356

Happy End Geschichten

baba

baba


276
1
235
Ich möchte nun auch meine Happy End Geschichte veröffentlichen.
Mein Ex trennte sich letzten November von mir, angeblich weil ich S.uell icht anziehend war. Tatsächlich war vermutlich der Alk. in Kombination mit Depressionen der Grund.
Ich hoffte bis vor kurzem immer wieder, dass er zurückkommt. Was ist aber nicht der Fall sein wird. Leider war ich in der ganzen Trennungsgeschichte, komplett verschlossen, um zu sehen, dass Mr. Right vor mir steht und zwar wirklich greifbar nahe.
Ich lernte diesen Mann E. durch mein Ex kennen, als wir bei ihm beim gemeinsamen Grillieren waren, mein Gedanke in dem Moment als ich in sah, ich bin mit dem falschen Mann zusammen. Ich verdrängte diesen Gedanken immer wieder. Als ich meinen Geburtstags letztes Jahr feierte, überlegte ich einen Moment ob ich ihn nicht einladen sollte. Das machte ich nicht. Nach der Trennung hab ich ihm einfach über den Messenger frohe Weihnachten gewünscht. Er sah die Nachricht erst ende Januar und meinte wir können mal ganz unverbindlich auf nen Drink gehen. Wir trafen uns auf einen Drink, er erzählte mir seine Liebensgeschichten mit den harten Trennungen, wie er verarscht wurde und stand mir bei. Er fand das Verhalten seines Freundes nicht wirklich gut und konnte damit nicht umgehen. Irgendwann merkte ich, wie flirtete, ich sagte aber ganz klar er sei als Kollege meines ex für mich Tabu. Als wir eines Tages spazieren gingen, legt er den Arm um mich und sagte nichts, eigentlich fühlte es sich in diesem Moment richtig an, doch ich wollte es nicht wahrhaben. Ich war glücklich, wenn ich mit ihm unterwegs war, es waren fröhliche Bilder. Doch ich konnte (noch) nicht loslassen. Letzten Samstag versuchte er nochmals meinen Ex und mich zu verkuppeln und dann sandte er mir die Screenshoots zu und sagte sorry, dass ich keine goodnews habe. Mich nahm diese Info noch etwas mit, doch ich lass auch die ganz offensichtlichen Texte zwischen den Zeilen, wo er eigentlich einen Freipass wollte um mit mir zu flirten. Wir telefonierten lange an diesem Tag. Ich erzählte ihm das ich dachte, was ich fühlte auch damals und dass es nicht sein darf. Das wir diese Grenzen einer Freundschaft nicht überschreiten dürfen, egal was unsere Herzen sagen. Doch irgendwann merkte ich, ich will glücklich werden. Mein Ex hat mich verlassen, und will mich nicht mehr. Warum darf ich glücklich sein, nur weil der neue Partner, der Freund meines Ex ist? Er schrieb weiter mit meinem Ex und irgendwann sagte er, mein Freund ich finde dein Ex toll, sie gefällt mir sehr. Noch ist nichts passiert, aber ich werde es nicht ausschliessen. Mein Ex interessierte das alles nicht, das gibt er zumindest zum Anschein. Ich entschied mich ganz klar meinem Herzen zu folgen und fand im Freund meines Ex, den Menschen den ich schon lange gesucht hab. Wir wollten es nicht wahrhaben. Wir haben viel über Konflikte und Probleme die auftreten können gesprochen, was wir anders machen in unserer neuen Beziehung. Mein neuer Partner und ich haben beide ADHS, das wird in unserer Beziehung sicher zum einen oder andern Konflikt führen, wir wissen uns erwartet kein Sonntagsspaziergang. Sondern spannende, Reise, die uns über Stokc und Stein führt, in der wir unsere Freiräume uns geben müssen. Wie Freunde etc darauf reagieren, dass Ex und Next befreundet sind, weiss ich nicht. Zu gerne wäre ich heute Abend Mäuschens, wenn sich die beiden Männer treffen. Aber dazu gibts ne Regel, ich erfahre nichts von den Inhalten der Gesprächen und das ist gut so. Ich weiss zum ersten Mal im Leben, ich hab meinen Mr. Right gefunden.
Als ich meinen Ex endlich loslassen konnte, stand das Glück direkt vor mir. Den Mann, den ich mir gewünscht hab und eigentlich nicht hätten haben dürfen, ist nun an meiner Seite.
Mein Rat, verschliesst die Augen nicht im Liebeskummer, das Glück könnte direkt vor Eurer Tür stehen.

23.05.2019 10:44 • #136




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag