83

Gefühl nach der ersten gemeinsamen Nacht

Gorch_Fock

Gorch_Fock


5189
2
10367
Gerade bei frischen Dates ist meine Erfahrung, dass die wirkliche Reflektion erst dann einsetzt, wenn jeder wieder in seinen vier eigenen Wänden ist. Vorher ist meist zu viel durch Endorphine, aufregenden Sechs und Co. vernebelt. Und dann hat auch einfach jeder einfach ein anderes Nähe-Distanz-Verhältnis. Ich hatte auch schon ein one night, wo sie am nächsten Tag am Telefon direkt von der großen Liebe sprach. Nee, Danke. Sowas ist too much und kann einfach nicht gut gehen, wenn das nicht von Gegenseitigkeit geprägt ist.
Ein Problem ist weiter, dass aus meiner Erfahrung durch Frauen oftmals in der "Werbungsphase" viel mehr investiert wird, als sie sonst im Alltag bereit dazu wären. Du kannst das sehr gut an den Punkten "Zeit für den pot. Partner" und "Invest an Sechs" sehen. Viele Frauen wissen, dass sie mit diesen Punkten für sie interessante Männer binden könnnen, da wird in der Werbungsphase "all in" gegangen. Sobald der vermeindliche Partner "sicher" ist, wird alles auf das normale bzw. z.T. sogar unterdurchschnittliche Niveau zurückgefahren. Und da hilft auch kein "Bauchgefühl am nächsten Morgen" weiter - weil es eben Teil einer "Strategie" war. Um nicht mehr allein zu sein, endlich die Ziele zu erreichen, die auch schon alle Freundinnen erreicht haben (Kind, Haus, Hund, etc.). Ganz klar, ein Großteil der Frauen ist selbständig und würde sich auf ein solches Niveau nie begeben. Es passiert aber und daher wird ein erfahrener Mann da genau und über einen längeren Zeitraum hinschauen, bevor er feste Bindungen eingeht.

22.01.2021 15:02 • x 4 #16


Candle

Candle


191
290
Da gibt's doch kein Rezept für, das findet ihr zusammen raus.

22.01.2021 15:11 • x 2 #17



Gefühl nach der ersten gemeinsamen Nacht

x 3


BlueApple

BlueApple


1437
4
2982
Zitat von tina1955:
Aber ganz ehrlich liebe Sabine , suchst Du nach einem Grund, warum es mal wieder nicht passt?

Scheint so, wenn man sich die letzten Threads mal anschaut.

22.01.2021 15:18 • x 1 #18


SabineWien


667
7
1224
Zitat von BlueApple:
Scheint so, wenn man sich die letzten Threads mal anschaut.


Deswegen heisst das Ganze doch Kennenlernphase, man schaut sich doch an ob man zusammen passt.
Und wenn man nicht das gleiche Nähe/Kuschelbedürfnis hat ist das nichts nebensächliches. In meiner letzten Beziehung war er auch so ein Morgenmuffel, das war einfach anstrengend. Den wie der Tag startet macht viel aus wie man dich dann den ganzen Tag fühlt.
Das hat nichts mit "sie sucht etwas damit es nicht passt zu tun". Da brauch ich nix suchen, wenn man den ganzen Tag arbeiten ist und ein potentieller neuer Partner im Bett nicht gerne kuschelt dann ist die Rechnung bald klar wieviel Nähe hier in der Beziehung entstehen wird.

22.01.2021 16:25 • #19


Clara_

Clara_


1337
1
1960
Zitat von SabineWien:
Deswegen heisst das Ganze doch Kennenlernphase, man schaut sich doch an ob man zusammen passt.
Und wenn man nicht das gleiche Nähe/Kuschelbedürfnis hat ist das nichts nebensächliches.


Meine Güte Sabine, du bist 42! Wenn es dir super wichtig ist, dann geht das nicht, wenn nicht, dann ja!

Eine Freundin von mir hasst kuscheln, ihr Freund wiederum der volle Kuschelbär, dafür hätte sie lieber mehr knick knack, er nicht.

Sind jetzt auch schon 5 Jahre zusammen, weil denen bisher wohl andere Sachen wichtiger waren.

In einer Beziehung geht immer darum was DIR wichtig ist und ob du damit leben kannst. Da kann dir auch keiner weiterhelfen.

Bei deinem exzessiven Dating, würde ich an deiner Stelle allerdings lieber mal über längere Zeit mit mir selbst kuscheln.

22.01.2021 16:30 • x 1 #20


6rama9

6rama9


6610
4
11486
Zitat von SabineWien:
Ich finde dieses Nicht-Bemühen und anscheinend keine Hormon-Hochgefühle haben sehr sehr bedenklich! Für mich klingt das wie innerlich abgestumpft und wer will jemanden kennenlernen der innerlich so kalt ist...wisst ihr was ich meine?

Ich will es mal direkt sagen: Kein Wunder, dass viele Menschen nicht in der Lage sind langfristige Beziehungen zu führen, wenn sie die Erfolgsaussichten von solchen Nebensächlichkeiten abhängig machen, wie zB ob der Partner morgens noch kuscheln oder Zähne putzen will. Mann... du bist 42 und nicht 17. Es zählen doch ganz andere Dinge im Leben!

22.01.2021 16:34 • x 3 #21


tina1955


3297
5746
Zitat von SabineWien:

Deswegen heisst das Ganze doch Kennenlernphase, man schaut sich doch an ob man zusammen passt.
Und wenn man nicht das gleiche Nähe/Kuschelbedürfnis hat ist das nichts nebensächliches. In meiner letzten Beziehung war er auch so ein Morgenmuffel, das war einfach anstrengend. Den wie der Tag startet macht viel aus wie man dich dann den ganzen Tag fühlt.
Das hat nichts mit "sie sucht etwas damit es nicht passt zu tun". Da brauch ich nix suchen, wenn man den ganzen Tag arbeiten ist und ein potentieller neuer Partner im Bett nicht gerne kuschelt dann ist die Rechnung bald klar wieviel Nähe hier in der Beziehung entstehen wird.


Also ich springe fröhlich aus dem Bett und der Tag kann beginnen.

Wo ist Dein Problem?

Man kann doch am Tag dann auch noch jede Zeit mit kuscheln verbringen.

Du fandest den Mann doch bis dahin gut, sonst wärst Du doch nicht mit ihm ins Bett gegangen.
Und nun will er morgens nicht so kuscheln und schon zweifelt Du?

Rede doch mal mit ihm darüber.

22.01.2021 16:35 • #22


LoveForFuture

LoveForFuture


2668
4036
Ich wache in der Regel nur mit einem Mann auf, den ich mag, sehr mag, in den ich mich verliebt habe.
Ob er nun morgens oder lieber abends drüberrutscht, ob er nun sofort aufsteht und aufdreht, ob er abhaut oder mir den linken Zeh lutscht.
Egal.

Es gibt weitaus wichtigere Punkte in einer Kennenlernphase, wobei ich aber auch der Meinung bin, dass man sich in einer Partnerschaft angleicht und sich vieles mit der Zeit ergibt, "go with the flow"....

Geht man so verkopft an das Thema ran, kann es nichts weiter als krampfig werden.
Da ist es dann auch logisch, wenn man morgens wieder alleine aufwacht.

22.01.2021 16:42 • x 2 #23


SabineWien


667
7
1224
Die Mehrheit hier sieht es aber anders als diese "Angreifer" hier schon wieder. Also ja, das Gleiche Nähebedürfnis ist wichtig.

Und auf diese blöden Kommentare wie du wirst nie eine langfristige Beziehung führen können gehe ich nicht ein. Ich hatte nur lange Beziehungen und eine Ehe, nur die Kennenlernphasen halte ich kurz, aber wie schon erwähnt dafür sind sie ja da.

Äh und ja bei der Kennenlernphase schaut man auf seine Bedürfnisse.. das ist gesund so

22.01.2021 16:59 • #24


LoveForFuture

LoveForFuture


2668
4036
Zitat von SabineWien:
Die Mehrheit hier sieht es aber anders als diese "Angreifer" hier schon wieder. Also ja, das Gleiche Nähebedürfnis ist wichtig.

Und auf diese blöden Kommentare wie du wirst nie eine langfristige Beziehung führen können gehe ich nicht ein. Ich hatte nur lange Beziehungen und eine Ehe, nur die Kennenlernphasen halte ich kurz, aber wie schon erwähnt dafür sind sie ja da.

Äh und ja bei der Kennenlernphase schaut man auf seine Bedürfnisse.. das ist gesund so

Hab ich dich auf dem falschen Fuß erwischt und "andere Angreifer" auch?

Du fragtest nach Meinungen und magst sie nicht hören, so where is your problem?

22.01.2021 17:04 • x 1 #25


tina1955


3297
5746
Liebe Sabine, wo siehst Du einen Angriff?

Bisher hat jeder in diesem Thema geschrieben, dass es Bockwurst ist, ob man nun am Morgen sofort nach dem Aufwachen kuscheln möchte oder die ganze Nacht.

Es kommt auf den Umgang miteinander am Tag an und nicht auf die Befindlichkeit am frühen Morgen.

Man darf aber ruhig mal aufeinander zugehen, auch etwas zurück stecken.
Eine Beziehung ist ein Geben und Nehmen.

22.01.2021 17:05 • x 2 #26


Baumo


3536
1
2972
Also ich finde das ist soo Charakter abhängig!
Ich selbst zb habe sehr viel zu tun. Haushalt Kinder Tiere Haus Garten etc. Ich könnte mir morgendliche Kuschelstunden gar nicht erlauben und will das auch nicht da ich ein sehr aktiver Mensch bin und morgens voller Motivation. Und wenn nichts wichtiges anstreht habe ich trotzdem zu tun. Ständig nehme ich mir dinge vor zb schrank lackieren, Bilderrahmen basteln, fotowand machen Zimmer streichen, was nähen....was auch immer.
Ich würde auch wenn ich verliebt wöre nicht den ganzen Tag im Bett liegen.
Während zb meine Schwester das gesamte Wochenende im Bett mit Laptop verbringt.
Der eine so, der andere so

22.01.2021 17:06 • x 1 #27


Johanna15


Ich habe das Gefühl, dass Du nach der ersten Nacht, um die es hier ja geht, die Verbindlichkeit möchtest und brauchst, dass noch mehrere folgen könnten.
Und wenn sich Dein Gegenüber kuschelig und verschmust am Morgen verhält, gibt dir das vielleicht mehr Sicherheit. Einfach das Gefühl, dass die Lust auf Dich in der Nacht nichts kurzweiliges war.
Aber auch das muss nicht unbedingt ein Maßstab sein. Auch hier wird es Menschen geben, welche Zärtlichkeit geben und dann verschwinden, aber auch die, welche sich so verhalten, dass Du nicht weißt, wie und ob es überhaupt weiter geht und später weiterhin den Kontakt suchen/wollen.

Du kannst nur abwarten oder Deine Unsicherheiten, was ein bestimmtes Verhalten angeht, kommunizieren.
Eine Sicherheit durch Interpretationen ist vermutlich utopisch.

22.01.2021 17:17 • x 3 #28


Baumo


3536
1
2972
Nicht jeder Mensch ist morgens in Kuschelstimmung!

22.01.2021 17:26 • x 1 #29


6rama9

6rama9


6610
4
11486
Zitat von SabineWien:
Die Mehrheit hier sieht es aber anders als diese "Angreifer" hier schon wieder. Also ja, das Gleiche Nähebedürfnis ist wichtig.

Und auf diese blöden Kommentare wie du wirst nie eine langfristige Beziehung führen können gehe ich nicht ein. Ich hatte nur lange Beziehungen und eine Ehe, nur die Kennenlernphasen halte ich kurz, aber wie schon erwähnt dafür sind sie ja da.

Äh und ja bei der Kennenlernphase schaut man auf seine Bedürfnisse.. das ist gesund so

Nix für ungut, aber wir haben offensichtlich unterschiedliche Vorstellungen von stabilen Langzeitbeziehungen... wer mit 42 schon eine Ehe und mehrere andere "lange" Beziehungen hinter sich hat, der hat aus meiner Sicht noch keine Langzeitbeziehung geführt.

Ich rate übrigens dazu, nicht nur in der Kennenlernphase auf die eigenen Bedürfnisse zu schauen. Dennoch ist mir nicht klar, warum das gleiche morgendliche Kuschelbedürfnis einen so großen Stellenwert bei dir einnimmt. Das kommt schon seltsam rüber, weil es im großen Ganzen eine Winzigkeit der Beziehung darstellt.

22.01.2021 17:32 • x 1 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag