40

Freundin verlassen war es richtig?

Goeksu87


27
1
6
Hallo Nachtlicht,

Vielen Dank für deine Nachricht.
Ja, das ist leider sehr schwer und treibt mich in die Enge. Ich fühle mich eingeengt. Sie hat zwar ihre Eifersucht unter Kontrolle mittlerweile aber ich habe immer das Gefühl, dass sie es mir zu Liebe versucht unter Kontrolle zu halten, es ihr aber schwer fällt.

Das macht mir Druck, auch wenn sie nicht eifersüchtig ist und mir nicht schreibt und nicht ständig wissen will wo ich bin.
Ich weiß nicht ob ich mir das nur einbilde oder die Anfangszeit so in mein Gehirn eingebrannt hat, dass ich es nicht mehr loswerde.

Ich habe auch trotzdem Angst, weil ich liebe sie ja wie du schon sagtest für ihre positiven Seiten.
Und da sind auch sehr viele.

Wir verstehen uns sehr gut. Haben gleiche Interessen. Sie mag es zu kochen. Hat einen vernünftigen Job und das wichtigste, dass sie keine Frau ist, welche man nur mit viel Geld glücklich machen kann. Habe das Gefühl, das immer mehr Menschen so werden. Sie ist es keinesfalls und mir tut der Gedanke schon weh, wenn ich daran denke, dass sie mit einem anderen glücklich wird.

Ich habe immer zu ihr gesagt, das sie sich nicht für mich verändern soll. Aber habe ihr immer versucht zu erklären was mich stört.

Ja, denke auch das es mehr mit Verlustängsten zu tun hat. Mein bester Freund sagt, dass es schon krankhaft ist wie sie mich liebt.

Ich htte ihr zb gesagt, dass ich auch mal mit Freunden in den Urlaub will, wenn wir verheiratet sind. Da erwarte ich eigt die Antwort. Natürlich. Ist dovh kein Problem. Aber sie sagte dann gleich, erstmal musst du an uns denken. Wenn wir heiraten müssen wir erstmal die Zeit genießen. Ich meine ja, ist doch klar, dass man nicht heiratet und direkt mit Freunden verreist.

Ich bin an einem Punkt, wo ich selber einfach nicht mehr merke ob ich übertreibe oder zu wenig Liebe oder ob ich doch noch die Realität sehen kann.

22.11.2020 17:40 • #16


Dark_Cloud


839
3
1138
Bro, die sind verrückt . Such dir eine die normal ist. Das Drama von deiner ex tut sich doch keiner freiwillig an. Bett ja, Beziehung nein

22.11.2020 19:22 • x 1 #17



Freundin verlassen war es richtig?

x 3


Goeksu87


27
1
6
Hi Leute.

Ich bin es nochmal. Wahrscheinlich steht meine Entscheidung, ich weiß nicht woran es bei mir hapert.
Ich habe nach einem Monat den Kontakt zu ihr wieder aufgebaut weil ich gehört habe das sie Kontakt zu jemanden hat und da war ich eifersüchtig. Hab natürlich abgewartet aber es wurde immer schlimmer.

Wir haben uns geeinigt, dass wir uns einen Monat Zeit lassen und dann die Fanilien sich kennenlernen und wir uns dann verloben.

Jetzt ist ein Monat vergangen, sie fragt wann uch kommen will.
Ich bin wieder in der gleichen Situation wie vorher. Kann es sein das ich Bindungsängste habe oder einfach Angst vor dem Heiraten weil in meiner Umgebung nicht so schöne Ehen sind?

Ich will sie nicht nochmal verlassen und es wieder bereuen. Habe ihr schon genug wehgetan.

Es ist eigentlich schön mit ihr aber manche kleinen Themen, da komme ich nicht durch bei ihr. Wie eine Wand. Ich brauche gar nicht reden weil ich weiß das bringt nichts und wir streiten uns dann.

Ich bin schon soweit das ich Freunde frage ob ich wirklich Unrecht habe und das stört sie. Ich habe ihr das erklärt, warum ich das mache. Auch ihr Verhalteb mir gegenüber. Ständig in Kontakt, wenn man 2-3 Stunden nicht antwortet dann kommen "Fragezeichen" bei Whatsapp.

Aber wird das nicht besser wenn sie weiß ich bin voll bei ihr?

Ich bin wirklich am Ende. Ich will Auch niemanden verarschen. Wir haben uns kurz vor Silvester versöhnt. Silvester wollten wir zusammenverbringen selbst an dem Tag lag ich im Bett und hab geweint weil ich wieder unsicher wurde obwohl es paar Tage her war das wir uns versöhnt haben.

Ich glaube innerlich will ich das weil sie mich sehr liebt zbd ich auch schon 33 bin und Angst habe nicht mehr eine zu finden. Wir leben in Deutschland. Ich möchte eine türkin. Erschwert alles. Bitte keine Hasskampagne starten.

Ich würde am liebsten diesen Sorgrn einfach entfliehen. Niemanden wehtun und selbst auch keine Entscheidung bereuen.

Ich dachte wirklich Verlassen werden ist schwer.. aber.. die Person zu srin die geht ist noch schwerer weil man sich nie 100% sicher ist und dann die Person trotzdem auch vermisst.

31.01.2021 14:17 • #18


Casual90


61
5
82
Such Dir einen Therapeuten, ohne Witz suche dir einen, du weißt selber nicht wohin mit dir und machst dein Alter abhängig mit deinen Ängsten

01.02.2021 00:24 • x 1 #19


Lebensfreude

Lebensfreude


7035
4
10296
ist sie denn auch Türkin?

01.02.2021 00:43 • #20


Goeksu87


27
1
6
Ja, sie ist auch türkin.
Ja, habe überlegt mir prof. Hilfe zu holen, aber das dauert alles sehr lange soviel Zeit ist nicht mehr.

01.02.2021 00:51 • #21


Lebensfreude

Lebensfreude


7035
4
10296
Zitat von Goeksu87:
Ja, sie ist auch türkin. Ja, habe überlegt mir prof. Hilfe zu holen, aber das dauert alles sehr lange soviel Zeit ist nicht mehr.

wieso ist nicht mehr genug Zeit?

Ich würde ausflippen, wenn mein Partner dauernd wissen will, wo ich bin.
Oder dass ich mich dauernd melden und Rechenschaft ablegen soll.
Ohne sich gegenseitigen Freiraum zu lassen und sich zu vertrauen, funktioniert sowas doch nicht.
Ich denke, sie ist nicht "süß", sondern total unerwachsen.

01.02.2021 00:53 • #22


Goeksu87


27
1
6
Weil ich sie schon einmal verlassen habe. Aber habe sie vermisst und es nicht mehr ausgehalten und mich wieder gemeldet. Wir haben uns geeinigt in einem Monat lernen sich die Familien kennen.
Darauf wartet sie und jetzt will sie ernste Schritte.

Ja, unerwachsen trifft es zu. Sie ist zwar 24 geworden aber nicht wirklich erwachsen obwohl sie ohne Vater aufgewachsen ist. Hätte gedacht sas solche Menschen schneller erwachsen werden. Ich weiß nicht was ich machen soll.

Auf der einen Seite will ich sie nicht verlieren aber auf der anderen diese Heiratsgeschichte macht mir richtig Angst. Wahrschejnlich ist es nur die Gewohnheit und wenn man hört das sie später mit ei em anderen Kontakt hat ist es doch normal das ich eifersüchtig bin weil sie war 2 Jahre an meiner Seite, hat mich geliebt ubd jetzt kommt ein anderer.

Ich weiß es nicht.

01.02.2021 00:56 • #23


Lebensfreude

Lebensfreude


7035
4
10296
Zitat von Goeksu87:
Weil ich sie schon einmal verlassen habe. Aber habe sie vermisst und es nicht mehr ausgehalten und mich wieder gemeldet. Wir haben uns geeinigt in einem Monat lernen sich die Familien kennen. Darauf wartet sie und jetzt will sie ernste Schritte.

Familientreffen nach 1.5 Jahren erst? Seltsam.
Sie WILL ernste Schritte. Willst du das auch?
Ohne dass sie an ihrem Verhalten arbeitet und sich Hilfe holt?

01.02.2021 00:59 • #24


Goeksu87


27
1
6
Zitat von Lebensfreude:
Familientreffen nach 1.5 Jahren erst? Seltsam.Sie WILL ernste Schritte. Willst du das auch?Ohne dass sie an ihrem Verhalten arbeitet und sich Hilfe holt?



Ich habe ihre Mutter kennengelernt. Und sie meine Familie. Sie will aber das sich unsere Eltern kennenlernen damit wir uns verloben.

Ich habe große Angst. Versuche zuzuordnen woran das liegt. Ob es die Angst ist sich zu binden, oder es die falsche Person ist und ich unglücklich werde, weil sie schon schwer ist und unerwachsen.

Sie hat natürlicz auch viele gute Seiten sonst wäre ich schon längst weg aber ich traue es mir nicht zu.

Ich habe aber Angst dass ich die Entscheidung bereue.

01.02.2021 01:01 • #25


Lebensfreude

Lebensfreude


7035
4
10296
triffst du wirklich die Entscheidung oder sie?

Könnt ihr euch nicht Zeit lassen mit dem Verlobungsgedöns?Familientreffen in Coronazeiten gehen doch eigentlich sowieso nicht, oder?

an deiner Stelle würde ich mich nicht drängen lassen.

Von aussen betrachtet werdet ihr ein schönes Dramateam werden.

01.02.2021 01:04 • x 1 #26


Goeksu87


27
1
6
Zitat von Lebensfreude:
triffst du wirklich die Entscheidung oder sie?Könnt ihr euch nicht Zeit lassen mit dem Verlobungsgedöns?Familientreffen in Coronazeiten gehen doch eigentlich sowieso nicht, oder?an deiner Stelle würde ich mich nicht drängen lassen.Von aussen betrachtet werdet ihr ein schönes Dramateam werden.


Das trifft es sehr gut. Dramateam. Mein Kollege sagt auch schon ihr seid immer auf Power.

Ja, finde ich auch falsch zu Corona Zeiten aber ich hab sie ja verlassen vor einem Monat und wir sind zusammengekommen mit ihrer Bedingung das sich nach einem Monat die Familien kennenlernen.

Ich weiß nicht mehr wie ich nachdenken soll, um die richtige Entscheidung zu treffen.

01.02.2021 01:07 • #27


Lebensfreude

Lebensfreude


7035
4
10296
Zitat von Goeksu87:
Das trifft es sehr gut. Dramateam. Mein Kollege sagt auch schon ihr seid immer auf Power. Ja, finde ich auch falsch zu Corona Zeiten aber ich hab sie ja verlassen vor einem Monat und wir sind zusammengekommen mit ihrerBedingung das sich nach einem Monat die Familien kennenlernen. ...


Bedingung oder Erpressung?

DU hast auch ein Recht auf eine Entscheidung. Oder eine Entscheidung zu ändern.
Und du kannst jederzeit sagen, dass du noch warten möchtest.
Welche "Bedingungen" stellst du denn an sie?

Es könnte so ausgehen:
Ihr werdet dann bald heiraten, die Kinderchen kommen, du hast keine Minute mehr für dich, kein Treffn mehr mit Freunden, weil sie dir eine Szene nach der anderen hinlegt. Du kriegst Schnappatmung, Magengeschwüre und Migräne.
Und irgendwann werdet ihr euch trennen und sie kann dir vorwerfen, dass du so bist wie ihr Vater, der die Familie verlassen hat. Sie hat natürlich keinerlei Anteil an dem Ganzen. Nur du bist schuld. Und blablabla.
Sorry, dass ich das jetzt so krass ausdrücke. Von aussen ist es immer leichter zu sehen, wo die Reise hingehen wird.

Du hast Zweifel und die solltest du nicht überhören. Glücklichsein sieht anders aus.

01.02.2021 01:15 • x 1 #28


Goeksu87


27
1
6
Ja, das ist even die größte Angst, dass es so endet woe du es sehr gut beschrieben hast.

Ich habe auch immer das Gefühl, dass sie sich beruhigt, wenn man ernste Schritte eingeht. Sie hat sicher Angst einen Menschen zu verlieren den sie liebt weil sie schon ohne Vater aufgewachsen ist.

Ich hatte keine Bedingung aber ich habe es akzeptiert damit wir es nochmal versuchen. Weil ich mir aich sicher war. Aber jetzt bin ich wieder an dem Punkt angelangt.

Ich werde wohl oder übel die Sache beenden müssen, bzw. Sie wird es tun, weil ich einfach nicht bereit bin. Aber nach 2 Jahren hat sie natürlicu das Recht eine Entscheidung zu verlangen. Sie will ja auch ihr Leben auf die Reihe kriegen.

01.02.2021 01:23 • #29


Goeksu87


27
1
6
Ich habe es beendet. Weil sie heute wieder ständig Druck gemscht hat und ich konnte einfach nicht mehr. Ich sage wir haben Corona. Sie sagt such keine Ausreden.
Sie meinte ich sei ein A., sie hat mich einfach zurückgenommen ohne Probleme zu machen und hat mir eine Chance gegeben und jetzt gehe ich wieder.

Fühle mich so sch.. Sie sagt kämpf doch um unsere Beziehung aber ich konnte nur sagen das ich das nicht kann und das ich Ängste habe.

Ich werde es wieder bereuen hat sie gesagt. Es kann sein. Ich wollte ihr nicht nochmal wehtun ich hasse mich dafür.

01.02.2021 23:40 • #30



x 4