57

Freundin klammert zu sehr - mir ist das zuviel

Tringi89


Zitat von moonrise:
Was ich versuche ist seine Freundin zu analysieren um ihm dabei zu helfen sie zu halten, auszuhalten. Andererseits geht ja nur Schluss machen. Sie einfach als krank usw zu beurteilen löst nichts ausser ein bisschen wut auslassen.

Ich kenne einfach ihr verhalten von mir. Nur das ich nicht immer eine Szene machte aber immer wieder sagte, dass er mich eh verlassen wird usw. Und ich kannte dieses Veehalten von meinen Vorherigen Beziehungen nicht. Obwohl mir jedesmal genug Aufmerksamkeit geschenkt wurde auch vom jetzigen Freund. Deshalb denke ich nicht das sie allein die Schuld trägt. Ja ihr verhalten könnte bei nächsten dasselbe sein. Aber wer weiss ob seine nächsten das selbe Gefühl bei ihm haben könnten? Da kann man lange disskutieren...
Mir hat es geholfen als mein Freund mir gezeigt hat das ich ihm wichtig bin und er um mich kämpfen will. Dann bekam ich ein Sicherheitsgefühl und er kann wieder machen was er will wieviel er will.

Das ist nur eie Ansicht... ihr könnt auch recht haben..


Ist bei mir auch so.
Wahrscheinlich bin ich auch krank bzw sowas nennt man Verlustängste. In meiner Kindheit musste ich extreme Verluste verarbeiten was es mir heute in Beziehungen sehr schwer macht!
Bis jetzt konnte mir keiner das Sicherheitsgefühl geben, was ich brauche und es macht mich unglaublich traurig. Ich Zweifel sehr daran, jemals eine glückliche Beziehung zu führen.

Aber dass dein Freund die Geduld und Gelassenheit hatte und ihr es gemeinsam geschafft habt macht mir etwas Mut.

06.01.2018 13:38 • x 1 #46


MarieMena


118
1
131
Blue Horizon, ich finde es wahnsinnig toll, wie du um die Beziehung kämpfst. Wie du hier schreibst und welche Ansichten du hast, finde ich unglaublich reif.

Allerdings gehören zu einer funktionierenden Beziehung immer beide, wo kämpft sie für euch? Letztendlich kämpft sie momentan nur für sich selbst, um ihre eigenen Bedürfnisse zu befriedigen. Und du bleibst dabei auf der Strecke.

Ich kann sie durchaus verstehen, mir ging es mal ähnlich wie ihr, allerdings wirst du ihr nicht helfen, indem du ihr noch mehr entgegen kommst. Sie muss verstehen, dass so eine Art von Kontrolle in einer Beziehung nichts verloren hat.

Ich wünsch euch alles gute!

06.01.2018 13:44 • #47



Freundin klammert zu sehr - mir ist das zuviel

x 3


moonrise


219
5
113
Zitat von Tringi89:

Ist bei mir auch so.
Wahrscheinlich bin ich auch krank bzw sowas nennt man Verlustängste. In meiner Kindheit musste ich extreme Verluste verarbeiten was es mir heute in Beziehungen sehr schwer macht!
Bis jetzt konnte mir keiner das Sicherheitsgefühl geben, was ich brauche und es macht mich unglaublich traurig. Ich Zweifel sehr daran, jemals eine glückliche Beziehung zu führen.

Aber dass dein Freund die Geduld und Gelassenheit hatte und ihr es gemeinsam geschafft habt macht mir etwas Mut.


War bei mir ähnlich in der Vergangenheit. Er lernte mich als selbstbewusste aber etwas kühle Frau kennen. Ich hatte einfach Angst. Schlussendlich kam heraus das ich emotional sehr verwirrt war. Er fand das süss, er ist ein sensibler Mensch. Er half mir wie ich ihm bei seinen Depressionen beigestanden bin. Und das macht uns jetzt unzertrwnnlich. Wir brauchen und wollen einander sehr. Auch wenn wir uns manchmal ein Bisschen aufegeben müssen.. schlussendlich gewinnen wir mehr daraus. Viele sagen uns sie haben selten eine so starke Liebe gesehen.

Manchmal lohnt es sich aus der Komfortzone herauszukommen...

06.01.2018 13:48 • #48


Luto

Luto


5138
1
3702
Zitat von moonrise:
Und ich kannte dieses Veehalten von meinen Vorherigen Beziehungen nicht.

Zitat von moonrise:
Mir hat es geholfen als mein Freund mir gezeigt hat das ich ihm wichtig bin und er um mich kämpfen will. Dann bekam ich ein Sicherheitsgefühl und er kann wieder machen was er will wieviel er will.

das ist erstaunlich, und habe ich bisher nie mitbekommen, dass das so funktioniert... aber habe natürlich nichts dagegen.

06.01.2018 13:50 • #49


moonrise


219
5
113
Zitat von Luto:

das ist erstaunlich, und habe ich bisher nie mitbekommen, dass das so funktioniert... aber habe natürlich nichts dagegen.


Alles ist möglich. Wenn 2 Menschen zusammenkommen, gibt es 100 verschiedene konstellationen. Wir sind alle individuell. Vielleucht hilft was mir half hier nichts... kann sein kann sein

06.01.2018 13:54 • #50


Luto

Luto


5138
1
3702
Zitat von moonrise:
gibt es 100 verschiedene konstellationen. Wir sind alle individuell.

das ja, aber die Dynamiken in Beziehungen ähneln sich doch verdammt viel. zumindest bei den Geschichten, die man hier im Forum liest, gibt es nur wenige Ausreißer...

06.01.2018 14:01 • #51


Tringi89


Zitat von moonrise:

War bei mir ähnlich in der Vergangenheit. Er lernte mich als selbstbewusste aber etwas kühle Frau kennen. Ich hatte einfach Angst. Schlussendlich kam heraus das ich emotional sehr verwirrt war. Er fand das süss, er ist ein sensibler Mensch. Er half mir wie ich ihm bei seinen Depressionen beigestanden bin. Und das macht uns jetzt unzertrwnnlich. Wir brauchen und wollen einander sehr. Auch wenn wir uns manchmal ein Bisschen aufegeben müssen.. schlussendlich gewinnen wir mehr daraus. Viele sagen uns sie haben selten eine so starke Liebe gesehen.

Manchmal lohnt es sich aus der Komfortzone herauszukommen...


Mmh ja, so jemanden habe ich auch vor kurzem Kennengelernt. Es hat auch so angefangen- aber dann hatten wir nach 2 Wochen schon eine Auseinandersetzung weil er noch in der SB aktiv war, in der wir uns kennenlernten. Mich hatte das extrem verunsichert und seitdem konnten wir es auch nicht mehr kitten. Ich bereue es sehr, dass ich an dem Abend zu ihm bin statt eine Nacht darüber zu schlafen. Seitdem kämpfe ich um ihn doch er hat kein Bock mehr auf mich.

06.01.2018 14:06 • #52


moonrise


219
5
113
Zitat von Luto:
das ja, aber die Dynamiken in Beziehungen ähneln sich doch verdammt viel. zumindest bei den Geschichten, die man hier im Forum liest, gibt es nur wenige Ausreißer.


Ich denke der Grund dafür kann nur sein, dass man verschiedene Vorstellungen und Einstellungen hat. Auch in meiner Beziehung haben wir nicht 100% die gleiche Meinung bei allem. Aber in schlechten Zeiten wissen wir uns zu helfen. Gutes an einem Menschen ist einfach zu mögen. aber was entscheidet ist das schlechte. Und alle Menschen haben beide Seiten.
Seine Freundin diese Verlustängste wie ich, eine andere die ihm jegliche Freiheit lässt könnte ihn betrügen weil es ihr egal ist ob sie ihn hat oder nicht. darin unterscheidet sich jede Beziehung individuell.

Ich sage immer das mann mit fast jedem eine Beziehung führen kann aber beide müssen bereit dafür sein. Plöttlich wird das leben GETEILT (das meinte ich mit etwas Aufgeben. Wenn man 5 Hobbys in der Woche zu tun hat plus 100% Job, kann nur wenig Platz für Frau und Familie sein. Nur abends und morgens sehen reichen da vielen nicht aus. Man kennt ja den Spruch "Platz schaffen für etwas Neues")

Meiner Mwinung nach sollte man dann Sibgle bleiben wenn man sich nicht ein Bisschen ofern will. Ist garnicjt böse gemeint. Mancjmal ist man einfach nicht bereit für eine Beziehung. Das ist völlig ok und kommt irgendwann

06.01.2018 14:08 • x 1 #53


Luto

Luto


5138
1
3702
Zitat von moonrise:
Ich sage immer das mann mit fast jedem eine Beziehung führen kann

das kommt auch auf die Ansprüche an. Ich könnte mit sehr vielen Menschen keine Beziehung führen, weil ich sie nicht inspirierend oder nicht anziehend finde. Aber ich kenne auch Leute, die Alles nehmen würden...

06.01.2018 14:12 • x 2 #54


moonrise


219
5
113
Zitat von Luto:
das kommt auch auf die Ansprüche an. Ich könnte mit sehr vielen Menschen keine Beziehung führen, weil ich sie nicht inspirierend oder nicht anziehend finde. Aber ich kenne auch Leute, die Alles nehmen würden...


Na dann viel glück bei der suche

06.01.2018 14:13 • #55


moonrise


219
5
113
Zitat von Nostraventjo:
moonrise, du hast eine eigenartige Sicht, wie Beziehungen funktionieren.


aber trotzdem funktionierte es bei meiner irgendwie

Ok, stell dir mal vor du lernst deinen Traummann kennen. Ihr führt 2 Jahre lang eine perfekte Beziehung. Beide immer gut drauf. und dann kommt der Schicksalsschlag. Er verliert seinen Job wodurch er sein starkes Selbstbewusstsein hatte. Seine laune geht den Bach runter. Kettenreaktion wird sein, dass er findet er genügt dir nicht mehr weil er jetzt Arbeitslos ist und dazu noch ständgi schlecht gelaunt. Weitere reaktion wird sein, er meint du schaust dich nach anderen rum weil ER findet er sei nicht mehr gut genug. Eifersucht. Auch wenn du nichts machst. Verlässt du ihn dann einfach so weil er mal eine sch. Phase hat im leben?

Ich denke nicht das meine Ansicht von Beziehungen komisch ist wenn ich denke, das es in erster Linie heisst füreinander da zu sein. In guten wie in schlechten Zeiten
Die können ganz am Anfang kommen. doch manchmal auch später. Eine Beziehung muss man wollen und bereit sein, etwas aufzugeben manchmal.

Mann kann nicht erwarten sein Leben so weiter zu führen wie es immer war wenn ein neuer Mensch in ein Leben tritt. Ein Mensch ist ein grosser Einfluss. jeder Mensch.

06.01.2018 15:17 • #56


moonrise


219
5
113
Zitat von Luto:
das kommt auch auf die Ansprüche an. Ich könnte mit sehr vielen Menschen keine Beziehung führen, weil ich sie nicht inspirierend oder nicht anziehend finde. Aber ich kenne auch Leute, die Alles nehmen würden...



oh ja ich hab auch eine Freundin keiner ist ihr genug. Nach ihr haben die lustigerweise immer eine tolle andere Partnerin gefunden und sind glücklich in einer Beziehung.

Erst als ich ihr sagte, das wir nun älter sind und alle einen Sack voll Vergangenheit mitbringen, hat sie sich endlich auf einen eingelassen der ihr am Anfang auch viel Zweifel machte... Sie ist jetzt auch zufrieden

06.01.2018 15:25 • #57


naddel89


Zitat von Gorch_Fock:
Du scheinst aber auch ein Nähe-Distanz-Problem zu haben. Deshalb brauchst Du Rückzugsphasen. Das akzeptiert Deine Partnerin aber nicht. Neben ihren Problemen passt das grundsätzlich nicht bei Euch und wird sich meiner Vohersage noch verstärken. Wahrscheinlich wirst Du dann eh bald etwas mit der Arbeitskollegin anfangen, weil Deine dich "nervt". Mein Tipp: Beende es anständig, weil ihr zu unterschiedlich seid. Und achte bei zukünftigen Beziehungen darauf, Deinen Bedarf an Freiräumen anzusprechen und einzufordern.


Ich hab nicht gelesen, dass er es beenden will. Er sucht nach einer Lösung um es ihr einfacher zu machen.
Ich stelle mir die Beziehung auch schwierig vor, aber das liegt sicher auch daran das sie noch sehr jung sind.
Zum Beenden sehe ich hier keinen Grund.
Ich glaube er muss einfach mal klare Worte finden.

06.01.2018 15:39 • #58


Blue_Horizon


5
10
Zitat:
Mir hat es geholfen als mein Freund mir gezeigt hat das ich ihm wichtig bin und er um mich kämpfen will. Dann bekam ich ein Sicherheitsgefühl und er kann wieder machen was er will wieviel er will.

Das ist nur eie Ansicht... ihr könnt auch recht haben..


Ich glaube, dass meine Freundin das exakt so sieht. Sie möchte, dass ich auf etwas anderes verzichte, um ihr zu zeigen wie viel sie mir bedeutet. Das Problem an der Sache ist, dass man sowas nicht erzwingen kann. Das versucht sie aber indem sie sich aufführt wie nochmal was. Ich wäre der letzte der nicht sofort bei ihr wäre und ihr helfen würde, wenn sie Probleme oder Schwierigkeiten hat. Nur kann man einfach nicht hergehen, mich wegen Nichtigkeiten anschreien, mir schlimme Dinge unterstellen und dann auch noch erwarten, dass ich aufgrunddessen alles stehen und liegen lasse und sie auch noch dafür in den Arm nehme. Dieses Verhalten kann und will ich nicht belohnen, weil sie sonst komplett den Respekt vor mir verliert und mir auf der Nase rumtanzt.

Und das ist gerade der Status Quo: Sie sagt, dass mir die Beziehung nicht wichtig genug ist und ich auf nichts für sie verzichte. Ich sage, dass sie regelmäßig Grenzen übertritt und ich dieses Verhalten nicht belohnen möchte, weil es nicht nur um ihre Bedürfnisse geht, sondern auch um meine.

06.01.2018 15:57 • x 3 #59


Sonnenblume1981


Find ich gut, dass du ihr die Grenzen setzt.Auch die eigenen Bedürfnisse sind wichtig, deine scheint sie nicht sehen zu wollen/ zu können.Es gibt da einen Anteil in ihren Bedürfnissen, die sie selbst stillen muss. Vielleicht schafft sie es ja jetzt,sich auch mal um Hobbies zu kümmern.Von nichts kommt nichts, jetzt muss sie mal in gesunder Art und Weise aktiv werden.

06.01.2018 16:02 • x 1 #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag