243

Gefühlschaos nach Affärenende - wie kann ich loslassen?

fengaraki

fengaraki

300
2
431
Zitat von Rain_of_roses:
Ich bin da so reingerutscht, das war alles so nicht geplant.


Tja, herrscht mal wieder extreme Glatteisgefahr hier

Was soll man dazu sagen?!? Du hast egoistisch gerne genossen. Ist ja so einfach, läuft praktisch wie von selbst auf'm Affäreneis. Kein nerviges Genöle vom Alten, alles rosarot, prickelnd und spannend. Den Alten daheim fürs Grobe und Alltägliche. Und nun zum Schluss auch noch rumjammern, dass man dann doch eiskalt (Vorsicht Schlittergefahr) abserviert wurde. Oh je, dein Mann tut mir wirklich Leid.

15.03.2019 13:47 • x 1 #16


paulaner

paulaner

969
2
1860
Zitat von kuddel7591:
Werte TE....das "hinein schlittern", das "hinein gerutscht" - das sind eher Floskeln, um sich selbst genau DAS zu legitimieren - das Fremdgehen, den Betrug und die Lüge am EP.

Das ist das, was ich mittlerweile wirklich hasse. Dass Betrüger immer die eigene Verantwortung und ihr eigenes Zutun (Entscheidungen) beiseite schieben.
Reinrutschen, nicht gemerkt, ich wollte das eigentlich gar nicht usw.
Wenn man wenigstens dazu stehen würde...

15.03.2019 13:58 • x 7 #17


Wurstmopped

Wurstmopped

1836
1
1994
Zitat von paulaner:
Das ist das, was ich mittlerweile wirklich hasse. Dass Betrüger immer die eigene Verantwortung und ihr eigenes Zutun (Entscheidungen) beiseite schieben.
Reinrutschen, nicht gemerkt, ich wollte das eigentlich gar nicht usw.
Wenn man wenigstens dazu stehen würde...


...diese Erkenntnis ist anfangs nie da, ansonsten würde man das nicht tun!...man spaltete irgendwie einen Teil der Persönlichkeit ab und dieser Teil ist in der Lage das Handeln zu legitimieren!
Crasht es dann, dann dauert es wohl, dass sich dieser abgespaltene Teil wieder "auflöst" und dann erst ist wohl Verantwortung übernehmen möglich!
Bis dahin kann man mit Engelszungen auf die Menschen einreden, sie können und wollen es nicht wahrhaben, ansonsten würde sich diese Traumwelt auf einmal in null komma nichts auflösen und diese zweite Persönlichkeit die sie geschaffen haben auch und die wehrt sich, aber hallo

15.03.2019 14:08 • x 2 #18


Sohnemann

Sohnemann

4021
1
4968
Wurst....grandios

Meistens geht es da wirklich krass ab in solchen Betrügern.
Und ich kann nur jedem raten, die erst mal ganz cool labern zu lassen.
Kommt eh nur Quark raus.

15.03.2019 14:12 • x 1 #19


kuddel7591

kuddel7591

5258
2
4646
Zitat von paulaner:
Das ist das, was ich mittlerweile wirklich hasse. Dass Betrüger immer die eigene Verantwortung und ihr eigenes Zutun (Entscheidungen) beiseite schieben.
Reinrutschen, nicht gemerkt, ich wollte das eigentlich gar nicht usw.
Wenn man wenigstens dazu stehen würde...


@

alle sind wir "nur" Menschen, keine Maschinen - wir alle haben Gefühle und Emotionen, denen alle Menschen erliegen (können). Kein Mensch ist fehlerfrei....und Menschen machen ja auch GUTES.
So ist´s ja nicht.

Sich für jedes Handeln zu verantworten, ist die Kehrseite der Medaille....und da rauschen viele Betrüger/innen mit dem "schlittern" und "es ist halt passiert" vorbei - an der Verantwortung. Dazu kommt ja noch , dass Betrüger/innen ja auch jemanden betrogen, hintergangen, verletzt, belogen, Vertrauen missbraucht haben. Auch das steht auf der Liste der Verantwortungen.

Das vorzuwerfen? Nein.... das werde ich machen. Wer etwas "angestellt" hat und sich dann nicht dafür verantworten will - dem werfe ich vor, seiner Verantwortung nicht gerecht werden zu wollen.

Dass der AM der TE sich nicht mehr meldet - das ist nicht die "feine englische Art". Was ihn veranlasst hat, sich "ein paar Tage" nicht gemeldet zu haben....wir alle wissen es nicht, die TE weiß es nicht. Selbstschutz des AM? "Schonung" der TE gegenüber? Erklärungs-"Notstand"?

Ja.... @paulaner - das eigene Zutun wurde durch eigene Entscheidungen forciert. Die TE hat
eine Entscheidung für IHR "Zutun" getroffen - dafür wird sie sich verantworten müssen - vor sich
selbst.

Zitat @Wurstmopped

Zitat:
...diese Erkenntnis ist anfangs nie da, ansonsten würde man das nicht tun!...


....das ist der Knackpunkt. Es gab vorher nicht das "Rathaus"...

15.03.2019 14:17 • #20


Ginatalia

Ginatalia

295
1
319
Es müssten mittlerweile in Firmen und Betrieben Schilder aufgestellt werden: Achtung! Reinrutschgefahr!

15.03.2019 14:23 • x 6 #21


Sohnemann

Sohnemann

4021
1
4968
Hey, Der hat mich angemacht.
Es war total abgefahren.
Ich konnte und wollte mich nicht wehren.
Aber jetzt ist es vorbei.
Tut mir leid das ich dich dafür anlügen musste.
Ich werde dich dafür nie mehr fragen ob du Kartoffeln schälst.
Und hin und wieder darf du dir was versautes ausdenken und das machen wir dann ( letzteres ist eh ein Erfolgsrezept)

15.03.2019 14:25 • #22


cassie97

Ich glaube, hier postet niemand um veralbert zu werden.

15.03.2019 14:33 • x 3 #23


Rain_of_roses


14
1
8
Zitat von Sohnemann:
Hey, Der hat mich angemacht.
Es war total abgefahren.
Ich konnte und wollte mich nicht wehren.
Aber jetzt ist es vorbei.
Tut mir leid das ich dich dafür anlügen musste.
Ich werde dich dafür nie mehr fragen ob du Kartoffeln schälst.
Und hin und wieder darf du dir was versautes ausdenken und das machen wir dann ( letzteres ist eh ein Erfolgsrezept)


Vielen Dank für diesen äußerst konstruktiven Beitrag!

15.03.2019 14:37 • #24


paulaner

paulaner

969
2
1860
Zitat von Wurstmopped:
man spaltete irgendwie einen Teil der Persönlichkeit ab und dieser Teil ist in der Lage das Handeln zu legitimieren!

Ja, anscheinend ist das so. Und dann wird nicht nur gehandelt gegen "Du darfst das nicht", sondern in den meisten Fällen ja auch gegen das eigene Wertesystem, die eigenen Richtig-Oder-Falsch Überzeugungen.
Ich werde es nie wirklich verstehen, wie das tatsächlich "funktioniert". Das muss ich mit ins Grab nehmen.

15.03.2019 14:39 • x 1 #25


6rama9

6rama9

2559
3
4124
Zitat von Rain_of_roses:
Zwischen meinem AM und mir war immer klar, dass wir unsere Familien nicht verlassen werden.

Zitat von Rain_of_roses:
Mein EM weiß von nichts. Ich liebe ihn noch immer und will bei ihm bleiben

Was besseres als die jetzige Situation kann dir doch gar nicht passieren! Alle Affären fliegen auf, sofern sie vorher nicht beendet werden. In diesem Fall ist sie zum Glück bei ihm aufgeflogen und er hat danach den Kontakt konsequent abgebrochen. Insofern, da du ja deinen Mann "liebst" (welche Form von Liebe das sein soll, ershcließt sich mir nicht ganz, aber ok) und deine Familie nicht verlassen willst, war das die denkbar beste Option.

Ich an deiner Stelle würde mir primär Gedanken machen, ob und was ich meinem Mann gestehen würde und nicht, ob und wann sich die Affäre noch mal meldet. Denn es besteht die latente und gar nicht mal so geringe Gefahr, dass die betrogene Ehefrau aus Rache eines Tages deinen Mann abfängt und ihn aufklärt. Das ist dein eigentliches Problem, denn ab diesem Tag bist du evtl alleinerziehend. Mir persönlich wäre das Risiko zu groß, dass er die Affäre auf diesem Wege mitbekommt, zumal du die jetzige Wesenveränderung durch deinen derzeitigen hormonollen Entzug nicht verbergern kannst.

Kann natürlich sein, dass deine Ehe es nicht wert ist, gerettet zu werden. Falls doch, finde ich deine derzeitigen Sorgen bzgl der Affäre nebensächlich.

15.03.2019 14:55 • x 4 #26


Löwin45

Löwin45

246
460
Zitat von Rain_of_roses:
Das er für ein Abenteuer und ein bisschen S. alles aufs Spiel gesetzt hat, das wäre es doch alles nicht wert...usw.

Lies dir doch Mal in Ruhe deine eigene Beschreibung durch.
Dein AM hinterfragt seine eigenen Werte-Vorstellungen.
Er empfindet scheinbar eure Affäre nicht als wirklich lohnender Einsatz seine scheinbar "wertvollere" Ehe zu riskieren.
Diese Aussage alleine müsste dir doch schon reichen.

Was möchtest du denn?
Möchtest du gerne die Affäre weiter führen, bis auch dein Mann dahinterkommt?
Glaube mir, dann wird es schlimm!
Du machst dir überhaupt keine Vorstellung davon, was du deinem Mann damit antust.
Den Kummer, den du jetzt spürst, ist nur ein sehr geringer Teil von dem Kummer, der dann auf euch zu kommt.

Dass du jetzt nur einfach ein offizielles Schlussmachen deines AM hören möchtest, kann ich irgendwie nicht glauben - sorry.
Denn, ob er jetzt "wäre..." sagt, oder auch nicht. Du kennst doch die Fakten.
Er versucht gerade seine Ehe zu retten. That's it.

Wenn du das akzeptieren und dich jetzt selbst auf deine Ehe besinnen würdest (wie es am Anfang ja auch vereinbart war), würdest du es nicht so als Chaos empfinden.

15.03.2019 14:58 • x 1 #27


paulaner

paulaner

969
2
1860
Zitat von Rain_of_roses:
Meinen EM kenne ich schon mein halbes Leben, er war damals mein erster fester Freund und meine erste große Liebe. Mit den Jahren fühlte ich mich in meiner Ehe immer weniger wahrgenommen, dachte aber trotzdem, ich wäre glücklich.

Zitat von Rain_of_roses:
Mein EM weiß von nichts. Ich liebe ihn noch immer und will bei ihm bleiben,

@Rain_of_roses : Bitte lies dir deinen Einganspost noch mal durch.
Das sind die einzigen beiden Sätze, in denen dein EM vorkommt. In einem sehr langen Post.

Welche Form von Liebe meinst du empfindest du zu deinem Mann? (Danke rama).
Magst du das beantworten?

Zitat von Löwin45:
Was möchtest du denn?
Möchtest du gerne die Affäre weiter führen, bis auch dein Mann dahinterkommt?
Glaube mir, dann wird es schlimm!
Du machst dir überhaupt keine Vorstellung davon, was du deinem Mann damit antust.
Den Kummer, den du jetzt spürst, ist nur ein sehr geringer Teil von dem Kummer, der dann auf euch zu kommt.

Ich glaube sie ist ganz einfach noch nicht so weit "vernünftige" Argumente aufzunehmen. Wie so viele Affärenführer. Sie ist noch viel zu weit drin in der Blase.

15.03.2019 15:03 • x 1 #28


Sohnemann

Sohnemann

4021
1
4968
Wenn da echt noch was da ist, muss eine Affäre nicht zum Ende der Ehe führen.

Die meisten Fehler, die dazu führen, dass die Ehe beendet wird, werden nach der Affäre begangen.

15.03.2019 15:12 • x 2 #29


frechdachs1

660
1
609
Zitat von Rain_of_roses:
Zwischen meinem AM und mir war immer klar, dass wir unsere Familien nicht verlassen werden. Aber ich habe mich verliebt,


Warum machen Männer das? Warum machen Ehepartner so etwas? Ist dir klar was du damit anrichtest? Was glaubst du was passiert wenn den Mann Wind davon bekommt. Stell dir vor die nun mehrfach gehörnte EF kommt auf die Idee es deinem Mann zu stecken? Unterschätze nie die Wut betrogener Ehefrauen. Glaubst du das er dich dann noch immer liebt? Ich finde es traurig, dass Affären dem AP nachtrauern, aber nicht eine Sekunde an den eigenen Partner denken und was das in ihm anrichten kann.

15.03.2019 15:15 • x 3 #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag