46

GV viel zu schlecht geworden - Was hilft?

Mienchen

Mienchen


801
3
1005
Zitat von Kaetzchen:

Im Grunde funktionieren die Mechanismen natürlich auch in langjährigen Beziehungen. Da macht es bloß kaum einer. Vor allem, weil viele Frauen ihre Männer schon zu Beginn der Beziehung dazu "erziehen", nicht mal ein Auge nach rechts oder links zu riskieren
Ich hab das wirklich oft erlebt und gehört, dass Frauen nicht wollen, dass ihre Männer anderen Frauen nachschauen, nicht mal mit anderen flirten und so weiter. Damit kastriert man aber seinen Mann, und paar Jahre später wundert man sich irritiert, warum der so gar keine Anziehung mehr auf einen ausübt. Also die Leine mal einfach länger lassen und sich nicht eifersüchtig aufregen, wenn der Partner das knackige Heck einer Jüngeren bewundert, sondern sich darüber freuen, dass man noch einen MANN an der Seite hat. Das ist meiner Meinung nach das häufigste Problem in Langzeitbeziehungen, weil viele Männer sich halt auch auf diese Weise kastr!eren lassen.


Das ist mal eine andere Sichtweise, eine, die ich irgendwie wirklich gut finde

10.02.2020 21:52 • #46


YsaTyto

YsaTyto


2457
5115
@Kaetzchen

Zitat:
Im Grunde funktionieren die Mechanismen natürlich auch in langjährigen Beziehungen. Da macht es bloß kaum einer. Vor allem, weil viele Frauen ihre Männer schon zu Beginn der Beziehung dazu "erziehen", nicht mal ein Auge nach rechts oder links zu riskieren
Ich hab das wirklich oft erlebt und gehört, dass Frauen nicht wollen, dass ihre Männer anderen Frauen nachschauen, nicht mal mit anderen flirten und so weiter. Damit kastriert man aber seinen Mann, und paar Jahre später wundert man sich irritiert, warum der so gar keine Anziehung mehr auf einen ausübt. Also die Leine mal einfach länger lassen und sich nicht eifersüchtig aufregen, wenn der Partner das knackige Heck einer Jüngeren bewundert, sondern sich darüber freuen, dass man noch einen MANN an der Seite hat. Das ist meiner Meinung nach das häufigste Problem in Langzeitbeziehungen, weil viele Männer sich halt auch auf diese Weise kastr!eren lassen.

ja, aber meine Erfahrung ist, dass auch umgekehrt Männer stark "kastrieren", bzw Terror machen und extrem misstrauisch und anstrengend werden können, wenn man nicht die klassische Rolle des ängstlichen Weibchens einnimmt, dass dem Mann alles verbieten will.
Ich hab allein dadurch, dass ich nicht kontrolliere und es sogar ganz reizvoll finde, wenn mein Süßer auch anderweitig flirtet, oft so ein Misstrauen und Unwilligkeit ausgelöst. Da dachte ich mir: Hä? Bist Du zufriedener wenn ich Dir Fremdflirten verbiete?! Ich hab ja keine offene Beziehung vorgeschlagen und sogar viel Sicherheit vermittelt- heißt Treue. Aber Freiheit zu lassen erzeugt meiner Erfahrung nach ebenso viel Verunsicherung. Für mich nervtötend weil die Männer wie irre diskutierten und mMn einfach unehrlich so a la: wenn man liebt, dann denkt man niiieee an andere Unehrlichkeit ist eben total unsäggsy. Ehrlichkeit pickst im Herzen, aber macht an.

Aber man muss sich einander ganz schön sicher sein, damit man diesbezüglich frei ist. Geht mir jedenfalls so. Wenn wir beide einander kicken, dann machen mir beideseitige Fremdflirts einen riesen Spaß und ich binde das sogar gerne ins Liebesspiel ein. Stichwort- sich gegenseitig bis auf`s Blut reizen
Aber ist das nicht gegeben, dann ist man eben doch eifersüchtig. Zurecht.

10.02.2020 22:07 • x 4 #47


So-What


25
67
Bist Du sicher, dass er keine Gefühle für Dich entwickelt hat?

10.02.2020 23:02 • #48


Kaetzchen

Kaetzchen


8797
3
18956
@YsaTyto genau DAS Problem hatte ich auch - in all meinen Beziehungen und sogar in Affären. Ich bin echt null eifersüchtig, aber genau das war für Männer immer ein Problem.

Ich dachte früher, weil sie sich dann nicht geliebt fühlen. Aber heute denke ich, sie mögen das nicht, weil ihnen dadurch ein Machtinstrument fehlt. Und weil Eifersucht ja mit Unsicherheit zu tun hat. Männer mögen aber lieber unsichere Frauen als zu selbstsichere, da fühlen sie sich nämlich nicht männlich genug. Erst recht nicht, wenn sie selbst sehr eifersüchtig sind.

Also ein stückweit gehört das weibliche Kastrationsverhalten eben zur Bindung. Es tut der Beziehung aber wohl gut, wenn man da zwischendurch mal ein wenig ausbricht

11.02.2020 07:52 • x 4 #49


6rama9

6rama9


4889
4
8046
Zitat von Nachtlicht:
Ich meine mich zu erinnern dass wir mal zum Thema hatten (so sinngemäß), dass ich es normal finde, dass irgendwann die Luft raus ist und du meintest, dass das keineswegs normal sei sondern dass man auch nach zig Ehejahren noch mit Leidenschaft dabei sei.

Korrekt. Aber wenn bereits im zarten Alter von knapp 20 in einer Affäre (wo es nur um dieses Thema geht) die Luft raus ist, dann ist es das gewesen. Du kannst nicht eine Affäre (zentrales Thema 6) mit einer langfristigen Beziehung (zentrales Thema Liebe) vergleichen. Das sind völlig andere Dynamiken. Insofern ist hier für mich das Ding durch: Nach dem anfänglichen Hormonschub bleibt wenig Lust aufeinander übrig und damit liegt die Affäre in den letzten Zügen.

In einer Beziehung würde man jetzt in Quality Time investieren, miteinander reden, all die schwierigen und aufwendigen Dinge machen, die eine Beziehung wiederbelebt. In einer Affäre trennt man sich und sucht einen besser passenden Partner.

Zitat von Kaetzchen:
Ich bin echt null eifersüchtig, aber genau das war für Männer immer ein Problem.

Ich persönlich empfinde die komplette Abwesenheit von Eifersucht als Gleichgültigkeit.

11.02.2020 08:00 • x 1 #50


YsaTyto

YsaTyto


2457
5115
Aha aha, Du bist also eine Frühaufsteherin @Kaetzchen ! Ich nicht, aber heute muss ich
Danke für Deine Antwort! Hm, und was nun tun? Ich hatte gehofft, Du wüsstest eine Lösung dafür. Ich glaube, dass Du viel unabhängiger und selbstbewusster in Beziehung bist als ich, aber auch meine etwas lockerere Haltung diesbezüglich hat zu großem Widerstand bei den Männern geführt und das fand ich seeehr anstrengend. Wenn es nichtmal in Kombi mit meiner etwas anhänglichen Softieart ging, wie soll es dann überhaupt gehen?!

11.02.2020 08:01 • x 1 #51


Kaetzchen

Kaetzchen


8797
3
18956
Ich hab leider keine Lösung, außer der Erkenntnis, dass Männer und ich halt nicht funktionieren

Meine Freiheitsliebe ist jedenfalls seeeeehr viel größer als mein Sicherheitsbedürfnis, und das macht mich wohl mehr oder weniger bindungsunfähig

11.02.2020 08:07 • x 1 #52


YsaTyto

YsaTyto


2457
5115
nein nein @Kaetzchen nicht verzagen, Du triffst noch Deinen Mann, der da stark und selbstbewusst ist und genau versteht!

11.02.2020 08:09 • x 1 #53


Kummerkasten007

Kummerkasten007


7954
3
9670
Zitat von YsaTyto:
Ich will hier eine heiße Wendung


Ich habe eben im Schnelldurchlauf Wendler statt Wendung gelesen

11.02.2020 08:11 • x 3 #54


Kaetzchen

Kaetzchen


8797
3
18956
Zitat von YsaTyto:
nein nein @Kaetzchen nicht verzagen, Du triffst noch Deinen Mann, der da stark und selbstbewusst ist und genau versteht!


Och, lass mal ich denke nicht eine Sekunde pro Tag darüber nach Mein Interesse an Männern ist ähnlich groß wie mein Interesse an Quantenphysik

11.02.2020 10:00 • #55


unbel Leberwurs.


6785
1
6394
Zitat von Rainbowdancer:
Es ist bloß, weil er der erste ist, bei dem ich mich sechsuell richtig wohl fühle. Deswegen will ich das so ungern aufgeben.


Wenn Du Dich diesbezüglich wohlfühlen würdest, gäbe es diesen Strang nicht...

11.02.2020 10:37 • #56




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag