109

Freundschaft oder mehr?

Ella


183
3
371
Meine Antwort wäre gewesen einer, der weiß, was er will und in der Lage ist, das auch zu kommunizieren. Und ich hätte es als willkommene Gelegenheit empfunden anstatt als irritierend

24.09.2021 11:24 • #16


Ella


183
3
371
Zitat von ElGatoRojo:
Wenn eine Frau beim Kuscheln so etwas gefragt wird, dann kann sie davon ausgehen, dass er gerne wissen möchte, wie sie es denn gern hätte.

Also ich weiß nicht, wie es andere Frauen sehen, aber ich möchte nicht von etwas ausgehen wollen. Denn es ist Interpretationsache und man kann total falsch liegen. Was ist so schwer direkter zu sein? Das Risiko ein Abfuhr zu bekommen?

24.09.2021 11:28 • x 2 #17



Freundschaft oder mehr?

x 3


ElGatoRojo

ElGatoRojo


4064
1
6205
Zitat von xnico:
Schließlich könnte er ja auch durch Berühren, Streicheln oder sonstigen liebenswerten Bekundungen seine Gefühle ihr gegenüber zu erkennen geben.

Kann er. Oder er läßt es, weil ihre Körpersprache ihn nicht dazu ermutigt. Wenn sie - wie sie schreibt - da eher schüchtern ist und er kein Draufgänger, dann ist die Annäherung eben sehr vorsichtig. Ist ja nicht direkt verkehrt, wenn es das Temperament von beiden so ist. Aber wenn sie mehr will, dann sollte sie das schon so sichtbar signalisieren, dass er es mitbekommt und es ihm deutlich wird.

Sonst wird wieder gerufen: Hilfe, Vergewaltigung! und über triebgesteuerte Männer raisoniert.

24.09.2021 11:29 • x 2 #18


ElGatoRojo

ElGatoRojo


4064
1
6205
Zitat von Ella:
Was ist so schwer direkter zu sein? Das Risiko ein Abfuhr zu bekommen?

Eben. Muss man ja nicht direkt so riskieren, wenn man ein vorsichtigerer Typ ist. Vermutlich hat er sich mit dieser Frage für seine Verhältnisse schon ziemlich weit vorgewagt. Und das bei einer Frau mit 40, die dann verständnislos reagiert - da wäre ich auch zurückhaltend. Da muss von ihr schon etwas mehr kommen.

24.09.2021 11:32 • #19


Sonnenblume_123


11
1
6
Danke für eure vielen anregenden Antworten hat mir sehr geholfen!
Ich verhalte mich so schüchtern ihm gegenüber weil ich eben große Angst davor habe, das ich erneut zurück gewiesen werde. Ich spüre wie sehr er mich mag und habe aufgrund der Vorgeschichte die Erwartung, das der kommende Schritt von ihm kommen muss... was die Nähe zu einer Person herzustellen betrifft ist er tatsächlich sehr schüchtern...
Ich glaube wenn die Frage mit was ist dein Typ Mann nicht gestellt worden wäre, hätte ich noch eher den Mut gehabt mal seine Hand zu nehmen... aber dies hatte mich sehr verwirrt.. ich konnte darauf tatsächlich auch nicht wirklich antworten
ich habe ihn gefragt was denn sein Typ Frau ist und er hat im Prinzip mein äußeres beschrieben (bzw ich erkenne mich in dieser Beschreibung wieder)....

24.09.2021 13:24 • #20


Kranich71

Kranich71


460
2
676
@Sonnenblume_123

Warum hast Du nicht einfach seine Hand genommen?
Du schreibst er hat Dein äußeres beschrieben, das heißt eigentlich das Du srinen vorstellungen entsprichst.
Anscheinend ist er auch ziemlich schüchtern

24.09.2021 16:12 • x 3 #21


Sonnenblume_123


11
1
6
Zitat von Kranich71:
@Sonnenblume_123 Warum hast Du nicht einfach seine Hand genommen? Du schreibst er hat Dein äußeres beschrieben, das heißt eigentlich das Du srinen vorstellungen entsprichst. Anscheinend ist er auch ziemlich schüchtern


Ich glaube weil ich einfach so arg Angst davor habe das es für ihn doch nicht mehr ist sondern nur Freundschaft.... Angst davor zurück gewiesen zu werden.. und falls dies dann so kommt wie es dann weiter geht... ich glaube mir fehlt einfach der Mut.

24.09.2021 16:48 • x 1 #22


Michael-

Michael-


181
3
191
Du wirst es nicht herausfinden wenn du es nicht probierst....

Wenn er auch mehr will, kannst du nichts falsch machen.

24.09.2021 17:07 • x 4 #23


Sonnenblume_123


11
1
6
Zitat von Michael-:
Du wirst es nicht herausfinden wenn du es nicht probierst.... Wenn er auch mehr will, kannst du nichts falsch machen.


Ja, damit wirst du Recht haben

24.09.2021 18:14 • x 2 #24


Kranich71

Kranich71


460
2
676
Traue Dich zumindest einen kleinen Schritt vorwärts. Normalerweise merkt man das ja was ist und ob was ist.

24.09.2021 19:15 • x 4 #25


DaniWeiss19


269
12
435
Ich hoffe es ist bei dir ganz anders.
Aber ich hab das einmal gemacht das ich den ersten Schritt gemacht habe Richtung Bett und später kam raus der Kerl war noch nicht über seine Ex weg.
Also die Zurückhaltung hatte durchaus ihren Grund! Wir hatten uns damals schon oft getroffen und es fehlte eben immer ein Schritt von ihm.
Ich hab ihn dann gemacht, er hat sich drauf ein lassen, aber eben nur einlassen. Ein paar Wochen danach kam alles raus. Er meinte er war eigentlich noch gar nicht offen für was neues.

Deswegen von mir ein klares NEIN als Frau den besagten Schritt zu tun. Ich finde (und das ist nur meine Meinung) wir nehmen den Männern damit ihre Aufgabe zu erobern. Also ich würde es nie wieder tun.

Wenn man das Gefühl hat es ist nur Freundschaft von seiner Seite dann würde ich mich eher dem Gefühl widmen. Das kommt nicht irgendwo her.
Man kann es ignorieren und die dominante Positon der Verführerin beim ersten Mal einnehmen. Ich würde es nicht tun!
Du glaubst vielleicht er ist schüchtern, aber dahinter kann leider eine emotionale Blockade stecken.

Ja, liegt vielleicht nur an mir weil schlechte Erfahrung. Aber damit richtet man nix an das man dem Mann diesen ersten Schritt überlässt. Aber selber als Frau würde ich das nie wieder machen!

Ich hab selbst einen Mann gedated der voll nett war aber ich wollte nicht ins Bett mit ihm. Und ich habe mich genauso verhalten wie du es beschreibst. Jede Minute mit ihm genossen aber ich wollte einfach nicht ins Bett mit ihm. Somit habe ich keinerlei Andeutungen dazu gemacht und ich weiss nun warum man es nicht macht - weil man es nicht will!
Seitdem weiss ich das Gefühl wenn man merkt es passt was nicht...dem darf man wirklich trauen!

24.09.2021 23:50 • x 2 #26


ElGatoRojo

ElGatoRojo


4064
1
6205
Zitat von DaniWeiss19:
Aber ich hab das einmal gemacht das ich den ersten Schritt gemacht habe Richtung Bett und später kam raus der

Nun ja, das war nun in deinem Fall so.

Ob es auch im Fall der TE so ist, ist noch sehr die Frage. Es gibt eben auch eher zurückhaltendere Männer. Die denken nicht an ihre Ex, sondern sind einfach so - manchmal auch durch zurückweisende Erfahrungen verunsichert.

24.09.2021 23:57 • x 6 #27


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


7825
3
17077
Zitat von Sonnenblume_123:
Er meinte dann plötzlich es sei ihm gerade alles zu viel

Zu viel WAS?

Für mich wäre das nen Spruch zum Weglaufen. Von jemanden, in den ich verknallt bin, kann ich gar nicht zu viel bekommen.

25.09.2021 00:14 • x 4 #28


Corbian


967
1397
@te

Ich mal mit jemanden zusammen, mit dem ich täglich mehrfach getippselt, stundenlang telefoniert und wenn wir uns trafen miteinander gekuschelt haben und uns in den Arm genommen und gedrückt haben und ab und zu auch geküsst haben(wenige zarte Zungenküsse). Wir sind zusammen verreist und Arm in Arm im selben Bett eingeschlafen, wenn er bei mir oder ich bei ihm war. Er hat mir sein Herz ausgeschüttet und ich habe meine Probleme mit ihm besprochen. Auch in der Öffentlichkeit hielt er Händchen mit mir, umarmte er mich. Alle dachten wir sind ein Paar.

Wir haben alles geteilt bis auf eben dieses eine - nämlich miteinander richtig intim zu werden.

A) auf meine kläglichen Versuche ihn zu verführen, antwortete er wiederholt er sei schüchtern

B) er sagte, dass er lange braucht bis er mit jemanden intim wird

C) er wäre schon sein Typ Frau aber....

D) unsere Beziehung gehe über eine Freundschaft hinaus aber....

E) durch mehr Intimität würde das was wir haben zerstört,

ich liebte ihn und war sehr an ihm auch als Mensch und Freund interessiert. Ich wollte ihn nicht bedrängen und ihm Zeit lassen. Somit habe ich alles mitgemacht und das eine ziemlich lange Zeit so wie du.

Bis er im Freundeskreis auf jemanden aufmerksam wurde und mit ihr dann innerhalb von ein paar Wochen in die Kiste hüfte. Weg war die Schüchternheit etc.

Seine Erklärung mir gegenüber war, dass wir ja nur sehr gute Freunde in einer besonderen Freundschaft und ja nie intim waren.

Die weitere Interpretation seines Verhaltens uberlasse ich dem geneigten Leser.

Übrigens, dass es eine schöne Zeit war und auch mir gut tat, leugne ich nicht. Der Schmerz danach war jedoch auch nicht ohne.

Meine Interpretation ist, dass er sich das geholt hat, wie dein Freund, was ihm fehlte, nämlich Nähe und Streicheleinheiten bis er jemanden gefunden hat, der diese und den Rest seiner Bedürfnisse im Komplettpaket befriedigen konnte/kann.

25.09.2021 04:04 • x 3 #29


Cagy

Cagy


37
1
55
Guten Tag,

Ist dies alles nur Freundschaftlich für ihn?
Was würde denn schlimmes passieren wenn du ihn das einfach selber fragst ?
Ich meine ihr besucht euch gegenseitig, verbringt Abende miteinander, seid dauernd in Kontakt...da kann man einfach mal miteinander sprechen.
Mach es einfach ..
Alles Gute dir .

25.09.2021 06:36 • x 2 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag