166

Hat Corona uns und das Dating verändert? Erzählt eure

Tim1984


23
29
Zitat von Ben89:
@Tim1984 wäre cool, wenn du mir mal die Frage deiner Dattingapps beantworten würdest, mir ist gerade so sufgefallen, als Gassigänger mit einem kleinen Welpen , wird man ganz oft angesprochen, auch von uninteressanten Sparziergängerinnen .


Hey Ben,
Was meinst du mit Fragen über die Dating Apps?
Ja, ein kleiner Welpe ist bestimmt ein Frauen Magnet, aber dafür hol ich mir keinen Hund.
Das machen schon genug andere.
Ist eh schon fast auf jedem zweiten Profil ein Hund oder ne Katze zu sehen.

06.01.2021 11:55 • x 1 #91


Tim1984


23
29
Zitat von simmne:

jetzt muss ich doch mal fragen, was ist denn im frühling und sommer anders.. sprecht ihr dann einfach leute auf der straße an?


Naja gut, man hat schon ganz andere Möglichkeiten als jetzt.
Geht mir prinzipiell auch nicht um die Jahreszeit. Ich mach jetzt einfach mal ein paar Monate Frauen Pause. Dann geht's wieder voll mit Arbeit los und dann mal sehen wen man trifft....

06.01.2021 11:56 • x 1 #92



Hat Corona uns und das Dating verändert? Erzählt eure

x 3


YouNme


49
4
59
Zitat von Tim1984:

Das ist aber eine noch viel härtere Geschichte.
Ich glaub da würde ich vielleicht auch echt sauer werden. Sorry wenn ich das si schreibe, aber richtig asozial sein Verhalten.


Dadurch dass er gestern Abend meine beste Freundin anschrieb (wir sind auf der selben OnlinePlattform bzw ich hab gelöscht) & sie ihm ihre Meinung geigte, bekam ich über sie heraus, dass er mich ghostete, weil ich ihn angeblich belogen hätte und er sowas nicht dulden würde.
Der Hintergrund dazu ist banal, ich erzählte ihm einen meiner Träume (war ein Sechstraum) und am nächsten Tag schrieb ich ihm, dass ich seit unserem letzten Treffen auch keinen Spaß mehr gehabt hätte.
Er zitierte meinen Traum mit der Aussage, ich hätte ihn belogen (Hallo, ich hatte geträumt)
Ich nahm das Ganze überhaupt nicht Ernst, weil lächerlich... MMn ist es sowas wie Schuldumkehr, weil ich ihm den "Grund" lieferte mich zu ghosten, dabei war er ja so geknickt, dass er sofort weiter wildert.
Ist auch völlig wurscht - ein solch überkorrekter Mensch passt eh nicht zu mir. Aber verletzt bin ich trotzdem

06.01.2021 12:10 • #93


Heffalump

Heffalump


11948
16044
Zitat von Ben89:
kleinen Welpen

und wo nimmst du den Welpen her? Gibst du den danach zurück oder wie?

06.01.2021 12:37 • x 1 #94


Femira

Femira


3696
6
5183
Zitat von YouNme:
Aber verletzt bin ich trotzdem

Feel you

06.01.2021 13:52 • x 1 #95


aquarius2

aquarius2


5369
6
5737
@Ben89
Die meinen wahrscheinlich nicht dich, die wollen den Welpen streicheln! Ihm Spielzeug werfen und so... War gestern zwei Ponys versorgen, da haben mich auch viele Leute angesprochen! Ein Kollege hat den Hund seiner verstorbenen Oma zu sich genommen um mit anderen Hundehalter/innen in Kontakt zu kommen, hat funktioniert!

06.01.2021 13:59 • #96


Ben89

Ben89


248
3
655
Zitat von Heffalump:
und wo nimmst du den Welpen her? Gibst du den danach zurück oder wie?

Ich hatte es in der Weihnachtsgruppe erzählt, mein 2 bester Freund bekam ihn quasi zu Weihnachten, da seine Hausnachbarn ( ein kinderloses Ehepaar) einen statt Kind wollten. Dann hat sich aber ziemlich schnell herausgestellt , er hat eine Tierhaarallergie. Cocker würden zwar weniger Allergie auslösen , aber er konnte gar nicht mehr aus den Augen schauen und bekam keine Luft mehr. Alles ganz deppert gelaufen. Dann hatte das Ehepaar versucht Bandito an den Züchter zurück zu geben. Das hat nicht funktioniert. Da hat mein Freund und sein Papa gesagt , dann nehmen wir ihn. Die wollten schon immer mal einen, der Papa hat eine Kanzlei und da kann er den Hund mitnehmen . Also hatte Bandito ein super Zuhause, und ich bin so etwas wie der Patenonkel und mit Gassigänger. Voll schee!

06.01.2021 17:26 • x 2 #97


Schneeflöckchen.


42
3
37
Zitat von simmne:
[i]

jetzt muss ich doch mal fragen, was ist denn im frühling und sommer anders.. sprecht ihr dann einfach leute auf der straße an?


Ich wohne in einer Gegend in der im Winter auch ohne Corona nichts los ist, im Sommer dagegen recht viel. Zwar gehe ich auch jetzt draußen spazieren, wandern und joggen, aber ich begegne halt kaum jemandem. Im Sommer ist das schon anders, zumal es dann auch noch mehr Möglichkeiten gibt, sich draußen zu beschäftigen. Ich bin letzten Sommer z.B. am Badesee immer mal wieder von jemandem angesprochen worden
Ich selbst spreche auch manchmal einfach Leute an, die mir begegnen (z.B. andere Jogger, Spaziergänger mit niedlichen Hunden, ...).

Außerdem hoffe ich, dass bis zum Sommer die Kontaktbeschränkungen wieder reduziert werden und man vielleicht auch wieder draußen Kaffeetrinken gehen kann und so

06.01.2021 17:45 • x 2 #98


Caipirinha


23
2
5
Ich habe hier ein bisschen mitgelesen, und um auf die Frage "Hat uns Corona verändert?" zu antworten, möchte ich sagen: ja, auf jeden Fall.
Ich gehe seit dem zweiten Lockdown häufig hier in der Gegend spazieren, und ich merke auch, dass die Leute, die hier so unterwegs sind, offener sind. Man grüßt sich, lächelt sich zumindest an.
Auch Dating hat sich verändert. Es gibt ja nicht viel, das man auf einem Date machen könnte, und so ist es gerade auf Tinder momentan absolut normal, sofort zu jemandem nach Hause eingeladen zu werden. Mir ist da schon klar, dass das nirgendwo wirklich hinführt, außer in die Kiste.
Dementsprechend niedrig sind meine Erwartungen derzeit auch bei Tinder. Ich suche dort nur Gesellschaft und S.
Letzens bin ich aber tatsächlich angenehm überrascht gewesen. Es war ein sehr angenehmes Gespräch, wir haben einige gemeinsame Interessen und der S. war auch gut. Ich hätte nichts dagegen, den wiederzusehen, glaube aber nicht wirklich daran.

Gestern 11:08 • #99


Max32


311
5
295
Finde diesen Thread sehr interessant und kann dem nur zustimmen das es schon eine verrückte Zeit gerade ist.

Habe ja eine sehr ähnliche Geschichte erlebt, wie du Tim ! Es ist schon krass, wenn man so eine Person trifft wo soviel passt, man sich so gut versteht und das dann trotzdem alles so schnell wieder in Frage gestellt wird und weggeworfen wird, bevor man sich erst einmal richtig kennenlernen konnte. Schlimm finde ich dann dieses blockieren oder ghosten wenn es keinen richtigen Grund danach gibt.

Ich hatte im Dezember auch ein interessante Bekanntschaft, beim 1.Date 2 Stunden spazieren, danach sehr auführliche Chats über WhatsApp, 2.Date war sie bei mir, wir schauten 3 Filme, ab den 2.Film lagen wir uns in den Armen, küssten uns. Die Chemie passte, wenige Tage später wurde sie immer distanzierte, ging einen weiteren Date aus dem Weg nun gab sie zu, das es von ihrer Seite doch nicht passt. Komisch ..., zum Glück beschäftigt mich das Ganze (also mit ihr) nicht so sehr, weil ich das selbe vor einem halben Jahr durchgemacht habe und seitdem ziemlich verstört unterwegs bin.

Vor 5 Stunden • x 3 #100


ImKreis


414
2
455
Meine Ex hat sich von mir zu Beginn des ersten Lockdown getrennt. Über eine lokale SB hatte ich einige Dates, zwei Mal belanglosen 6, einmal eine Freundschaft Plus (da war ich jeweils noch nicht bereit für eine Beziehung, Trennung war noch zu frisch) und im Herbst habe ich meine neue Freundin dort kennengelernt. Alles im Corona Jahr.
Meine neue Beziehung läuft gut, obwohl ich lange dachte, ich kann mich nie wieder in eine Frau verlieben. Doch es geht und es wird immer besser. Ich hatte auch schon im Thread zu Online Dating geschrieben, dass es bei mir gut funktioniert hat, keine katastrophalen Dates dabei waren und auch wenn nichts lief, ein schöner Spaziergang oder Biergartenbesuch herauskam.

Ein total verrücktes Jahr! Ich mus dazu sagen, dass ich 2019 ein sehr schlechtes Jahr hatte, die Beziehung zu Ex war schlecht und total schlimm (siehe Signatur), ich hatte depressive Phasen und im November ist meine Mutter gestorben. Trotz sehr großer und drei Monate intensiver Trennungsschmerzen im Frühjahr 2020, war 2020 im Endeffekt ein sehr gutes Jahr für mich, das mich mit viel Selbsterkenntnis total voran gebracht hat, das mich gelehrt hat, wieder die Natur, Spaziergänge, Radlfahren und draußen sein zu schätzen und das mir viele neue Bekanntschaften gebracht hat.

Durch meine Trennung, das Überwinden derselben, das neu Verlieben aber auch die vielen Einschränkungen ist mir viel klarer geworden, was wirklich zählt. Und wahrscheinlich habe ich auch wegen Corona beschlossen, der neuen Beziehung eine Chance zu geben, auch wenn es am Anfang sehr holprig war. Ich habe aufgehört zu grübeln, was wohl in ein paar Jahren ist, sondern entschieden, die Beziehung im Jetzt zu leben, ohne gleich einen gemeinsamen Lebensabend zu planen. Das tut gut.

Vor 22 Minuten • x 1 #101



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag