908

Hat Mann / Frau irgendwann alle Beziehungswünsche durch?

Debby

Debby


2465
1
3037
Zitat von weise:
Ich habe irgendwie das Gefühl, innerhalb von Beziehungen alles erlebt zu haben:

Das kann mir vorstellen ... aber Du hast nicht erlebt oder das Gefühl erlebt .... wenn Du ein Kind erzeugt hättest ... und das wäre durchaus auch interessant.... zu welchen Entschlüssen Du dann kämmst .

25.12.2021 22:39 • #436


DonaAmiga

DonaAmiga


4210
4
7083
Sich über - beispielsweise -
Zitat von Johanna15:
Ein Gleichgewicht zwischen auf Krampf zusammen bleiben und sofort davon laufen fehlt zu oft.

oder
Zitat von NurBen:
Heutzutage ist die Hochzeit ein Witz und dient zum Steuern sparen.

anderer Leute zu beklagen ist zwar möglich, aber sinnlos.
Wem solche Denk-, Handlungs- und Lebensweisen nicht liegen, der lässt sie eben ganz einfach bleiben! Fertig!
Es gibt keinen Zwang und keine Pflicht, etwa die Ehe nur als Steuersparmodell zu betrachten. Es gibt auch keinen Zwang und keine Pflicht, jeden Scheixx zu dulden oder zu machen und seine Partnerschaft so zu leben wie die Nachbarn oder die Verwandtschaft es tun oder wie's in der vorletzten Ausgabe der St. Pauli Nachrichten oder der Frau am Herd zu lesen stand.
Auch die hysterisch herumzappelnden Näselköppe auf YouTube oder so haben keinen Anspruch auf Einfluss.
So lange niemand durch das Beziehungs- oder Trennungsverhalten anderer geschädigt wird - was kümmert es Unbeteiligte?

27.12.2021 10:42 • x 4 #437



Hat Mann / Frau irgendwann alle Beziehungswünsche durch?

x 3


Julika

Julika


212
465
Zitat von weise:
Achterbahnfahrt machen KÖNNTE, ich aber irgendwie auch keine Lust mehr habe, sogar auf diese unglaublichen Höhen, weil die oft ja auch nur Illusion sind....

Ja, ich stimme dir zu. Diese unglaublichen Höhen bei den Achterbahnfahrten sind eine Illusion, in die man/frau sich bedenklich hineinsteigern kann, vermutlich um sich (wieder?) zu spüren... Braucht man einen anderen für eine Achterbahnfahrt, um sich zu fühlen?

Lust habe ich dazu auch nicht mehr. Eher auf eine entspannte, aber dennoch anregende Beziehung zu einem auf mich anziehend wirkenden Mann. Nur sehe ich da weder vor mir noch am weiten Horizont jemanden. Bin aber offen dafür. Glaube ich zumindest.

Ich finde es ganz schön, sich mal in dieser Hinsicht auszutauschen. Ein gewisser gesellschaftlicher Druck, was und wie man/frau zu fühlen hat, wenn er/sie nicht den beziehungstechnischen Erwartungen anderer entspricht, ist ja auch hier in deinem Thread zu spüren.

Deine diesbezügliche Gelassenheit und Besonnenheit empfinde ich als wohltuend. Ich hätte nicht gewusst, wie ich auf diese zahlreichen Anfeindungen in deinem Thread hätte reagieren sollen. Ich finde, du machst das richtig gut
Zitat von weise:
aber interessant finde ich, dass man bei solch einer Ansicht direkt als dysfunktional gebrandmarkt wird....und sogar überhaupt Leute triggern kann damit....mich triggert niemand, der gegenteilige Ansichten hat, ich finde das doch sogar gut, wenn jemand Beziehungen als sinnvoll erach

Ja, insbesondere wenn Außenstehende meinen zu wissen, wie du fühlst, und dir dies überstülpen, ohne dich zu fragen, ob dies wirklich zutrifft, empfinde ich als anstrengend.

28.12.2021 11:56 • x 1 #438


weise

weise


136
1
97
Zitat von Julika:
Ja, ich stimme dir zu. Diese unglaublichen Höhen bei den Achterbahnfahrten sind eine Illusion, in die man/frau sich bedenklich hineinsteigern kann, vermutlich um sich (wieder?) zu spüren... Braucht man einen anderen für eine Achterbahnfahrt, um sich zu fühlen? Lust habe ich dazu auch nicht mehr. Eher auf eine ...

Du hast recht, ich finde auch, dass hier mehr zum gesellschaftlichen Druck zu lesen ist als zu meiner anfänglichen Thematik

01.01.2022 14:07 • #439


DonaAmiga

DonaAmiga


4210
4
7083
Zitat von weise:
Du hast recht, ich finde auch, dass hier mehr zum gesellschaftlichen Druck zu lesen ist als zu meiner anfänglichen Thematik

Weil du schon mit deinem Wort Beziehungswünsche signalisiert hast, dass du dich selbst unter den sogenannten gesellschaftlichen Druck setzen lässt.
Tätest du das nämlich nicht, sondern verließest dich einfach nur auf dich und deine Partnerin, so wäre es dir so was von scheixxegal, wie die Gesellschaft euer sogenanntes Beziehungsmodell sieht, wertet und bezeichnet.

02.01.2022 05:45 • x 6 #440


Ema

Ema


6130
15234
Ich habe nur die erste Seite gelesen und mir die anderen 29 gespart. Also verzeih, wenn ich nur wiederhole, was andere vielleicht schon gesagt haben

Zitat von weise:
mittlerweile habe ich das Gefühl, dass es im Leben halt Beziehungen zwischen Mann/Frau (und alle anderen Versionen) gibt, aber dass das irgendwie für mich abgehakt ist, weil ich das Gefühl habe, das Potential dieser Sachen zu sehen. und meine Erkenntnis ist, dass es in der Summe vergänglich ist.


Möglicherweise ist es vergänglich. Aber alles ist vergänglich. Soll ich nichts mehr essen, weil ich irgendwann eh sterbe?

Zitat von weise:
das stimmt, ich habe halt den EIndruck, dass wir alle leidenschaftslos funktional werden, also sehr kalkulierend...

Ich nicht.
Also nicht, dass ich noch nie Shice gefressen hätte. Aber ich bin eine hoffnungslose Romantikerin (geblieben). Trotz allem


Zitat von weise:
ich denke, Leute, die noch krampfhaft suchen klammern sich irgendwie an die Vergangenheit


Keine Ahnung. Ich suche nicht krampfhaft. Hab ich auch noch nie.
Und ganz sicher klammere ich mich nicht an die Vergangenheit. So toll war die nämlich nicht.
Aber über die Zukunft weiß ich nichts.
Zum Glück vielleicht

09.01.2022 01:35 • x 5 #441


weise

weise


136
1
97
Zitat von Snipes:
Das ist, verzeihe mir bitte, Quatsch, denn dieses Gefühl kann keiner wirklich vergessen. Ganz im Gegenteil sehnt man sich danach, aber jede Sehnsucht kann auch unterdrückt werden. Vorhanden ist sie aber trotzdem Doppelt Salami, extra scharf oder Schinken mit Knoblauch?

das Gefühl des Verliebtseins kann niemand vergessen, stimmt, aber ich hatte bei jedem neuen Verliebtsein das Gefühl, dass es kürzer und weniger intensiv wurde....und weiss mittlerweile auch, dass Beziehungen NICHTS mit Verliebtsein zu tun haben

Gestern 02:18 • #442


weise

weise


136
1
97
Zitat von Julika:
Ja, ich fühle so ähnlich wie du und finde dieses Gefühl auch völlig in Ordnung. Mit geht es gut, so wie ich lebe und liebe. Mein Leben ist voller schöner Beziehungen und vielseitiger Begegnungen - nur ohne diese klassische verbindliche Mann-Frau-Beziehung. Dein Gefühl, deine Einstellung oder Haltung zu ...

hm, ich spüre keine Desillusionierung, eher so ein das Spiel kenne ich schon, könnte man nochmal spielen, muss aber nicht
Desillusionierung wäre ja mehr boah ich hasse dieses Spiel und will es nie wieder spielen oder?

Gestern 02:21 • x 1 #443


weise

weise


136
1
97
Zitat von Mäusla:
wie schön diese letzten Zeilen zu lesen. Du öffnest dich und ich glaube, du wünscht dir nämlich schon etwas anderes . Ich verstehe, dass Frustration zu solch einer Einstellung führt. Ich ertappe mich auch häufig diesen vielleicht absehbaren Kummer, den neue Beziehungen beinhalten können, ...

das KÖNNTE Unsicherheit sein, oder einfach nur ne Ausschau nach Leute, die so ähnlich fühlen? Unsicher passt irgendwie nicht so ganz

Gestern 02:48 • #444


Julika

Julika


212
465
Zitat von weise:
Desillusionierung wäre ja mehr boah ich hasse dieses Spiel und will es nie wieder spielen oder?

Nein, @weise , keinesfalls. Nach meinem Verständnis ist der Begriff Desillusionierung positiv konnotiert. Die Erkenntnis, dass ich mich habe täuschen lassen oder mich in eine (Selbst-)Täuschung hineingesteigert habe, ist bereichernd und klärend, wenn auch der Weg zu dieser Erkenntnis schmerzlich sein kann. Er führt mich zu mir zurück, und dies ist - meiner Meinung nach- wiederum die Voraussetzung, eine tiefgehende Beziehung führen zu können.

Dieses Spiel -wie du die Interaktionen zwischen Verliebten nennst- ist nach wie vor ein sehr reizvolles Spiel. Lediglich meine Haltung und Sichtweise haben sich geändert - und somit auch meine Spielregeln.

Nach wie vor bin ich optimistisch und liebesbejahend, aber ich steigere mich nicht mehr in diesen himmelhochjauchzenden alles verklärenden Zustand hinein, in dem ich mich selbst verlieren kann.

Zitat von weise:
und weiss mittlerweile auch, dass Beziehungen NICHTS mit Verliebtsein zu tun haben

Das sehe ich ähnlich, wobei ich schon Verliebtheit benötige, um mich auf eine Beziehungsentwicklung einlassen zu können.

Allerdings gibt es nach meiner Erfahrung unterschiedliche Verliebtheiten, und nicht jede Verliebtheit mündet in eine Beziehungsanbahnung. Ich bin in dieser Hinsicht gelassen geworden und nicht mehr zielorientiert.

Mich interessiert, wie du deine +Beziehungen zu den zwei Frauen gestaltest. Du schreibst, dass sie voneinander wissen. Ohne eifersüchtig zu sein? Und wie ist das bei dir? Empfindest du keine Eifersucht?

Vor 6 Minuten • #445



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag