704

Frisch getrennt - verrückte Gedanken

Mischka

Mischka

361
2
640
Ich ebenso. Sie trifft sehr oft den Nagel auf den Kopf und ist unglaublich emphatisch. Sie wird vermutlich ihre Gründe haben, weshalb sie hier keinen Account hat, aber ich schätze ihre Sichtweisen sehr. Danke auch für diesen Beitrag, Nalea.

Das Zusammentreffen hat vorhin schon stattgefunden und ich habe es ihm auch genau so gesagt. Manchmal kommt der Zufall schnell. Ich bin froh, es so schnell losgeworden zu sein. War gerade trotz trüben Nieselregen fast eine Stunde mit Hundi spazieren, Kopf lüften. War nötig.

Ich hoffe, ich bin irgendwann mal so weit wie die Frau, von der du berichtet hast, Nalea. Bis dahin kümmere ich mich um meine Pläne. Der Rest kommt dann wahrscheinlich von alleine. Erzwingen lässt sich nichts.

06.01.2019 16:24 • x 1 #466


nalea

Ich werde ganz rot...vielen Dank euch beiden.

Dieser Thread von Mischka ist etwas Besonderes. Was dir passiert ist Mischka, hat mich von Beginn an sehr berührt. Wie du mit der Situation bis jetzt umgegangen bist, manchmal auch fast schonungslos dich mit allem konfrontiert hast, lässt diesen thread ganz anders sein. Ich habe immer das Gefühl gehabt, hier ist ein starker Mensch gerade schwach und hat es einfach nicht verdient. Du bist hier nie in Selbstmitleid ausgebrochen, sondern hast dich selbst sehr gut festgehalten. Dadurch hatte ich immer das Gefühl, hier gerne zu schreiben und vielleicht einen Gedanken zu deiner Stärkung beitragen zu können.

Den schwach wirkenden und weinerlichen Menschen wird immer von vielen Seiten geholfen. die "großen Mädchen" stehen oft schutzlos im Sturm. Das war das Gefühl, dass ich hier hatte. Die Beiträge in diesem Thread an dich sind auch anders als in den meisten anderen Threads. Emphatisch, konstruktiv und nie mit Gehacke untereinander. Ich habe deinen Weg und deine Schritte immer mitverfolgt und sehr viel aus ihnen und den Beiträgen an dich gelernt.

Vielen Dank an euch.

07.01.2019 19:44 • x 4 #467


hahawi

hahawi

5936
10427
Zitat von nalea:
Die Beiträge in diesem Thread an dich sind auch anders als in den meisten anderen Threads. Emphatisch, konstruktiv und nie mit Gehacke untereinander. Ich habe deinen Weg und deine Schritte immer mitverfolgt und sehr viel aus ihnen und den Beiträgen an dich gelernt.

Das liegt wohl auch daran, dass @Mischka von Anfang an klare Werte und eine stringente Linie verfolgt hat.
Und trotzdem ausgesprochen reflexiv, empathisch und positiv ist.

07.01.2019 19:53 • x 1 #468


Mischka

Mischka


361
2
640
Jetzt werde ich glatt verlegen *knicks*.

Das Leben prägt uns, mal in die eine und mal in die andere Richtung. Jeder von uns, zumindest die schon etwas ältere Generation, hat einiges durch und Erfahrungen gesammelt.

Meine Oma pflegte immer zu sagen, man muss es so nehmen, wie es kommt. Und so verhielt sie sich auch, sie blieb immer ein Fels in der Brandung, nahm hin, was nicht zu ändern war und versuchte, aus allem das Beste zu machen. Aufgeben war nie eine Option. Und das, obwohl sie, als sie 50 wurde, mit starken Depressionen zu kämpfen hatte. Sie starb 2012 mit fast 94 in meinen Armen. Sie hat mich sehr geprägt, ich habe sie zusammen mit meiner Mutter bis zum Schluss gepflegt. So konnte ich ein bisschen zurück geben.

Mit meinem NM habe ich in all den Jahren auch einiges durch. Getreu dem Lebensmotto meiner Oma war ich immer für ihn da, habe mich den Problemen gestellt, versucht, ihm zu helfen und ihn zu stärken. In vielen Dingen ist mir das auch gelungen, aber nicht in allen. Vielleicht hat ihn meine Fürsorge ihn auch manchmal erdrückt. Wer nach außen hin stark wirkt, dem wird selten Hilfe zuteil. Nach dem Motto, sie ist stark, sie schafft das. Nur sehr wenige Menschen schauen hinter die Fassade, wissend, dass auch starke Menschen mal ein heulendes Bündel Elend sein können. Fragen nicht, machen einfach das Richtige, sind einfach da.

Ist sehr selten, vor allem in der heutigen Zeit. Umso mehr weiß ich das - auch und gerade hier, wo einen kein Mensch kennt - zu schätzen.

07.01.2019 22:11 • x 3 #469


Woelfi

Woelfi

558
1
776
Zitat von Mischka:
Jetzt werde ich glatt verlegen *knicks*. Das Leben prägt uns, mal in die eine und mal in die andere Richtung. Jeder von uns, zumindest die schon etwas ältere Generation, hat einiges durch und Erfahrungen gesammelt. Meine Oma pflegte immer zu sagen, man muss es so nehmen, wie es kommt. Und so verhielt sie sich auch, sie blieb immer ein Fels in der Brandung, nahm hin, was nicht zu ändern war und versuchte, aus allem das Beste zu machen. Aufgeben war nie eine Option. Und das, obwohl sie, als sie 50 wurde, mit starken Depressionen zu kämpfen hatte. Sie ...


Hallo Mischka,

ich lese bei Dir immer leise mit, da ich denke das ich bei Dir noch etwas lernen könnte.
Deine Art die Sachen anzugehen und auch entsprechend zu kommunitzieren, wenn Dich etwas verletzt hat, finde ich bewundernswert.
Ich würde mich sehr wünschen, ich wäre so reflektiert und sachlich.
Mir ist es nicht möglicht ihm zu sagen, dass seine FB posts mit Ihr und Ihre öffentlichen Liebesbekundungenan ihn mich sehr verletzen.
Leider bekomme ich das überhaupt nicht hin, obwohl mein Ziel ist, auch ein vernünftiges Verhältnis zu meinem NM zu bekommen.
Ich schaffe es nicht ihm zu sagen, das seine FB posts mit Ihr und Ihre öffentlichen Liebesbekundungen mich sehr verletzen.

Klappt leider bisher überhaupt nicht.
Ihn mit seiner Neuen zu sehen, lässt mich immer wieder in tiefes Tal stürzen, ich neide ihm sein Glück und mein verletztes Ego
kommt überhaupt nicht mit der veränderteten Situation klar.
Wir kommunizieren nur noch via WA und grade hat er mich um ein normales Gespräch gebeten.
Ich konnte darauf nicht eingehen, da ich in meinem momentanen Zustand ihm entweder das Gesicht neu gestalten würde oder heulend zusammen brechen würde. Und das ärgert mich, dass er diese Macht hat und ich es zulassen.
Ich hoffe ich Ende nicht total verbittert und geben mir alle Mühe.
@mcteapot hat auch einen Weg gefunden, sich mit ihrem Ex und der Neuen zu arrangieren.
Ich hoffe sehr ich komme auch mal soweit und kann mir das Ganze gelassen ansehen.

Ich weiss nicht woher Du und auch das Pöttchen die Kraft nehmen.

08.01.2019 13:10 • x 1 #470


mcteapot

Zitat von Woelfi:
Ich weiss nicht woher Du und auch das Pöttchen die Kraft nehmen.

Schau, Woelfi, meine Einstellung ist furchtbar einfach. Wir sind erwachsen, man kann sich verlieben oder auch entlieben. Bis das der Tod uns scheidet, ist nun mal eine Formel, die leider nur noch auf die wenigsten Paare zutrifft.
Zumindest wurde ich deinem Mann bitten, solange er noch verheiratet ist, auf seine schwülstigen Liebesbekundungen zu der Anderen zu verzichten oder ihn fragen, ob er es so nötig beweisen muss, das er ne Neue hat, die an seinem Zauberstab knabbert

08.01.2019 13:15 • x 2 #471


Woelfi

Woelfi

558
1
776
Zitat von mcteapot:
Schau, Woelfi, meine Einstellung ist furchtbar einfach. Wir sind erwachsen, man kann sich verlieben oder auch entlieben. Bis das der Tod uns scheidet, ist nun mal eine Formel, die leider nur noch auf die wenigsten Paare zutrifft.
Zumindest wurde ich deinem Mann bitten, solange er noch verheiratet ist, auf seine schwülstigen Liebesbekundungen zu der Anderen zu verzichten oder ihn fragen, ob er es so nötig beweisen muss, das er ne Neue hat, die an seinem Zauberstab knabbert

Ich schaffe es ja nicht mal mit ohm zu reden. Wie soll ich ihm das dann sagen?
Schon der WA Kontakt verursacht bei Übelkeit. Ich hatte ja gehofft,das Ihm das mal jemand anderes sagt.
Ich weiss nicht wie Ihr das macht.

08.01.2019 13:57 • #472


mcteapot

Zitat von Woelfi:
Wie soll ich ihm das dann sagen?
Schon der WA Kontakt verursacht bei Übelkeit. Ich hatte ja gehofft,das Ihm das mal jemand anderes sagt.
Ich weiss nicht wie Ihr das macht.

ich sags ihm auch, wenn du willst. Aber dann soll er sich warm anziehen

08.01.2019 14:00 • x 4 #473


Mischka

Mischka


361
2
640
Update nach einer arbeitsreichen Woche mit Behördengängen, Beginn der Büroerweiterung und dem ganz normalen Büroalltag. To-dos fast geschafft. Heute noch Büromöbel gekauft, morgen räume ich weiter aus.

Morgen will mein NM erscheinen und seine restlichen Sachen abholen. Das wird nochmal komisch. Endgültig. Er will mir dann auch seine Schlüssel geben. Am Dienstag letztes Telefonat, seitdem war Ruhe. Denke mal, er hatte genug um die Ohren und ich auch. Ich war auch noch nicht in seiner neuen Bleibe. Es zieht mich nicht dorthin, auch wenn sie noch nicht dort wohnt. Vielleicht später mal, vielleicht auch nie. Am Telefon sagte er mir wieder, dass er mich immer noch liebt und am liebsten mit mir dort wohnen würde. Macht es nicht grade leichter. Ich liebe ihn auch immer noch, aber ich will ihn nicht zurück. Da muss ich jetzt durch und ich brauche dazu Abstand. Next ist wohl nicht so koordiniert wie ich und hat sich einige Klöpse geleistet, was ihm zusätzlich ziemlichen Stress beschert hat. Sowas kennt er von mir nicht, auf mich konnte er sich immer verlassen. Ist ihm wohl nochmal bewusst geworden, als er es mir erzählte. *Schulterzucken*

Heute früh rief mein Großer an, hatte mal wieder Sehnsucht nach Mama ;-) . Wir kamen irgendwie aufs Thema Brille, ich brauche eine neue mit Gleitsichtgläsern. Hatte mir ein Angebot machen lassen und es ob der Kosten bis auf weiteres verschoben. Da gab es aber eine Ansage von meinem Ältesten, verbunden mit der Aufforderung, ihm sofort meine Kontonummer mitzuteilen. Sonst würde er seine Schwester fragen (die sie hat). Widerstand zwecklos ;-) . Er hat mir das Geld für die Brille überwiesen, ich hab mir erstmal wieder ne Strophe geheult. Meine Kinder...

Ich hoffe, ich überstehe morgen irgendwie den finalen Abschluss. Wenn er denn stattfindet.

11.01.2019 22:01 • x 4 #474


Woelfi

Woelfi

558
1
776
Zitat von Mischka:
Meine Kinder

Wie lieb. Du kannst stolz sein, so tolle Kinder zu haben.
Und auch auf Dich selber

11.01.2019 22:26 • x 1 #475


Babs54

Babs54

823
2
1918
Liebe Mischka, daran, dass auch dein Grosser fabelhaft "gelungen" ist, hatte ich keinen Zweifel.
Thema Brille, ich habe mir vor ein paar Monaten eine über brillen.de machen lassen. Das geht über ortsansässige Optiker. Ich fand sehr günstig.
Vllt. magst du mal dort schauen.
Liebe Grüssr

11.01.2019 22:34 • x 1 #476


Mischka

Mischka


361
2
640
Danke, @babs54, ich schaue mir das mal an. War ja schon bei dem günstigen Optiker, da liegt alles vor. Ich muss auch was unternehmen, die Kopfschmerzen kommen immer häufiger. Bildschirmarbeit fordert ihren Tribut...

11.01.2019 22:56 • x 1 #477


Babs54

Babs54

823
2
1918
Also; über Brillen.de und die nennen dir dann Optiker, mit denen sie arbeiten. Das sind keine Optiker aus den Billig-Ketten. Ich hab für Gleitsicht um 300Euro bezahlt

11.01.2019 23:03 • x 1 #478


nalea

Deine Kinder - und was für welche! Da scheint nicht nur die Tochter nach der Mama zu kommen. Toll, wenn man sich auf seine Lieben verlassen kann. Aber es kommt halt auch zurück, was man vorlebt. Du kannst wirklich sehr stolz auf sie und dich - und auch ein ganz kleines bisschen :wink:- auf deinen NM als Eltern sein. Das zeigt, dass was immer jetzt ist, ihr in der Vergangenheit vieles zusammen richtig gemacht habt. Das ist doch auch ein gutes Gefühl, oder?

Dein NM muss jetzt leider durch den Monsun (um mal nach Xavier im deutschen Liedgut zu bleiben). Er hat eine Wahl getroffen, weil er sich offenbar ausschließlich oder zu stark auf die vermeintlichen Defizite in seinem Leben konzentriert hat und nicht auf die Dinge, die ihn bereits glücklich gemacht haben. Jetzt verliert er alles. Und findet sich in einer sehr harten Realität wieder, nachdem die Seifenblase geplatzt ist. Ich finde das ist auch eine sehr wichtige Erkenntnis aus eurer Situation. Wenn man glaubt, dass alles nur perfekt ist, wenn alle Wünsche erfüllt sind, macht man sich sehr wahrscheinlich sehr schnell sehr unglücklich, weil man einem vermeintlich fehlenden Stück nachläuft und dabei aufhört, das bereits bestehende Glück zu schätzen und zu pflegen. Das nehme ich aus dem Handeln deines Mannes für mich mit. Ausbauen von Glück und nicht glauben, dass das Gras auf anderen Seiten automatisch grüner ist.

Für dich Mischka freue ich mich, dass alles stetig weiter geht und du deine Ziele so gut verfolgst. Dein Büro wird bestimmt wunderschön und Frauchen von Zuhause arbeitend, ist für Hunde bestimmt ohnehin der Traum :D

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, viel Freude an den kleinen und großen Dingen und deinem Mann, dass sein Erkenntnisgrad auf seiner selbstgewählten Via Dolorosa stetig wächst.

12.01.2019 08:12 • x 2 #479


Mischka

Mischka


361
2
640
Das war schon immer eins seiner Hauptprobleme - nicht erkennen können, was man hat, dankbar dafür sein und es hegen und pflegen. Jetzt, wo er es nicht mehr hat, wird ihm bewusst, dass es wohl doch wichtig für ihn war. Er sagt, er fühlt sich wohl in seiner neuen Wohnung - das glaube ich ihm auch - aber perfekt ist es nicht, weil ich ihm fehle. Er fehlt mir auch, insbesondere seine Wärme und Nähe - aber vieles vermisse ich eben auch nicht. Wir werden sehen, was die Zeit bringt.

Noch hat er sich nicht gemeldet, ob er heute kommt. Davon unabhängig mache ich mich jetzt an meine eigenen Arbeiten für heute.

Dir und euch ebenso ein angenehmes Wochenende :-)

12.01.2019 09:06 • x 2 #480




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag