67

Lohnt es sich um sie zu kämpfen?

Arnika

Arnika


2675
4
3650
Zitat von TinTin1980:
Warum wird mir nun Frust abgedichtet?

Ich dichte dir keinen Frust an, ich merke nur, sobald hier ein Seitensprung im Spiel ist, in dem Fall wars wohl eher eine Knutscherei, wird von vielen hier sofort jegliche Möglichkeit auf Versöhnung ausgeschlossen und der Betrogene als heiliges Opfer dargestellt. Das geht aber oft auch an der Realität etwas vorbei. Und um die ursprüngliche Frage zu beantworten hätte es gegolten auszuloten, ob die Freundin generell auch noch Liebe für den TE empfindet und der Jungspund nur ein Ausrutscher war.

Gestern hieß es ja noch:

Zitat von kai80:
Ich liebe sie Überalles aber weiß nicht ob das jetzt was bringt um sie zu kämpfen.


Diese Frage versuchte ich zu beantworten. Da nur einen Tag später die überalles große Liebe ohnehin schon verpufft scheint, brauchen wir hier ohnehin nicht weiterzudiskutieren. Mietvertrag ist aber natürlich ein berechtigter Einwand, den der TE zu klären hat.

27.01.2018 10:03 • #46


TinTin1980


Arnika, dass stimmt so nicht. Ich war selbst Fremdgänger und kann beide Seiten im allgemeinen verstehen.

Hier, in diesem Fall geht es mir um diese dreiste Art und Weise. Deswegen verurteile ich das so sehr.

Es gibt andere Fälle (zu denen ich mich hier im Forum auch schon geäußert habe) die sehe ich völlig anders.

Aber die Nummer hier ist schon hart und sehr dreist. Auch was die spätere Entwicklung angeht.

27.01.2018 10:10 • #47


Arnika

Arnika


2675
4
3650
Zitat von kai80:
Jetzt hat sie sich am Freitag getrennt von mir, dann haben wir am Sonntag nochmal geredet das wir es nochmal probieren wollen und zwei Tage später trennt sie sich wieder. Und gestern Abend erwische sie beide auf der Couch rumknutschen.


Also wenn ich das recht verstehe: Vor einer Woche trennte sie sich, ruderte nochmal kurzfristig zurück. Dienstag macht sie dann Schluss, am Donnerstag hast du sie beim Rumknutschen erwischt, am Freitag liebst du sie noch über alles und am Samstag hasst du sie und wirfst sie Knall auf Fall aus der Wohnung.

Recht nachhaltig kann die Überalles-Liebe dann nicht gewesen sein - oder du bist jetzt einfach, auch zu recht, sauer und überemotional. Mir kommts halt in der kurzen Zeit schon etwas übertrieben und Achterbahn-mäßig vor. Die beiden haben nur rumgeknutscht deines Wissens?Und das war auch erst vorgestern? Versuch, dich irgendwie abzukühlen und wenn die Achterbahn weitergeht, wovon ja auszugehen ist, findest du hier Rat.

@tintin: Mir kommt das einfach alles komisch vor. Schon allein der Satz, sie liebt den Jungspund seit ein paar Tagen. Lieben? Und wir wissen nur, dass die beiden rumgeknutscht haben? Irgendwie alles strange.

27.01.2018 10:17 • #48


TinTin1980


Ich kenne leider viele Menschen, die quatschen sofort nach dem ersten Kuss von Liebe... Von daher habe ich mich daran schon gewöhnt und weiss diese Menschen zu nehmen
Strange ist das für mich nicht mehr.

27.01.2018 10:28 • #49


Lars36


150
5
113
Viele Menschen verstehen ihre Gefühle auch oft falsch .

Sie haben was "neues/anderes " kennengelernt .was für den Moment sich einfach toll anfühlt. Und meinen das wäre es .
Die Ernüchterung kommt denke erst später wenn alle realisieren was passiert ist .

Es gibt immer ne Chance . Nur redet miteinander .

27.01.2018 11:16 • x 1 #50


Arnika

Arnika


2675
4
3650
Was ich oft etwas fragwürdig finde ist dieses, "Ich liebe sie/ihn über alles", "Er/sie ist meine große Liebe". Und dann macht der eine mal Blödsinn - und sofort vorbei ist es mit dem "Ich würde alles für ihn/sie tun" und dem "Ich werde ewiglich um unsere Liiiebe kämpfen"

Ich würde meinen Freund nicht sofort in den Wind schießen, nur weil er sich einer hilfsbedürftigen 18jährigen annimmt, ich die beiden vorgestern beim Rumknutschen erwische und er im Hormonrausch vielleicht vorübergehend etwas irre ist. Aber ich liebe ihn vielleicht auch nicht über alles Und nein, ich will die Aktion damit gar nicht verteidigen, aber naja, kommt mir eben doch etwas überzogen - von beiden Seiten - vor.

Das muss und darf natürlich jeder für sich entscheiden, aber reale Beziehungen sind eben nicht wie aus einem Disney-Film.

27.01.2018 11:35 • #51


TinTin1980


Die Frage ist doch eher: will ich noch eine Chance (geben) bei einem Menschen, der mir sowas (hier auch die Art und Weise) antut und zu sowas fähig ist?

Ich denke schon, dass er sie wiederbekommen könnten, da sie sich schämt und es ihr leid tut. Aber will man so einen Menschen wiederhaben? So wie sich das ganze liest ist die Dame derzeit nicht Willens eine erwachsene Partnerschaft zu führen und befindet sich auf einem Selbstfindungstrip.
Das wiederholt sich dann wahrscheinlich wieder, selbst wenn das mit den beiden wieder was werden sollte.
Hört sich für mich wie ein Egoschub inkl. Hormoncocktail an, wenn ein Mensch den genießt, ist das wie ein Rausch. Da kommt man von außen nicht mehr wirklich ran. Nur sie vielleicht mit ihrer eigenen Vernunft in einem entsprechenden Moment. Aber das hält dann auch nur wieder solange, bis das Ego und der Trieb sich melden. Vermutlich ist sie grade in einer Phase und das Bübchen war einfach da und hat ihr Aufmerksamkeit geschenkt (gemeinsame Unternehmungen, usw.). Wäre das nicht der junge Fratz gewesen, dann ein anderer, der weiss welche Knöpfe er bei Frauen drücken muss, die nach Aufmerksamkeit lechzen. Davon gibt es so einige. Und ja, da dürfen sich die Herren der Schöpfung auch mal hinterfragen, warum sie ihren Partnerinnen nicht die Aufmerksamkeit schenken, die in eine Partnerschaft gehört.
Die wenigsten Frauen suchen sich eine Affäre oder was nebenbei aus Gründen wie Lust oder der körperlichen Schiene. Da wären wir auch wieder beim Thema, dass Männer und Frauen im allgemeinen (Ausnahmen bestätigen die Regel) aus unterschiedlichen Gründen fremdgehen/aus der Partnerschaft ausbrechen.

Lieber Kai, ich denke nicht, dass du auf lange Sicht mit dieser Dame glücklich wirst. Vielleicht in ein paar Jahren, aber nicht derzeit. Hinterfrage aber bitte auch dich, ohne zu bewerten, ob deine Ex die Aufmerksamkeit von dir bekommen hat, die du einer Partnerin zu geben im Stande bist.

27.01.2018 11:40 • #52


TinTin1980


Zitat von Arnika:
Was ich oft etwas fragwürdig finde ist dieses, "Ich liebe sie/ihn über alles", "Er/sie ist meine große Liebe". Und dann macht der eine mal Blödsinn - und sofort vorbei ist es mit dem "Ich würde alles für ihn/sie tun" und dem "Ich werde ewiglich um unsere Liiiebe kämpfen"

Ich würde meinen Freund nicht sofort in den Wind schießen, nur weil er sich einer hilfsbedürftigen 18jährigen annimmt, ich die beiden vorgestern beim Rumknutschen erwische und er im Hormonrausch vielleicht vorübergehend etwas irre ist. Aber ich liebe ihn vielleicht auch nicht über alles Und nein, ich will die Aktion damit gar nicht verteidigen, aber naja, kommt mir eben doch etwas überzogen - von beiden Seiten - vor.

Das muss und darf natürlich jeder für sich entscheiden, aber reale Beziehungen sind eben nicht wie aus einem Disney-Film.


Das ist aber der Unterschied. Du bist eine Frau. Du kannst das männliche Ego weder verstehen, noch nachfühlen oder sonstiges. Wenn meine Freundin einen 18 jährigen ranlassen würde, wäre mein Ego schon angefressen. Wie zum Teufel kann mir so ein Bübchen das Wasser reichen - das wäre die erste Frage, die ich mir stellen würde.

Merksatz: nichts auf der Welt ist so groß, aber auch so verletzlich, wie das männliche Ego.

Wenn Frauen den mal verinnerlicht haben, dann wissen sie auch, wie man mit (den meisten) Männern umzugehen hat.

27.01.2018 11:44 • #53


Arnika

Arnika


2675
4
3650
Na, mir kann eine 18jährige auch nicht das Wasser reichen - in keinster Weise. Gerade deswegen würd ich das ja nicht wirklich ernst nehmen. Vor allem, wenn noch nicht mal klar ist, ob da mehr als Geknutsche gelaufen ist. Umgekehrt heißt es aber auch nicht ohne Grund, nichts ist so gefährlich wie eine verschmähte Frau. Aber wenn ich gestern noch von übergroßer Liebe rede und kämpfen will und einen Tag später nicht mehr, dann stell ich halt auch die übergroße Liebe von beiden, und nicht nur einer Seite in Frage. Aber generell, mein Ego muss ich halt auch mal beiseite räumen können, wenns um die große Liebe geht. Btw zeugt es eher von einem kleinen Ego, wenn ich mich wegen eines 18jährigen in meinem Selbstbewusstsein und meiner Männlichkeit gefährdet und total aus dem Häuschen fühlen würde.

Zitat von TinTin1980:
Merksatz: nichts auf der Welt ist so groß, aber auch so verletzlich, wie das männliche Ego.


Also, wenn mein Freund mit mir spontan Schluss machen würde, und ich finde den beim Rumknutschen mit einer 18jährigen und er redet noch dazu von Liebe "seit ein paar Tagen", müsste ich eher lachen. Ich denke also, ich hab da das größere Ego. Ein großes Ego ist nicht so leicht anzukratzen.

27.01.2018 12:07 • #54


TinTin1980


Wie gesagt, du hast zu wenig Testosteron im Blut um das nachzuvollziehen. Das ist nicht böse gemeint.. aber Männer und Frauen ticken nunmal anders.
Er muss sich auch gar nicht mehr bedroht fühlen - er hat sie beim knutschen erwischt. Also ist die Bedrohung ein Faktum, mehr sogar. Sie hat sich deswegen von ihm getrennt.

Bei Frauen ist das (männliche Sichtweise) eher andersrum. Dadurch, dass wir Männer auch sehr optisch fixiert sind, sind jüngere Frauen nicht nur eine Bedrohung für ältere Frauen, sondern sogar überlegen. Sie bieten eben (Vorsicht, Thema Evolution) die größere Fruchtbarkeit und wirken deshalb auch attraktiver.
Ein Beispiel aus den Medien: wie viele Models sind über 35 und erfolgreich? Umgekehrt: wie viele Models sind unter 30 und erfolgreich?
Jugendlichkeit bei Frauen wirkt attraktiv. Das ist keine Behauptung, sondern ein Fakt. Siehe Schönheits-Operationen, die grade bei Frauen durchgeführt werden.

Anti-Falten-Creme, Cellulite-Cremes, Schminke... Denk mal drüber nach. Bitte jetzt nicht mit den Kosmetikprodukten für Männer kommen. Erstens gibt es davon nicht annähernd so viele wie für Frauen, zweitens ist der Markt an Frauen-Tuning-Kosmetika übersättigt und eine neue Käufergruppe musste erschlossen/generiert werden.

Um den Urinstinkt zu bedienen: junge Frauen strahlen Fruchtbarkeit aus und wirken somit für sie Fortpflanzung/Se(x) attraktiv auf Männchen. Frauen wiederum nehmen eher Stärke (Körperbau), finanzielle Poten. und wirschaftliche Unabhängigkeit/Standing als attraktiv wahr, denn das sind Attribute um das Weibchen und den Nachwuchs zu versorgen und schützen zu können inkl. Nest. Das wiederum kann eher ein Mann Anfang/Mitte 30 leisten, keiner mit 18 (Millionärskids ausgenommen)

OK, weit ausgeholt, aber so läuft das in den meisten Fällen nunmal.

27.01.2018 12:24 • #55


Arnika

Arnika


2675
4
3650
Na, da werden ja evolutionäre Thesen in den Raum gestellt, die halt leider eher im Bereich der Küchentisch angesiedelt sind.
Zitat von TinTin1980:
Um den Urinstinkt zu bedienen: junge Frauen strahlen Fruchtbarkeit aus und wirken somit für sie Fortpflanzung/Se(x) attraktiv auf Männchen.

Stimmt - übergewichtige Frauen mit breiten Hüften und dicken Hintern übrigens auch. Wieviele Models kennst du da? Das mag wohl eher daran liegen, dass die meisten Modemacher gleichgeschlechtlich sind und androgyne Frauen ohne weibliche Attribute attraktiver finden, da sie eben eher an Jünglinge erinnern. Kantige Gesichter wirken bei Frauen im Eisprung übrigens auch attraktiver, und trotzdem stehen viele auf Milchgesichter.

Zitat von TinTin1980:
Ein Beispiel aus den Medien: wie viele Models sind über 35 und erfolgreich?

Heidi Klum, Gisele Bündchen, Claudia Schiffer, Naomi Campbell. Btw muss man schon ein eigener Typ Mann sein, um auf Teenies mit 185 cm und 40 kg zu stehen

Natürlich gibt es Männer - und das wird vermutlich auch die Mehrheit sein in Relation zu Frauen - die auf junge Kücken stehen. Da können sie halt eher den dicken Macker raushängen lassen. Umgekehrt ist ein 18jähriger in seiner Poten. halt auch nicht zu schlagen, was durchaus seine Reize haben kann. Genauso wie viele Männer umgekehrt auf Mama-Typen stehen.

Die Mehrheit der Menschen dodelt aber nicht nur den evolutionären Instinkten nach, die auch noch lang nicht genügend erforscht sind, sondern wünscht sich nicht nur einen Fortpflanzungs- oder 6apparat, sondern eine Partnerschaft. Die meisten meiner Freunde - und 80% davon sind Männer, um da mal festzumachen, dass ich sehr wohl eine dezente Ahnung habe, wie Männer ticken - finden 18jährige absolut unspannend. Natürlich kann das daran liegen, dass je höher die Bildung man sich vermutlich auch eine Partnerschaft wünscht, in der man sich auch auf Augenhöhe über Politik, Philosophie oder Literatur oä austauschen kann. Und da kommt ein so junger Mensch einfach nicht hinterher. Viele meiner Freunde kickt ihr Ego eher, eine sehr erfolgreiche Frau "ihr Eigen" nennen zu können, als dass absolute Babyhaut so die Priorität hätte. Nicht unwenige stößt der Babyspeck in den Gesichtern von Teenies eher ab. Und dazu kommt, dass es viele halt nicht so spannend finden, im Bett auf mangelnde Erfahrung zu stoßen. Diese Einschulungsprogramme liegen ja auch den wenigsten ab einem gewissen Alter.

Aber das tut ja an sich auch nichts zur Sache. Die Freundin des TE findet den 18jährigen offensichtlich attraktiv. Man kann sich ja auch ungeplant in jemand verlieben. Aber, da sich der TE ohnehin schon für die Trennung entschieden hat, sind wir hier zu diesem Zeitpunkt eigentlich eh nicht mehr gefragt.

27.01.2018 13:03 • #56


TinTin1980


Entschuldige, ich habe bei den EHEMALIGEN Supermodels, die ihren Ruhm in jungen Jahren aufgebaut haben und heute noch (kaum mehr im Modelbereich) genau deswegen prominent sind aufgehört zu lesen. Das ist die typische Argumentation von Frauen, die das ganze nicht wahrhaben wollen. Darum belassen wir es dabei.

Nimm es mir nicht übel, aber das führt zu nichts.

Ich kann dir sagen: wenn eine Frau mit denselben charakterlichen Attributen einmal in der körperlichen Ausgabe 20 und 40 Jahren gibt. Ich nehme die 20 jährige und die meisten anderen Männer auch. Da kannst du das anzweifeln wie du willst, komm damit klar

27.01.2018 13:13 • #57


kai80


10
2
8
Also er ist draußen und sie auch,aber sie kommt morgen wieder da wir ja beide im Mietvertrag stehen.
Hatten eben nochmal ein Gespräch da sagte sie mi, sie hat Gefühle für Ihn und dann mag sie Ihn ja was denn? Gelaufen ist auch nix zwischen Ihnen nur die Küße.
Vielleicht sind es auch nur Ihre Muttergefühle oder sonst was ich weiß es nicht.
Dann interessiert es sie wo ich heute Nacht war, haben dann nochmal normal geredet was alles falsch gelaufen ist. Ich habe sie einfach zu sehr als selbstverständlich genommen. Dies ist mir jetzt auch klar.
Wüsste jetzt auch gar nicht was ich machen könnte das sie überhaupt nochmal nachdenkt mit mir es zu probieren. Sie sagte ja sie liebt mich nicht mehr, aber wobei ich das auch anzweifel.

27.01.2018 13:36 • #58


Lars36


150
5
113
Indem Moment wird viel gesagt.
Beide sind verletzt , sie ist auf Wolke 7 mit ihrer Neunen Liebschaft .
Geht vernünftig miteinander um und die Teit wird zeigen was passiert .

28.01.2018 10:09 • #59


TinTin1980


Die Frage solltest du dir stellen, Kai. Willst du es noch einmal ernsthaft mit ihr probieren und auch an die arbeiten? In den meisten Fällen ist es eben, wie ich schon schrieb, dass es Defizite gibt, die Menschen aus Partnerschaften ausbrechen lassen. Bei dir war es eben die Selbstständigkeit.
Sie das nicht als Schuldzuweisung. Es hätte mehr als einen Weg auch für sie geben können sie das zu kommunizieren. Das fremdgehen ist in den meisten Fällen der denkbar schlechteste.

28.01.2018 10:44 • x 1 #60




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag