173

Hat Corona uns und das Dating verändert? Erzählt eure

Nautica

Nautica


922
1373
Na ja Tim 1984,
vielleicht bist du auch einfach übersättigt.25 Dates im letzten Jahr ist ja nicht ohne .25 Erwartungen dann zu haben macht den Kopf auch nicht mehr frei.
Dann nützt es leider auch nichts wenn das optische stimmte bei der Dame.Noch mehr Projektionen ,noch mehr wünsche ,ich denke das hat sie innerlich gespürt dass trotz Optik bei dir der Funken doch nicht richtig übergesprungen ist.
Zuviel Dates macht einfach lustlos und das Herz ist nicht richtig bei der Sache .

05.01.2021 11:33 • x 3 #46


Heffalump

Heffalump


18502
25995
Zitat von Ben89:
man muss für ein halbes Jahr Mitgliedsbeitrag bezahlen

Donald, da wo du zahlst für - hat nur einer einen Gewinn, der, der dieses Unglück anbietet. Hast du nicht nötig

05.01.2021 11:37 • x 3 #47



Hat Corona uns und das Dating verändert? Erzählt eure

x 3


Nachtlicht

Nachtlicht


2405
6331
Hallo Tim,

Zitat von Tim1984:
Ich stieg in mein Auto machte mir Musik an und normalerweise hatte mein Bauch vor Glück durchdrehen müssen.
Tat es aber nicht.


Das ist auch mir aufgefallen, sehr wahrscheinlich ging es der Dame ganz ähnlich. Manchmal reicht es einfach nicht ... auch wenn von außen betrachtet doch alles stimmen müsste. Hab ich auch schon erlebt.

Zitat von Tim1984:
Wirklich ich raff das nicht, was hat da gefehlt? Also auch bei mir?


Meine Vermutung ist, dass nicht etwas gefehlt hat, sondern zu viel war. 3 und 5 Stunden Telefonate und Treffen so schnell zu Hause und auch so lang ... da ist dann vielleicht auch schnell die Luft wieder raus und man ist übersättigt vom anderen, der ja im Grunde noch fremd ist auch wenn man sich gut versteht.

Zitat von Femira:
Aber die außergewöhnlichen Erlebnisse, die man gemeinsam haben könnte, die haben gefehlt.


Die sind durchaus nicht zu unterschätzen in ihrer Bedeutung für die Paarbildung, weswegen ich ja auch immer davon abrate zu früh bei einem zu Hause zu landen. Aber im Moment geht da ja wirklich kaum was, entweder man friert sich irgendwo im Grünen den A*sch ab oder ... landet bei einem zu Hause

Zitat von Femira:
Und da er gerade in einer Umbruchsphase ist, wurde es ihm zu anstrengend, weil kein Augleich war. Die ganze Zeit musste er sich mit seinen Themen befassen udn wenn wir uns gesehen haben, ging es auch schnell um diese Themen.


Du wolltest ihm beistehen und hast dich für ihn und seine Themen interessiert, und hättest wahrscheinlich dir selbst den größeren Gefallen getan, wenn du dagegen gesteuert und unauffällig eine "themenarme" Wohlfühlzone geschaffen hättest. Ja das ist wirklich total blöd dass dir das jetzt ins Kreuz kommt und ohne Corona wäre das bei dir bestimmt anders verlaufen. Dass du jetzt die Füße still hältst halte ich für klug. Ich drück dir die Daumen dass er anfängt dich zu vermissen.

05.01.2021 11:49 • x 4 #48


Femira

Femira


4088
6
5957
Zitat von Nachtlicht:
hättest wahrscheinlich dir selbst den größeren Gefallen getan, wenn du dagegen gesteuert und unauffällig eine "themenarme" Wohlfühlzone geschaffen hättest.

Absolut! Das ist mir/uns aber nicht gelungen. Ich mein, selbst wenn man sich hübsch zum Essen bei jemanden trifft, kann man ja noch nicht mal so ein Gespräch führen wie
"und, was nimmst du?"

Zitat von Nachtlicht:
Die sind durchaus nicht zu unterschätzen in ihrer Bedeutung für die Paarbildung, weswegen ich ja auch immer davon abrate zu früh bei einem zu Hause zu landen. Aber im Moment geht da ja wirklich kaum was, entweder man friert sich irgendwo im Grünen den A*sch ab oder ... landet bei einem zu Hause

Ich muss auch ehrlich sagen, dass mir diese Geplänkelsituationen auch sehr gefehlt haben. Ich glaube, für mich war es auch total gut, dass es so viel um ihn ging...ich hatte damit kognitiv neuen Input. Von außen kommt ja nichts.
Hm...durch seinen Umbruch hatten wir da ne Schieflage drin...also er hat sich auch für mich interessiert, aber mein Leben ist aktuell...naja...ist halt nicht mit so viel Umbruch belastet, sagen wir mal.


Also ich stimme dir total zu, dass das besser gewesen wäre und vielleicht stecke ich aktuell auch noch zu viel drin, aber mit Corona...ich weiß nicht, wie ich das jetzt machen würde. Und vielleicht ist das mein Beitrag zu der Frage in diesem Thread.
Also auch beim nächsten Mann und Anbahnung wäre das ja nichts anderes.


Zitat von Nachtlicht:
Dass du jetzt die Füße still hältst halte ich für klug. Ich drück dir die Daumen dass er anfängt dich zu vermissen.

Danke...am liebsten würde ich mich melden und sagen: du, das war Corona. Lass uns das nochmal anders versuchen.

Vielleicht mache ich das auch noch als letzten Versuch. Aber nicht nach 4 Tagen. Ich lass erstmal meine aufgepeitschten Emotionen zur Ruhe kommen und überlege, ob ich ihn noch will und ob ich glaube, dass wir das hinbekommen könnten, wenn man "themenarme" Erlebnisse schafft, die einen zusammen bringen. Ob das in Zeiten von COrona überhaupt möglich ist, wage ich fast zu bezweifeln. Wie machen das die anderen?

@Nachtlicht Danke für deine Input! Das hat mich nochmal einen Dreh weiter gebracht in meinem Kreisel.

05.01.2021 12:11 • x 2 #49


Ninia


144
2
224
Je mehr ich drüber nachdenke, desto mehr komme ich zu der Erkenntnis: Lockdown-Dating ist nur etwas für Unerschrockene!

Wie schon geschrieben wurde, es fehlen die üblichen Dating-Möglichkeiten draußen. Die Dinge, die üblicherweise funktionieren, weil man sie schon 100mal gemacht hat. Dating in der Komfortzone halt. Nun muss sich anderes einfallen lassen und egal was man macht, es geht schneller um den Menschen.

Damit mögen nur die kein Problem haben, die völlig rein mit sich sind, sich ohne Angst öffnen können, aber das sind doch deutlich weniger Leute, als behauptet wird. Oder?

Ausnahmen mögen auch diejenigen sein, die eher Körperliches im Sinn haben und oder Dating als Abenteuer sehen - dann spielt sich das meiste eher an der Oberfläche ab.

05.01.2021 12:18 • x 3 #50


Schlurfi2020


Zitat von Femira:
Absolut! Das ist mir/uns aber nicht gelungen. Ich mein, selbst wenn man sich hübsch zum Essen bei jemanden trifft, kann man ja noch nicht mal so ein Gespräch führen wie
"und, was nimmst du?"


@Femira

Das ist ein tolles Bild, Dein Avatar.

Aber um beim Thema zu bleiben..

Ich date zwar gerade nicht, aber in dieser jetzigen speziellen Situation, die sicherlich auch noch mehr Fantasie und Ideen benötigt ob der weniger möglichen sonstigen Angebote würde ich mir zum Beispiel einfach Dinge ausdenken, die an sonst vielleicht eher mal so im Alltag macht, aber eben alleine.

Beispiele:

Eine schlichte Rundfahrt im Linienbus um die Örtlichkeiten

Ein gemeinsamer Einkauf für ein gemeinsames Kochen.

Teilnahme an Diskussionsrunden im Internet, beispielweise bei Hobbies, die beide machen.

Sportlich geht eigentlich immer was. Joggen.

Wer eine Tischtennisplatte daheim hat oder einen Billiardtisch, hat was.

Man könnte ja auch mal Aktivitäten planen, die nach Corona stattfinden sollen.

Irgendetwas geht immer, wieso muss es das "Besondere" sein? Das wird irgendwann auch langweilig und der Alltag kommt auch irgendwann. Also warum nicht den Spieß mal umdrehen: Alltagsleben jetzt, besondere Aktivitäten nach dem Lockdown?

Gemeinsam musizieren, wenn da beiderseits Interesse besteht, Songtexte schreiben etc.

Knutschspiele

...

Eigentlich geht immer was. Wenn man selbst will.

Zitat von Ninia:
Damit mögen nur die kein Problem haben, die völlig rein mit sich sind, sich ohne Angst öffnen können, aber das sind doch deutlich weniger Leute, als behauptet wird. Oder?

Ausnahmen mögen auch diejenigen sein, die eher Körperliches im Sinn haben und oder Dating als Abenteuer sehen - dann spielt sich das meiste eher an der Oberfläche ab.


Ich finde eher, da zeigt sich, wer sich davon nicht aus der Ruhe bringen lässt, kreativ ist und zeigt, was in ihr/ihm steckt.

05.01.2021 12:21 • x 2 #51


Femira

Femira


4088
6
5957
Zitat von Ninia:
Damit mögen nur die kein Problem haben, die völlig rein mit sich sind, sich ohne Angst öffnen können, aber das sind doch deutlich weniger Leute, als behauptet wird. Oder?

Naja, ich kann bei meinem langsam nachvollziehen, dass er sich zwar geöffnet hat, aber es wirklich IMMER um seine Umbruchssituation ging.

Also das alles so in der Geschwindigkeit bringt einfach eine Schwere rein, die man normalerweise nicht hätte....
Zitat:
Das ist ein tolles Bild, Dein Avatar.

Danke
Zitat:
Beispiele:

Das sind alles schöne Ideen! Ich mag die Linienbus-Idee! Nur mit Maske ist das so... Aber hey...besser als nix und es wäre Input gewesen.

05.01.2021 12:24 • x 1 #52


Schlurfi2020


Zitat von Femira:
Das sind alles schöne Ideen! Ich mag die Linienbus-Idee! Nur mit Maske ist das so... Aber hey...besser als nix und es wäre Input gewesen.


Ich dachte immer, verliebte Paare schauen sich doch eher in die Augen ...

Also meine Maske verdeckt meine Augen nicht ...

Ich glaube, im Internet gab es auch schon Seiten mit Tipps, wie man Flirten kann zu Coronazeiten, da waren auch witzige Sachen bei.

Man muss halt kreativ sein und sich ein wenig bemühen. Aber mal ehrlich, wollen wir das nicht eh auch so von unserem Datingpartner haben?

Sonst kann ich mir auch 24 Std. auf Vox diese Sendung mit dem Datingcafe oder wie das heißt anschauen. Das ist auch meistens dröge

05.01.2021 12:28 • x 2 #53


Sevi

Sevi


863
1365
Ich hab noch nie verstanden wie man bei einem 1. Date essen gehen kann.
Die Situation wäre für mich viel zu direkt und einfach nur unangenehm.

Ich habe schon immer Dates gemacht, die ohne " aussen" funktioniert haben.

Picknick, Wandern, einen Nachmittag Zelten mit Lagerfeuer usw. , Zusammen backen/kochen, im Sommer Wasserpistolen und Wasserbomben matches, ein Auto Kino hab ich auch schonmal _gebaut_...

Ich denke dieser Lockdown zeigt , wer kreativ ist und wer einfach konsumiert was da ist.
Und das funktioniert so nun nicht mehr, jetzt muss man sich selber was ausdenken.
Wenn man nicht drölfzig Mal spazieren gehen will.

Man kann echt so viel machen, ohne auch nur irgendeine Form der Öffentlichkeit zu brauchen.
Was super Spass machen kann, wo man nicht viel Geld ausgeben muss und wo man sich trotzdem nicht nur tief mit dem anderen auseinander setzen muss, sondern sogar eine Menge Spass und Leichtigkeit haben kann.

Für mich bedeutet das so jetzt keinen Nachteil.
Allerdings merke ich, dass dieses Starre Denken " alles hat zu, jetzt kann man gar nicht mehr spannend Daten" viel blockiert beim Gegenüber.
"Man kann ja nichts mehr machen" , ich finde , dass das nicht stimmt.
Und da so eine miese Grundstimmung reinkommt, als wäre alles andere langweilig und nicht gut genug, weil man eben keinen Kaffee trinken kann.
Dieses Standart Zeug.

Was ich wiederum total lahm finde.

Vielleicht alles Geschmackssache.

05.01.2021 12:35 • x 3 #54


Femira

Femira


4088
6
5957
Hey @sevi,

ich sehe das wie du, möchte aber anmerken, dass in meinem Fall wir viel gemacht haben. Es sind ja auch die Gesprächsthemen, die sich verändern.
Also in meinem Fall haben wir uns beispielsweise immernoch viel mit Freunden getroffen. Wir als Paar "nur" 2 mal die Woche (find ich ausreichend). Aber weißt du, ich breite ja nicht die Lebensgeschichte meiner Freunde aus, um ein "unverfängliches" Gesprächsthema zu haben. Im Restaurant/beim Tanzkurs etc kommt das ja von allein oder wenn ich erzählen könnte: ich war mit xy im Kino oder wir gehen übrigens ins Jumphouse.

Diese Larifari Themen, die es aber braucht, sind weg.
Zitat von Ninia:
Nun muss sich anderes einfallen lassen und egal was man macht, es geht schneller um den Menschen.

Denn das! Und das ist im Kennenlernen als einziges Thema sehr schwerfällig.

05.01.2021 12:40 • #55


Sevi

Sevi


863
1365
Achso, ja das stimmt,da hast du Recht.
Man kann nicht eben Mal sagen, ich war letzte Woche in diesem total ranzigen Cafe und dann hat man gleich irgendwas lustiges zu erzählen.
Stimmt, sowas ist Momentan echt schwer.

05.01.2021 12:42 • x 2 #56


Schlurfi2020


Zitat von Sevi:
Achso, ja das stimmt,da hast du Recht.
Man kann nicht eben Mal sagen, ich war letzte Woche in diesem total ranzigen Cafe und dann hat man gleich irgendwas lustiges zu erzählen.
Stimmt, sowas ist Momentan echt schwer.


Das könnte aber auch darauf hindeuten, dass man Schwierigkeiten hat, mit sich selbst zu beschäftigen. Oder nicht?

Also Langeweile kenne ich nicht....

05.01.2021 12:50 • #57


Schlurfi2020


Ein weiteres Beispiel:

Letztens habe ich die ersten Folgen von Star Trek Discovery gesehen. Danach hatten wir in kleiner Runde eine Diskussion, wie wir die Serie "bewerten".

Kann man ja auch mach.

Diskussionsrunden über Filme, Bücher oder andere Themen und Bereiche. So lernt man die Mitmenschen auch näher kennen, finde ich.

05.01.2021 12:52 • x 2 #58


Femira

Femira


4088
6
5957
Zitat von Sevi:
Man kann nicht eben Mal sagen, ich war letzte Woche in diesem total ranzigen Cafe und dann hat man gleich irgendwas lustiges zu erzählen.

Und das fehlt vor allem bei der Beziehungsanbahnung und ich wüsste wirklich nicht, wie man das wuppen soll...

Ach herrje...ich klinke mich mal aus, weil ich jetzt denke, es gäbe wirklich Hoffnung und wir müssten das nur besprechen. Dabei hat er es beendet und das darf ich ernst nehmen.

Ich freue mich, heute Abend mehr zu lesen und danke für den ganzen Input


Zitat:
Das könnte aber auch darauf hindeuten, dass man Schwierigkeiten hat, mit sich selbst zu beschäftigen. Oder nicht?

Die Dosis macht das Gift zum Gift.

05.01.2021 12:52 • #59


Ninia


144
2
224
Ist es nicht auch so, wenn man feststellt nicht kreativ genug zu sein für Dating-Aktivitäten, dass auch diese Erkenntnis unangenehm ist? Ich meine, all das was man üblicherweise macht, gibt ja auch Sicherheit. Bei einem Date zeigt man sich, nicht nur visuell. Fehlt es also an Ideen, kann es oberflächlich oder langweilig werden. Aber ja auch deswegen, weil beide nicht ausreichend Ideen hatten. Normalerweise wird dann aber bei Scheitern gesagt, es passe halt nicht, Gefühle fehlen etc.

Nur ist es nicht zum Teil auch so, dass man schneller mit den eigenen Defiziten konfrontiert wird und ein Mangel irgendwie schneller Raum bekommt?

Ich meine, selbst für langjährige Paare soll Corona oft eine Belastungsprobe sein. Wie kann es das dann für Fremde im Dating nicht sein?

05.01.2021 13:03 • x 1 #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag