du auch aktiv für Dich ein. Ob die 2 später ein Traumpaar werden oder es eine Dramafortsetzung wird ist irrelevant für Dich. Deine Aufgabe ist das aktive abgrenzen und für Dich einzustehen und aus dieser Passivität rausgekommen.

29.03.2021 14:03 • x 1 #21


Mel75

Mel75


209
1
309
Ich habe jetzt alle deine Beiträge gelesen und lese immer wieder raus, das du Rücksicht auf die anderen Beiden nimmst.
Nicht umsonst hast du diesen Beruf gewählt aber hier geht es um dich und nicht um die anderen ! Sie bestimmen nicht dein Leben oder dein Handeln. Bestimme selbst, was dir jetzt gut tut. Alles was dich nicht glücklich macht, kann weg. Sieh zu, das du wieder Boden unter den Füßen spürst. Und wenn dir deine Mutter gut getan hat, dann nutze das und ziehe positive Energie daraus. Verändere du was und warte nicht darauf, das sich was von alleine verändert.

29.03.2021 14:29 • #22


Waltmeister


10
1
16
Was soll ich sagen. Ihr habt mit allem Recht. Und am liebsten würde ich sie damit konfrontieren, dass ich Bescheid weiß und sie einfach rausschmeißen. Aber mir fehlt dazu einfach die Kraft gerade. Und was habe ich davon, wenn ich ihr jetzt noch sage, dass sie sich verziehen soll. Wird sie sowieso nicht tun bzw. glaube ich, dass ich es so nur noch schlimmer mache.
All eure guten Ratschläge kommen nicht an, weil mich die Kränkung so dermaßen blockiert.

29.03.2021 15:16 • #23


unfassbar


2058
3463
Zitat von Waltmeister:
All eure guten Ratschläge kommen nicht an, weil mich die Kränkung so dermaßen blockiert


Das ist verständlich. Sie hat dich ganz sicher mal geliebt aber irgendwann hörte es auf und dann begann sie, dich zu benutzen. Das tut weh. Ebenso schmerzt es, dass sie gleich den nächsten Typen am Start hat, auch noch ein ehemaliger Freund deinerseits, dem du viel geholfen hast. Den Schmerz kann dir natürlich niemand nehmen, du musst jetzt da durch. Aber du musst vor ihr weder deine Enttäuschung zurückhalten noch, dass du weißt, dass sie doch ein Techtel-Mechtel mit dem anderen hat. Lass dir da völlig freien Lauf. Kaputt machen kannst du nichts mehr.
Des Weiteren würde ich mal darauf bestehen, dass du im Bett, statt in der Abstellkammer schläfst. Dein Schlaf ist gerade sehr schlecht und ein vernünftiges Bett in einem vernünftigen Zimmer wird dir ein wenig helfen. Weiterhin hast du die Wohnungseinrichtung und die Wohnung bezahlt. Also bitte - sie sollte in der Abstellkammer nächtigen.
Was auch oft hilft, ist, langsam beginnen, die Wohnung nach deinen Wünschen umzugestalten. Ihren Kram packe in Kisten, lagere sie im Keller, räume gemeinsame Bilder und Erinnerungsstücke weg. Diese Räumaktion räumt gleichzeitig auch ein wenig in deinem Kopf und Herzen auf.
Und ganz ehrlich, ich würde es auf einen Versuch ankommen lassen - schmeiß sie raus. Jeden Tag zu sehen, wie sie sich aufstylt, sich hübsch für den anderen macht, ein glückliches Lächeln auf den Lippen hat, das macht dich zusätzlich noch kaputt.

29.03.2021 15:34 • x 2 #24


Mel75

Mel75


209
1
309
Aber die Kränkung, die du gerade verspürst, sollte Anlass genug sein, dich da selber rauszuholen, lass dass nicht zu. Keiner sollte die Macht haben über dich außer du selbst.

29.03.2021 15:35 • #25


Landlady_bb

Landlady_bb


1114
3
1512
Zitat von Gorch_Fock:
Lass bitte die Konfrontation des AM sein. I

Und wenn es denn schon sein muss - wieso eigentlich? -, dann bitte unter Männern und nicht unter weichgespülten Psycho-Rhetorikern.

29.03.2021 15:53 • #26


KölscheJung

KölscheJung


278
1
507
Ok, dann mach so weiter. Am besten bietest deine Hilfe für den Umzug an. Das wird sie sicherlich freuen und du machst ja dann auch kein Ärger.

29.03.2021 16:08 • #27


Sorgild


2812
3
5187
Zitat von Waltmeister:
Und was habe ich davon, wenn ich ihr jetzt noch sage, dass sie sich verziehen soll.

Du lieferst dir die Antwort selbst. Überwinde deine Blockade. Statt dir weiterhin einen Kopf um sie oder ihren Lover zu machen,(die beiden sind übrigens erwachsen und können gut auf sich selbst aufpassen) könntest du damit beginnen, dir einen Kopf um dich selbst zu machen. Denn du bist nämlich auch erwachsen und für dich allein verantwortlich.
Es liegt an dir, wie du diese Krise meistert. Und es liegt nur an dir. Entweder schaust du weiterhin heulend zu oder du nimmst jetzt endlich das Heft in die Hand und beginnst, dich um die Angelegenheiten zu kümmern, die dich tatsächlich betreffen und die du sogar beeinflussen kannst: Deine eigenen.
Die Frau tut dir nicht mehr gut. Also halte sie dir vom Leib...

29.03.2021 16:27 • x 1 #28


Jasmin_Blume

Jasmin_Blume


18
1
21
Hello sowas ekliges und herzloses ist mir vor ein paar Monaten auch passiert. Wie du dich fühlst kann ich gut verstehen. Vor allem dieses unglaublich Gefühl der Ohnmacht. Ich denke, das dir die Kraft fehlt ist ziemlich logisch bei dem wenig schlaf und essen. Dein Körper braucht gerade sehr, sehr viel Kraft und sehr oft wird das unterschätzt bei einer Trennung. Allein das emotional auszuhalten und mit den wiederkehrenden Gedanken klar zu kommen erfordert ganz viel Energie. Um sich damit effektiv auseinander zu setzen bräuchtest du aber die Energie die dir gerade fehlt. Du musst ganz dringend körperlich um dich kümmern.

Ganz ehrlich? Ich würde momentan garnicht Zuhause sein. Es ist nämlich so: alles erinnert dich an euch und das sie auch noch Zugang Zuhause hat erschwert die Sache enorm. Vielleicht hast du dadurch das Gefühl, das es dir irgendwie eine Art von Kontrolle gibt aber genau hier liegt das Problem. Diese Kontrolle nimmt auch dich so sehr ein. Auf dem zweiten Blick ist es auch keine wahre Kontrolle gegenüber dieser Situation und schadet dich mehr als dir lieb ist. Ist es vielleicht möglich das du ca 3 Wochen bei deiner Mutter erstmals übernachtest? Wenn es sich um einen liebevoller Haushalt handelt, dann kann das balsam für die Seele sein. Es ist auch keine schande erstmal zu den Eltern zu gehen sondern es ist ein bekannter Ort an den man sich zurück ziehen darf. Du hast gemeint das deine Eltern einen therapeutischen Hintergrund hätten: in dem fall könnte eine kurze Erklärung was dir passiert ist und das du weg von Zuhause musst für sie verständlich sein. Oder kommst du eventuell erstmals bei Freunden unter? Das mit dem woanders unterkommen ist nur eine Option von vielen. Ich habe für mich erkannt das mir das sehr arg geholfen hat.

Was auch helfen kann ist erstmal nur mit Schlaftabletten ins Bett zu gehen. Aus dem Dro. Markt unbedingt eine Packung Baldrian holen. Als ich nur noch sch. auf die Arbeit gemacht habe haben mir Freunde den Tipp gegeben das mit den Schlaftabletten. Das hat mir unglaublich geholfen. Also, eben nicht nur für die Arbeit sondern auch um klarer zu sein. Ich wünsche dir viel Kraft...

30.03.2021 10:00 • x 1 #29


Tee-Freundin

Tee-Freundin


1008
1757
Hallo @Waltmeister ,
wenn Du gerade nicht dazu fähig bist, was wäre denn, wenn das wer anders für Dich übernimmt, ihr Grenzen zu setzen?
Es ist keine Schande sich helfen zu lassen.
Ich glaube verschiedene von deinen Leuten haben gar keine Skrupel genau so "nett" zur Ex zu sein, wie sie es verdient.
Dann kommen halt 4 Leute mit Coronanegativtest vorbei, machen 1x klar Schiff mit Ex' Sachen und fertig.
Wenn es Dir nicht möglich ist zu Hause, -was ja indirekt verseucht ist-, zur Ruhe zu kommen, dann tue das woanders.
Bei wem fühlst Du dich wohl und geborgen?
Hat die Woche Urlaub positive Wirkungen gehabt?
Falls gar nicht - lass' Dich krank schreiben.

Zum ehemaligen Freund: Sein Verhalten IST unterste Schublade und mit nichts zu beschönigen. So sehr kann er sich nicht die grauen Zellen weggeschüffelt haben.
Er hat sich das alles selbst ausgesucht, einschließlich der Konsequenzen, - sein Problem.
Nie mehr mit ihm beschäftigen.

Halte Dich dort auf, wo es Dir noch am besten geht.
Mach' Dir einen Schlachtplan, was Du verändern willst. Möglicherweise willst Du auch ausziehen oder die Wohnung grundsätzlich umgestalten, wegfahren...?
Schlimmer als bisher kann es nicht mehr werden.
Heißt übrigens umgekehrt, dass deine Zukunft positiv ausschaut.
Insoweit denke ich, dass es gut ist, wenn der Vampir von Ex aus deinem Leben entschwindet.
Denn jetzt ist sie keine Traumfrau mehr, kein Mensch, den Du in deinem Leben willst, eher eine... Heimsuchung & Plage.
Was und wer tut Dir jetzt gut?
Wenn Dir die Kraft fehlt, wer kann wichtige Aufgaben für Dich übernehmen?
Was hilft Dir wieder Fuß zu fassen / auf die Beine zu kommen?

31.03.2021 13:11 • x 2 #30



x 4