149

Fühle mich wie weggeworfen und ersetzt

Waspy

Waspy


2313
2629
@Vienne
geht das mit den Schlüsseln nicht irgendwie anders? Bestimmt hast Du das schon überdacht, könnte mir vorstellen, dass trotzdem noch was Besseres für Dich drin wär.

.
Zitat von Vienne:
Er geht quasi hier aus und ein, wie es ihm gefällt, hat Schlüssel zu all meinen Wohnsitzen

12.09.2021 10:30 • #46


Vienne

Vienne


274
1
328
Zitat von Corvinian:
Tut mir leid, dass er anscheinend im Herzen Seemann und weniger Vater sein will... vor allem für die Kinder. Freiheiten hin oder her, das Leben findet nun mal bei der Familie statt. Das sieht er dann wohl leider anders....

Ja, das war leider schon immer so. Dennoch liebt er seine Kids über alles. Ich wollte immer großzügig sein und ihn an seiner Karriere basteln lassen. Er ist auch sehr erfolgreich, wir sind ihm immer - wohin auch immer - bis auf einmal (von 2006-2009, da wollte mein älterer Sohn absolut nicht seine vermeintliche Heimat im Ausland aufgeben, war auch schwierig der Sprache wegen) gefolgt.
Dass mein Mann sich gleich offenbar im August 2019 verliebt hatte ( das ging offenbar in Brüche, keine Ahnung wann und wieso), war natürlich heftig. Ich hatte keine Chance, etwas zu bemerken. Ich war zu beschäftigt, mein Vater wurde im Ausland sehr krank, die Studentenwohnung für meinen Sohn müsste hergerichtet werden (er war noch 17), der Umzug zum Studienort, mein kleiner Sohn samt Hund quasi von Donnerstag Nacht bis Montag nachmittags alleine auf sich gestellt, da ich jedes Wochenende gependelt bin.Mein Vater starb Anfang November, dann pendelte ich bis Weihnachten weiter hin und her, um die Wohnung auszuräumen etc.
Ich hatte gar keine Zeit, Luft zu schnappen, geschweige denn zu bemerken. Mein Mann hatte mir glaubhaft versichert, er müsse unheimlich viel arbeiten.....und ich habe ihm vertraut.Naturlich waren im Nachhinein besehen Anzeichen da, aber in der Situation immer erklärbar, ich war immer verständnisvoll.

12.09.2021 10:48 • #47



Fühle mich wie weggeworfen und ersetzt

x 3


Corvinian


361
469
Zitat von Vienne:
Ja, das war leider schon immer so. Dennoch liebt er seine Kids über alles. Ich wollte immer großzügig sein und ihn an seiner Karriere basteln ...

Naja diese Anzeichen sind im Nachhinein immer alle schlüssig. Wäre er einfach nur voller Arbeit und Problemen gewesen und es hätte sich von selbst gegeben wäre heute niemand auf die Idee gekommen zu sagen da waren aber Anzeichen für XY... bei solch einem Lebenswanden kann man doch auch nur vertrauen, oder?

12.09.2021 10:52 • #48


Vienne

Vienne


274
1
328
@Corvinian
Ja, das sehe ich auch so, Vertrauen ist die Basis einer Beziehung
In den 33 Jahren unserer Beziehung wäre ich nie auf die Idee gekommen, die Taschen meines Mannes zu durchsuchen. Im August getan, als mir Dinge in die Hände fielen, ohne, dass ich das wollte. Ich bin froh, dass ich dann daraufhin die restlichen Sachen durchsucht hatte. Da habe ich realisiert, dass es aus ist und auch ich mich lösen muss. Ich bin meinem Mann nicht böse, hatte aber im August so richtig den Boden unter den Füßen verloren, wie ich das selbst nie erwartet hätte.

Und meinem Mann scheint es glänzend zu gehen...nun, ich wünsche ihm viel Vergnügen mit seinen vielen Dulcineas, ist ja offenbar das, was er will. Zweiter Frühling samt blaue Pille...da war der Ofen bei mir aus

12.09.2021 11:08 • #49


Corvinian


361
469
Zitat von Vienne:
@Corvinian Ja, das sehe ich auch so, Vertrauen ist die Basis einer Beziehung In den 33 Jahren unserer Beziehung wäre ich nie auf die Idee gekommen, ...

Du bist und bleibst Mutter, erste Bezugsperson für deine Kinder, wirst wieder jemanden finden und sicherlich nicht mit leeren Händen da raus gehen. Ich glaube, er verkennt seine Lage oder ist ziemlich oberflächlich unterwegs. Naja, manch einem reichen immer wieder neue Reize (Geld, ein anderer Hin.tern, Macht) um ewig ausgefüllt zu sein. Vielleicht ist das der Neustart für dich den Rest deines Lebens mit einem Partner zu verbringen der wirklich an deiner Seite ist.

12.09.2021 11:18 • #50


Vienne

Vienne


274
1
328
@Waspy
Habe ich auch darüber nachgedacht. Aber ich bin von meinem Mann finanziell abhängig, ich fürchte, wenn ich ihn die Schlüssel abnehme und er hier nicht mehr übernachten könnte, würde er wahrscheinlich eine finanzielle Regelung blockieren. Ich muss erst dieses Problem lösen, dann vorsichtig das mit den Schlüsseln regeln. Dass er die Schlüssel von meinen Wohnsitzen um Ausland hat, stört mich nicht. Seine Mutter ist betagt, lebt in derselben Stadt und ist auf Hilfsdienste angewiesen. Bei seiner Mutter wäre es eine Zumutung übernachten zu müssen (soll vollgestopft sein mit Sammelobjekten, Messi-artig), da habe ich nichts dagegen, wenn er in meinem Haus übernachtet.
Nur hier muss ich eine bessere Regelung behutsam angehen, ohne zu viel Porzellan zu zerschlagen.

12.09.2021 11:20 • x 1 #51


Waspy

Waspy


2313
2629
@Vienne boah. Ätzend. Verstehe. Vorsichtig und bedacht klingt gut. Tapfer!

12.09.2021 11:23 • x 1 #52


Corvinian


361
469
Zitat von Vienne:
@Waspy Habe ich auch darüber nachgedacht. Aber ich bin von meinem Mann finanziell abhängig, ich fürchte, wenn ich ihn die Schlüssel abnehme und ...

Du machst es richtig, es nützt letztlich auch nichts zu eskalieren. Aber Anwälte sagen dir wo du stehst, vielleicht bist du gar nicht so abhängig wie du meinst?

12.09.2021 11:34 • x 1 #53


Vienne

Vienne


274
1
328
Zitat von Corvinian:
Du bist und bleibst Mutter, erste Bezugsperson für deine Kinder, wirst wieder jemanden finden und sicherlich nicht mit leeren Händen da raus gehen. Ich glaube, er verkennt seine Lage oder ist ziemlich oberflächlich unterwegs. Naja, manch einem reichen immer wieder neue Reize (Geld, ein anderer Hin.tern, Macht) um ...

Denke ich auch, ich komme schon wieder auf die Füße. Ich brauche noch Abstand, muss meine Gefühle in den Griff bekommen, daten geht definitiv noch nicht, wäre unfair jemandem Netten gegenüber. Aber ich bin so weit, dass ich nach vorne blicke und sehr gerne wieder etwas unternehmen möchte.
Und mein Mann, der hat sich mMn wirklich verändert, das ist nicht mehr der Mann, in den ich mich verliebt hatte, er ist total protzig mit seinem nagelneuen SUV mit Kühlschrank und Extratank für die Wüste unterwegs, aber midlife crisis hat er nie gehabt, jetzt schon gar nicht! Na ja, Adonis ist er keiner mehr, das muss halt kompensiert werden, lol!
Hoffentlich kommt er bald wieder auf den Boden zurück, bevor er da unsanft aufwacht, aber das ist Gott sei Dank nicht mehr mein Problem! Habe ihm gesagt, er soll bitte in seinem Interesse mit blaue Pille wenigstens aufhören, ich habe keine Lust, dass er bei einer seiner Dulcineas einen Herzstillstand bekäme, denn das wäre für die Kids unzumutbar. Was weiß ich, was ihm noch einfällt..

12.09.2021 11:38 • x 1 #54


Vienne

Vienne


274
1
328
Zitat von Corvinian:
Du machst es richtig, es nützt letztlich auch nichts zu eskalieren. Aber Anwälte sagen dir wo du stehst, vielleicht bist du gar nicht so abhängig wie du meinst?

Dankeschön! Nun, ich habe am 22. September einen Anwaltstermin, um das Chaos zu ordnen. Ich strebe eine einvernehmliche Trennung/Scheidung an, möglichst ohne Rosenkrieg, ist nicht mein Stil. Da sehe ich dann, welche Handlungsoptionen zur Verfügung stehen werden. Abzocken werde ich meinen Mann nicht, ich brauche eine faire Regelung für die ganze Familie. Schließlich waren wir 33 Jahre zusammen, 26 Jahre verheiratet und hatten sehr schöne Zeiten miteinander. Und ich brauche unbedingt eine gute Gesprächsbasis für die Zukunft, der Kinder wegen. Für mich persönlich wäre es im Moment zwar besser, wenn ich den Kontakt auf Null reduzieren könnte, aber das wäre kontraproduktiv.

12.09.2021 11:48 • #55


Vienne

Vienne


274
1
328
Zitat von Waspy:
@Vienne boah. Ätzend. Verstehe. Vorsichtig und bedacht klingt gut. Tapfer!

Danke für deinen Zuspruch, tut sehr gut. Rache war noch nie mein Ding. Ich hoffe, dass ich alles bald geregelt habe, bevor vielleicht eine der Dulcineas bei meinem Mann einzieht und vielleicht versucht, eine Regelung zu beeinflussen oder gar zu hintertreiben. Mein Mann weiß noch nicht, dass ich einen Anwaltstermin habe. Er wird darüber nicht begeistert sein, weil ich diesen Schritt ohne ihn gesetzt habe. Hoffentlich bleibt er vernünftig und sieht das nicht als feindlichen Akt an. Aber ich möchte lieber einen eigenen Anwalt beauftragen, um sicher zu sein, dass mein Mann nicht versucht, mich vielleicht doch über den Tisch zu ziehen. Fingers crossed, dass er es gut auffasst!

12.09.2021 12:00 • x 2 #56


Hansl

Hansl


6295
3
5740
Zitat von Vienne:
Er wird darüber nicht begeistert sein, weil ich diesen Schritt ohne ihn gesetzt habe.

Naja.
Was erwartet er denn?
Klar gibt's nen Anwalt.

12.09.2021 12:02 • #57


Vienne

Vienne


274
1
328
Zitat von Hansl:
Naja. Was erwartet er denn? Klar gibt's nen Anwalt.

Ja, kann ich dir schon sagen. Dass wir gemeinsam einen Anwalt (wahrscheinlich seiner Wahl) kontaktieren würden

12.09.2021 12:06 • #58


Mienchen

Mienchen


1962
7
2898
Zitat von Eowyngirl:
Sie alle verstehen sein Verhalten nicht


Lass dich allerdings nicht zu sehr auf seine Familie ein, gefühlstechnisch.

Blut ist und bleibt immer dicker wie Wasser und wenn alle Stricke reißen, wirst du es sein, die dort nichts mehr zu suchen hat.

Erfahrung..

12.09.2021 12:10 • x 2 #59


Waspy

Waspy


2313
2629
Zitat von Vienne:
Danke für deinen Zuspruch, tut sehr gut. Rache war noch nie mein Ding. Ich hoffe, dass ich alles bald geregelt habe, bevor vielleicht eine der Dulcineas bei meinem Mann einzieht und vielleicht versucht, eine Regelung zu beeinflussen oder gar zu hintertreiben. Mein Mann weiß noch nicht, dass ich einen Anwaltstermin habe. Er wird darüber nicht begeistert sein, weil ich diesen Schritt ohne ihn gesetzt habe. Hoffentlich bleibt er vernünftig und sieht das nicht als feindlichen Akt an. Aber ich möchte lieber einen eigenen Anwalt beauftragen, um sicher zu sein, dass mein Mann nicht versucht, mich vielleicht doch über den Tisch zu ziehen. Fingers crossed, dass er es gut auffasst!

Solange Du es schaffst, tapfer so vernünftig und freundlich zu bleiben, wie Du für mich klingst und dann noch weiterhin auf einen guten Zeitpunkt wartest, Deinem Mann die Anwaltsnummer zu verklickern. Kriegst Du alle möglichen Zugewinne auf einmal.
Auf jeden Fall eigener Anwalt! Safety first!

Da darfst Du von außen betrachtet fairer Weise Dir dafür länger Zeit lassen, als Du denkst, vermute ich zumindest hier bei Dir.
Scheck diesen Punkt kurz durch. Zögere Zeitpunkt hinaus, solange Du nicht Safe bist.
Wenn der Zeitpunkt gekommen ist. Packst Du bei Vernunft und Freundlichkeit noch eine Schippe rauf. Scheint zumindest angebracht.
Dann kommt Gelingen sogar vor Glück gehabt. High five!

12.09.2021 12:11 • x 1 #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag